AMAZONA.de

AMAZONA.de Autoren: Matthias Gustke/Ziel: 100

Minimum Ziel 100.

drucken
1 2 3 4 5 >

5_Ziel_100_gross.jpg

Auf einer Party verriet mir ZIEL 100 mal, dass hinter seinem Pseudonym das Ziel steckt 100 Jahre alt zu werden. Im folgenden Interview gab er allerdings eine neue Erklärung dafür an…

AMAZONA:
Erst einmal würden wir gerne wissen, was hinter deinem Nick Name Ziel100 steckt?

MATTHIAS:
Früher war ich in der Frankfurter Graffitiszene aktiv. Damit ich nicht mit rechtlichen Konsequenzen rechnen mußte, habe ich mir für meine legalen Sprüharbeiten einen Namen zugelegt, der möglichst gute Buchstaben für’s Graffiti malen hatte: Ziel. Die 100 kam dann nach und nach dazu und mittlerweile bekomme ich den Namen nicht mehr weg.
Obwohl er ziemlich bescheuert ist: Niemand spricht mich wirklich mit “Ziel” oder “Herr Hundert” an…

AMAZONA:
Wie verdienst du deine Brötchen und wie viel Zeit bleibt dir neben deinem Hauptjob für die Musikproduktion?

MATTHIAS:
In der Hauptsache arbeite ich als freier Mitarbeiter beim hessischen Rundfunk. Bei der Jugendwelle hrXXL bin ich einer der vier Musikredakteure. Dabei bestimme ich welche Lieder bei uns rotieren, welches Lied vorgestellt wird oder auch welche Gruppen zum Interview eingeladen werden. Allerdings verschiebt sich mein Aufgabenfeld mehr und mehr in Richtung Veranstaltungsmanager – ich produziere und organisiere mittlerweile alle Eigenveranstaltungen von hrXXL.

Das sind so dicke Dinger wie Sound of Frankfurt und Hessentag, aber auch nette Clubsachen. Sonntags moderiere und mixe ich früh morgens eine Chill-Out Sendung, wer reintunen möchte, sollte mal www.hr-xxl.de checken.
Außerdem lege ich schon eine ganze Weile auf und bin recht gut an den Plattentellern beschäftigt. Aber mehr wie ein paar Brötchen springen da noch nicht raus…
Zeit ist leider durch meinen Job extrem rar. Ich versuche möglichst viel Zeit mit Musik zu verbringen, aber leider fällt das produzieren momentan öfter mal aus.

  1. Avatar
    Rene

    ..was natürlich wieder die Frage aufkommen läßt ob man einen DJ als "Musiker" bezeichnen kann..so ganz ohne Instrumentalem Background.

  2. Avatar
    hennich

    Komischer Traum. Z1 ? Naja dann kann ja nich jeder vom KORG OASYS
    Träumen. ;)

  3. Profile Photo
  4. Profile Photo
    cassparmusic

    wow… im ersten Moment erschreckend, dann lustig, wenn man erkennt, dass das Interview aus 2000 stammt… aber die Technik war vor nicht mal 10 Jahren auf dem besagten Stand… und heute?… schöner Artikel, erinnert mich an früher ;-)

  5. Profile Photo
    Frank Wiedmann

    Der Begriff des gemeinen Musikers lässt sich heutzutage in mancherlei Haare spalten. Damals wie heute gilt für mich, was am Ende dabei herauskommt – Musik…oder eben nicht – das liegt zum Glück im Auge des Betrachters

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bewertung

Bewertung: 0 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.