AMAZONA.de

Test: Club Of The Knobs, Model 15, Synthesizer

CotK Model 15

drucken
1 2 3 4 >

Eine Idee wurde zur Wirklichkeit.

Die Frankfurter Musikmesse 2011 diente als Ort und Zeitpunkt der Präsentation des ersten fest vom Hersteller konfigurierten Modularsystems Synthesizer Model 15 aus dem Hause Club Of The Knobs. Bisher war das Haus ja “nur” als Erzeuger kompletter und nach den Wünschen der Kundschaft bestückter Modularsysteme oder eben als Versorger einzelner Module im Moog-Stil bekannt geworden.

1_DSCN0510a.JPG

Nun also ist das Angebot um ein Produkt erweitert worden, das ebenfalls im Großen und Ganzen schon einmal das Licht der Welt erblickt hatte. Ja, ich spreche vom Moog 15 System, das ab 1972 von den Mannen um Dr. Robert A. Moog feilgeboten wurde, um als Einsteiger-, Basis-, Lehrsystem oder einfach als um zig Möglichkeiten erweiterte Minimoog-Struktur in Modularform diverse Musiker wie Chick Corea oder Larry Fast zu erfreuen. Genau mit dieser Intention wurde nun der Synthesizer Model 15 konfiguriert, um dem Musiker als klangerstellendes oder klangbearbeitendes Werkzeug in neuer, technisch hochwertiger Form zur Verfügung gestellt zu werden. Und wie lässt sich mit diesem äußerlich sehr attraktiven und damit zur Verwendung einladenden Instrument nun arbeiten? Bestens, kann ich vorausschicken. Aber ich möchte im Folgenden dann doch ein wenig detaillierter darauf eingehen.

Die Komponenten

3_DSCN0520.JPG

An bereits durch die Modultests bekannten Komponenten sind ein C 904A Low Pass Filter, zwei C 902 VCA, zwei C 911 Envelope Generator, 1 C 921A Oscillator Driver, zwei C 921B Oscillator, ein C 921 Oscillator, ein C 923 Noise/Filters und ein C 995 Attenuator integriert. Dazu kommen die extra für dieses System gefertigten C 907A Fixed Filter Bank und CP15 mit diversen von den bisherigen CP1A und CP1B bekannten Funktionen wie Mixer, Multiples und Attenuators.

C 907 Fixed Filter Bank

Die C 907A Fixed Filter Bank ist wie ein Derivat der bereits länger erhältlichen C 914B Fixed Filter Bank Extended anzusehen, allerdings sind die Originale, an denen sich diese Module orientieren, historisch doch in umgekehrter Reihenfolge erschienen. So verfügt die “Kleine” über jeweils ein Low und ein High Pass Filter, des Weiteren gesellen sich 8 einzelne Bänder mit den Frequenzen 250, 350, 500, 700, 1000, 1400, 2000 und 2800 Hz dazu. Wie auch bei der größeren Ausgabe macht sich ein schöner Eigenklang durch subtile Färbung des Eingangssignals bemerkbar, der je nach Konsistenz des zu verarbeitenden Audiosignals mehr oder weniger zum Tragen kommt. Im Gegensatz zum folgenden CP 15 Modul ist diese Festfilterbank auch separat erhältlich.

4_DSCN0522.JPG

Klangbeispiele

  1. Profile Photo
    nativeVS

    Wieder ein sehr guter Testbericht, aber (Moog-)historisch kam zuerst die 907 Festfilterbank (mit grossem Frontpanel wie die 914), dann die 914 und zum schluss die 907a mit verkleinerter Front.

    • Profile Photo
      a.jungkunst AHU

      Danke für die Historienführung, ich hatte mich da etwas unglücklich ausgedrückt. Die 8-bandige (+ LP + HP) gab es vor der 12-bandigen (+LP + HP) Festfilterbank, aber eben in der von Dir beschriebenen Fassung, bevor sie in der 907A-Form später noch einmal aufgelegt wurde.

      • Profile Photo
        nativeVS

        Ich habs auch erst bei genauer betrachtung eines der ersten Moog systeme mitbekommen, dass die FFB kleiner war.

      • Profile Photo
        tompisa

        Hallo Axel

        besteht die Möglichkeit die erwähnte Mini D Verpatchung / Verschaltung von Dir grafisch zu erhalten ? Ich bestelle gerade das 15 plus Polyclavier

        • Profile Photo
          a.jungkunst AHU

          Moin,
          es gibt ja nicht DIE Verschaltung/Verkabelung für die Minimoog-Variante, die Eindeutigkeit wird schon mit der Auswahl der Schwingungsformen aufgehoben. Aber die grundsätzlichen Signalwege lassen sich schon darstellen. Da eine solche grafische Aufbereitung wahrscheinlich für einige (auch etwaige zukünftige) Anwender interessant sein dürfte, werde ich mal mit Kazike besprechen, ob es nicht möglich ist, eine entsprechende Grafik auf der CotK-Website anzubieten. Ich bin am Ball. Die Option einer verbalen Beschreibung habe ich auf jeden Fall im Angebot.
          Viele Grüße und angenehme Vorfreude wünscht
          Axel

          • Profile Photo
          • Profile Photo
            tompisa

            Sehe gerade bei hatrix Syntn, dass ja schon eine Beschreibung erfolgt ist ,im Sinne der vorgepatchten Version des System 15.
            Hat sich somit erledigt.

            Vielen Dank nochmal für Deine angebotene Hilfe.

            Beste Grüße in den Teuto von einem Ex-Uni-Bielefelder ;-)

Kommentar erstellen

Kleinanzeigen werden in den Kommentaren grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

Tyrell Aktion

AMAZONA.de Charts