AMAZONA.de

Test: Electro-Voice, ZXA1-90 und ZXA1-Sub, Aktivboxen

EV ZXA1 Aktivboxen

drucken
1 2 3 >

Keine zahmen Lämmer

Klein und schon fast ein wenig bescheiden kommt sie daher, die neue ZXA-Serie von Electro-Voice. Doch im Innern der Aktivboxen schlummern kleine Bestien, die nur darauf warten, endlich losgelassen zu werden. Die Rede ist von den Topteilen ZXA1 und den dazu passenden Tieftönern ZXA1-Sub.

Gutes Team: ZXA1 und ZXA1-SubGutes Team: ZXA1 und ZXA1-Sub

ZXA1-Aktivbox

Das aktive Zweiweg-Topteil ZXA1 ist kaum größer als das, was manche Mitmenschen als HiFi-Box zuhause im Regal stehen haben. Nur 457 x 282 x 264 mm (H x B x T) misst der kleine Kraftprotz, entsprechend gering ist sein Gewicht, gerade mal 8,6 kg. Apropos Kraftprotz – die beiden Hochleistungsendstufen (Class-D) im Innern des robusten Kunststoffgehäuses bescheren den zwei Treibern (8-Zoll Tieftöner und 1-Zoll Kompressionstreiber) zusammen satte 800 Watt bei einem Frequenzspektrum im Fullrange-Modus von 48 Hz bis 20 kHz.

Klein und leistungsstark: ZXA1Klein und leistungsstark: ZXA1

Ein einziger Griff an der Oberseite reicht zum Transport vollkommen aus. Kühlelemente sind von außen nicht erkennbar. Dank der 45°-Schräge im Gehäuse ist die ZXA1 prima als Bodenmonitor zu gebrauchen. Und wenn sie schon auf dem Boden liegt, kann bei Bedarf auch gleich das Horn gedreht werden, das mit seinem Abstrahlwinkel von 90° x 50° an den DH2005 Treiber gekoppelt ist. Dazu lässt sich das feine Lochblech nach Entfernen von nur vier Schrauben mit wenigen Handgriffen abnehmen. Das drehbar gelagerte Logo lässt sich wiederum ganz ohne Hilfsmittel verstellen. So können auch bei hängendem Betrieb, kopfüber, die Ästheten ruhig schlafen.

Das Horn lässt sich drehenDas Horn lässt sich drehen

Die taillierte Form des Frontblechs lässt die Lautsprecherbox irgendwie feminin wirken – oder liegt dieser Eindruck jetzt ausschließlich an meiner Fantasie?

Der Eingriff zum Tragen der Box ist keine optimale Lösung. Zu schnell kann das kleine Teil beim Transport aus den Fingern rutschen.

ZXA1 von schräg hinten - oben der GriffZXA1 von schräg hinten – oben der Griff

Bedienfeld der ZXA1-KompaktboxBedienfeld der ZXA1-Kompaktbox

Von hinten betrachtet

Auf der Rückseite findet sich neben dem erwähnten Griff ein Panel mit den Anschlüssen und Bedienelementen. Als Line-Eingang findet sich eine Combo-Buchse mit dazugehörigem Master-Regler. Der XLR-Eingang für dynamische Mikrofone hat einen eigenen, unabhängigen Lautstärkeregler. Damit kann bei Bedarf das Mikrofonsignal stufenlos hinzugemischt werden. Hier haben wir es also mit einem richtigen 2-Kanal Mischer zu tun. Über die XLR-Buchse Master Out geht es zum Subwoofer, zu einer weiteren ZXA1 oder zu einer anderen Aktivbox. Soll die ZXA1 mit einem Subwoofer betrieben oder als Floormonitor eingesetzt werden, ist es sinnvoll, das 100 Hz Highpass-Filter zu aktivieren. Das geht nur mit einem spitzen Gegenstand, beispielsweise mit der Spitze eines Kugelschreibers. Setzt beim Betrieb der eingebaute Limiter ein, macht sich dies durch aufleuchten der Limit-LED bemerkbar.

Auf der Unterseite gibt es vier Boxenfüße und den obligatorischen Hochständerflansch. Zur Arretierung und zum Schutz gegen Verdrehen im montierten Zustand muss man einen passenden Schraubendreher parat haben, denn das Feststellen geht nur auf diese Weise.

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Kleinanzeigen werden in den Kommentaren grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

AMAZONA.de Charts