ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

BEAT-Podcast: Tipps fürs Produzieren und Infos zur GEMA

Producer-Podcasts und Interviews

23. September 2020
beat podcast producer tipps

BEAT-Podcast: Tipps fürs produzieren und Infos zur GEMA

Die Zeitschrift BEAT, mit der wir vor einigen Wochen die 21 besten Tipps für den Studio- und Recording-Workflow zusammengestellt haben, meldet sich aus der Sommerpause zurück und startet ab sofort mit zwei neuen Formaten auf dem hauseigenen YouTube-Kanal durch.

Dort werden Kai aka Klartexter und Rüdiger Keller mit ihren Podcast-Formaten Aethermonolog und 3Tracks ab sofort sowohl Künstler zum Interview einladen und zum gemütlichen Plausch bitten, als auch Antworten zu den gefragtesten Themen rund um die Musikproduktion liefern. Die ersten Folgen beider Serien sind bereits online. Hier ein erster Vorgeschmack, was euch dort erwartet:

ANZEIGE

Von der GEMA: Ein Interview mit Matthias Tode

Der Aethermonolog ist ein Podcast über Songwriting und Musikmachen. Kreativ sein, lernen, teilen, besser werden – darum geht es hier. In der aktuellen Folge sprechen wir über ein Thema, das oft und gerne heiß diskutiert wird: Die GEMA ist ein Thema, mit dem sich ein Musiker spätestens beim Pressen der ersten CD oder Vinyl auseinandersetzen muss. Abgesehen davon ist das Stichwort „YouTube Lizenz“ aktueller denn je.

BEAT Podcast - Von der GEMA - Ein Interview mit Matthias Tode

In diesem Podcast spricht Kai mit dem Music Supervisor und Verleger Matthias Tode von Ohrfilm und beleuchtet die Fragen: Was ist die GEMA? Wie funktioniert sie? Und wann für wen ist eine Mitgliedschaft interessant? Auf dem Weg zu den Antworten streifen sie verschiedene andere Themenbereiche wie Filmmusik und Kompostion.

Vom Keller-Kind zum Liveact: Frank von Welt

Als zweiten Podcast präsentiert BEAT ein Interview mit dem Live Act Frank von Welt.

ANZEIGE

Vermutlich geht es vielen Musikern so: Welche Plugins nutzen andere gerne, worauf achten sie beim Produzieren ihrer Musik? Im Gegensatz zum Aethermonolog geht es bei 3Tracks um GEMA-freie Künstler und Musiker. Die Serie startet mit dem Keller-Kind Frank von Welt.

Frank begann 2007 als „Keller-Kinder“ zusammen mit seinem Freund Jassin Dahmani in berühmten fränkischen Clubs wie dem Rakete- oder Zoom-Club in Nürnberg, die ersten Liveacts zu spielen. Er veröffentlichte seinen ersten Track auf Beatwax Records und nahm an den jährlichen Sampler-CDs der Soundbar Mitte teil. Heute ist er im als Liveact im House Bereich in Nürnberg bekannt. Im Podcast sprechen Kai und Frank über seinen gefühlvollen Melodic House-Sound und wie er entsteht.

Alles Weitere direkt auf dem Kanal: Hier geht’s zum YouTube-Kanal von BEAT.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X