ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer Enigma, Synthesizer nach Buchla Easel 208

13. April 2022

Planung eines Buchla-Klons

behringer enigma buchla easel 208 synthesizer

Behringer plant fröhlich weiter und denkt mit dem Enigma genannten Projekt über einen Nachbau des Buchla Easel 208 nach.Diesmal ist das Rendering relativ schlecht aufgelöst, nur ein Schnellschuss? Jedenfalls würde man mit einer Kopie des Buchla-Klassikers wohl eine eher kleinere (wenn auch eingeschworene) Interessentengemeinde ansprechen, denn das andersartige Konzept des Easel erfordert schon gewisse Kenntnisse der Materie. Ein Selbstläufer wie die Kopien von Moog, Korg, Roland oder ARP dürfte das Projekt vermutlich nicht werden.

ANZEIGE

Enigma soll im Behringer-üblichen Eurorack-kompatiblen Desktop-Format umgesetzt werden. Einerseits verspricht man wieder mal eine authentische Replika des originalen Synthesizers, andererseits soll es jedoch zusätzlich eine komplette Recall-Funktionalität samt OLED Display und vollständiger Steuerung über MIDI-Controller und USB-Port geben. Obwohl es vorerst nur ein Rendering gibt, plant man bereits mit einem Verkaufspreis von 399,- US-Dollar

Bedingt durch das Behringer Einheitsgehäuse gibt es zum originalen Easel natürlich einige Unterschiede. Die Fader dürften merklich kürzere Wege haben und die Sektionen sind umgekehrt angeordnet. Während zum Beispiel das Patch-Feld bei Buchla unten ist, befindet es sich beim Enigma oberhalb der Fader.

ANZEIGE

behringer enigma buchla easel 208 synthesizer rear

Da Buchla mit dem Easel 208C aktuell selbst eine Desktop-Version im Programm hat und letztes Jahr auf der Superbooth 21 eine neue Version des Music Easel mit Touch-Keyboard vorgestellt hat, dürfte sich hier ein Konflikt anbahnen, sobald die Pläne zum Behringer Enigma konkret werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad AHU

    Jetzt gibt sich Behringer nicht mehr nur mit Seat ab, jetzt müssen Maserati ran. Mit dem PolyD haben sie schon bewiesen was sie können. Wie erwähnt etwas schade um Produkte, die aktuell sowieso erhältlich sind. Dafür für jeden erschwinglich bzw. zugänglich. Mit Behringer Synthesizer könnte man inzwischen ein Arsenal aufbauen, was damals wie heute preislich mit Originalgeräten einem Einfamillienhaus gleich käme und das für wenige tausend Euro, wenn überhaupt! Es bleibt spannend! Zum Schluss eine kleine düstere Zukunftsvision: In 5-6 Jahren gibt es keine Original Synthesizer mehr, sondern alle neu, von Behringer. Sind wir nicht alle ein bisschen Science-Fiction? Apropos: Warum ist der Easel 208 bzw. B: Enigma schwieriger als andere? Ist dieser nicht substraktiv geschaltet?

    • Profilbild
      [P]-HEAD (S.Bernhardt) RED

      Ein Easel ist definitv schwieriger in der Bedienung. Schon die kurzen Fader und potis sind sehr empfindlich. Ich habe hier auch einen stehen. Ist mit Logik nicht zu erklären. Man könnte meinen, es handelt sich um etwas biologisches. Definitiv fühlt sich ein Easel mit der Metalltastatur ganz anders an wie ein Eurorack System. Schwierig umzusetzen, wenn die Fader noch kürzer werden sollen.

    • Profilbild
      Monolith2063

      Der original 208c kostet über 2800€ – Wer das Orginal will, wird auch das Original kaufen. Und wer andere Buchla Sachen hat, wird vermutlich eh dort bleiben, schon alleine wegen der Bananenstecker :-)

      Der Behringer Nachbau hätte, wenn er denn gebaut würde, seine Heimat in der Eurorack-Welt und die Zielgruppe würden vermutlich eher die sein, die mal vom Easel gehört haben, aber keine 2800€ dafür ausgeben würden.

    • Profilbild
      DSL-man RED

      Der 208 ist nicht wirklich technisch schwierig, aber das zusammenwirken der einzelnen Module ist anspruchsvoll. Speziell die Oszillatoren so neu zu entwickeln und anzupassen das wavefolding sauber funktioniert oder gute vactrols zu finden die klanglich identisch sind. Reines abgucken vom original oder 208c wird nicht funktionieren wenn sie es „billig“ anbieten wollen. Dann lieber samodular.com fragen was er für ein 208S haben will und etwas haben was nachhaltig/reparabel ist. (Die 208 gibts auch in DIY als 208R 208P 208S)
      Kann man auch auf meiner Website nachlesen wem es interessiert.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Wenigstens muss Don das nicht mehr miterleben…

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Komm schon Uli, …´ne gläserne Wersi Atlantis.

    Brauchste ja nicht wirklich bauen, ankündigen reicht doch schon, …das wär´n Knaller!

    • Profilbild
      SynthNerd AHU

      Ich komme gar nicht mehr nach mit all den Ankündigungen.
      Wann kommt die große Behringer Pfeifenorgel für’s gehobene Eigenheim?

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Ich denke , das mit der Kirchenorgel für’s gehobene Eigenheim wird nix… Uli hat da bestimmt ein Trauma aus seiner Kindheit (Check mal seine Bio auf Wikipedia)!

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Ich denke mal, das mit der Kirchenorgel für’s gehobene Eigenheim wird nix, Uli hat da bestimmt ein Trauma (Achtung: Reine Spekulation meinerseits!) aus seiner Kindheit… (Man checke seine Bio auf Wikipedia)

  4. Profilbild
    Garfield Modular

    Hallo Zusammen,

    Da finde ich die Modulen von TipTop Audio in Zusammenarbeit mit Buchla schon etwas interessanter, darauf freue ich mich schon. Das hier mit Behringer ist… nah ja… das wurde schon ein halben Millionen Mal diskutiert ;-)

    Vielen Dank an der Jim für den Artikel und viele Grüße, Garfield.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Hi Garfield,

      Ich seh’s genauso wie Du… Habe die TipTop Module noch nicht gehört aber sollten die halten was sie versprechen, dann geht mein 208c in die Kleinanzeigen!

      • Profilbild
        Garfield Modular

        Hi Freudenthaler,

        Yes! Wenn die TipTop/Buchla Module halten was sie versprechen, dann will ich sie alle haben :-D

        Ciao, Garfield.

  5. Profilbild
    Lewis

    Zum Glück klont Uli sich nicht selber (aus Konkurrenzgründen – viele Ulis verderben den Brei).

  6. Profilbild
    ollo

    Man erkennt sofort, dass es an Buchla angelehnt ist, das Renderfoto gefällt mir optisch aber schonmal viel besser als die Original-Buchla Geräte. Generell kündigt Behringer grade wirklich viele interessante Geräte im Eurorack-Desktop-Gehäuse an.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Ich denke der Weg ins Schlaraffenland führt erst durch die Ödnis der Langwiedrigkeiten!?!

  7. Profilbild
    Anthony Rother AHU

    Nichts gegen diesen Esel aber mit Renderings und Klon-Phantasien aufsehen zu erregen auf den Schultern von anderen Herstellern und mit aktuell verfügbaren Produkten ohne substanzielle Informationen und der Aussage das es nur mal eine Idee ist…

    Schade das Behringer auf diesem Feld immer weiter enttäuscht.
    Aber anscheinend ist Negative Campaigning auch etwas was man als Marketing versteht.

    Das wäre mein Beitrag zur Diskussion und Marketing für Behringer.
    Spass macht es mir ehrlich gesagt nicht :-)
    Aber nix sagen geht ja auch nicht immer.

    Frohe Ostern wünsche ich euch :-)

    PS: Ich persönlich warte immer noch auf den Behringer PPG WAVE Klon… im welchen Jahr wurde der Angekündigt?

    Im Juli 2021 begann der BETA Test: https://www.amazona.de/behringer-wave-klon-des-ppg-synthesizers

    • Profilbild
      monokit

      Ich versteh nicht, das Behringer, wenn das überhaupt echt sein sollte, so etwas tut…Neutron und der neuangekündigte Proton sind IMHO klar Buchla inspirierte Synths. Fehlt eigentlich nur noch ein entsprechender 5 Step Sequencer und TKB.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      @Anthony

      Uli ist wohl schon zu lang in China, da ist es ein Zeichen der Ehrerbietung Dinge zu (Raub)kopieren!

      Frohstern

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE