AMAZONA.de

Test: Roland, BK-5, Arranger Keyboard

Entertainer Keys

drucken
1 2 >

Im unteren Preissegment der Home- und Entertainer-Keyboards hat es bei Roland seit geraumer Zeit schon keine wirklichen Neuerscheinungen gegeben. Mit dem BK-5 bringt Roland jetzt aber endlich ein neues Arranger-Keyboard auf den Markt, was funktionell als auch preislich den Einsteiger und Semi-Bereich abdecken soll. Dann schauen wir uns das neue Schwarze von Roland mal an.

Roland BK-5 Roland BK-5

Outfit

Optisch kommt das BK-5 in dezentem Schwarz daher, und direkter Blickfang ist das zentrale 160 x 160 Pixel Display. Das Gehäuse des Keyboards besteht komplett aus Plastik und bringt daher gerade einmal 7,5 kg auf die Waage. Ein echtes Leichtgewicht, das sich bequem unter den Arm nehmen lässt. In den beiden oberen Ecken der Oberfläche verstecken sich die beiden Lautsprecher, die eine maximale Leistung von 2x 12 Watt bringen können. Der Klang ist dementsprechend laut genug fürs heimische Üben. Bei kleineren Auftritten braucht man allerdings schon eine externe Verstärkung. Insgesamt klingt das BK-5 jedoch erstaunlich gut für die Preisklasse.

Tastatur & Anschlüsse

Rückseite Rückseite

Klar, ein Arranger-Keyboard ist kein Digitalpiano der Extra-Klasse mit Holztasten, aber die Tastatur des BK-5 schlägt sich im Vergleich zur Konkurrenz durchaus gut. Leichtgewichtet und mit Anschlagsdynamik versehen erfordert sie zwar nicht viel Kraftaufwand beim Spielen, aber es reicht eben, um eine passable Dynamik und Genauigkeit ins eigene Spiel zu bringen. Aftertouch kann die Tastatur allerdings nicht. Wo wir gerade bei Digitalpianos waren. Genau wie die Home-Piano Fraktion verfügt auch das BK-5 über zwei Kopfhöreranschlüsse auf der Vorderseite des Gerätes. Somit also prädestiniert für den Unterricht in der Musikschule. Ebenso von vorne zugänglich ist der Anschluss für USB-Devices.

Anschlüsse Anschlüsse

Lautsprecher und Anschluss für USB-Stick Lautsprecher und Anschluss für USB-Stick

Alle anderen Anschlüsse findet man jedoch wie gewohnt auf der Rückseite des Keyboards. Neben dem externen Netzteil gibt es dort ein MIDI-Duo (In/Out), zwei Pedalanschlüsse für Sustain und Switch/Expression, ein Video Output, mit dem man Songtexte auf einem externen Bildschirm darstellen kann, sowie zwei 6,3mm Klinkenausgänge (L/Mono, R) und einen 3,5mm Stereo-Klinkeneingang. Abgerundet wird die Rückseite von einem USB-to-Host Anschluss, der Verbindungen zu Computern herstellen kann.

Klangbeispiele

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Kleinanzeigen werden in den Kommentaren grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion