ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer BCF32 Controller, Zaquencer nach BCR2000

23. Juli 2021

Behringers BCR2000 Comeback

behringer bcf32

Behringer BCF32 Controller, Zaquencer nach BCR2000

News-technisch haut Behringer aktuell fast täglich neue Meldungen raus. Zur Anfang Januar vorgestellten Idee den BCR2000 (Zaquencer) neu aufleben zu lassen, gibt es nun Neuigkeiten. Das erste Rendering scheint fertig zu sein und wurde von Behringer auf der firmeneigenen Facebook-Seite gezeigt.

Wie man es von Behringer kennt, wird die Community nach deren Meinung zur Produktentwicklung gefragt. Behringer scheint beim BCF32 Controller aktuell auf Touchfader setzen zu wollen, doch offensichtlich gibt es einige Kritik daran, so dass hier möglicherweise noch auf klassische Hardware-Fader oder gar Motorfader umgeschwenkt wird. Ein Preis wird ebenfalls bereits genannt: Für 149,- US-Dollar soll es den BFC32 später zu kaufen geben.

ANZEIGE

behringer bcf32

Aktueller Status zu allen Behringer Projekten

Auf Grund der Menge an Ankündigungen durch Behringer, haben wir einen Status-Report zu allen angekündigten Behringer-Synthesizern und Drumcomputern erstellt. Dort findet Ihr auch unsere redaktionelle Einschätzung wie weit die Projekte fortgeschritten sind und wie wahrscheinlich uns eine Realisierung erscheint. HIER DER LINK ZU DIESEM REPORT.

Hier unsere Original News vom 09.01.2021

Konnte man in den letzten Monaten in die Versuchung kommen zu glauben, Behringer würde nur noch Synthesizer bauen, kommt heute eine Meldung, mit der man so eher nicht gerechnet hat. Behringer möchte seinen eigenen BCR2000 Controller neu aufleben lassen und ihn in neuer Form und unter dem Namen BCR32 neu auf den Markt bringen. Doch das ist nicht alles: Offensichtlich hat man sich mit Zaquencer zusammengetan und dieser soll – entgegen der ersten Version – nun fester Bestandteil des Controllers werden.

Zum Hintergrund: Mit Hilfe einer speziellen Firmware kann man den BCR2000 Controller von Behringer als MIDI-Step-Sequencer nutzen, was dem Controller zu einem nochmals größeren Bekanntheitsgrad verholfen hat als ohnehin schon. In Kombination mit einem Overlay, das man auf den Controller legt, entsteht so ein komplett neues Produkt. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Zaquencer Website.

Behringer BCR32 Controller, Zaquencer nach BCR2000

behringer BCR2000 mit Zaquencer

Die Wiedergeburt des Behringer BRC2000

Doch bis der Behringer BCR32 das finale Licht der Welt entdeckt, wird es wohl noch etwas dauern. Denn auf seiner Facebook Seite gibt Behringer zwar bereits einen Preis von 149,- US-Dollar an, doch final entwickelt werden soll er erst nach Einholen von User-Meinungen. Die beiden offiziellen Bilder sind somit nur als Entwürfe anzusehen, wenn auch schon weit fortgeschritten. Und da die Entwicklung des BCR32 vermutlich nicht so lange dauert wie die Entwicklung eines Synthesizers, könnte der BCR32 tatsächlich bald im Handel erhältlich sein.

Behringer BCR32 Controller, Zaquencer nach BCR2000

Stand der Dinge scheint zu sein, dass der BCR32 über 32 Encoder mit LED-Ringen und zahlreiche Buttons verfügen soll. Auch ein kleines Display sowie ein (Push-?) Controller und LEDs sind zu erkennen. Mit Hilfe eines Buttons (oben rechts, neben den LEDs) wird vermutlich zwischen Controller- und Sequencer-Funktion umgeschaltet und die Encoder werden sich aller Voraussicht nach in vier Gruppen A-D umschalten lassen.

Behringer BCR32 Controller, Zaquencer nach BCR2000

Der originale BCR2000

Die Rückseite des BCR32 Entwurfs offenbart weitere Details: Jeweils vier CV- und Gate-Outputs soll es am Controller geben, hinzu kommen Sync Ein-/Ausgang, zwei Footswitch-Anschlüsse und drei MIDI-DIN-Buchsen. Zwei Ausgänge, wovon Ausgang B auch als Thru-Port dient, und ein MIDI-Eingang sind zu erkennen. Über USB wird der BCR32 an einen Computer angeschlossen bzw. mit Strom versorgt.

Behringer BCR32 Controller, Zaquencer nach BCR2000

Alles in allem scheint das ein sehr interessantes Produkt zu werden und sollte Behringer den Preis von 149,- US-Dollar hinbekommen (wovon auszugehen ist), wird das eine schöne Kombination aus Controller und Sequencer.

2 Videos zum Behringer BCR2000 Controller und Zaquencer

YouTube

ANZEIGE

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
 Beats  DJ  Gitarre & Bass  Keys  Stage  Studio  Vintage
Forum
  1. Profilbild
    Brot-Cast

    Auch wenn sich Behringer hier mit fremden Federn schmückt, zumindest scheint er diesmal von Anfang an Lizenz zu bezahlen. Insofern Daumen hoch, denn die Produktkombi aus Hard- und Software kam gut an und war auch bei mir einige Zeit im Einsatz. Feines Duo.

  2. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Ja der sieht schon Mal gut aus. Schön daß er kompakter als das Original ist. Vllt n Display über den Reglern wäre nicht schlecht.

  3. Profilbild
    0gravity  

    So viele Encoder mit LED-Kränzen (für mich die ideale Form der Bedienung in vielen Einsatzbereichen) für so wenig Geld, das könnte interessant werden.

  4. Profilbild
    Marco Korda  AHU

    Neben der Tatsache, dass das ein sehr interessantes Produkt ist, bin ich auch erleichtert, dass wir nicht den x-ten Klon totdiskutieren müssen.

  5. Profilbild
    chain25  

    Instant buy!
    LaunchControlXL und MidiMix werden in Rente geschickt.
    Die Frage ist nur, ob es nur einer oder gleich zwei in mein Homestudio schaffen.
    Als besonderes Highlight im Vergleich zu den oben genannten Geräten sehe ich die MIDI DIN Buchsen, zum z. B. direkten Anschluss an meine Elektrons.
    Der Zaquencer ist nice, interessiert mich aber nicht wirklich. Nettes Addon für diejenigen, die es möchten.

  6. Profilbild
    Atarkid  AHU

    Sobald das Teil verfügbar ist, hol ich mir direkt 2! Zaquencer war ich direkt dabei „damals“. Benutze und liebe den heute noch! Tja, und dann noch einen BCR als normalen Controller. Wenn der neue BCR genauso stabil und robust daher kommt, ist das ein klasse Helferlein. Tzzz… und Zaquencer obendrauf.. Wahnsinn ^^….

    *Edit* Die CV GATE Ausgänge und Sync hatte ich ja total übersehen. Damit ist das Teil ja noch krasser oO….

  7. Profilbild
    Ghostwalker  

    Sieht nach einem guten Produkt aus, auch wenn er vom Design an das Sorgenkind Swing angelehnt ist, scheint dieses Gerät dann doch innovativer zu werden.

    • Profilbild
      Monolith2063  

      „Sorgenkind Swing“? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Uli Behringer wegen der bösen Worte in einigen Kommentarspalten wesentlich schlechter schlafen kann.

      • Profilbild
        Ghostwalker  

        Ich kann mir aber auch nicht vorstellen das die Firma stolz auf das Produkt sein kann, was für viele Unternehmen wichtig ist und auch sein sollte…. bin mir da auch ziemlich sicher das dieses Gerät Grund dafür ist das alte Kunden jetzt ihren Kaufrausch woanders auszutoben ….jedenfalls weiß man bei Behringer wo man dran ist, denn wie heißt es doch so schön :ist der Ruf erst ruiniert dann lebt es sich leicht ungeniert

  8. Profilbild
    mariemusic  

    Der BRC2000 war für mich der beste Controller überhaupt (natürlich ausgenommen der Keys). Es gibt eigentlich nichts, was damit nicht zu einzustellen geht, dazu noch die üppige Anzahl der Speicherplätze. Ich hatte das Glück, vor noch nicht allzu langer Zeit einen gut erhaltenen Gebrauchten zu ergattern. Unfassbar, dass Behringer dieses geniale Produkt nicht weiter baute und pflegte. Umso größer nun meine Freude über diese Ankündigung…….. und mit noch mehr Möglichkeiten als bei dem BRC2000. Ganz großartig!!!!!

  9. Profilbild
    mariemusic  

    Würde Behringer nun hierfür auch noch einen ordentlichen Editor liefern, dann wäre das Glück perfekt. (Der BRC2000 Editor war furchtbar).

  10. Profilbild
    Basicnoise  

    Aber bitte, bitte lieber Uli:
    Mach RGB Push Encoder draus. Lass es was mehr kosten, dass wäre mir egal.
    Ein 4×8 Twister mit zusätzlichen Buttons wäre sowas von perfekt :D

    • Profilbild
      mariemusic  

      Noch besser BlankoSchablonen. Es gibt dafür Anbieter. Für meinen BCR2000 habe ich ein 10er Pack gekauft, schon mehr als die Hälfte davon alleine für den DinoPark „aufgebraucht“.

  11. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Das Teil könnte ich auch gut gebrauchen, bei dem Preis muss ich nicht lange überlegen. Der Sequencer mit CV/Gate-Ausgängen ist dabei das Sahnehäubchen…
    Der BCR64 war dann wohl nur ein Versuchs-Ballon..?

  12. Profilbild
    mariemusic  

    Wie beim BCR2000 sehe ich auch hier wieder 4 Encoder Groups. Beim BRC2000 betrifft die die obere EncoderReihe, somit stehen also 3*8 Encoder unten plus 4*8 die obere Reihe = 7*8 = 56 Encoder zur Verfügung.
    Beim BCR 32 ist keine Trennung der oberen Reihe von den 3 unteren Reihen erkennbar. Könnten hier ggf alle 4 EncoderReihen in einem Preset gleich 4-fach belegbar sein? Das wäre wahrlich unglaublich.
    Noch genialer wäre es, wären auch die Buttons in den Groups (4-fach) vorhanden.

  13. Profilbild
    xmario  

    nageh ich hätte gern eine variante mit kl. display unter jedem drehregler. dann könnte man damit sämtl vsts steuern und hätte ne info unterm regler. :/

    • Profilbild
      Ghostwalker  

      4 längliche Displays unter jeder Reihe Drehregler würde schon reichen, am besten noch mit Fader und x-y-Pad….. das wäre mal ein top Midi-Controller, von denen man eh nie genug haben kann.

  14. Profilbild
    Marf

    Wie gut ist die Auflösung der Encoder? Kann mich da nur mit anfreunden, wenn diese so gut wie beim Novation Circuit oder Octatrack MKII ist… sonst lieber Potis…

  15. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Der Versuch hier wieder eine Breitseite auf die Konkurrenz abfeuern zu wollen ist mir persönlich zu offensichtlich. Sehr intelligent einen fast kultigen (lol) BCR als trojanisches Pferd gegen Beatstep und Konsorten schicken zu wollen. Ein Plagiat wie der Swing war auch selten doof. Meine „Usermeinung“ dazu? Verkauf deinen Kram woanders lieber Uli!

  16. Profilbild
    BurtBurtson  

    Wahrscheinlich hatten sie den Beatstep schon gelb-schwarz angemalt und jetzt nur wegen dem shitstorm den alten BCR vorgeschickt.
    Das Rad wird hier wie bei Behringer üblich nicht neu erfunden, sondern nur billiger verkauft, Zaquencer hin oder her, Midi-Controller mit oder ohne Encoder-Sequencer gab es auch vor dem BCR. Das besondere daran war immer nur der Preis und das ausnahmsweise das Gehäuse mal nicht von selbst auseinander gefallen ist.

    • Profilbild
      mtotheb

      Das keiner auf deinen Kommentar eingeht merkste oder , außer in paar anonyme „Daumen hoch“ wirds nicht langsam langweilig das B-gebashe?
      Noch dazu so unqualifiziert.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Hi Bjack, Dein Kommentar wurde gekürzt und deine Kommentarfunktion vorerst eingeschränkt. Kritik ist erlaubt, politische Kommentare und Beleidigungen aber nicht.

  17. Profilbild
    herzschrittmacher  

    Dieses ewige Buh. Da hat ein Hersteller an der Quali geschraubt und betriebswirtschaftlich alles richtig gemacht UND baut ein User-orientiertes Portfolio auf. Ob der ein oder andere Klon jetzt fair o.ä. ist…Einzelfallbetrachtung. Aber man fühlt sich als Nutzer im Gegensatz zu anderen Big Playern mittel/langfristig ernst genommen, Thema Support, Updates etc.

    —-

    Back to Topic:

    Bis auf die Limitierung auf 32 Steps ein super Wurf, war schon gespannt, wann B den BCR wieder aufgreift.

    Sequenzer bitte noch mehr und vielfältiger (und auch gerne ein paar Budgetgeräte).

  18. Profilbild
    Ashatur  AHU

    4 mal cv / Gate Ausgänge und 4 Reihen mit Potis

    Das wäre der Hammer wenn man da 4 mal 8 Steps raushauen könnte.

  19. Profilbild
    Eddy

    Wunderbar:
    – Endlich anstatt bisher 2 Sektionen alle Regler zusammengefasst
    – 4 Spuren CV/Gate
    – Sync
    – kleiner!
    – anscheinend einige Parameter/Controller/Funktionen setzbar
    Nur wie zurecht angemerkt wäre Platz für Beschriftung nötig.
    Ein OLED pro Regler wäre zwar oberflächlich nutzerfreundlich, aber kostensprengend. (Eine 7-Segment-Anzeige, LCD oder wie auch immer, würde a) ebenso reichen und b) ist haltbarer.)

    PS: Es ist im Weiteren sehr unschön, wie hier wieder recht produktunbezogen Missmut und Aggressivität gesäht wird.

    • Profilbild
      arnimhandschlag  

      Ließt sich als wärest du Social Media bei musictribe. Was soll das? Willst du Leute einschüchtern die hier ihre freie Meinung äußern? Es wurde niemand beleidigt und keine falsch-Information in die Welt gesetzt. Wenn legals einer Firma Amazona dafür abmahnen können dann sind wir in quality Land angekommen…

    • Profilbild
      FLTRHND  

      Also da Musictribe andauernd gegen andere ziemlich offensiv vorgeht (z.B. Korksniffer der ja fast schon an eine Antisemitische Karikatur erinnert) hat das „Legal“ Team hoffentlich genug zu tun. Musictribe teilt immer so hart aus die können auch Mal was einstecken.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 111

      Hi „Eddy“, danke für den Hinweis – aber eine direkte PM an den Autor des Artikels oder an mich, wären in so einem Fall zielführender, als eine öffentliche Warnung an die Redaktion.

      • Profilbild
        lightman  AHU

        Laßt euch von so ’nem Kinderkram bloß nicht beeindrucken, eine Meinung ist eine Meinung ist eine Meinung, da lassen wir uns vom Behringer-Schwarm und seinen Gammeldronen nicht abhalten.

        Der Kollege kann sich ja mit Thorben aus Hamburg zusammentun, der ruft auch gern die Trachtengruppe, wenn er argumentativ nicht weiterkommt.

        Da hilft nur Hubschraubereinsatz!

  20. Profilbild
    rio  

    Komische Philosophie – solch ein midi-Monster und alle neuen clones mit spärlicher Implementierung. Aber ok es hat CV outs!

  21. Profilbild
    JCEFNY  

    Ich finde es toll, dass Behringer seinen Controller in einer verbesserten Variante nochmals auflegt.

  22. Profilbild
    rio  

    Fragt sich nur im welchen Range die cv outs daherkommen? Von -5 bis +5V ist das, was ich erwarte. Das wäre zumindest mit deren hauseigenen Produkten kompatibel.

  23. Profilbild
    NXN - analog X analog  

    Wo sind die CV und Gate Ausgänge im neuesten Rendering? Passt irgendwie nicht, dass Behringer einerseits groß in den Modularmarkt einsteigt, aber dann bei diesem ansonsten interessanten Controller diese Anschlüsse weglässt. Wäre so für mich nämlich absolut uninteressant.

  24. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Schön das der BCF auch kommt. Ich habe leider keine Erfahrung mit Touchfadern. Zumindest sind sie leiser als Motorfader.

    • Profilbild
      Soundreverend  AHU

      Das habe ich auch gedacht, ich finde Motorfader grundsätzlich gut aber halt auch laut und „langsam „… wenn die touch fader gut funktionieren wäre das mal was…

  25. Profilbild
    Henrik Fisch  AHU

    Ich habe den BCR2000 das erste mal in einem Video des von mir hochverehrten Tim Exile gesehen (zumindest glaube ich, dass der BCR2000 von ihm benutzt wurde). Bzw. damals war Tim Exile von mir noch nicht hochverehrt … aber nach diesem Video war er es. Und Native Instruments war damals auch noch eine echt coole Firma (ich mag die meisten Produkte von denen heute eigentlich immer noch, nur würde ich nicht mehr das Attribut »cool« bemühen):

    https://www.youtube.com/watch?v=UGT1tZT9C1o

    P.S.: Man muss die Musik nicht mögen. aber … äh … wenn DAS nicht cool ist, dann weiß ich’s auch nicht.

  26. Profilbild
    Basicnoise  

    Da fand ich das erste Rendering viel spannender. 4×8 = 32 Encoder mit Direktzugriff, das find ich nützlich!
    Touchfader fand ich noch nie geil und Motorfader sind teuer und meist anfällig. Ausserdem raubt es den möglichen Encodern den Platz. So wärs nix für mich. Da ist mein Twister immer noch die bessere Wahl.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE