AMAZONA.de

CASIO VL-1


Der CASIO VL-1 - heute genau so gut wie damals

Viele von euch werden sich sicher erinnern, an den Casio VL-1. Zu seiner Zeit 1981 für sehr günstige 149 DM zu bekommen, konnte man ihn entweder als Synthi verwenden, oder aber bei komplizierten Matheaufgaben zu Rate ziehen. Denn das Gerät hatte auf Grund der Funktionsarmut auch noch einen Taschenrechner integriert. Auf diesen hatte damals das Management von CASIO bestanden.

Aber bekannt wurde der kleine Synthi wohl vor allem durch den Hit „Da da da“ von Trio. Wer erinnert sich noch? Zum Auffrischen haben wir hier das Musikvideo von anno dazumal:

Und damit ihr mal sehen könnt, dass das Teil nach wie vor aktuell ist und seinen Job immer noch sehr gut verrichtet gibt es hier ein Cover. (Wenn man das denn so nennen kann. :-) )

26

  1. Profilbild
    Filterspiel AHU

    Das Weihnachtsgeschenk damals schlechthin! Es war auf jeden Fall elektronische Klangerzeugung und für mich das dichteste an großen Synthesizern, die zur der Zeit nur Traum waren.

  2. Profilbild
  3. Profilbild
  4. Profilbild
    Stephan M. RED

    Es gibt im Play Store auch eine witzige Emulation für Android. Casio hat in den Folgeprodukten eine ähnliche Klangerzeugung eingesetzt, Das PT-1 war quasi klanglich baugleich, hatte aber kein Display und keinen Taschenrechner, dafür anstatt der Knöpfchen eine Mini-Tastatur. Mein erstes war ein PT-30, auch ohne Taschenrechner, aber mit relativ aufwendigem Step-Sequenzer und Begleit-Sektion. Man konnte sogar ein Tape-Modul zum Speichern nachrüsten, das hatte ich damals (1983) aber nicht. Parallel zur PT-Serie gab es die Lern-Keyboards mit Cartridges, wie PT-81 und PT-82, sowie die bessere MT-Serie mit größeren Abmessungen und mehr Features. Vermutlich hat für dieses Lineup auch der Erfolg des VL-Tone geführt. Ich glaube, Stephan Remmler wurde so etwas wie die Werbeikone und hatte verschiedene Modelle auf der Bühne mit. Übrigens auch spannend: Casio SK-1, als günstiges Sampling-Keyboard. Yamaha hatte dann später nachgelegt. Ich glaube, ohne diese Geräte hätten sich viele Kinder damals überhaupt nicht für Musik interessiert.

    • Profilbild
      phil_dr110 ••

      Oh ja, den Yamaha VSS – 30. Für mich deutlich spannender als der SK – 1.
      Ich bekam den VSS damals zu Weihnachten. Nach ein paar Jahren habe ich ihn weggetauscht. Irgendwie hat er mich aber immer noch fasziniert und deshalb habe ich seit 3 Jahren wieder einen :)

  5. Profilbild
    dts

    Ich habe damals 1982 mein erstes Konzert mit dem Ding bestritten. Deutschlandhymne für ein Punkkonzert im Garagenclub eines Berliner besetzen Hauses im Sequenzer des VL-1 programmiert.. Unsere Band hieß „VORKRIEGSJUGEND ’82“ und ich war 14 Jahre alt. Heute habe ich ein bei eBay günstig ersteigertes Modell in Neuzustand aus Nostalgiegründen und spiele manchmal sogar drauf. Ich hatte mich kürzlich gefragt, ob die Klangerzeugung eigentlich noch analog ist, wie ich es irgendwo mal gelesen hatte. Weiß das jemand so auf die Schnelle? Cheers.

    • Profilbild
      swissdoc RED

      Ein LSI Chip (Large Scale Integration) liefert ein Pulse-Signal mit aufgeprägter Hüllkurve, der Pulse wird dann über ein einfaches RC-Filter „verrundet“. Was im LSI genau passiert, weiss man nicht. Analog trifft es aber eher als digital.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Aktuelle Kommentare

Test: Omnitronic TRM-202 MK3, DJ-Mixer

Profilbild
Bolle RED
am 13.12.2017 12:07 Uhr
Das ist tatsächlich die Regel und macht auch nur Sinn, denn das Kopfhörer-Signal hat ja einen Zweck - einen anderen wohlgemerkt, als das Auflegen ausschließlich micht Kopfhörern. Wäre das HP Signal post Isolator würden noch viel mehr Leute nörgeln. Man kann es nicht jedem Recht machen, auch wenn ich deinen…

Top News: Intellijel Plonk, Percussion Synthesizer

Profilbild
Green Dino ••••
am 13.12.2017 11:47 Uhr
Von AAS ist auch das Chromaphone Plugin bzw. Ableton's Collision, die ja von der Klangerzeugung quasi gleich sind. Chromaphone 2 hat dann noch ein Drum Fell Resonator Modell gekriegt. Wie ähnlich sich wohl die Algorithmen im Vergleich zum Plonk Modul sind?

Eurorack Modularsynthesizer, Facts & Döpfer Interview

Profilbild
fritz808 ••
am 13.12.2017 11:33 Uhr
der liebe eurorack-standard. ich bin zwar begeistert von den soundbeispielen in modmatrix #3, aber so eine richtige 5U haptik ist mir schon tausend mal lieber.

MODMATRIX #3 - Das Eurorack-Magazin

Profilbild
fritz808 ••
am 13.12.2017 11:32 Uhr
was für ein höllending. dave rossum hat mal wieder bewiesen, dass er immer noch zu den kreativsten seiner zunft gehört.

Test: Omnitronic TRM-202 MK3, DJ-Mixer

Profilbild
sikora
am 13.12.2017 11:03 Uhr
Hallo - rotary-hype hin oder her: der kleine Mixer hat leider einen (wenigstens für mich) ganz erheblichen Fehler - das Kopfhörer-Signal ist pre-Isolator, d.h., er ist zum bedrooming überhaupt nciht zu gebrauchen. Sehr schade, da er ansonsten durchaus Spaß macht - schade auch, dass der Test das nicht erwähnt ...

WIN: Clavia Nord Electro 5D

Profilbild
StromAn
am 13.12.2017 10:22 Uhr
!!! RED Revolution !!!

Test: Roland RP-102, Digitalpiano

Profilbild
RoDi
am 13.12.2017 09:27 Uhr
Wie haben wir es früher nur geschafft ohne Twin-Modus vierhändig zu spielen? Tatsächlich sind vierhändige Stücke so gesetzt, dass man an einer durchgehenden Tastatur gemeinsam spielen kann, ohne die Finger zu verknoten. Der Twin-Modus ist wohl eher für eine Lehrer-Schüler Situation sinnvoll.

Test: SSL X-Desk, Analoger Kompaktmixer

Profilbild
mysputnik07
am 13.12.2017 08:44 Uhr
Ich habe das X-Desk und bin damit sehr zufrieden. Bin umgestiegen von einem Allen & Heath und mein Sound im Studio hat sich damit merklich verbessert. Sicher, das X-Desk allein macht es nicht, aber es ist ein essentieller Baustein in meinem Setup. Sehr gutes Teil, leider teuer!

Top News: Arturia V-Collection 6 mit DX7, Buchla und Fairlight

Profilbild
Atarkid AHU
am 13.12.2017 08:09 Uhr
Die Digitalen aus dem Bundle finde ich durchaus brauchbar. Ich bin recht gespannt auf den Fairlight-Test...

WIN: Clavia Nord Electro 5D

Profilbild
timbeaux
am 13.12.2017 07:29 Uhr
Hab am 3. Januar Geburtstag. Das wär ja ein Geschenk :)

Top News: Arturia V-Collection 6 mit DX7, Buchla und Fairlight

Profilbild
The-Sarge
am 12.12.2017 23:35 Uhr
ach, wenn zurückgeschossen wird ist es unfair? lasst den Preset-Usern doch auch ihre Arbeitsweise! mannomann und wieso "TRAURIG!"? schon mal dran gedacht, daß manch einer gar nicht die Zeit hat, selbst zu schrauben, weil es neben dem HOBBY auch noch anderes im RL gibt? ich klink mich besser jetzt aus…

Test: Drawmer MC 2.1, Monitor Controller

Profilbild
Onkel Sigi RED
am 12.12.2017 22:45 Uhr
Hallo Gmoa (bayrisch für: Gemeinde), bin seit einigen Wochen Besitzer von dem Teil. HAMMER!!!! Transparenzverbesserung der Mixe auf meinen Abhören ca. 20% im Vergleich zu meinem vorigen Controller. Glasklare Bassläufe, Räume haben plötzlich merklich mehr Tiefe, das Panorama ist um einiges weiter aufgefächert. Auch das private hören von Vinyl und…