ANZEIGE
ANZEIGE

Arturia MatrixBrute Noir, Black Edition des Analog-Synthesizers

18. Juni 2021

Black is back - ganz offiziell

Arturia MatrixBrute Noir, Black Edition des Analog-Synthesizers

Arturia MatrixBrute Noir, Black Edition des Analog-Synthesizers

Der Arturia MatrixBrute Noir wurde nun offiziell vorgestellt. Die Edition zeichnet sich in erster Linie durch die schwarze Farbgebung aus, wobei die beiden Filtersektionen kleine Akzente setzen. Weiterhin hat der MatrixBrute Noir eine auf 320 Presets erweiterte Klangpalette und es gibt das Firmware-Update 2.02, mit dem Sequencer und Arpeggiator auch ohne MIDI-Startbefehl gestartet werden können. Das Firmware-Update gilt natürlich auch für den „normalen“ MatrixBrute.

Arturia hat jedoch keine Hinweise darauf gegeben, ob es sich um eine limitierte Auflage handelt oder ob der MatrixBrute Noir auf Dauer im Sortiment bleibt. Auch eine Preisangabe steht noch aus.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Ab hier die Meldung vom 25. Mai 2021

Noch ist es nicht offiziell, aber offenbar steht mit dem Arturia MatrixBrute Noir eine Black Edition-Sonderauflage des mächtigen Synthesizers kurz bevor. Der US-Shop Sweetwater hat ihn jedenfalls schon gelistet, die Ankündigung seitens Arturia steht jedoch noch aus.

Einerseits gibt es bei Synthesizern ein deutliches Interesse an besonderem Design, welches der Individualität des Besitzers Rechnung trägt, anderseits ist es aber oft ein schlichtes, elegantes Schwarz, das ein Gerät zeitlos erscheinen lässt. Das mag gern die Absicht hinter der Black Edition sein. Aber ist eine neue Farbgebung schon alles oder wird es eventuell dazu auch ein Update mit neuen Features oder wenigstens ein spezielles Soundset geben?

Arturia hatte schließlich vor einiger Zeit den MicroFreak als Vocoder Edition nicht nur mit neuem Outfit, sondern auch erweiterter Firmware auf den Markt gebracht. Die Firmware ließ sich zwar anschließend auch auf den „normalen“ MicroFreaks installieren, doch immerhin wurden Special Edition und Update miteinander verknüpft. Dies scheint auch beim MatrixBrute Noir (wenn er denn wirklich so heißen soll) zumindest im Bereich der Möglichkeiten.

Dennoch wird die Black Edition sich technisch nicht vom regulären Modell unterscheiden und ihr könnt den Testbericht des normalen MatrixBrute sowie den Bericht zum Firmware-Update 2.0 als Referenz nehmen.

Wir müssen die offizielle Meldung abwarten, um verbindlich sagen zu können, ob, wann, wie viele und für wie viel der Arturia MatrixBrute Noir erhältlich sein wird.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Atarkid  AHU

    Toller Synthesizer! Schon immer gewesen. Aber optisch finde ich weder die eine, noch die andere Variante wirklich ansprechend. Türkis und Orange als „i-Tüpfelchen“. Schauderhaft ^^…

  2. Profilbild
    BurtBurtson  

    Elektron Octatrack/ Rytm/ A4 MKII, Moog Matriarch/ Grandmother und jetzt Arturia: Die Zukunft ist schwarz. Na dann.

  3. Profilbild
    deep6  

    Hübsch, aber – „zum Glück“ – nicht polyphon 😉.
    Ich will ja nicht überflüssiges GAS entwickeln.

    • Profilbild
      Filterpad  AHU

      @cello90: Ach, 4-fach Paraphon ist doch auch ganz nice. Abgesehen davon: Ein Polybrute in schwarz (auch wenn das Original schon eine Augenweide vermag), dann ist das GAS endgültig untherapierbar. Vermutlich ist auch der Preis (Neuzustand und coronabedingt) sehr „schwarz“ gehalten.

  4. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Hmm…da ist mir mein Matrixbrute in Oldschool Optik irgendwie lieber. Auf mich wirkt das konservative Outfit hochwertiger…mag aber auch an meiner Anfang 80er Jahre Interesse/Kauf für Synths liegen ;-)

  5. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Optisch ein Hingucker, im Gegensatz zur Standardvariante.

    Den schwarzen Rüpel lasse ich mir auch gefallen… jetzt nur kein Geld ausgeben, das ich nicht übrighabe.

    • Profilbild
      zipzditch

      oh wow, iggy approved!

      Dann kann das Teil nur gut sein! ^^

      Spaß beiseite, das Teil weiß wirklich zu betören.

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Ob meine Meinung irgendwas zu bedeuten hat, ist nicht von Belang — schon gar nicht für andere.

        Ich saß fast anderthalb Stunden vor dem Rüpel, daddelte mit dem Sequenzer rum und vergaß darüber die Zeit.

        Das ist ein gutes Zeichen.

        • Profilbild
          zipzditch

          So erging es mir auch, ich war im Laden, wollte eigentlich nen anderen kaufen (geplant), hab den MB gesehen, angefasst und alle Pläne übern Haufen geworfen.

          Der Sequencer und das überbordende Angebot von Knöpfen und Funktionen ist einfach geil. Alles lädt zum Spielen ein. Fuck, ich will nen MB

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE