ANZEIGE
ANZEIGE

AMS Neve 88M, Mikrofonvorverstärker und USB-Audiointerface

5. Juni 2022

Die perfekte Kombi fürs Tonstudio?

ams neve 88m

AMS Neve 88M, Mikrofonvorverstärker und USB-Audiointerface

AMS Neve stellt auf der NAMM 2022 eine Kombination aus Mikrofonvorverstärker und Audiointerface vor. Das kleine, kompakte Kästchen trägt dem Namen 88M.

AMS Neve 88M

Die Zahl 88 ist bei AMS Neve nicht neu und tatsächlich verfügt der 88M über die gleichen Marinair-Übertrager wie der 88RS. Auf den ersten Blick unterschätzt man die Preamp/Interface-Kombi wohlmöglich, aber neben der Tatsache, dass man mit dem AMS Neve 88M zwei Signale verstärken kann, gibt es die Möglichkeit, über rückseitige Send/Return-Anschlüsse externes Equipment einzuspeisen. Dazu bietet der 88M auch ADAT-Ein- und Ausgang. Gewandelt wird mit 24 Bit und 192 kHz.

ANZEIGE

AMS Neve 88M, Mikrofonvorverstärker und USB-Audiointerface

Eingehende Signale lassen sich dem 88M über zwei Combo-Buchsen (XLR/Klinke) zuführen. Die Eingänge lassen sich zwischen Mic, Line und DI umschalten und besitzen jeweils einen Gain-Regler, schaltbare Phantomspeisung und eine Signal-LED.

Ein Monitor-Regler, ein individuell regelbarer Kopfhörerausgang sowie Umschaltmöglichkeiten samt LEDs für das abzuhörende Signal (Direct, Mix, DAW, Mono) komplettieren die Vorderseite des 182 x 203 x 76 mm messenden Geräts.

ANZEIGE

AMS Neve 88M, Mikrofonvorverstärker und USB-Audiointerface

Der Main-Ausgang ist als symmetrisches Klinkenpärchen ausgelegt, auch die  Send/Return-Buchsen (jeweils ein Send/Return pro Kanal) sind symmetrisch. Über USB 3.0 findet der AMS Neve 88M den Anschluss an den Computer und bezieht hierüber auch den zum Betrieb notwendigen Strom. Für eine Erweiterung dient der optische ADAT Ein- und Ausgang.

AMS Neve 88M, Mikrofonvorverstärker und USB-Audiointerface

Noch im Juni sollen die ersten AMS Neve 88M Preamps/Interfaces ausgeliefert werden. Der Preis liegt bei 1.249,- Euro.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Django07

    Das ist ein extrem interessantes Interface!
    Das Angebot wirklich hochwertiger Interfaces für Leute, die nicht regelmäßig ein Schlagzeug aufnehmen müssen, ist ja eher klein. Durch die ADAT-Schnittstelle in beide Richtungen dennoch auch für etwas größere Setups geeignet.

    Ich hoffe, dass die Wandler-Daten dem großen Namen folgen können. Damit meine ich nicht die Auflösung (das kann mittlerweile jeder), sondern die Latenz: Wenn sich diese im Bereich der *face bewegt, dann wird es richtig spannend.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE