Behringer LMX, LinnDrum Drum Machine Klon

29. Juli 2019

Behringer LinnDrum Nachbau musikalisch angekündigt

Nachtrag des Autors

Die Behringer Firma hat mich am Nachmittag kontaktiert und klargestellt, dass  kein LinnDrum Klon in der Mache oder in der Planung ist. Das Gerücht wurde ausgelöst durch den 2017 Leak und durch das gestern veröffentlichte Video.

—————————————–

Kurz vorab: Den aktuellen Status aller angekündigten Behringer Synth- und Drumcomputer-Projekte findet ihr unter folgendem Link  HIER KLICKEN.

Einen ausführlichen Black Box Report zur Original LinnDrum und ihrer Entstehung, findet ihr HIER.

Ende 2017 verkündete die offizielle Behringer Website „ungeplant“ den Nachbau einiger vintage Synthesizer und Drum-Machines. Inzwischen wissen wir mit ziemlicher Sicherheit, dass alle Leaks wahr sind: RD-8, RD-9, K-20, 2600… Auf diesen Dokumenten befand sich auch die Behringer LMX, ein Nachbau der bekannten LinnDrum Drum-Machine.

Am Sonntag veröffentlichte Behringer ein Tutorial-Video auf YouTube, wie man ein Michael Jackson Thriller Jam aufbaut. Auf dem Demotisch befinden sich der Deepmind 12 Desktop-Synthesizer, RD-8, Model D und andere Geräte. Soweit nichts Besonderes bis zur Minute 2:56, wo Patrick, ein Mitarbeiter der Firma, eine kurze Unterbrechung macht, die es in sich hat. Er sagt, im originalen Track benutzte man eine LinnDrum … ich frage mich, ob irgendjemand eine dieser wieder machen wird. 

Nach dieser klaren Andeutung ist das Interesse an dem eigentlichen MJ Jam wohl verflogen und das Interesse richtete sich auf diese Ankündigung. Ein Blick in die YouTube Kommentare reicht, um den Erfolg der Nachricht zu sehen. Jeder spricht über den Nachbau der LinnDrum. Behringer hat also leise. aber effektiv. einen Nachbau der LinnDrum angekündigt. Somit wäre auch ein weiterer Teil des Leak Puzzles aus dem Jahr 2017 wahr.

Der 2017 Leak bestand nicht nur aus den Namen der einzelnen Klone, sondern auch aus einzelnen ausführlichen Aufzählungen der geplanten Features. Die folgende Liste ist Copy-Paste aus den aufgetauchten Informationen und gibt einen Einblick in die Behringer LMX.

Features der Behringer LMX

  • Authentic recreation of one of the earliest and most influential digital drum machines with an obsessive attention to detail
  • 24 sounds: 2 Kicks, 3 Snares, 3 Hats, 3 Toms, 2 Rides, 2 Cabasas, 2 Tambs, 2 Congas, Cowbell, Handclap, Sidestick, Crash & Click
  • 16 voice architecture with independent level and pan controls for each voice and pitch / decay control of selected voices
  • High-resolution real-time sequencer with non-destructive quantization for capturing finger drumming performances
  • Additional step sequencer mode with 64 steps per pattern with storage of up to 64 patterns and 16 songs
  • Integrated Wave Designer with individual attack and sustain controls for studio-quality drum sound
  • Integrated dual-mode filter with dedicated frequency and resonance controls for huge sound shaping options
  • 16 independent analog outputs to record your patterns as multi-track audio
  • Easily readable 7-segment 4-character LED display for tempo with dedicated tap tempo button
  • 24 velocity-sensitive pads with bold, full-color LEDs
  • Up to 99 loop measures of each pattern change with 16 pattern changes per song
  • Songs can be chained together for expanded compositions
  • Unique Auto Scroll feature for extremely easy operation
  • Comprehensive Midi In/Out/Thru and USB implementation for synchronization and connection to external devices
  • Per-track Solo and Mute for enhanced realtime control
  • Sync options include USB, MIDI, clock and internal
  • Powerful headphone and L/R main outputs on 1/4” TRS connectors
  • 3-Year Warranty Program*
  • Designed and engineered in the U.K.

Ob der LinnDrum Nachbau von Behringer diese Funktionen in der finalen Version haben wird, ist bisher nicht bekannt. Bisher hält sich Uli in jeder Facebook Diskussion zurück und gibt kein Feedback ab. Interessant sind sie jedoch. Vor allem die integrierten Sounds werfen zwei Fragen auf. Die Behringer LMX soll 24 Sounds besitzen, aber die originale LinnDrum hatte nur 15, wenn man alle drei Toms und beide Congas hinzuhält. Fügt man hier verschiedene Sound-Variationen hinzu, um mehr Flexibilität zu bieten?

Auch ist es sicherlich interessant, wie Behringer die Sounds nachmachen möchte, da die originalen Sounds Sample-basierend sind. Ich gehe davon aus, dass diese kopiergeschützt sind, bitte kommentieren, wenn ich da falsch liege. Wenn ja, muss sich Behringer was einfallen lassen, diese Sounds so authentisch wie möglich nachzubauen.

In der LMX wird es neben dem klassischen Live-Sequencer auch einen Step-Sequencer geben mit 64 Steps pro Pattern und der Möglichkeit, 64 Patterns & 16 Songs zu speichern. Wie bereits in der RD-8/RD-9 Drum-Machine, wird es hier auch einen Wave-Designer, ein Dual-Mode-Filter und 16 Ausgänge geben. Eigentlich alles, was wir von den beiden ersten Behringer Drum-Machines schon kennen. Klingt etwas nach Baukastensystem: Diese Funktionen bekommen alle, nur Interface und Platine verändern wir.

Wann die Behringer LMX kommen wird, was sie kann, wie sie ausschaut und was sie kosten wird, wissen wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Mehr dazu in naher Zukunft.

Forum
  1. Profilbild
    amyristom  

    Unabhängig davon, ob Behringer die Linndrum klonen wird oder nicht (wahrscheinlich wird er), ist diese denn aktuell überhaupt noch musikalisch relevant und wirklich einsetzbar? Ich meine klar die Roland Drummaschinen wie TR-808 oder die TR-909 haben nach wie vor ihren festen Platz u.a. im Dance- und Electronic-Bereich, aber samplebasierte Drummaschinen wie eben die Linndrum klingen doch sehr nach typischen 80er Produktionen. Können und werden diese Teile in aktuellen Produktionen überhaupt noch eingesetzt? Also gibt es abseits der Gerätenostalgie dafür überhaupt noch einen Markt?

    • Profilbild
      Ted Raven  AHU

      amyristom: „klingen doch sehr nach typischen 80er Produktionen.“
      Jaaaaa!

      Zur Erklärung: Ich mache New Wave, Post Punk und Gothic Rock, dafür sind genau diese LoFi-Drums ideal.

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo amyristron,

      es hängt davon ab was du brauchst und wie du es einsetzt. Ich hab vor Jahren ein Linn Drum erworben und damit auch diverse Eproms zum wechseln von Samples. Für Conga und Tom Groove und Closed Hihat Groove nehme ich die gerne, der Punkt ist auch das man die Linn eben nicht nur über MIDI triggern kann und das macht das Ergebnis dann wirklich funky. Ich glaube ehrlichgesagt nicht daran das Music Tribe eine Linn 1:1 nachbauen wird. Ein Z80 zieht heute kein Schnitzel mehr vom Teller. Und Eproms, jupp ganz sinnvoll.

    • Profilbild
      Mick  AHU

      …der Unterschied ist, die 808 und 909 ist einfach „durchgehört“, die Linn finde ich inzwischen viel interessanter!

  2. Profilbild
    Ted Raven  AHU

    Das ist doch mal was. Je nach Preis werde ich mich dann zwischen UNO Drum und „Blinn“ entscheiden. Die UNO Drum gefällt mir schon sehr.

  3. Profilbild
    TobyB  RED

    Mit Z80 und Eproms zum auswechseln? Und dem extrem tighten Groove? Das wage ich wirklich zu bezweifeln.

    • Profilbild
      RoDi

      Es gibt eigentlich nichts, was ein Z80 besser kann als z.B. ein STM32. Das gute Timing lag wohl eher in den damals sehr limitierten Taktgeschwindigkeiten und Rechnerresourcen, so dass sich die Programmierer sehr genau Gedanken machen mussten was wann in wieviel Prozessortakten ausgeführt werden kann und vermutlich deshalb einiges direkt in Assembler oder zusätzlichen Hardwaregattern implementiert haben. Das könnte man mit heutigen Architekturen ohne weiteres auch erreichen, wenn man den entsprechenden Entwicklungsaufwand spendieren würde.

      • Profilbild
        TobyB  RED

        Morsche, der STM32 ist ein ARM Cortex? Ich erinnere mich das es den in verschiedenen Flavours und mit grafischer IDE / RAID, der wäre mit der Emulation einer Linn Drum unterfordert. Hat aber den Vorteil der kann grafische UIs ansteuern. Der Entwicklungsaufwand würde sich in Grenzen halten.

        Die Linn Drum ist nicht sonderlich komplex verbaut, nach dem ich meine gekauft hatte und die wieder in den Originalzustand ohne MIDI bringen wollte, hab ich mich die Serviceunterlagen besorgt, durchgelesen und mich dann an die Arbeit gemacht. Es ist schon so wie du sagst, das sich die Entwickler der Linn massiv Gedanken gemacht haben.

  4. Profilbild
    Numitron  AHU

    Ich fände es besser eine Maschine a la Roland tr8s wo man die samples wechseln kann als für jedes Kit eine eigene. Trotzdem irgendwie cool, wenn die wirklich kommt.

    • Profilbild
      HX  

      Und ich fände es besser wenn ausgebildete Journalisten nicht solche Artikel schreiben, der letzte Absatz hätte doch völlig gereicht.

      • Profilbild
        Robocob11  

        Schön das hier jeder Leser seine Meinung schreiben darf, auch wenn sie ab und zu vollkommen überflüssig ist.

  5. Profilbild
    TobyB  RED

    Ist halt ’ne Meldung. Angesichts des Marketing Drehbuchs von Music Tribe, darf man sich nicht unnötig aufregen. Music Tribe muss ja auch erst mal liefern. Und da haben von diversen Ankündigungen erst vier (fünf mit DM12D) marktreife Produkte, die man kaufen kann. Und eine Linn Drum nachzubauen ist nun kein Hexenwerk, wenn auch angesichts der verbauten Komponenten, ein für meine Verhältnisse schlechter Joke ist. Ich hätte es für sinnvoller erachtet zu recherchieren, wie aus MS101 > MS1 wurde.

    Amazona ist dadurch weniger cool noch cooler. Die anderen üblichen Verdächtigen haben ja auch drüber berichtet.

    Auf der anderen Seite hat Behringer ein sehr agiles Marketing, aggressiv würde ich nicht sagen, dazu müssten die ja erst mal liefern. Und exakt da ist das Problem, Produktionsplanung, QA und Logistik. Es nützt nichts wenn ich ein Supermarketing habe aber dann keine Eier lege. Bzw. die an Ostern gebrauchten Eier erst Weihnachten da sind. Es gab da mal so einen Film, Hund beisst Schwanz oder so.

    PS: und ich persönlich glaube und weiß das andere Firmen, dann doch wesentlich innovativeren Kram am Start haben, bzw. ausbrüten. Und darauf kann man sich dann auch freuen.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Toby du weißt selbst, dass ich gegen die Synthesizer ansich überhaupt nichts habe. Soll jeder mögen und kaufen was er will. Das ist nicht der Punkt. Es geht um das ständige Triggern und Weiterreichen von hohlen Marketingblasen. Den Zweck darin, sieht sogar ein Blinder. Es geht mir auch um eine objektive Berichterstattung. Ich mag diesen gekauften Schund-Journalismus nicht. Das ist doch hier nicht VICE oder?

      Amazona schätze ich immer wegen der fundierten Testberichte. Reine Fakten. Keine Meinungsmache. Ich war selbst viele Jahre hier gern Autor. Ich will nur ein wenig zum Nachdenken anregen. Nicht mehr. Ich
      erwarte auch nicht von jedem Beifall.

      • Profilbild
        TobyB  RED

        Marko, ich kann dich verstehen :-) Aber es ist halt immer ein Dilemma. Für mich ist erstmal das gelegte Ei interessant und solange Music Tribe da nicht in die Puschen kommt. Versuch ich das Gaggern zu ignorieren. Und wenn ich senfe dann muss ich schon zwei Fragezeichen auf dem Kopf haben. Und hier habe mal mindestens ein WTF auf dem Kopf.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Na siehste. Im Grunde denken wir gleich. Ich drücke mich nur schärfer aus. ;)

  6. Profilbild
    Marco Korda  

    Also Leute, Leute! Ich glaub da „hauen“ wir auf den falschen Sack (Reis? *rofl)….

    Nichtsdestoweniger bin ich der Meinung, dass es schon einem auf den Sack geht, wenn Uli B. die Marketing-Maschine anschmeißt und man dann ein Jahr später immer noch auf dem Trockenen sitzt. Klar, das ist so gewollt und gewünscht, aber das frustriert bisweilen auch. Ich freu mich trotzdem drauf, wenn ich es in 2-3 Jahren in den Händen halte… *räusper….

    Das an den Amazona-Leuten festzumachen finde ich ungerecht. Man darf hier natürlich geteilter Meinung sein, aber eine sachliche Diskussion wäre schon hilfreich.

  7. Profilbild
    amyristom  

    Ich kann Marko hier schon verstehen muss ich sagen. Ich meine, was haben wir denn hier? Es gibt keine wirkliche Ankündigung seitens Behringer. Kein „wir planen eine ‚BLinn‘ zum Quartal XYZ mit Features ABC“.
    Das einzige was wir hier haben ist ein gefallener Nebensatz „im originalen Track benutzte man eine LinnDrum … ich frage mich, ob irgendjemand eine dieser wieder machen wird.“
    Und daraus wird ein langer „Breaking News“ Artikel konstruiert, wo wie gesagt weder eine handfeste Ankündigung noch handfeste Infos sind. Das ganze fällt eher in den Bereich „Gerüchte“ und wäre in 2-3 Sätzen abgehandelt.

  8. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    O man, ihr habt alle meine Kommentare gelöscht.

    Ganz armseelig.

    Scheinbar habt ihr überhaupt nicht verstanden, dass ihr euch damit selbst schadet. Es wird viel geredet, aber nur wenige trauen sich etwas öffentlich zu sagen.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 1

      Hallo Marko,

      bei deinem Kommentar handelte es sich nicht um eine sachliche Kritik, sondern um einen persönlichen Angriff auf Tom Wies. Das werden wir auf keinen Fall dulden, auch nicht von einem Synthesizer-Experten wie dir, den wir seit vielen Jahren sehr schätzen.
      Noch eine technische Erklärung: Wird ein Kommentar gelöscht auf den sich andere Kommentare beziehen, werden diese automatisch auch unsichtbar, da der Bezug fehlt.

      • Profilbild
        amyristom  

        An dieser Stelle vielleicht eine wirklich sachlich gemeinte Anregung an die Redaktion. Es gab ja hier von euch angesichts der damaligen „Leak-Schwemme“ von Behringer mal diesen Artikel, dass ihr ab sofort nicht jeden kleinsten Leak / Mainboard-Bildchen seitens Behringer posten werdet, solange es nicht wirklich handfeste Informationen dazu gibt. Was ist daraus denn nun angesichts dieser Meldung (also dieses Leaks durch einen absichtlich eingeworfenen Promotion-Satzes in einem Video) geworden? Sollte man diesbezüglich nicht darüber nachdenken, so etwas wie eine „Gerüchteküche / Leaks“-Sektion einzuführen und damit eine schärfere Trennung zu „wirklichen“ News zu schaffen (absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, weil die Trennschärfe doch öfter mal durchaus unscharf sein kann)? Wie gesagt, nur eine Anregung.

        • Profilbild
          Tyrell  RED 1

          Absolut berechtigter Einwand. Tom und ich haben soeben auch deshalb telefoniert und uns darauf geeinigt, dass nicht jede Meldung eine News wert ist. Also Asche auf unser Haupt, wir geloben Besserung.

          • Profilbild
            amyristom  

            @Tyrell: Asche übers Haupt finde ich diesbezüglich vielleicht überzogen. Wie gesagt, eine „Gerüchteküche“-Sektion parallel zu den News fände ich persönlich eben eine gute Idee. Dann kann man solche News hier dort bringen für alle die an solchen noch nicht spruchreifen „News“ Interesse haben und alle anderen, die von sowas genervt sind, hätten ihre News mit wirklichen Fakten.

    • Profilbild
      Robocob11  

      Hallo Marko, fass dich mal an der Nase und spiel nicht die beleidigte Leberwurst. Das war schon weit unter der Gürtellinie mit heftigem (und hämischen) Nachtreten. Hat mich gewundert, dass der Kommentar so lange online war.
      „Es wird viel geredet, aber nur wenige trauen sich etwas öffentlich zu sagen.“
      Der Ton macht die Musik, Marko. Du betreibst hier eine Hexenjagd – so was geht gar nicht!

    • Profilbild
      Seddis

      Hallo AMAZONA Archiv,

      Nee, klar. Weil Du das nicht brauchst, braucht es der Rest der Welt auch nicht…

  9. Profilbild
    L. Lammfromm  

    Grundsätzlich kann man sagen, dass die Produktankündigungen von „B“ weithin auf große Neugierde stoßen, in allen Synthforen. Insofern finde ich so einen Artikel völlig unverdächtig. Wenn bei der Besprechung des MS-101 dessen Mängel untergingen, ist das noch einmal eine andere Sache, auch wenn ich den Eindruck hatte, dass sich Vincent mit seiner Review durchaus Mühe gemacht hat – nur, die Mängel in Bereich „Portamento“ und „Eignung für Acid“ waren eigentlich sehr einfach zu finden, imho. Das ist dann insofern schon recht störend.
    .
    Und was da in Sachen „Mooer Audio“ stattfindet, das ist dann noch einmal eine andere Sache.
    .
    Ich kann mir kaum denken, dass man hier fast jedes fragwürdige Pedal dieses Herstellers so im Detail bespricht, ohne, dass da im Hintergrund ein krummer Deal läuft, der den Lesern hier verschwiegen wird.

  10. Profilbild
    anttimaatteri  

    Also wenn ich einen Artikel sehe, der mich nicht interessiert oder sogar nervt, warum auch immer, les ich den gar nicht erst, ganz zu schweigen vom Kommentieren oder immer wieder das prinzipiell gleiche („jetz hat der des scho wieder gmacht, langsam nervts“) kommentieren. Und wenn mir die Webseite oder deren Politik oder deren Geschäftsmodell nicht gefällt, wird die einfach ignoriert. Also wenn ich mal amazona ignorieren werde, dann läge es, bis jetzt^^, nicht an deren Konzept oder der Umsetzung oder deren Autoren. :D

  11. Profilbild
    Soundreverend  

    Na kommt, Amazona ist ein kostenloses Online Magazin und dazu immer noch das Beste wie ich finde. Da gehört halt auch Werbung dazu. Und so einen Artikel muss man ja nicht lesen, bei Behringer weiss man ja mittlerweile, dass jede Menge Geraffel angekündigt wird und dann kommt oder auch nicht. Linn Drum finde ich nicht wirklich spannend, aber viele andere vielleicht…

  12. Profilbild
    solartron  

    @Tom Wies

    „Auch ist es sicherlich interessant, wie Behringer die Sounds nachmachen möchte, da die originalen Sounds Sample-basierend sind. Ich gehe davon aus, dass diese kopiergeschützt sind, bitte kommentieren, wenn ich da falsch liege.“

    Wie sollte man Soundsamples mit einem Kopierschutz versehen können…? 🤔 😉

    • Profilbild
      Soundreverend  

      Aly James bietet ja das „VLINN“ VST Plugin an und hat meines Wissens auf Bitte von Roger Linn die Software in „VPROM“ umbenannt :-/ Oder umbenennen müssen… Auf seiner Webseite gibt es einen Link mit den eprom Files der Linn und einigen anderen Drum Machines, die man in die VPROM einladen kann und das Plugin kommt mit den original eproms der LINN.

      • Profilbild
        Hectorpascal  AHU

        Du kannst dir über die Waybackmachine noch die original Files als .wav runterladen. Nix gesampled, reine Ware. Da musste Mr. James auch nix abkaufen, sondern kannst es dir in Sitala, noch so ein freies Ding, reinladen und Prince spielen. ;)

        • Profilbild
          Soundreverend  

          Ganz verstanden habe ich das jetzt nicht :) aber egal, ich habe die VLINN mal vor einiger Zeit gekauft… und nutze seit längerem nur noch HW :-D aber irgendwann…

    • Profilbild
      #n3rd4l3r7  

      Kopiergeschützt nicht aber es liegt ein Copyright drauf und dieses Copyright wird von der Firma Forat Electronics gehalten.

      • Profilbild
        Larifari  

        Was kaum jemand weiß oder interessiert – Neben Copyright und Kraftwerk vs Pelham gibt es noch ein Recht an der Aufnahme.
        Dieses liegt immer beim Urheber und ist nicht übertragbar.

        • Profilbild
          #n3rd4l3r7  

          Generell ja, in den Bereichen der Welt in denen das Urheberrecht gilt. Also meist im EU-Raum. Dieses ist nicht übertragbar. Man kann jedoch Nutzungsrechte einräumen.

          Das Anglo Amerikanische Recht kennt jedoch das Urheberrecht nicht sondern nur das Copyright und das ist ein sogenanntes Verwerterecht und unterscheidet sich in vielen Dingen von ‚unserem‘ Urheberrecht. Dort können sämtliche Rechte zu kommerziellen Zwecken übertragen bzw. komplett veräußert werden, so dass der eigentliche Erschaffer keinerlei Rechte mehr daran hat. Deshalb ist es z.b. auch möglich, dass Michael Jackson Rechte an den Beatles Songs hatte und die Beatles eben nicht mehr.

          Daher darf und sollte man das Urheberrechte mit Copyright nicht verwechseln. Zwei paar Stiefel.

  13. Profilbild
    #n3rd4l3r7  

    Behringer Hysterie par excellence um nichts und wieder nichts. Denn wie es sich nun herausgestellt hat ist an allem gar nichts dran:

    http://www.....mours.html.

    Da war wohl jemand einfach zu übereifrig. Die AMAZONA Redaktion sollte sich vielleicht ihres eigenen Artikels besinnen, gerade was Behringer angeht, nicht mehr jeden Mist posten zu wollen der aus diesem Lager kommt. Wäre vielleicht mal angebracht.

    • Profilbild
      HX  

      Amazona ist ja nun gerade nicht irgendein Musikinternetforum sondern eine respektable Seite mit Redaktion, da kann man von Leuten mit Jahrzenten Erfahrung im Musikjournalismus denke ich schon ein wenig mehr Sorgfalt erwarten.

      Die Erklärungen auf der Synthanatomy Seite sind auch nicht so das Gelbe vom Ei, zumindest schreibt man da das es ne Ente ist. Hier?

      • Profilbild
        Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

        Ich hab gerade den Artikel aktualisiert und in die erste Reihe geschrieben dass Behringer die Gerüchte dementiert hat und kein LinnDrum Klon in Planung ist.

  14. Profilbild
    el-folie  

    Oh Mann!

    Nix mitgekricht davon…

    Dann schnell gelesen, watt nun, Ja/Nein, nachmittags Anruf, what? when???

    Aber denn wohl doch nix?!?

    Naja, schaumermal, gell ;-)))

  15. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Mit Einführung von Linn 9000 und Akai MPC wurde die LinnDrum für Nicht-Sammler redundant.
    .
    Sowas stellt man sich als Blickfang hin, als Konversationsstück, aber unter allen praktischen Aspekten ist die MPC die bessere Wahl.
    .
    Zumal die LinnDrum der LM-1 klanglich nicht das Wasser reichen kann.
    .
    Ist so wie 808/909 gegen 707 — die 707 hat auch ihre Anhänger für bestimmte Anwendungen, klingt aber irgendwie nicht überwältigend.
    .
    .

    • Profilbild
      psv-ddv  AHU

      Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Hatte LM-1 und LinnDrum im Studio. Habe nur die LinnDrum behalten. Die LM-1 ist lediglich seltener aber nicht besser als die Linndrum.
      Beides grossartige Maschinen, in ihrer speziellen Musikalität auch heute noch unerreicht.
      Linn9k und MPC klingen und grooven komplett anders.

      • Profilbild
        TobyB  RED

        Stimmt :) für Drum N Bass nehme ich immer die Linn, weils einfach mehr knallt und und grooved. Wobei der Groove eben auch dadurch zustande kommt, das ich ein EHX Clockworks als Trigger nehme. Und wenn ich den Stranger Things Sound haben will muss ich die Drums einfach anders prozessieren. Und wenn ich einen modernen aufgräumten Drumsound haben will, geht das mit der Linn auch. Und wenn gar nichts mehr geht Eproms tauschen ;-)

        • Profilbild
          psv-ddv  AHU

          Der die Wirkung des Trigger-Timings wird oft unterschätzt. Bei mir läuft die Linn entweder als Master oder bekommt den Trigger vom Friendchip SRC, der an einer SMPTE Spur hängt. Mit Midi oder so ’nem Quatsch fange ich da garnicht erst an ;)

          • Profilbild
            TobyB  RED

            Du weisst wie es geht :) Ich bin da auch flexibel, je nachdem was im Track den Takt angibt. Und je schneller die BPM Zahl desto wichtiger wird das, wenn die Drums bei 177 BPM nicht passen, klingt es nicht.

  16. Profilbild
    dilux  AHU

    das ist ja mal richtig peinlich für amazona…und wieso wurde der artikel noch nicht gelöscht? clickbait?

  17. Profilbild
    Anthony Rother  

    Es ist schon erstaunlich wie das Marketing von Behringer das Verhalten und die Meinung von potenziellen Käufern, Fans, Kritikern und Journalisten modifiziert hat.

    Der Gebrauchtmarkt hat sich meiner Meinung nach auch schon verändert und nicht nur bei den direkten Klonen sondern generell bei Geräten die in ähnliche Kategorien wie die Behringer Klone fallen, selbst mit Behringer Geräten die noch nicht mal auf dem Markt gekommen sind.

    Ich finde das Fürsprechen genau wie die Kritik sind wichtige Reaktion. Dieser Artikel ist ja kein Zufall sondern Teil einer Entwicklung.

    Wie heißt es schön „Connecting the dots…“ oder so ähnlich…

    Ich bin gespannt wo das noch so hinführt…

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Guter Punkt Anthony, nur bin ich eben auch der Meinung das beste Marketing ist unnütz, wenn nach all dem gaggern nicht auch ein Ei kommt. Und da klafft eine Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Mir persönlich wäre es lieber alle Ankündigungen als Produkte im Laden zu sehen. Ein Autor hätte hieran sicher ein Jahr gut zu tun. Music Tribe muss grade aufpassen, dass die Glaubwürdigkeit die sie mit DM6/12 und Neutron aufgebaut haben, nicht durch die Ankündigungen verbrannt werden.

      • Profilbild
        Anthony Rother  

        Ich versuche etwas zu sagen ohne Partei zu ergreifen. Ich fürchte in diesem Post wird mir das nicht gelingen.

        Ich selbst bin ja auch schon von dem Marketing sowie der Vorgehensweise von Behringer modifiziert (früher genannt: manipuliert).

        Irgendwann halten sich positive und negative Ergebnisse nicht mehr die Waage und dann passiert das was hier noch passiert bzw. passiert ist.

        Und dann sieht man ja das Behringer eingreift und klare Ansagen macht. Ansonsten wird in der Gerüchteküche weitergekocht. Beispiel Behringer Video mit dem unscharfen ACCESS VIRUS, das sind ja keine Zufälle.

        Wie gesagt ich versuche objektiv zu bleiben, kann aber die ganze Kritik die man so liest sehr gut nachvollziehen, denn sie ist oft berechtigt, denn das Marketing und die Modifizierung ist kein Zufall.

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Hallo Anthony,

          Das machst du schon gut! Ich denke dieser Post und Thread, ist etwas überhitzig.

          Ich kaufe mein Gear nach dem was ich mir leisten kann und obs zu mir passt. Dem ordne ich alles unter, ich bin kein Spontan oder Impulskäufer. Insofern verfängt Behringer sich bei mir nicht. Darüberhinaus find Nachhaltigkeit richtig gut.

          Behringers Marketing sind sich alles andere als Zufälle, wirkt aber in den letzten Monaten eher übertrieben bemüht und konstruiert. Wie an anderer Stelle geschrieben, ich hätte gerne alle Ankündigungen zum Produkt-Test.

  18. Profilbild
    Mick  AHU

    Das ist jetzt hier die Gretchenfrage!
    Michael Jackson hat doch auf Thriller die Linn LM-1 benutzt, den Vorgänger von der LinnDrum,
    hat er eventuell nur die LinnDrum dementiert, aber nicht die LM-1 !?

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Die LM-1 war ohnehin im Gerätepark von Michael Boddicker und Bill Wolfer vorhanden, weil sie zur damaligen Zeit *das* Profiwerkzeug schlechthin war. Die meisten LM-1-Benutzer der ersten Stunde blieben der LM-1 auch noch treu, als schon der Nachfolger zu kaufen war (Prince dürfte das beste Beispiel dafür gewesen sein).
      .
      Man hört den leicht schleppenden Klang der LM-1 und die wämsenden Snare- und Kickdrumsounds sehr gut raus.
      .
      Den Satz mit dem „dementiert“ verstehe ich nicht so ganz.
      .

      • Profilbild
        Tyrell  RED 1

        Korrekt, der Satz war von Tom so etwas wie eine doppelte Verneinung. Habe ihn gelöscht.

  19. Profilbild
    Soundreverend  

    Ich fand die Idee weiter oben von amyristom gut, macht doch eine Rubrik „Rumours“ auf und bringt dort solche Artikel. Wenn man da drauf klickt weiss man halt, was einen erwartet :) Warum soll Amazona solche Gerüchte nicht posten, alle anderen machen es auch und clicks sind halt nun mal wichtig für das Ranking einer Website. Und diese clicks gönne ich euch!

    • Profilbild
      Tyrell  RED 1

      Das kommt wirklich so selten vor, dass sich der Umbau der Webseite dafür nicht lohnt. „Mal eben schnell eine neue Rubrik anlegen“ geht leider nicht so einfach. Da haben ir noch hundert andere Ideen und Baustellen die höhere Prio haben. Wir haben uns einfach dazu entschlossen Rumours auf deutlich kleinerer Flamme zu kochen :-)

      • Profilbild
        Soundreverend  

        Wie jetzt? Ich dachte einfach rechte Maustaste „Insert Rubrik“ und das wars ;-) Passt schon, Tyrell, damit kehr dann hoffentlich ein bisschen Ruhe ein, die Emotionen kochen sonst über, gerade bei den Temperaturen ;)

          • Profilbild
            TobyB  RED

            Ich nehme grade im gutgekühlten Arbeitszimmer Pattern mit der MC 303 auf. ;-)

              • Profilbild
                Ashatur  AHU

                Ja da haben wir das Problem es ist einfach zu heiß und die PC’s und Mac’s stehen still und die Gemüter kochen…
                Und der gute Toby hat doch gleich eine Lösung parat. ;-D kramt eure Hardware raus und macht Musik ;-)

                Und sorry der Daumen runter war ein verdrücker auf dem Schmartfon sollte eigentlich ein Daumen hoch sein ;-P

                • Profilbild
                  TobyB  RED

                  Och ihr wollt ja Artikel lesen und ich will Peter endlich aus der Quälliste haben ;-) Aber wenigstens ist es hier klimatisiert :-D Mich stören Daumen runter nicht so aber Danke :-)

            • Profilbild
              Numitron  AHU

              Super, die mc303 war eines meiner ersten Geräte vor 20 Jahren.
              Hab sie immer noch,
              Leider hat der realtimemodus arge timingprobleme.

  20. Profilbild
    costello  RED

    Nun gibts es also doch keinen LinnDrum-Klon von Behringer. Wer darüber enttäuscht ist: Für immer noch moderates Geld kann man eine SC Drumtraks kaufen und mit einem Satz Linn-Eproms bestücken. Soundmäßig verdammt nah dran und garantiert mehr Mojo als der Klon ;-)
    Was wirklich traurig ist: Im Zuge einer hitzigen Diskussion um ein aufgebauschtes und inzwischen dementiertes Gerücht hat sich Marko Ettlich als Mitglied der Amazona-Community verabschiedet. Wenn da bei seinen Kommentaren und Artikeln nur noch „Amazona Archiv“ steht, ist das sehr sehr schade :-(

    • Profilbild
      TobyB  RED

      iGude Mr C,

      ich hege die Hoffnung das Marko seinen Löschimpuls widerruft oder sich neu anmeldet. Dem Music Tribe Marketingdrehbuch kann man folgen oder es aussitzen, ich bin der Meinung an der Kasse und dem Aftersales sehen wir ob das geklappt hat. Momentan hat Music Tribe eher den unschönen ersten Platz als Ankündungsweltmeister. Was ich nicht machen würde, mein Budget nach Behringer planen. Genausowenig wie die GAS Liste entsprechend pflegen.

      Technisch ist die Neuauflage einer Linn Drum „merkbefreit“ Die SC Drumtraks ist eine echte Option und das ESD Armband mit Erdungsklemme und Eproms bekommt man ab 2,45€ + 8,45€ in der Bucht. Das Mojo ist definitiv ein besseres.

      • Profilbild
        amyristom  

        Ich mag mich irren, aber aufgrund der bisher so gelesenen Kommentare von „Vintage-Sammlern“ wie Marko habe ich den Eindruck, dass sich dieser Personenkreis (also die Vintage-Liebhaber) immer mehr von Behringer genervt fühlt. Auf der einen Seite wird zwar gebetsmühlenartig wiederholt, dass einem Behringer und das Klonen der alten Schätzchen am Allerwertesten vorbeigeht, aber andererseits ist doch auffällig, wie zunehmend dünnhäutig diese Personen beim Thema Behringer reagieren. So – zumindest mein dadurch entstehender Eindruck – als würde Behringer ihnen ihre geliebten alten Synthies bzw. ihren „exklusiven Club“ streitig / kaputt machen. Was ich irgendwo nicht ganz nachvollziehen kann. Die alten Originalkisten sind doch nach wie vor „vintage“ und „rar“ oder geht einem dann irgendwo etwas verloren, wenn man nicht mehr zwingend einen „original Oberheim“ braucht um einen typischen Oberheim-Sound im eigenen Track zu haben?

        • Profilbild
          Tyrell  RED 1

          Ich würde das nicht pauschalisieren. Es gibt sicher auch unter Sammlern ganz unterschiedliche Meinungen zu den Behringer Synths – aber ja, manche Sammler fangen an daraus eine Hexenjagd zu machen. Ich persönlich zähle mich auch zu den Sammlern, besitze aber zum Beispiel den VP-Klon von Behringer. Einfach, weil mir ein VP-330 zu einem bezahlbaren Preis einfach nicht unter die Finger gekommen ist. Und sollte der 2600er Klon gut werden, könnte es schon sein, dass ich mich auch daran „vergreife“. Als Liebhaber der Originale, ist mir allerdings auch wichtig, dass die Kopien den Vorbildern sehr sehr nahe kommen.
          Behringers Preispolitik finde ich allerdings bescheuert. Es geht Behringer längst nicht mehr nur darum dem Musiker einen günstigen Einstiegspreis zu ermöglichen, sondern darum, anderen Herstellern die Existenz schwer oder gar unmöglich zu machen.

          • Profilbild
            amyristom  

            Das kann ich so nur unterschreiben. Persönlich war mir z.B. ein original Minimoog (egal ob Vintage oder Reissue) für das Gebotene zum Preis von ca. 4000 EUR einfach zu teuer. Da war für mich dann z.B. der Sub37 für 1500 EUR bei weit mehr Features und „genügend ähnlichem Sound“ der weit bessere „Deal“. Der „Boog“ war dann natürlich zu dem Preis ein No-Brainer. Aber ja, auch mir ist es dabei sehr wichtig, dass nicht nur „Look & Feel“ geklont werden, sondern das ganze auch in vollem Umfang, also auch vom Sound her, ein Klon ist. Daher begrüße ich es immer, wenn Amazona im jeweiligen Test nach Möglichkeit nicht nur den Synthie an sich bewertet sondern bei einem Klon auch immer den Vergleich zum Original zieht.

          • Profilbild
            Anthony Rother  

            ZITAT von Tyrell: „Behringers Preispolitik finde ich allerdings bescheuert. Es geht Behringer längst nicht mehr nur darum dem Musiker einen günstigen Einstiegspreis zu ermöglichen, sondern darum, anderen Herstellern die Existenz schwer oder gar unmöglich zu machen.“ ZITAT ENDE

            Das sehe ich auch so. Ich habe keine Ahnung wie das Geschäft mit Synthesizern wirtschaftlich aussieht. Mein Eindruck geht dennoch in die Richtung das Behringer hier eventuell mit Verlustkalkulation Mitbewerber vom Markt verdrängen möchte.

            Solange Firmen wie z.B. ROLAND, Yamaha, DSI oder KORG keine Antworten in Form von Geräten liefern, so lange wird Behringer einfach weitermachen.

            Die Behringer Preisgestaltung hat bei den Käufern eine unfassbare Illusion ausgelöst, nämlich das es in Zukunft alle möglichen Vintage Geräte für z.B. 299 € zu kaufen geben wird.
            Und nicht nur Vintage Geräte sondern auch Synthesizer Typen wie z.B. VA’s wie der Access Virus (Gerücht).

            Bei dieser Preisgestaltung gibt es wenig Leute die das Hinterfragen wollen und das kann ich total verstehen.
            Es liegt bei den anderen großen Synthesizer Hersteller dem etwas entgegenzusetzen, denn eine Einsicht vom Käufer einen preiswerten Synthesizer aus moralischen Gründen nicht zu kaufen, das wird nicht passieren.

            Allerdings ewig kann Behringer seine Geräte auch nicht „verschenken“

            • Profilbild
              amyristom  

              Was die anderen, insbesondere die großen Hersteller bis zum heutigen Tage verschlafen, ist die bereits seit Jahren wiedererstarkte Nachfrage nach den alten Geräten und dem Sound dieser Geräte. Viele Hersteller ignorieren das bis heute. Einzig Moog (mit dem Minimoog Reissue, aber zu teuer und zu schnell wieder eingestellt) und in Ansätzen Korg (mit dem MS20 mini und dem Odyssey) haben verstanden.
              Aber Yamaha oder Roland? Was hätte Roland mit einer TR-808/909 oder TB-303 Reissue ab den 90ern verdienen können? Was jetzt wenn sie die Junos oder Jupiters wieder auflegen würden? Der Markt ist da, aber sie pennen. Behringer nutzt diese Verpenntheit jetzt nur schamlos aus.

            • Profilbild
              Soundreverend  

              „Mein Eindruck geht dennoch in die Richtung das Behringer hier eventuell mit Verlustkalkulation Mitbewerber vom Markt verdrängen möchte.“

              Das empfinde ich auch ein bisschen so. Und das wäre bitter. So wie in den 80ern mit Sequential und Oberheim, das braucht kein Mensch.

              Allerdings könnten die Kollegen von Roland und Co. ja mitspielen und viele würden bestimmt auch gerne ein bisschen mehr für einen „originalen“ neu aufgelegten SH-101 zahlen. Gibt’s aber nicht.

              Und ich habe heute noch mal in den Online Store gestöbert. Ein Korg Monologue kostet auch nur 244 Euro, 2 VCOs, Speicher, Sequencer. Es geht also…

              • Profilbild
                lightman  AHU

                Klar gehts. Es gibt momentan mehr als genug Synths für jede Lebenslage, man muß weder auf Behringer warten, noch teuren Original-„Boliden“ nachrennen, um Musik zu machen. Wenn man das mal kapiert hat, kann man sich zurücklehnen und die Behringer-Themen oder das Geäffel um sogenannte Legenden ganz entspannt mitverfolgen. :)

                • Profilbild
                  #n3rd4l3r7  

                  Kann ich nur zu 100% unterschreiben was du sagst lightman. Ich amüsiere mich jedenfalls köstlich wie hier und in anderen Foren bei dem bösen B Wort sofort die Emotionen hochgehen. Viele scheinen einfach zu vergessen, dass es einfach nur ein Stück Technik ist. Es ist keine Religion, kein Gott noch sonstwas. In diesem Sinne: Make more music! (Egal mit was).

        • Profilbild
          psv-ddv  AHU

          @amyristom
          Ich kann Deinen Gedankengang zwar nachvollziehen und würde mich auch nicht als Vintage Sammler bezeichnen, kann für meinen Teil aber sagen, dass jegliche Klone ob nun Hardware oder Software den Wert der alten Originale erfahrungsgemäß nur steigern. Behringer Klone sind klanglich tendenziell eher den Originalen unterlegen und dadurch keine Gefahr für den Wert der Originale. Das Behringer Geklone wäre also im Interesse eines Sammlers. Es gibt vielleicht noch Andere Gründe für die ablehnende Haltung gegenüber Behringer. Mich persönlich stößt der Versuch, im grossen Masstab mit dem kreativen Eigentum anderer, ohne deren Zustimmung und ohne nennenswerte Eigenleistung Geld zu verdienen ab. Auch die den Klonen innenwohnende Behauptung hier ein den Vorbildern entsprechendes Produkt anzubieten betrachte ich als quasi Betrug am Kunden.

    • Profilbild
      fritz808  

      lieber costello, meine meinung dazu wer austeilt, muss auch einstecken können.
      in diesem fall hat marko sehr heftig und sehr persönlich tom wies angegriffen – hat ihn beschimpft als handlanger von ub und sehr hämisch witze gerissen über ein angebliches salär das tom von ub erhalten würde. meines erachtens war die löschung seines kommentars damit vollkommen gerechtfertig – und auch die bitte von peter, von persönlichen angriffen abzusehen. dein mitleid in allen ehren, ist aber hier unangebracht.

      • Profilbild
        dilux  AHU

        wenn jemand sich häufig im ton vergreift, kann man so urteilen, wie du das hier tust; marko war aber üblicherweise sehr besonnen, was seine kommentare betrifft. eine wortwahl wie in dem hier gelöschten kommentar – die übrigens auch mich sehr verwundert hat – stellt für marko eine absolute ausnahme dar.

        übrigens hat costello die profillöschung von marko bedauert, das ist etwas ganz anderes, als mitleid haben.

        • Profilbild
          Tyrell  RED 1

          An Marko … der sicher mitliest … wäre schön, wenn du hier wieder mitmischt. So schlimm war das doch jetzt auch nicht … ;-)

      • Profilbild
        costello  RED

        Mir ging es tatsächlich, wie Dilux schreibt, darum, dass Marko hier nun offenbar ganz verschwunden ist. Das bedaure ich sehr. Den gelöschten Kommentar , in dem er Tom angegriffen hat, fand ich auch nicht gut und habe mich darüber gewundert.

  21. Profilbild
    tomk  AHU

    Diese B-HÖRIGKEIT, und das kritikfreie hüpfen über jedes kleinste Stöckchen was diese Klonfabrik betrifft, macht euch in meiner Wahrnehmung echt zu …
    Ahhh, lass stecken, ich muss hier ja nicht hersurfen!

    • Profilbild
      Tyrell  RED 1

      Hi Tomk, der Vorwurf der B-Hörigkeit ist eine Unterstellung die einfach falsch ist. Alleine in den letzten Wochen gab es zwei sehr kritische Test-Artikel zu Behringer, mit der wir uns den Unmut der Company zugezogen haben – was uns aber egal ist. (hier ein aktuelles Beispiel https://bit.ly/314Nrav).
      Viele Behringer-Kritiker wollen die Welt in Schwarz und Weiß aufteilen, aber so leicht geht das eben nicht. Die ein oder andere Pressemeldung von uns mag zu viel gewesen sein, aber die Tests waren immer sachlich und kritisch.
      Aber wie du schon schreibst, wenn dein Vorurteil eh feststeht, musst du ja hier nicht hersurfen.

      • Profilbild
        psv-ddv  AHU

        Ich gehe vermutlich eher kein Risiko ein, als Behringer Freund verschrien zu werden, wenn ich Tyrells Auffassung von der Neutralität und Sachlichkeit der bisherigen Behringer Tests hier auf Amazona voll und ganz bestätige.

    • Profilbild
      fritz808  

      … am besten nochmal tief durchatmen…. denn: vorwürfe die mit verallgemeinerungen argumtentieren, sind selten etwas wert.

  22. Profilbild
    psv-ddv  AHU

    Ich fände es auch sehr schade, wenn Marko Ettlich dem Forum hier nun verlustig gegangen wäre. Er war ein wertvoller Teilnehmer.

  23. Profilbild
    ISE500  

    Völlig verständlich für mich, daß M.E. seinen Account gelöscht hat. Warum? Man löscht doch nicht so einfach Kommentare, wenn es sich nicht um Trolls handelt (?). Und dann war er auch noch Autor hier… Und wegen was, während eines Streits innerhalb eines unglücklichen platzierten Artikels über ein Produkt von Behringer, welches eventuell gar nicht erscheinen wird (?)
    Zudem: an anderen Stellen wurden persönliche Zänkereien an anderen Stellen bei Kommentaren eben nicht gelöscht… Mal schauen, ob dieser Kommentar zugelassen wird :)

    • Profilbild
      Tyrell  RED 1

      Lieber ISE500, wir haben eine ganz einfache Regel – und die lautet: „Keine persönlichen Angriffe oder Beleidigungen“.

  24. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    das Thema Behringer wird immer brisanter.
    Wieso machen wir das Thema zu persönlichen Feldzügen?
    Alles, was ich hier unter dem Thema B mitbekommen habe ist die
    Tatsache, dass es wohl zwei Lager gibt. Die einen freuen sich tierisch
    darüber, sich Synthesizer leisten zu können, die andern haben solche
    belächelt und sogar unterstellt von nichts eine Ahnung zu haben, und darunter
    hat Marko nun mal gezählt. Er war beim austeilen auch immer vorn mit dabei.
    Aber lassen wir die Kirche im Dorf, ohne Partei zu ergreifen.
    Wenden wir uns einfach dem eigentlichen Thema zu.
    Es nervt einfach nur, wenn es nur um Pro und Contra geht.Ich brauche das einfach nicht.

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      „Er war beim austeilen auch immer vorn mit dabei.“ — Wer austeilt, muß auch einstecken können, und genau da lag und liegt das Problem: Die Anonymität des Internets macht Heckenschützenattacken aus dem Hinterhalt sehr einfach.
      .
      Die Schlipse hängen tief in der Synthiszene, und es gibt viele böse, kleine Egos — der User „Amazona Archiv“ hat es mir, glaube ich, nie verziehen, als mir irgendwann mal der Kragen platzte angesichts der Herablassung, mit der potentielle Anwender des Roland VP-03 sinngemäß als Menschen zweiter Klasse hingestellt wurden, die es nicht besser verdient haben.
      .
      Die Kirche sollte tatsächlich im Dorf bleiben — das, was hier Dreh- und Angelpunkt von allem ist, ist so ziemlich das Unwichtigste auf dem Planeten und löst weder existenzielle, noch menschliche Probleme. Es ist vielmehr die Eröffnung eines Nebenkriegsschauplatzes, weil man die wirklich großen Schlachten schon längst verloren hat und auf verlorenem Posten kämpft. Letzte Zuckungen.
      .
      Amazona sollte vielleicht etwas weniger Öl ins Feuer gießen und nicht jedes Verdauungsgeräusch aus dem Enddarm von XXX XXXXXXXXX zur Sensationsmeldung aufblasen — schon gar nicht, wenn der Autor sich selbst als „ausgebildeter Journalist“ bezeichnet, denn mit „journalistischer Sorgfalt“ haben Kolportagen von Nullinhalten nunmal nichts zu tun. Aber was weiß ich schon?
      .

      • Profilbild
        Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

        Bevor auch du mein Job in Frage stellst, schau mal auf die anderen Seiten. Jede Music Tech Website hat es online: Musicradar, Gearnews usw. Wir schreiben über Leaks, Spekulationen usw. das gehört um Alltag, ja auch Journalisten. Schau mal in der Smartphone Ecke vorbei, wieviel da über Leakerei usw. gesechrieben. Deutlich mehr, nur haben die Leute da kein Problem: hat das neue S11 eine Notch? kann das iPhone Kaffee kochen usw. Die Leser beteiligen sich noch an diesem und attackieren nicht jeden.

        Uli hat verneint aber was heißt das. Es wurde viel verneint in der letzten Zeit, es kam aber viel. Der Leak von 2017 wurde auch verneint, es kommt aber der 2600, MS-1 ist schon da usw.

        • Profilbild
          iggy_pop  AHU

          „Bevor auch du mein Job in Frage stellst, schau mal auf die anderen Seiten.“ — Ein Grund mehr, nicht ins selbe Horn zu stoßen: Nur weil alle es machen, heißt nicht, daß es gut und richtig ist.
          .
          Ist aber nur meine Meinung.
          .
          Ich besitze gar kein Smartphone. Ich bin smart genug.
          .
          Und was Uli sagt und wenn in Münster vor’m Studentenwohnheim ein Fahrrad umfällt… nicht mal ignorieren.
          .

      • Profilbild
        Tyrell  RED 1

        „Amazona sollte vielleicht etwas weniger Öl ins Feuer gießen“
        Vollkommen korrekt, dass haben wir erkannt und werden es uns auch zu Herzen nehmen. (Auch die News Redakion ;-)

        • Profilbild
          Hectorpascal  AHU

          Also, zu eurer Verteidigung. Behringer haut eine Kopie nach der anderen raus. Warum nicht auch eine LinnDrum? Warum Marko nun wegen einem bekloppten B-Thread erstmal raus ist? Nun, Foren sind nicht ganz einfach und egal wie bekloppt unser Avatar auch ist, besser man hat einen und ist etwas geschützt. Das ist meine persönliche Meinung. Leute die hier unter ihrem echten Namen unterwegs sind haben es da wesentlich schwerer. Die eigene Meinung und was hier geschrieben werden kann gehen doch häufig sehr weit auseinander. Mein Plädoyer an Herrn Ettlich: Geiler Avatar wie z.B. „Green Vintage Dino“ und ein Bild von Grisu dazu. Gibt’s den schon? :)

      • Profilbild
        Joerg

        Es gibt Menschen, die jeden hierzulande ach so teuren und wertvollen Synthi gegen eine Wochenration Grundnahrung, sauberes Trinkwasser und etwas Medizin für die Familie tauschen würden.
        Und hier regt man sich (manche) über die Fa. Behringer auf und macht ein riesen Geschiss über irgendeine Maschine, die auf einem Bild zu sehen ist.
        Ich halts Maul (besser) und guck mir das ganze nicht mehr an.
        Es gibt bessere Verwendungsmöglichkeiten für meine Zeit, von der vor mir weniger liegt, als ich hinter mir habe

  25. Profilbild
    TobyB  RED

    Wollen wir nicht alle mal zur allgemeinen Kontemplation eine Runde zum nächsten Biergarten drehen. Und ein paar ganze Halbe zischen. Die Diskussion hier ist kurz nach Last Train to Trancecentral, Tranzendendal oder so. Cheers.

    • Profilbild
      Soundreverend  

      Bin dabei! Ein kühles Augustiner wäre jetzt genau das Richtige… Taxisgarten? Bin nur leider 850km davon entfernt, wartet nicht auf mich ;) Zum Glück gibt es das hier oben auch.

      • Profilbild
        TobyB  RED

        Ich habs nur bis Aschaffenburg in den Hofgarten geschafft ;-) Gab Schlappeseppel in Massen und ein paar irische Kollegen sind jetzt eine Trinkerfahrung reicher :-D

  26. Profilbild
    Atarkid  AHU

    Für mich sind die Leaks hier Unterhaltung. Gerade die Geschichten aus dem Hause Behringer unterhalten mich ausgesprochen gut! Und nachdem Behringer inzwischen den Vocoder realisiert hat, weiß man doch, dass es immer eine gewisse Wahrscheinlichkeit gibt, dass die angekündigten Geräte kommen. Zugegeben, Jahre später, aber das ist doch egal. Genauso egal ist es mir persönlich, ob Angekündigtes wirklich auf den Markt kommt. Der Spaß, den ich bei Ankündigungen empfinde, kann ich kaum in Worte fassen. Hersteller ist dabei egal! :)… Was mich wundert, dass Leute so heftig auf solche Ankündigungen reagieren und direkt den Blockwart rauskehren. Haben solche Menschen keine anderen Probleme? Oder laufen manche im „Dauergrimmig-Modus“? Dinge die mich nicht interessieren, klicke ich einfach nicht an. Ist doch recht simpel….
    Ich fände es zumindest sehr schade, wenn AMAZONA seine News-Politik überdenken würde, nur weil sich ein paar Leute nicht unter Kontrolle haben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.