ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Arturia Polybrute Firmware 2.0, Synthesizer-Update

Chord-Mode & neue Effekte

9. Dezember 2021

arturia polybrute firmwar 2.0 synthesizer

Der 6-stimmige Analogsynthesizer Arturia Polybrute erhält mit dem Firmware-Update 2.0 einige neue Funktionen.
Mit dem direkten Chord Mode lassen sich nun Akkorde mit bis zu sechs Noten (was der maximalen Polyphonie des Synthesizers entspricht) mit einer Taste des Keyboards spielen. Die Akkorde können frei eingegeben werden.
Der Klang des Polybrute lässt sich mit einer von sieben EQ-Kurven, die in einem zusätzlichen, vierten FX-Slot aufgerufen werden kann, abrunden. Außerdem gibt es einen neuen 3-Delay Ensemble Effekt, der entsprechendem Vintage-Equipment nachempfunden wurde.
Ungenauigkeiten und kleine Schwankungen, die die Lebendigkeit der Sounds erhöhen, beschränken sich mit dem Update nicht mehr nur auf die Tonhöhe. Auch die Parameter OSC Pulse Width, Filter Settings, nicht quantiserte LFO-Rate und weitere lassen sich im Grad ihrer Genauigkeit einstellen.

ANZEIGE

Die Aftertouch-Funktion lässt sich für duophones Spiel anpassen, damit sie nur bei der letzten gespielten Note oder Akkord ausgelöst wird, während die vorherigen Noten davon unberühert bleiben.
Der Curve-Parameter des dritte LFOs erlaubt nun eine freie Editierung mit einstellbaren Werten für Fall und Rise sowie der Wahl zwischen exponentiellwm und linearem Verlauf.
Das Display zeigt ab jetzt die Bezeichungnen der Parameter und ihre Werte in Echtzeit an, wodurch die Bedienung übersichtlicher wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von YouTube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

ANZEIGE

Mehr Informationen

Die Arturia Polybrute Firmware 2.0 kann ab sofort kostenlose über die Webseite bezogen werden.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad AHU

    Sicherlich ist der Polybrute derzeit eines der Top Geräte auf dem Markt. Vor allem die Spielhilfen sind der pure Knaller. Aber: Meiner Ansicht nach gehört das Holzbeine-Set mit dazu, wenn es denn dies schon gibt. Das war bei den 70er Hohner Tanzorgeln so und warum nicht bei einem aktuellen Synthesizer, der eh schon mit viel Holz bestückt ist. 🪵 Allerdings kam daher in der Summe ein Mindestpreis von 1800€ zustande. War mir etwas zuviel und es ist ein anderes Synthi-Flaggschiff geworden. 😁

        • Profilbild
          Joey*~

          @Filterpad Hab bloß letztens selbst 2600€ für den hingelegt (ohne die Beine, wegen vorhandenen mehrfach Ständern) da hab ich mich etwas gewundert über deine Angabe von 1800€. Ich bin mit dem Poly bislang mehr als zufrieden, er macht Spaß und läd durch die vielen Controller einfach zum Spielen ein, andererseits ist er Klanglich auch sehr deep und man kann sich schön lange mit dem Schrauben an Sounds beschäftigen. Bis auf den kurzen Aftertouch ist nichts an dem Gerät verkehrt… Habe die Firmware bislang noch nicht drauf da ich Grad keine Zeit habe aber nächste Woche wird sie getestet… Ist einfach super, dass arturia beim Flagschiff genauso weiter entwickelt wie beim Microfreak.. hab da die Update News in letzter Zeit ziemlich neidisch gelesen und nun kommt das Update für den Polybrute… Super!!

  2. Profilbild
    Flowwater AHU

    Der PolyBrute ist im Moment jetzt nicht so meins – einfach deshalb, weil hier genügend polyphone Synthesizer herum stehen – aber dass auch hier die Updates von Arturia los gehen … is‘ schon geil!

    Wobei ich mir noch mal den Preis dieses Geräts in Erinnerung gerufen habe und wenn ich dann bedenke, was man dafür bekommt … echt: holla, die Waldfee! Muss auf jeden Fall bei der eventuellen Anschaffung eines polyphonen analogen Synthesizers berücksichtigt werden, der Gute.

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      @Flowwater Henrik: Ist dann der Preis zu teuer? (Zu) billig oder genau richtig bzw. angemessen für das was er bietet?

      • Profilbild
        Flowwater AHU

        @Filterpad »Zu teuer« auf keinen Fall. Vor allem, wenn man ihn mit der Konkurrenz vergleicht (ich denke da an »Prophet 6« und »OB 6« von Onkel Dave).

        »Zu billig« schon gar nicht, denn das klingt immer nach … naja … »billig«.

        Ich würde eher sagen, dass der »PolyBrute« eines echtes Schnäppchen für einen analogen polyphonen Synthesizer ist. Und wenn ich dann noch ins Kalkül ziehe, dass Arturia vermutlich mit der Version 2.0 nicht das letzte Update veröffentlicht hat … wie gesagt: is‘ schon geil! 🙂

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X