AMAZONA.de

Test: Yamaha P-95 B & P-95 S, Digitalpiano

Einsteiger Piano

drucken
1 2 3 4 >

6_B478EC9D53E541618AA66124970EB4B8_12086.jpg

Wer sich für Einsteiger-Digitalpianos interessiert, kommt im Normalfall nicht an den namhaften Herstellern der Branche vorbei. Zwar gibt es mittlerweile viele günstige Eigenmarken der deutschen Musikhäuser, aber bisher gab es immer qualitative Unterschiede, die auch die Preisdifferenz gerechtfertigt haben. Yamaha möchte diese Tradition mit dem P-95 fortsetzen, und der folgende Test soll aufzeigen, was in dem Gerät wirklich steckt.

Optik und Ausstattung

Wie so oft beherbergt auch das Yamaha P-95 insgesamt 88 Tasten, die sich in Form einer „Graded Hammer Standard“-Klaviatur präsentieren. Der Zusatz “B” steht für black. In einer weißen Version ist das schöne Stück mit dem Zusatz “S” erhältlich.

Das Wort „graded“ bedeutet in diesem Fall, dass – wie bei einem echten Klavier/Flügel auch – die tieferen Tasten des Digitalpianos schwerer gewichtet sind als die oberen Tasten. Hierdurch schafft es die Tastatur, ein wirklich angenehmes Spielgefühl entstehen zu lassen. Gerade auch für Einsteiger ist interessant, dass sich die Anschlagsdynamik in drei Stufen einstellen lässt, so dass jeder die Tastatur an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Yamaha P-95

Yamaha P-95

Maximal 64 Stimmen kann das P-95 gleichzeitig wiedergeben. Diese maximale Polyphonie ist für den Zielgruppenbereich sicherlich ausreichend, größere Modelle können jedoch auch oftmals doppelt so viele Stimmen wiedergeben. Die Abmessungen sind mit 132 x 15 x 29 cm normal groß, einen Pluspunkt bekommt das P-95 für das Gewicht von grade einmal 12 kg. Dieses geringe Gewicht basiert natürlich auf dem relativ leichten Kunststoff, aus dem das Gehäuse gefertigt wurde. Instabil wirkt das P-95 dadurch jedoch absolut nicht. Gelegentliche Ausflüge auf die Bühnen dieser Welt wird das Digitalpiano somit gut überstehen.

Die Ausstattung des Gerätes deckt (fast) alle Wünsche eines Nutzers ab. Neben dem obligatorischen externen Netzteil bietet das Piano Anschlüsse für ein Sustain Pedal (im Lieferumfang) und ein MIDI-Duo. Zu erwähnen ist, dass man am P-95 auch eine optional erhältliche Pedaleinheit wie das LP-5 betreiben kann. Das sieht man nicht oft in dieser Preisklasse, und dafür gibt es ebenfalls ein Pluspunkt. Die Sounds des Gerätes gelangen über das integrierte Lautsprechersystem nach außen, welches mit 2x 6 Watt absolut ausreichend ausgelegt ist. Auch bei voller Lautstärke und hartem Spielen kommt es nicht zu Übersteuerungen. Dagegen hat Yamaha auf die ansonsten zum Standard gehörenden Line-Ausgänge verzichtet. Auf der Vorderseite des Gerätes gibt es zwar zwei Kopfhörerbuchsen (6,3 mm Klinke), die jedoch parallel zur Lautstärke der internen Lautsprecher arbeiten und somit nicht getrennt geregelt werden können. Für zu Hause sicherlich kein Manko, aber für den Live-Betrieb gibt es sicherlich bessere Lösungen.

Das P-95 wird von Yamaha in zwei farblichen Ausführungen angeboten. Zur Auswahl stehen entweder die klassische Farbe Schwarz oder ein etwas auffälligeres Silber. Passend dazu bietet der Hersteller auch einen festen Keyboardständer an, ebenfalls in Schwarz und Silber erhältlich.

Klangbeispiele

  1. Profile Photo
    mira

    kann mich nur dem Test anschliessen. Für den Preis unschlagbar.

    Die nicht ganz so schwergängige Tastatur (wie für Yamaha sonst üblich) lässt sich wunderbar spielen.

  2. Avatar
    Atomuhr

    Also prinzipiell schließe ich mich dem Test an, aber die eingebauten Lautsprecher sind wirklich sehr schlecht. Ein gutes Klangbild würde ich dem P95 nicht bescheinigen.

    lg

  3. Profile Photo
    unifaun

    Ich habe das P-95 seit einer Woche und bin begeistert:

    eine tolle Tastatur, ein super Pianoklang, der leider über die eingebauten Lautsprecher nicht ganz so zur Geltung kommt.

    Durch das Kunststoffgehäuse ist es für ein DP mit Hammermechanik sehr leicht und gut transportabel.

    Line-Ausgänge wären schön gewesen, aber per Y-Adapter geht es ja auch.

    Ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Meine Tochter hat sich ein paar Tage später das Gleiche gekauft, nachdem sie es bei mir ausführlich getestet hat.

Kommentar erstellen

Kleinanzeigen werden in den Kommentaren grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Bewertung

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

Tyrell Aktion

Hersteller-Report Yamaha

Print

AMAZONA.de Charts