AMAZONA.de

Test: Peavey, Eurosys, Klein P.A.

Peavey Eurosys

drucken
1 2 3 >
Peavey Eurosys Set

Peavey Eurosys Set

Es ist schon interessant zu beobachten,  dass die Technik sich mit schöner Kontinuität weiter entwickelt, während die Grundbedürfnisse des Künstlers sich eigentlich seit Dekaden nicht verändert haben. Eine dieser Grundbedürfnisse ist eine transportable, gut verarbeitete und dennoch preiswerte Klein-P.A., die man möglichst alleine oder besser zu zweit in einem Kleinbus zusammen mit einer übersichtlichen Backline transportieren kann. Ich weiß nicht, wie viele Shows in meinen Anfangstagen gecancelt werden mussten, da man zwar einen willigen Kneipen- oder Clubveranstalter gefunden hatte, der aber nicht über eine Hausanlage verfügte und das Anmieten einer externen P.A. aus Kostengründen scheute.

Damalige Gesangsanlagen bestanden entweder aus den berüchtigten Powermixern der ersten Stunde, die mit 2x 100 Watt nicht mal den Gesang ohne Clippings nach Hause brachten oder aber Wämsern à la „Voice Of Theater“, die allein mit den Bassbins nach einem 7,5 Tonner riefen. Übersichtliche Lösungen im Stil zweier Subwoofer plus kräftiger Satellitenlösungen waren seiner Zeit ein unerfüllter Traum, der sich jedoch erst in der letzten Dekade als fester Bestandteil der Beschallungstechnik etablieren sollte. Dabei haben die aktiven Lösungen derartiger Konstruktionen aufgrund der All-In-One Konzeption zweifelsohne die Vorherrschaft übernommen, was aber mit einem entsprechend höheren Anschaffungspreis einher geht.

Auf der anderen Seite bewegen sich die passiven Lösungen, die zwar über externe Endstufen betrieben werden wollen, dadurch aber auch eine höhere Flexibilität nebst günstigerem Anschaffungspreis zur Folge hatte. Eine solche Lösung bietet Amerikas Komplettausstatter Peavey mit dem Eurosys System an. Als Einzelkomponenten oder aber als System werden verschiedene Satelliten- und Woofer Konzepte feil geboten. Also dann, auspacken, aufbauen, anschließen, anhören.

Konstruktion

Das Eurosys Paket besteht aus mehreren Einzelkomponenten, die zusammen eine passive Klein-P.A. bilden. Kabel und Endstufen müssen gesondert geordert werden

Im Einzelnen:
2x Eurosys 118 Subwoofer
2x Eurosys 700 Satellitenboxen
2x PS-B Distanzstangen

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

AMAZONA.de Charts