AMAZONA.de

Test: Korg Volca Beats, Analoge Rhythm Machine

Beat-Box vom Vulcan

drucken
1 2 3 4 5 6 7 >

Neben dem MS20 mini hatte Korg noch drei weitere Überraschungen auf der Musikmesse parat: Volca Bass, Volca Keys und Volca Beats. Schicke, kleine Kästchen, welche die Kategorie „Spaßmaschinen“ neu definieren dürften. Bassliner und Synthesizer werden vom Kollegen Markus Schröder vorgestellt, ich habe mir die Drummaschine Volca Beats vorgenommen.

Volca Beat

 

Volca Beats ist eine Hybrid-Drummaschine, die vier analoge Sounds und vier PCM-Drums mit einem Sequencer sowie einem Delay-Effekt vereint. Das kompakte Gerät ist kaum größer als der Korg Monotribe, allerdings handelt es sich bei Volca Beats um eine “richtige“ Drummaschine: Die Sounds lassen sich editieren und der Sequencer hat echte 16 Steps.

Die Gehäusewanne ist nicht schwarz, sondern halb durchsichtig. Will man mit dem „Ausblick“ auf die Platine wieder die Mod-Fraktion animieren und werden, wie zuvor bei den Monotrons, die Schaltpläne von Korg auch dieses Mal zur Verfügung gestellt?

drucken
1 2 3 4 5 6 7 >

Klangbeispiele

  1. Profile Photo
    Viertelnote

    sehr guter Testbericht, schöne Klangbeispiele.
    Das Konzept und die Sounds gefallen mir, ausser die snaredrum
    überzeugt mich nicht so recht.

    Für das Geld bekommt man allerdings einen sehr guten Gegenwert

    mfG

  2. Profile Photo
    snowcrash

    Endlich ein paar Electro Funk Beats! Grossartige Klangbeispiele, danke, danke, danke!

    Liebe amazona Redaktion koenntet ihr den Jim nicht noch bitten fuer den Volca Keys noch ein paar Samples aufnehmen zu lassen? Die vom Herrn Schröder sind leider nicht besonders aussagekraeftig.

    • Profile Photo
      Markus Schroeder AHU

      Hallo snowcrash,
      nur zur Info: ich lehne es prinzipiell ab “geile Sounddemos” zu machen. Als Tester hab ich die Aufgabe die Schwachstellen eines Testobjekts aufzuzeigen und nicht die Werbeabteilung des betreffenden Unternehmens zu entlasten. Deswegen zeigen meine Demos ist in der Regel nur den reinen Klang des Gerätes ohne Abhängigkeit vom einem bevorzugten Musikstil.

      “Geile Demos” sind auf Youtube zu finden.
      http://www.....OBT8BSn_XU

      Grüße,
      M. ;)

      • Profile Photo
        TobyFB AHU

        :-) sehen sie selbst, hören sie selbst, urteilen sie selbst finde ich immer noch am besten.

      • Profile Photo
        snowcrash

        @Markus Schroeder: Danke fuer die persoenliche Antwort. Die Intention hinter den Demos habe ich durchaus verstanden, jedoch in den vielen Jahren in denen ich solche Demos die den “reinen Klang” bzw. Filterfahrten bei hoher Resonanz etc. hoeren durfte, fande ich immer schon weniger aussagekraeftig, als eine gute Varianz an verschiedensten, durchaus auch minimalistischen, aber tendentiell “musikalischen” Klangbeispielen.

        Um das Verhalten, bzw diese “reinen” Beispiele wirklich aussagekraeftig zu machen beduerfe es einer detaillierteren Beschreibung was denn nun da genau zu hoeren ist. Und zudem nicht nur Filter ganz offen, bzw Resonanz ganz auf oder dann durchsweepen. Zumindest ein zwei (durchaus subjektive) Sweetspots, Huellkurven etc…

        Und es geht ja auch: das beste Klangbeispiel im Volca Keys Test war fuer mich “Korg_Volca_Keys_Poly_and_Unison_Delay” das sich IMO sehr positiv vom Rest abhebt, um nicht zu sagen, dieses Klangbeispiel war das beste was ich bisher ueberhaupt(!) vom Keys gehoert habe. Ich haette mir vlt einfach mehr in dieser Art gewuenscht. ;)

        Anyway Danke!

        • Profile Photo
          Markus Schroeder AHU

          @snowcrash
          Ja, ich verstehe und Danke für die sehr konstruktive Antwort, ich werde das in Zukunft mehr berücksichtigen.

          Grüße
          M. :)

  3. Profile Photo
    phil_dr110

    Ein eigentlich sehr schönes Gerät, aber der Klang der Snare (das Rauschen) wird in meiner Musik so nicht funktionieren. Da hat Korg leider eine echte Chance verspielt.

  4. Profile Photo
    TobyFB AHU

    Hallo DrPhil,

    dann nimmst du eine andere Snare, deine Musik, wird doch nicht von der Snare abhängen, ich find die 3 Volcas gut, grade weil die nichts perfekt sind und hier einer der größeren Hersteller endlich wieder Dinger mit Knöpfen zum Frickeln baut. Klanglich geht bei den Dingern einiges.

    Gudde.

  5. Profile Photo
    der jim AHU

    Die Snare ist auch nicht unbedingt mein Lieblingssound vom Volca Beats. Aber immerhin klingt sie eigen, ob man’s mag… Nimmt man die Snare mit kurzem Decay, wenig Snappy und legt leise den Clap für den Nachhall drunter, klingt das ok finde ich.
    Will man eine ganz klassische Analogsnare, ist man mit der MFB-522 sicherlich besser bedient. Die kostet allerdings das Doppelte (kann aber auch mehr).

    • Profile Photo
      phil_dr110

      und genau in diese richtung geht die überlegung bei mir auch. die mfb 522 wird das rennen machen, mit dem nanozwerg bin ich bis dato hochzufrieden :)

  6. Profile Photo
    mira

    ansich ein lustiges Gerät dass mehr kann als zunächst geglaubt. Aber die schon vielfach erwähnte “verzerrte” Snare ist der Abtörner für mich. Leider kommt sie in allen Soundbeispielen vor, es scheint keine andere zu geben., schade.

    • Profile Photo
      TobyFB AHU

      hallo mira,

      die snare hat 3 parameter mit denen du den rohklang formen kannst. zum anderen wird mir hier wohl keiner erzählen wollen das er die snare ohne fx aufnimmt. markus hat ausserdem zu seiner art der soundbeispiele etwas gesagt und das geht methodisch und didaktisch m.E. voll in ordnung.

  7. Profile Photo
    mira

    jedem wie er’s mag.

    Mir ist sie unter diesen Umständen nicht “musikalisch” genug um nicht zu sagen, sie klingt offen einfach “verunglückt”. Mag sein, dass sie mit FX in ein paar Beispielen brauchbar ist, aber als Standard eher nicht. Ist einfach meine Meinung. Man muß nicht alles mögen ;-)

    • Profile Photo
      TobyFB AHU

      hallo mira,

      bei mainstream produktionen gebe ich dir recht, aber grade das die snare so klingt wie sie klingt macht sie interessant :-)

  8. Profile Photo
  9. Profile Photo
    • Profile Photo
      TobyFB AHU

      Hallo Marcus,

      die Frage ist nur wann Korg in Deutschland mal Lieferfähig ist. Offensichtlich sind die so dermassen von der Nachfrage überrannt worden, das die vier Monate hintendran hängen… Meinen Volca Bass hab ich nur nach heftigsten Beschwerden erhalten und auf Keys und Beats warte ich immer noch. Insofern warte ich mit dem Modden lieber noch, falls was schief geht wäre blöd :-) Da hilft auch nicht das der kleine Volca Bass wirklich gut ist, Korg sitzt dieses Jahr fest auf Platz 1. für die schlechteste Kundenbindung und Lieferbarkeit.

      • Profile Photo
        Markus Schroeder AHU

        Lieferengpässe sind Gang und Gebe und in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation haben die noch funktionierenden Firmen kaum Reserven für Überproduktion und gehen lieber auf Nummer sicher.

        Das ist für die steigende Anzahl der Alles-Jetzt-Konsumenten natürlich ein Problem, die keinerlei Verständnis dafür aufbringen, wie lange es wirklich dauert Software zu entwickeln, wie aufwendig es ist Fertigungsprozesse und Bauteillogistik für Hardware zu planen und zu skalieren, etc.

        Doch anstatt sich daran zu erfreuen, dass die Softwareprogrammierer und Unternehmen überhaupt das nicht nur finanzielle Risiko auf sich nehmen um ein interessantes Produkt auf den Markt zu bringen, bekommen sie nur zu hören, dass es nicht schnell genug geht und sie mit Absicht versuchen jedem einzelnen Kunden das Leben persönlich vermiesen.

        Es gibt Fälle in denen es Sinn mach sich zu beschweren, es gibt Fälle in denen es keinen Sinnmacht sich zu beschweren und es gibt die Fähigkeit zwischen beiden unterscheiden zu können.

        schönen Samstag noch,
        Markus

        • Profile Photo
          TobyFB AHU

          Hallo Markus,

          da hast Du wohl Recht. Ich meine nur, ich mache keine Terminankündigung, wenn ich nicht 100% weiss das ich es zu dem genannten Termin hinbekomme. Da nützt mir auch die Vorfreude nix und die Freude über die Leistung der Produktentwickler. Wenn die Lieferkette nicht passt, verlieren alle. Da ist die Musikgeräteindustrie nicht anders wie andere Teilbereiche der industrie. Das sagt der Logistiker in mir, der hat etliche Jahre Berufserfahrungs in Fertigung und Logistik. So es ist Samstag, der Musiker geht jetzt noch eine Runde frickeln und knöpfeln.

          Gude Toby :-)

  10. Profile Photo
    Markus Schroeder AHU

    Genau, besser was schönes machen als sich Ärgern – auch wenn man manchmal seinem Frust Luft machen muss.
    Shit happens, das war schon immer so.

    :D

    • Profile Photo
      TobyFB AHU

      Hallo Markus,

      der Logistiker in mir ärgert sich nicht ;o) wenn dann machen wir selbigem am Gerät Luft, äh Töne. Grüße aus dem ausserhessischen. :-D

    • Profile Photo
      TobyFB AHU

      Hallo Marcus,

      heute Nachmittag kamen dann die beiden fehlenden Volca Keys und Beats. Das Warten hat sich gelohnt. Das macht im Verbund mit Volca Bass richtig Spass und klingt gut :-)

  11. Profile Photo
    dioxyd

    Man darf gespannt sein, wie Korg die Firmware updaten wird. Und ich bin sicher das so etwas kommen wird. Dem Beats z.B. fehlt auch eine Swin-Funktion.

    Dem Bass z.B. Accent. Solche Sachen lassen sich nachrüsten, wie man z.B. auch bei der Monotribe gesehen hat.

  12. Profile Photo
    Gunther Berndsen

    Schade, dass die Active Step Funktion nur für alle Stimmen gleichzeitig geht, und nicht wie bei Volca Bass für jede Stimme einzeln. Keine Polyrhythmen hier…

    Das wäre auch ein ToDo für ein Software-Update, KORG!

    Aber sonst: Sehr coole Maschine.

  13. Profile Photo
    dioxyd

    Den Beats werde ich mir auf jeden Fall holen, auch wenn ich hier und da meine, Korg könnte mehr mit “richtigen” Kisten um die Ecke kommen.
    Den Keys habe ich bisher, da den niemand haben will ;D
    Lohnt sich auch!
    Schade das nur das Design bei Beats der 808 angepasst wurde, nicht der Bumms… Für die die es interessiert, die Snare klingt übrigens je nach Einstellung, genau wie bei Kraftwerk auf dem Mensch Maschine Album ;)

    ich lechze, den Beats auf meinen MS20 mini zu stellen ;D

  14. Profile Photo
    Saxifraga

    Die meisten werden es wohl schon wissen:
    Man kann die Volca Beats öffnen und einen Kondensator Typ 104F auf die Kontaktplatten C78 löten. Vorsicht!
    Dannach klingt die Snare wie sie soll. Angeblich eine Designentscheidung von Korg den weg zu lassen . lol
    Da hat wohl die Produktion einen Fehler und nun ist es ein Feature. Für mich eher typisch Korg. :P

  15. Profile Photo
    TobyFB AHU

    Hallo saxifraga,

    das kann man mutmassen ob das ne Designentscheidung war. Vielleicht wurde der C78 auch einfach nur vergessen dem Bestückungsautomaten mitzuteilen und Korg korrigiert auf diese Weise den “Fehler”, der Volca Beats tut das so oder so keinen Abbruch. Ich finde die Art und Weise wie Korg damit umgeht ok, andere Firmen zeigen da weniger Transparenz und gehen mit ihrer Revisionspolitik arg schräge um. Cool wäre den C78 schalt oder regelbar zu machen a la kranker Modus und gesunde Snare :-D

  16. Profile Photo
    16Note

    Wer sich ein wenig mit Elektronik auskennt und keine angst hat das ding aufzuschrauben ist zwei Lötpunkte und einem 100n Kondensator von einer wunderschöne fetten snare entfernt.

    Ich konnte die Original snare einfach nicht ab.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

Tyrell Aktion

Hersteller-Report Korg

Korg Logo

AMAZONA.de Charts