AMAZONA.de

Test: TECH 21, BASS DRIVER D.I. PROGRAMMABLE, E-Bass Preamp

Tech21 Bassdriver

drucken
1 2 3 4 >

Röhren genießen in Musikerkreisen einen magischen oder gar sakralen Ruf. Ob klassischerweise in Verstärkern für Gitarre oder Bass, in Mischpulten oder sogar in Keyboards verbaut, die kleinen Lämpchen haben auf Musiker eine magische Anziehungskraft. Nicht zu unrecht wird diesen glimmenden Birnen ein warmer, weicher Sound und eine unglaubliche Spieldynamik nachgesagt. Und was wäre zum Beispiel aus der Rockgeschichte geworden, wenn es keinen fetten, cremigen und verzerrten Gitarren- oder Basssound gegeben hätte?

Allerdings besitzen Röhrenverstärker nicht nur positive Eigenschaften. Der äußerst hohe Anschaffungspreis, das stattliche Gewicht und die darauf folgenden intensiven Wartungskosten lassen Kaufinteressenten zwei mal nachdenken, ob nicht vielleicht doch ein billigerer, leichterer Transistorverstärker vorzuziehen wäre, der allerdings mit klanglichen Einbußen einhergeht.

Genau mit diesen Gedankengängen beschäftigte sich das in New York ansässige Unternehmen Tech 21, welches Anfang der Neunziger mit dem SansAmp Classic ein kompaktes und leichtes Pedal entwickelte, welches den natürlichen Sound von Röhrenverstärkern simuliert. Fortan war es nicht mehr unbedingt notwendig, mit riesigem und schwerem Equipment-Arsenal im Studio aufzufahren, der SansAmp Classic in Form eines kleinen Kästchens erfüllte alle Anforderungen im Alleingang mit ein paar Reglereinstellungen. 

-- Der Tech 21 Bass Driver D.I. Programmable --– Der Tech 21 Bass Driver D.I. Programmable —

Durchaus naheliegend, dieses Konzept ebenso auf die Wünsche von Bassisten anzupassen, was in Form des Tech 21 Bass Driver D.I. umgesetzt wurde. Dieser sorgte ebenso in der Basswelt für Furore und hat seitdem eine Referenzstellung im Studioalltag wie auch in Live-Situationen eingenommen, wenn es darum geht, einen fetten Sound auch ohne Amp zu produzieren. Eine Weiterentwicklung führte zum programmierbaren Tech 21 Bass Driver, der die klanglichen Vorzüge des Tech 21 Bass Driver D.I. mit drei speicherbaren Kanälen verbindet, was ein sehr schnelles Reagieren auf verschiedene musikalische Situationen ermöglicht. Ob dieser den Kultcharakter und die Qualität des kleineren Bruders Tech 21 Bass Driver D.I. aufrechterhalten kann, wird der nun folgende Test klären.

Klangbeispiele

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Kleinanzeigen werden in den Kommentaren grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion