AMAZONA.de

AKAI MPC Standalone MPC X und MPC LIVE


Zwei neue Standalone MPCs in Planung?

Meine Herren, offensichtlich plant AKAI wirklich zwei Standalone UNits mit den Bezeichnungen AKAI MPC X und AKAI MPC Live. Die Bilder hier sind definitiv Renderings, aber wie heißt es so schön: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“.

Einer unserer Leser entdeckte auf IMGUR ein Foto einer möglichen, neuen standalone MPC. Dem Typenschild nach lautet die Bezeichnung MPCX.

Inzwischen gibt es auch für die MPC LIVE sowie die MPCX weitere Leaks mit den selben, bislang bekannten Bildern, aber mit mehr Informationen (leider nur japanisch), die wir über den Google Translator übersetzt haben lassen.  Natürlich ist das noch lange kein Beweis für die Echtheit der Informationen. Das kann sich auch irgendein findiger Japaner zusammen gereimt haben. Von offizieler Seite gibt es jedenfalls keine Aussagen zur AKAI MPC LIVE oder zur AKAI MPCX.

cxb1frbg

ACHTUNG: Übersetzt aus dem japanischen mit Google-Translator

  • Stand-alone MPC Computer nicht mehr notwendig
  • 10-Zoll-Multi-Color-Multi-Touch-Display
  • MPC2.0 Software •
  • Zwei Plattenspieler können angeschlossen werden (einschließlich 10GB Sounds
  • eingebauter Speicher 16 GB
  • 2,5-Zoll-SATA-Laufwerk (SSD / HDD)
  • MIDI-Eingang x2 Ausgang x2
  • Audioausgang x6, Kopfhöreranschluss x2
  • CV / Gate-Ausgang (analog)
  • USB-A 3.0 x2, USB-Speicher,
  • MIDI-Controller können angeschlossen werden können

pk0a3oi

ACHTUNG: Übersetzt aus dem japanischen mit Google-Translator

  • Stand-alone MPC
  • 7-Zoll-Multi-Color-Multi-Touch-Display
  • MPC2.0 Software •
  • integrierte, wiederaufladbare Batterie
  • Anschluss für Plattenspieler
  • eingebauter Speicher 16 GB
  • 2,5-Zoll SATA-Laufwerk (SSD / HDD)
  • MIDI In/Out
  • 6 Audioausgänge
  • SD-Kartenslot •
  • USB-a 3.0 x2
  • Anschluss für Controller

Vor einigen Wochen sind ja bereits News durchgesickert, die den Anschein erweckten, dass AKAI mit der MPC LIVE eine standalone MPC plant.

akai-mpc-live-1

Es könnte also durchaus sein, dass AKAI nicht nur im Low-Budget-Bereich eine Standalone plant, sondern auch ein Top-Modell als Standalone-Unit auf den Markt bringen wird.

Nach der weltweiten Schelte durch MPC-Fans, bei der die Controller-MPCs keinen Anklang gefunden hatten, wäre dieser Schritt sehr logisch. Natürlich bleibt aber auch die Möglichkeit bestehen, dass die MPCX nur ein gut gemachter Renderig-Fake ist.

Sieht ja schon irgendwie aus wie eine MPC-5000 mit einem schräg gestellten iPad. Trotzdem, wir glauben, dass das kein Fake ist, denn in der ganzen AKAI-Historie gab es immer so etwas wie ein Top-Modell am Ende der Serie (MPC-5000, S-6000, Z6 etc.).

Auf der anderen Seite stellt man sich natürlich die Frage, ob eine kostspielige Luxus-MPCX heute noch Käufer findet.

Wir halten also die Augen nach dem neuen AKAI MPCX auf und bitten auch alle Leser, das zu tun. Wo ein „Leak“ ist, ist sicher noch ein anderes. Wer also neue Infos bekommt, bitte unbedingt der Redaktion melden. Wir werden diese News dann Step by Step erweitern.

  1. Profilbild
  2. Profilbild
  3. Profilbild
  4. Profilbild
    • Profilbild
      • Profilbild
        glain

        Es gibt wohl einen Prototyp und es sollte in Kombination mit einem Windowsphone laufen.

        Das Konzept finde ich interessant, wobei es nichts für die Ewigkeit ist.

    • Profilbild
      Max Lorenz RED

      Das war aber eine komplett andere Nummer – mit iPad. Denke nicht, dass es sich hier bei diesem Screen um ein Tablet handelt.

  5. Profilbild
    division

    Das Teil, gab’s schon mal vor einem halben Jahr in einem Microsoft Video zu sehen. Allerdings nicht so detailiert…

    • Profilbild
      defrigge

      Kurz gesagt wurde rein gar nix gesichtet, außer ewig dauernden und nie verifizierten Gerüchten und drittklassigen Bastelbildern.

      Dies Thema, das interessant hätte sein/werden können (hat mich auch neugierig gemacht), hat sich mangels belastbarer Fakten (von Akai selbst oder von soliden Quellen) m.E. bis auf weiteres komplett erledigt: inzwischen geistern Fotos und Specs durchs Netz, die für mehrere mögliche Geräte reichen. Es ist nicht diskussionswert, und jeder Millimeter Hype komplett verschwendete Lebenszeit, solange sich das nicht gründlich ändert.
      Vielleicht sollte man die Gerüchte erst wieder diskutieren, wenn die ersten Testgeräte in Redaktionen stehen? :P

      Viele Firmen haben sich inzwischen angewöhnt, eine unglaubliche, monante- oder jahrelange Nebelküchen-BlaBla-Hype um Dinge zu machen, die nicht mal annähernd marktreif sind – oder sich dann als neue Gitarrentuner-Variante oder anderweitig enttäuschende Realität herausstellen. Diese Art von Hype ist doch nur noch eins: billig, abstoßend und peinlich!

      • Profilbild
        Max Lorenz RED

        haha… wir reden weiter wenn die NAMM-Show angelaufen ist. Bislang haben sich 9 von 10 Gerüchten hier auf AMAZONA.de als wahr herausgestellt.
        Um eine Stand-Allone MPC vorherzusagen braucht man keine Leaks, die Controller-MPCs waren finanzielle Desaster für AKAI – und die idiotischte idee seit der Moog E-Gitarre vor fünf Jahren. Mag sein, dass die neuen MPCs etwas anders ausfallen als hier genannt, aber der Unterschied wird nicht besonders groß sein. Was mich aber jetzt schon stört – und ich hoffe da irrt man sich gewaltig – ist das große Touch-Screen. Wieso meint inzwischen jeder Hersteller, die Bedienung über eine Glasscheibe wäre innovativ??? Mich erinnert das stark an die Folientasten die überall nach Erscheinen des DX7 Einzug hielten. Da sag ich nur – HOFFENTLICH IST ES EIN FAKE – nur leider sagt mir eine kleine Stimme in meinem Hinterkopf, dass auch AKAI hier WAHNSINNIG INNOVATIV sein möchte. ;-)

        • Profilbild
          charlatan

          Welche 9 von 10 sollen das gewesen sein?
          Im gegensatz zu hier stand immer eine Aussage eines Entwicklers im Raum….

  6. Profilbild
    Necrotique

    Laut gearnews ist die Katze aus dem Sack. :) Heißes Teil auf jeden fall. Bei Sweetwater für schlappe $2199… Bin ich mal auf den Preis in DE gespannt

  7. Profilbild
    kubes

    Man, was bin ich auf ein ausführliches Testergebnis hier gespannt. Macht ja fast den Eindruck, daß mit der MPC X so Gedöns wie
    – AKAI MPC 1000
    – Roland SP-404 SX
    – Red Sound Federation sowie
    – Tascam DP-32
    auf einen Schlag überflüssig wird und ich endlich mal wieder ein wenig Raum am Arbeitsplatz schaffen könnte.
    Bin schon im Haben-Wollen Modus ;-)

  8. Profilbild
  9. Profilbild
    T.W.G

    Akai hat scheinbar nur einen Fehler bzgl. der Langlebigkeit gemacht: OLED-Displays statt LCD. Damit ist vorprogrammiert, dass ein Teil der MPC nach vielleicht 5-10 Jahren nicht mehr nutzbar ist; je nachdem wie lange die Displays das mitmachen. Spreche aus eigener Erfahrung: Habe ein paar Geräte die dank OLED nicht mehr zu gebrauchen sind obwohl der Rest der Hardware funktioniert.
    Hoffentlich wird die Ersatzteilversorgung dann so gut sein wie bei den alten MPCs.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

AKAI MPCX

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
Superbooth 2017 - alle News und Highlights

Hersteller-Report Akai

Aktion