Auza Audio Wave Packets, Time-Variant Waveshape-OSC/LFO

2. Mai 2021

OSC/LFO mit frischem Konzept

auza audio wave packets eurorack

Auza Audio denkt mit Wave Packets das Konzept eines LFOs bzw. Oszillators in weiter gefassten Bahnen und integriert eine loopbare Hüllkurve in das Eurorack-Modul.

Das 16 TE breite, Skiff-kompatible Modul Wave Packets ist das erste Modul des Herstellers. Es handelt sich um einen digitalen Oszillator, der wahlweise im Subaudiobereich als LFO oder als Audio-Oszillator verwendet werden kann. In Anlehnung an das Time-Variant-Konzept, das man von Roland Synthesizern her kennt, kann dieser Oszillator kann über vier Stages T1 bis T4 und optionalen Sustain-Stage sowie drei Depth-Fader gesteuert werden. Die Übergänge zwischen den Stages lassen sich mit einem Glide-Regler von abrupt bis fließend einstellen. Mit dem Ablauf der Stages wird zwischen verschiedenen Frequenzen und Leveln gewechselt. Die Time-Variant-Hüllkurve kann wahlweise im Trigger- oder Gate-Modus gestartet werden und kann auch per Cycle im Loop die vier Stages durchlaufen.

Per Waveshaping lässt sich das erzeugte OSC/LFO-Signal von Sinus bis Rechteck stufenlos einstellen und über einen CV-Eingang modulieren.
Wave Packets besitzt fünf Signalausgänge für die reinen Signale der Hüllkurve und des Oszillators sowie drei daraus resultierende Signale in Bezug auf die verschiedenen Funktionen. Außerdem gibt es separate End-of-Stage- und End-of-Cycle-Ausgänge, von denen Trigger für weitere Module ausgegeben werden. Im OSC-Modus kann das Modul über einen V/Oct-Eingang chromatisch gespielt werden.
Durch die Patch-Möglichkeiten lassen sich mit dem Modul zahlreiche Anwendungen realisieren: Waveshaping OSC, LFO mit variabler Amplitude/Geschwindigkeit, flexible Percussion-Voice, Impuls-Burst-Generator, komplexere Hüllkurve usw.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auza Audio Wave Packets soll voraussichtlich zum Sommer dieses Jahres erhältlich sein, ein Preis wurde noch nicht genannt.

Forum
  1. Profilbild
    Dial Teleier  

    Spannende Modulationsmaschine mit brauchbarem Interface. Nicht zu schmal, sogar einladend und ich sehe immerhin sogar 2 Attenuatoren. Funktional dem Tides von MI ähnlich, scheint es mir auf Anhieb zugänglicher. Gibt ja auch noch andere Dinge zu denken, als nur, in welchem Modus mein LFO sich gerade befindet. Freue mich auf einen Testbericht.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.