AMAZONA.de

Test: Allen & Heath, GLD-80, Digital Mixing Desk

Schön bunt hier ...

drucken
< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >

 

PRAXIS

Wie arbeitet sich denn jetzt mit dem GLD-80?

Gut, muss ich sagen. Wer schon mal an einem Digitalpult gearbeitet hat, dürfte relativ schnell zurecht kommen, wer die iLive Pulte aus gleichem Hause kennt, der hat überhaupt keine Probleme, die Bedienlogik ist weitgehend identisch.

Etwas schwieriger sieht es für Umsteiger aus dem Analogbereich aus. Da ein Digitalpult zu konfigurieren ist, muss man sich schon einige Gedanken machen, wie man die gegebenen Möglichkeiten für seine Anforderungen am Besten ausschöpft. Auch liegen nicht alle Funktionen immer im direkten Zugriff, bevor man sich da im Live-Einsatz vertut, sollte man das Pult schon genau kennen.

Leider ist die 24-seitige Bedienungsanleitung, die zudem nur in Englisch vorliegt, gerade für den Einsteiger kein ausreichendes Einarbeitungsseminar. Da das GLD-80 eine wirklich gute HELP-Funktion an Bord hat, würde es sich anbieten, diese auch in gedruckter Form anzubieten.

Wenn man sich das Pult verinnerlicht hat, ist ein schnelles und unkompliziertes Arbeiten gegeben. Viele Einstellungen lassen sich den persönlichen Bedürfnissen anpassen. Wichtige Funktionen sind gut zugänglich, ohne dass man sich durch endlose Edit-Ebenen zu steppen hat.  

Fader, Potis und Taster sind griffig und laufen gut. Der Touchscreen dürfte etwas exakter reagieren, speziell beim Scrollen war es für mich nicht einfach, keine Fehlfunktion auszulösen.

  1. Profilbild
  2. Profilbild
    Citysound

    Wir sind selber Nutzer dieses Pultes. Ich kann den Test nur bestätigen. Allen & Heath hat eine Forenseite eingerichtet auf der man seine Anregungen, Fragen und Wünsche mitteilen kann. In jedem neuen Software-Updates werden dann einige der Hinweise und Wünsche aufgenommen.

    Ein Editor soll kommen, ebenso Apps zu Steuerung des Pultes per I-Pad.

    Die üblichen Mitbewerber (Yamaha etc…) haben nun in diesem Marktsegment einen wirklichen Konkurrenten bekommen.

    Und der betriebswirtschaftliche Vorteil gegenüber einem gleichwertig ausgestatteten Analogsystem liegt klar auf der Hand.

    Fazit: eine wirklich brauchbare All-In-One-Konsole. Klein. leicht, preiswert.

  3. Profilbild
    BlueNote11

    Auch wir gehören zu den ersten Nutzern dieses Teiles. Die Testergebnisse können wir bisher fast in vollem Umfang so bestätigen. Anzumerken ist jedoch, dass der Touchscreen noch kalibrierbar ist und sich so etwas besser einstellen lässt.
    Ein großes Manko ist jedoch wirklich, die sehr kurze Bedienungsanleitung in englischer Sprache.
    Da wir bereits ein iLive in unserem Portfolio haben, fiel uns die Bedienung jedoch sehr leicht.
    Der Versuch, einen Praktikanten damit zurecht kommen zu lassen, der das iLive noch nicht kannte, bestätigte jedoch, dass die Bedienung dieser Konsole wirklich sehr sehr leicht fällt. Mit den Kollegen aus Fernost hatte man da eher seine Probleme. Da ist eine deutsche Bedienungsanleitung quasi unumgänglich.
    Kompliment an A&H: alles richtig gemacht.

    • Profilbild
      Armin Bauer AHU

      Danke an BlueNote und natürlich auch an Citysound und gaffer für die lobenden Worte.

      Wie man schon am Umfang des Tests sieht, habe ich mich sehr intensiv (und bis dringends die Rücksendung angemahnt wurde :-)
      mit dem Pult beschäftigt.

      Die Bildschirm Kalibrierung habe ich natürlich vorgenommen, gerade das Scrollen blieb aber schwierig. Allerdings hat der Vertrieb da mit einer neuen Software Revision Besserung in Aussicht gestellt.

      Eine dicken Minuspunkt habe ich im Test nicht erwähnt: Der HABEN-WILL- FAKTOR, das Teil steht ganz weit oben auf meiner Wunschliste…

      • Profilbild
        BlueNote11

        Den “Haben-Will-Faktor” kann ich nur bestätigen. Beim iLive herrscht immer so etwas wie Ehrfurcht. Beim GLD ist es anders. Wirklich ausnahmslos jeder, der sich daran gestellt hat, ist begeistert.
        Bedienungskomfort, Übersichtlichkeit, Leistungsvermögen, Ausstattung, Konzept (abgesetzte Stagebox mit CAT5 “Multicore”) und Klang bilden ein perfektes Paket. Es gibt zwar deutlich billigere Produkte, aber die sind nicht preiswerter.
        Danke auch für den ausführlichen Testbericht.

Kommentar erstellen

Kleinanzeigen werden in den Kommentaren grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bewertung

Bewertung: 6 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion