Behringer plant eine CR-78 Drummachine = RD-78?

27. Januar 2020

Welche Form soll der (Preset)-Drummy haben?

Behringer hat auf der Facebook-Seite nicht nur die Verzögerung bei der RD-9 bekanntgegeben, sondern auch einen Aufruf an die Community gerichtet, mit dem das Projekt eines Klons der Roland CR-78 ins Rollen gebracht werden soll.

Roland CR-78

Wie das Original wird die „RD-78“ sicherlich nicht aussehen.

Hier das Posting von Behringer:

CR78 question from Uli

We have received many requests to clone a CR78. We assume you’d love to have the original analog sound engines but don’t need the rhumba and foxtrot etc. rhythms as direct selectable presets as those could be stored in the sequencer.

What would you think if we use the RD-6 casing and sequencer and simply replace the upper section with the instruments from the CR78?

Perhaps we have some folks here who’d want to sketch something up and so you can all vote for the best design. The winner will get a free RD-6 that’ll be soon released.

That would we awesome ?

Uli

Die Umsetzung einer CR-78 Klangerzeugung im Gewand einer TR-606 (bzw. in dem Fall RD-6) erinnert sehr an Cyclone Analogic, die ihre TT-606 unter Beibehaltung des Konzeptes und des Sequencers in den TT-78 Beat Bot verwandelt haben. Offenbar schwebt Ähnliches auch Behringer vor. Das wäre allerdings etwas schade, da gerade die Preset-Rhythmen sehr viel von dem Charme des Originals ausmachen. Das Gleiche gilt für Features wie Metal Beat, die Add Voices Guiro und Tambourin, die Fill-in Automatik und die Kombinationsmöglichkeit zweier Rhythmen. Die Roland CR-78 ist eben mehr als nur ihre Sounds und ohne die besonderen Features wäre das originale Flair einfach futsch. Auch gilt es, das Problem der Einzelausgänge zu lösen, da die CR-78 mehr Sounds als die sechs Single-Outs der RD-6 besitzt. Ein kollektives Brainstorming soll hier zum einem Konsens führen, wenngleich man davon ausgehen kann, dass die Vorphase der Entwicklung schon sehr weit fortgeschritten sein dürfte.

Behringer RD-6

Bei der Behringer RD-6 einfach nur die Sounds austauschen – oder braucht ein CR-78 Klon mehr?

An dieser Stelle möchten wir auf den sehr ausführlichen und informativen Artikel zur Roland CR-78 von Autor Costello hinweisen, den ihr unter diesem Link findet. Dort gibt es alle Hintergrundinformation zu dem Beatbox-Klassiker. Aus den nur sehr wenigen verfügbaren Alternativen zum Original, die dort aufgeführt werden, lässt sich ableiten, dass eine Behringer Version sicherlich auf großes Interesse stoßen würde.

Wer sich an der Ideenfindung zu einer (vermutlich so benannten) RD-78 beteiligen möchte, kann auf der Facebook-Seite von Behringer einen Kommentar hinterlassen und vielleicht auch eine Skizze einreichen.

Ein erstes Rendering wurde schon von einem User eingeschickt.

Quelle: Behringer-FB

 

Forum
  1. Profilbild
    penishead  AHU

    Also, meine Wenigkeit sieht keine Notwendigkeit in einem Nachbau dieses zugegeben kultigen Gerätes, aber Samples sollten für eine Reproduktion ausreichen.
    Und wenn es unbedingt sein muss, dann aber bitte nicht in einem Kasten mit vertikaler Bedienung.
    Wenn es wiederum authentisch sein muss, dann kommt man auch um die Originalgetreuen Rhytmen nicht herum. Also, wenn dann richtig. Aber, selbst ich mit meinem GAS Syndrom habe Grenzen. Ich habe viele Songs mit solchen Samples der CR78 gemacht, die auch veröffentlicht wurden, aber einen Nachbau bräuchte ich echt nicht. Da komme ich mit Original Samples gut zurecht. Was mein die Community sonst noch?
    Ach jetzt lese ich noch den Vorschlag von Uli, das man das Gehäuse der RD-6 nehmen könnte und oben dann das Gerät anpasst. Komm, das ist doch Leichenfledderei an der CR-78. Ich fände es besser, wenn Du (Uli) gleich einen Drummsampler rausbringst, der die ganzen Kultigen Geräte gleich mit drin hat. Natürlich mit neuen Features.

  2. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Eine Preset-Trommelkiste? Das war 1979 ein notwendiges Übel, aber das braucht doch heute nun wirklich niemand mehr…

    Lieber programmierbar mit einer Bank originaler Presets, einer Bank klassischer John Foxx und Ultravox! Tracks, und das alles überschreibbar durch den Benutzer…

  3. Profilbild
    mariemusic  

    Ich erinnere mich an Zeiten, als man Klackerkisten dieser Art nicht schnell genug loswerden konnte. Und heute als Remake, wozu? Mal ehrlich, langweiliger geht´s doch kaum.

      • Profilbild
        mariemusic  

        Ich denke da wohl an paar Jährchen weiter zurück, an die reinen Preset-Kistchen, die hauptsächlich Rumba, Chacha, Bossa etc konnten. An die Zeit, als das Selbst-einen-Beat-bauen ein unerfüllbarer Traum war. Klar, die von dir genannten 808, 909 waren dann wundervoll. Abgesehen davon finde ich die damaligen Sounds auch heute zum Teil noch sehr gut.

      • Profilbild
        ziggy-bob

        Ha, ha, ha… es renkt einem gerade wieder vor Lachen den Kiefer aus. Er ist dermaßen witzig, dagegen stinkt Loriot aus seinem Grabe an.

        • Profilbild
          iggy_pop  AHU

          Du hast Dir wohl ganz bewußt das Albumbild zu „The Idiot“ ausgesucht? Konntest Dich damit wohl identifizieren, Du kleiner Trittbrettfahrer, Du.

          Schlappohriger Meßdiener.

              • Profilbild
                iggy_pop  AHU

                Für Satire ist das nicht intelligent genug.

                Intelligenz, das ist dieses komische Prickeln unter der Kopfhaut. Ich weiß nicht, ob der eine oder andere da schonmal von gehört hat.

          • Profilbild
            ziggy-bob

            Schlappohriger Messdiener vs. eine stets starrhalsige „Möchte gerne selber-Kultur-Eloquenz“.
            Your choice.
            „Intelligent“ (please define this!) muss auch gar nichts sein. Der selbsternannte Kaiser bekommt es eher doch nicht mit.

              • Profilbild
                iggy_pop  AHU

                Immerhin, ich sollte mich geschmeichelt fühlen — dem liegt seine Sache sehr am Herzen, sonst würde er (oder womöglich eine Sie?) nicht so viel Energie und Aufmerksamkeit da reinstecken… kreativ, in der Tat.

                Blöd nur, daß man sich seine Fans nicht aussuchen kann… oder seine Groupies…

  4. Profilbild
    Marco Korda  AHU

    Ich mag den Sound sehr. Sicherlich würden Samples es auch tun, aber wenn man das schon auflegt, dann wäre eine Bearbeitung sinnvoll – bei Erhalt der Kultfaktoren wie Presets(-Doppelung), Variation usf.

    Schön wäre auch mal ein Mischkonzept wie bei der 707. Die 78 hat das ja quasi mit als erstes drin mit dem seltsamen Balance-Regler, der mitnichten etwas balanciert sondern vielmehr die Hihats reinschiebt.

    Sehr witzig sind auch Fade-In/Out und die Fills. Letztere fänd ich in einem neuen Konzept mal wirklich eine gelungene Sache (gerne mit Bearbeitungsmöglichkeit).

  5. Profilbild
    Round Robin  

    Jetzt mal ernsthaft… Behringer sollte mal einen eigenen Drumsynthesizer rausbringen. Arturia hat längst bewiesen, dass sowas sehr erfolgreich funktioniert. Das wäre mal eine aufregende New als Uli’s andauernde Klonisierung der Erde.

  6. Profilbild
    D-Joe  

    …verstehe nicht was ich mit so einem Teil anfangen sollte???
    …langweiliger geht´s wohl nicht???
    Aber es gibt sicher Leute die sich darüber freuen.
    Witzig ist es allemal, dass so eine Presetschleuder wieder aufgelegt wird.
    Es ist jedoch zu bezweifeln ob das der große Umsatzkracher wird.

    • Profilbild
      Numitron  AHU

      Ich wundere mich, dass anscheinend der Grossteil der Leute nicht weiss, dass es einen programmer gab um eigene Rhythmen zu programmieren.

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Ja, aber der ist irgendwie ziemlich umständlich zu bedienen — irgendwie greife ich immer lieber auf den TS-1 Tap Switch zurück, diese umgedrehte Kaffeetasse, auf die man mit einem Drumstick hauen kann.

  7. Profilbild
    Soundreverend  AHU

    Ich bin der Meinung so ein Nachbau würde nur Sinn machen, wenn er denn Originalgetreu wäre, damit auch der Nostalgiefaktor mit rüberkommt. Nur der Sound alleine rechtfertigt nicht so eine Box. Da könnte man die RD-6 lieber als CRD-678 konzipieren, mit beiden Sounds drin und umschaltbar.

    Und wie schon in den Kommentaren könnte Behringer auch einfach mal eine eigene Box rausbringen, Analog und Digital mit oder ohne Samples. DeepRythm 12.

  8. Profilbild
    p_carp   1

    Da kann ich mich nur Penis anschließen.
    die CR wurde so oft gesamplet das es nie ein hörbaren unterschied gäbe ob Sample oder Original geschweige den ein Clone, zumal das teil im Sampler erst spaß macht. Und man bekommt den sound in allen erdenklichen sampling formen mit und ohne Comp. durch sehr hochwertiges Equipment aufgenommen oder einfach nackt und schmutzig.
    Zumal der eine oder andere GAS-kranke so wie ich mit Sicherheit noch ein Groovesampler stehen hat.
    Viel mehr könnte Ulli wirklich in diesem Punkt eine Maschine bauen die die alten sound beinhaltet und zusätzlich auch ein eigenen U-B Sounds Produziert alla Elektron.
    Nur ob das nötig ist bei dem was da ist ???

    • Profilbild
      Marco Korda  AHU

      Ich glaube kaum, dass es eine Frage der Notwendigkeit ist. Jeder von uns Musikschaffenden hat entweder einen Drummie oder Samples auf der Festplatte, daneben Hard- oder Software-Synths etc. Musik zu produzieren ist mit dem kleinsten Setup möglich, auch qualitativ gut.

      Also braucht die Welt diese Maschine? Sicherlich nicht. Aber wer’s mag… warum denn nicht? Keiner MUSS das kaufen, aber man kann. Du kannst ja auch zwischen Boskop und Granny Smith wählen. Oder du kaufst dir beide, wenn du GAS hast. Alles eine Frage des Geschmacks. (Im Übrigen gibt’s mehr geklonte Äpfel als Synthesizer….) :-D

  9. Profilbild
    psv-ddv  AHU

    Einfach bleiben lassen und was tolles eigenes bauen.
    Trau dich Ulli, deine Angestellten bekommen das für dich hin.

  10. Profilbild
    SynergyMan  

    Ich denke, wenn Behringer eine funktionslose Holzkiste im optischen Originaldesign rausbringt, ist der Markt zu 100% befriedigt. Die meisten wollen so ein Ding im Studio/Büro/Wohnzimmer stehen haben, zum Benutzen gibt es Samples. Vaporware goes real, der neue Trend, sag Danke Uli.

    • Profilbild
      penishead  AHU

      Ja, stimmt. Guter Kommentar. Als Deko würde das reichen. Das würde ich mir kaufen. Brauche die Funktion gar nicht.

  11. Profilbild
    anttimaatteri  

    Achtung, Achtung… Altmännerrunde erzählt Kellnerin zum x-ten mal denselben schlüpfrigen Witz in der Hoffnung irgendwann mal zu landen. Ach ne falsch…
    bin ja auf amazona bei ner Behringer-News in der Kommentarborzn.

    CR-78? Immer her damit im Rackformat und mit moderner Funktionalität.

    • Profilbild
      lightman  AHU

      Uhm… nö, danke, ich hab so viele CR-78-Samples, daß ich damit die Meerschweinchen füttern könnte. Das Ding war seinerzeit schön, toll, epochal sogar, wenn man einige der damit unterlegten Tracks als Referenz heranzieht, aber aus meiner Sicht haben sich die Klänge durch vielfältige Verwendung ziemlich abgenutzt. Blip-Blop ist mit vielen Synths einfach herzustellen, da muß man nicht unbedingt die Originalklänge vom Originalgerät bemühen, und wenns wirklich sein muß, schmeiße ich meinen Hohner Automatic Rhythm Player aus den späten 60ern an und bastle mir ein Multisample mit dem Mirage, und das ganz ohne Sperrholz links und rechts.

  12. Profilbild
    Morphoder

    Muss das hier loswerden aber Behringer sollte mal die bereits vorhandenen „Maschinen“ liefern. Gibt eigentlich nur ständige Lieferverzögerungen. Behringer kann nicht liefern ist der einzige Kommentar

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.