Behringer RD-9 Drumcomputer, Hardware-TR-909 Klon

3. Juni 2021

Ab heute bestellbar

behringer rd-9 drum maschine roland TR-909 top

Update 03.06.2021

Ab heute kann die Behringer RD-9 im Handel bestellt werden, die Lieferzeit wird unverbindlich mit 3 bis 4 Wochen angegeben. Der Preis beträgt 349,- Euro. Alles weitere dann im AMAZONA.de-Testbericht, den wir schnellstmöglich bringen werden.

 

behringer rd-9 drum machine roland TR-909

Behringer RD-9 Spezifikationen

Number of Sounds: 11
Analog: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, Mid Tom, Hi Tom, Rim Shot, Clap
Digital (Sampling): Closed Hat, Open Hat , Crash, Ride
Number of simultaneous Voices: 11

Accent – Level
Bass Drum – Tune, Level, Attack, dDecay, Pitch, Pitch Depth
Snare Drum – Tune, Level, Tone, Snappy
Low, Mid, Hi Tom – Level, Tuning, Decay
Rim Shot / Clap – Level
Hi Hat – Tune, Level, CH Decay, OH Decay
Cymbal – Crash Level, Ride Level, Crash Tune, Ride Tune
11 Voice select Buttons

Outputs

Phones: 1 x 1/4″ TRS, stereo, 8 Ω impedance
Mono: 1 x 1/4″ TRS, servo-balanced
Voice out: 11 x 1/4″ TS, unbalanced
MIDI In, Out & Thru: 3 x 5-pin DIN
Trigger Outs: 3 x +5 V, 2 ms pulse
Sync In / Out: 2 x 1/8″ TRS (Tip is clock and Ring is the start message)
USB: Class compliant USB 2.0, Type B

Supported operating systems:
Windows 7 or higher / macOS X 10.6.8 or higher

Volume Controls: Master, Phones
Return (Input): 1 x 1/4″ TRS, balanced

Update 30.05.2021

Ein kurzes Update zu dieser Meldung, die doch tatsächlich bis in das Jahr 2016 zurückreicht. Die Behringer RD-9 ist laut Facebook-Post zur Auslieferung bereit und ein Foto mit Kartons aus dem Werk belegt diese Aussage. Allerdings heißt das noch nicht, dass der TR-909-Klon bereits in Kürze in den Läden stehen wird. Den Versand rund um die Welt gilt es schließlich auch noch zu bewältigen. Wir konnten bislang noch keine Listungen bei den Händlern ausfindig machen und somit gibt es auch noch keine definitve Ansage zum Preis. > Das ist nun hinfällig.

Ab hier die Meldung vom 28. Januar 2021

Behringer RD-9 Rythm Designer

Behringer RD-9 Rythm Designer

Lange hat es gedauert, doch nun befindet sich die Entwicklung der Behringer RD-9 auf der Zielgeraden. In einem neuen Video wird die finale Version der Drum-Machine demonstriert.

Bekanntermaßen handelt es sich bei der RD-9 um einen Klon der Roland TR-909. Über die bislang bekannte Features und Erweiterungen gegenüber dem Original hatten wir bereits in den unten stehenden Meldungen und News-Updates berichtet. Der sogenannte „Enhanced Mode“, bei dem alle zusätzlichen Features, wie zum Beispiel getrenntes Pitch und Pitch Depth bei der Bassdrum oder  HiHat Tune, aktiv sind, lässt sich bei Bedarf auch abschalten, um die RD-9 so authentisch wie möglich klingen zu lassen.

Das Design scheint noch einmal leicht angepasst worden zu sein, Regler und Flächen auf dem Panel sind nun deutlich dunkler und nicht mehr hellgrau wie beim Vorbild. So ähnlich sah die Maschine bereits aus, als der Prototyp noch RD-909 hieß.

Die RD-9 soll bereits in 1 bis 2 Monaten ausgeliefert werden (ab Werk). Fehlt noch die finale Ansage zum Preis.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ab hier die Meldung vom März 2020

Endlich wieder ein Lebenszeichen zur Behringer RD-9. Schauen wir mal, ob die RD-9 trotz Corona-Virus in den nächsten Wochen im Handel auftaucht. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Meldung zur Behringer RD-9 vom 27. Januar 2020

Uli Behringer hat gestern auf Behringer-FB ein offizielles Statement zur weiteren Entwicklung der RD-9 abgegeben:

Hi everyone,

we like to give you some feedback related to the RD-9. Since the launch of our RD-8, we listened to you and spent quite some time to further improve the unit, which resulted in multiple firmware releases.

We’re now putting our focus on the RD-9, which shares much of the same firmware. We have also taken the opportunity to completely review the hardware to ensure we do everything we can to ship a high quality product. 

We don’t have a shipping date for now, but we’re making good progress as we’re fully focusing on the RD-9. As soon as we have more updates, we’ll let you know.

Thank you for your patience and support. 

Uli

Meldung zur RD-9 vom 20.10.2019

Soeben durften wir erstmalig eine Behrinfger RD-9 in Händen halten und fotografieren. Noch ist das Modell nicht in der Serienproduktion, aber Sound und Haptik sind schon sehr vielversprechend.

Neues zur BEHRINGER RD-9

von Tom Wies

Wer kennt nicht die bekannten Roland Tage (8. August (808), 9. September (909), an denen die japanische Firma ihre bekannten Drum Machines feiert. Aber es gab eine Firma aus China, die hat dieses Jahr auch vom 909 Tag profitiert. Behringer krachte mit vollem Tempo in die Feierlichkeiten und kündigte die RD-9 an, einen analogen Klon der legendären Roland TR-909.

Anders als die Boutique TR-09 ist die RD-9 Behringer voll analog, ist viel größer, hat erweiterte Parameter für die Instrumente, Einzelausgänge, ein neues analoges Filter und einen Wave (Transient) Designer.

Heute, früh am Morgen war es wieder soweit. Im Gearslutz Forum hat Uli Behringer einen Beitrag verfasst, der uns neue Informationen zum Entwicklungsstand der RD-909 Drum Machine gibt. Die schlechte Nachricht gleich vorweg: Sie geht noch nicht in Produktion und wird leider auch nicht dieses Jahr kommen. Die RD-909 befindet sich zur Zeit in der TMS (Tool Made Sample) Phase, die Phase vor der Vorproduktion.

Wie Uli Behringer berichtet, haben die Entwickler der RD-909 einige neue Funktionen spendiert, unter anderem eine Sequencer-Automation für das analoge Filter und Wave Designer. Zu den anderen neuen Funktionen hält er sich noch bedeckt.

Etwas offener schreibt er über zwei andere Themen, die wohl die meisten Leute brennend interessieren wird. So plant man, die Behringer RD-9 in einigen Monaten an die Händler zu versenden, gibt aber sonst keine Informationen zur offiziellen Veröffentlichung bekannt.

Persönlich schätze ich Ende Q1 Anfangs Q2/2019. Und ja, News zum Preis gibt es auch. Was bereits länger in den Foren spekuliert wurde, stellt sich als wahr dar. Behringer wird die RD-909 nächstes Jahr für 299 USD auf den Markt bringen. Uli schreibt aber in Klammern, dass der Preis davon abhängt, wie die Importtarife in den jeweiligen Länder sind.

Ob wir die Behringer RD-9 Drum Machine nächstes Jahr für 299 Euro bei den deutschen Musikhändler sehen werden, ist noch unklar. Nichtsdestotrotz, die Behringer RD-909 wird 2019 kommen und wenn sie so gut klingt, wie bereits der Prototyp des Behringer RD-808. muss sich Roland warm anziehen.

NEWS vom 9.9.2018, Tyrell

Eine News mit Ansage. Nach der Präsentation der Behringer RD-808 am 808-Day war es klar, dass Behringer auch eine Behringer RD-9 am 909-Day bringen wird. Und voila, hier ist sie – zumindest als Prototyp. Wie wir ja an der RD-8 sehen, kann sich die Finalisierung durchaus noch hinziehen.

Das Foto zeigt den Ist-Stand der Entwicklung aus der Entwicklungswerkstatt in Manchester. Die Behringer RD-9 ist optisch genauso weit an ihr Vorbild, die Roland TR-909, angelehnt, wie es die Behringer RD-8 an die Roland TR-808 ist.

Wir erkennen das bekannte Drumkit aus 11 Sounds. Bei der Bass Drum und den Hihats sind offenbar noch weitere Regler in der Planung? Es bleibt abzuwarten, ob die RD-909 auch solche speziellen Eigenheiten wie das Phasing zwischen Snare und Clap authentisch reproduzieren wird.
Vertraut sind natürlich den Lauflichtsequenzer und die essentielle Shuffle-Funktion. Daneben gibt es aber auch Elemente, die es bei Original nicht gab, wie das Analog Filter und der Wave Designer. Ebenso sind die Funktionen für Transport und Scale hier etwas anderes ausgeführt und die hinterleuchteten Tasten brechen das Vintage-Flair. Wie auch bei der Behringer RD-8 handelt es sich bei der Behringer RD-909 eher um eine modernisierte Version als um einen 1:1-Clone.

Das Original zum Vergleich

Ein Bild von der Rückseite der Behringer RD-9 gibt es noch nicht. Doch da die RD-8 diesbezüglich sehr gut ausgestattet ist, darf man davon ausgehen, dass die RD-9, die offenbar auf der gleichen Plattform aufgebaut ist, ebenso üppig mit Einzelausgängen, MIDI-Trio und USB aufwartet.

Wegen der Verfügbarkeit gibt es selbstverständlich noch keine Auskunft. Auch der Preis steht noch in den Sternen. Bei Posting der RD-8 wurde auf der FB-Seite von Behringer die unverbindliche Frage gestellt: „What would you say if it was below US$ 400?“
Sobald es mehr Informationen zur Behringer RD-909 gibt, werden wir sie natürlich nachreichen.

Seite Dezember 2016 war ja bereits ein Platinenbild sowie ein Statement von Uli Behringer zu seinen TR-Klonen im Umlauf. Auf der nächsten Seite daher eine kleine Zusammenfassung:

Behringer RD-909

AMAZONA.de-Fake: Behringer RD-909

Jeden Tag eine Messeneuheit zur Superbooth 18. Genau das hat das Team von Behringer den Pressevertretern zu Beginn der Show versprochen. Doch obwohl gleich am ersten Tag die Behringer RD-808 präsentiert wurde, lässt die Umsetzung der zweiten Platine noch auf sich warten.

Wer diesen Artikel vom Dezember 2016 kennt, wird zu der logischen Schlussfolgerung kommen, dass auf die Behringer RD-808 in absehbarer Zeit auch eine Behringer RD-909 folgen wird. Also ein nahezu identischer Clou des Techno-Boliden Roland TR-909.

Die Features der Behringer RD-9 dürften dann nahezu  identisch sein mit denen der Behringer RD-808 aus unserem gestrigen Report. Ausgenommen natürlich die Klangerzeugung selbst.

Kleiner Nachtrag:

Auf Wunsch von Uli Behringer hatten wir unsere eigene DEEP MIND 808 Photoshop-Animation 2016 aus dem nachfolgenden Artikel wieder entfernt. Offensichtlich waren wir dem Original dann doch etwas zu nah gekommen ;-). Wir haben uns nun erlaubt, das Bild wieder einzubauen ;-).

Meldung vom Dezember 2016

Mit dem DeepMind 12 hat Behringer viel Aussehen erregt. Nun hat Uli Behringer in einem Forum ein kurzes Posting hinterlassen, demzufolge zwei Studien zu Drummaschinen in der Mache sind. Das Bild oben ist selbstverständlich nur eine Photoshop-Montage.

In seinem Posting gibt Behringer nicht allzu viel Preis. Es wird nur davon berichtet, dass man seit einiger Zeit an der Entwicklung von analogen und digitalen Drummaschinen arbeitet. Er spricht explizit davon, keine Clones entwickeln zu wollen. Dennoch scheint man sich an der TR-808 und der TR-909 zu orientieren. Zwei Fotos von Versuchsplatinen sind mit den Kürzeln 808 und 909 versehen. Die Anordnung der Regler erinnern jeweils auch an diese Klassiker. Auffällig ist die großzügige Bestückung mit Einzelausgängen.

Die unten befindliche Reihe mit Tastern sieht jedoch etwas unregelmäßig aus und es sind auch nicht 16 Stück, wie man sie für Lauflichtprogrammierung benötigen würde. Da es sich allerdings ausdrücklich um Versuchsschaltungen handelt, kann man hier noch nicht von einer endgültigen Ausstattung ausgehen.
Bleibt zu hoffen, dass das Projekt nicht allzu lange auf sich warten lässt und wir bald konkretere Informationen bekommen.
Übrigens wird Feedback von Behringer ausdrücklich gewünscht.

behringer RD-909

Platine der Behringer RD-909

Hier noch der Originaltext von Uli Behringer:

Dear all,

first of all I like to wish you a Merry Xmas and a Happy New Year.

Sometime in July this year I announced we are looking into developing analog as well digital drum machines. I thought I would now share with you aspects of the development process.

At this stage our main focus is on sound creation and for this purpose we resurrected the highly regarded 808 and 909 analog drum machines from the ’80’s.

Attached are the pics of the first evaluation boards that allow us to study and compare the sound of analog drum instruments. However, our intention is not to clone these products but to evaluate analog sound generation and add a great user interface and sequencer.

I can tell you that the team is having lots of fun listening to these drum sounds that greatly contributed to amazing music in the past. It is actually not surprising that people gravitate to analog sounds as it is the imperfection that evokes emotions. Perhaps it is the fact that we humans are analog, too:-)

While we are far away from releasing a finished product, we thought we would get you involved in this enjoyable design process.

As always we love to hear your opinions.

Uli

Behringer RD-808

Platine der Behringer RD-808

Forum
  1. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    jetzt will es Uli aber so richtig wissen:)
    der Markt ist da, das Preissegment umkämpft. Er wird was (hoffentlich) gescheites draus machen. And go:))

  2. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Was ich oft bei Drummaschinen vermisse ist ein 2-Band Equalizer. Dann kann jeder selber bestimmen, wie knackig oder basslastig er seine Bassdrum möchte. Sonst muss man sich immer mit dem zufrieden geben, was die Maschine ausspuckt und das stimmt oft nicht mit dem bevorzugtem Genre bzw. Mix überein. Aber angesichts des ersten großen Wurf des Synthesizers (DM 12) aus dem Hause Behringer mache ich mir da keine großen Sorgen.

  3. Profilbild
    Atarkid  AHU

    Die Behringers machen mich echt fertig! Drummachines… Und man soll Wünsche äußern… Ok! :)
    Dann wünsch ich mir von der nächsten Drummachine eine Klangerzeugung ähnlich der Norddrum und des Waldorf Rack Attack mit dem Sequenzer des Drumbrutes… Und natürlich dürfen die Behringers zum Testen 909 und 808 raushauen. Allerdings gibt’s da schon ne ganze Menge… Also Uli, kuck dir mal die Clavia Nord Drum II an, pack da ne Menge Einzelausgänge dran, und sorg bitte dafür, dass der „Zap“ auch kraftwerktauglich ist *g*.
    Ach ja, ein in Hardware gegossener SonicCharge µTonic wär auch noch ein echter Hammer!

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Auch wenn ich mich hier vielleicht unbeliebt mache, aber ich finde es langsam ziemlich dreist was Herr Behringer hier bringt. Also große Company so unverschämt zu Klauen und zu Kopieren ist komplett daneben. Bei den kleinen Herstellern kann man es noch tolerieren, aber was die Firma Behringer hier bringt hat m.E. schon chinesische Züge. Es wäre zu wünschen, wenn Roland sich das Thema genau ansehen würde. Ich jedenfalls als Firma würde mir diesen Ideen-/Produktklau nicht so einfach gefallen lassen.

    Dies ist nichts gegen Behringer. Ich finde das Engagement grundsätzlich cool, aber Behringer sollte endlich selber was auf die Beine stellen statt sich immer wieder bei Roland zu bedienen.

    Und Roland sollte endlich kapieren, dass sie statt dem Plastikzeug endlich was Vernünftiges machen sollten. Eine echte analoge 808, 909, 303 und v.a. 101 mit modernen Erweiterungen zu einen vernünftigen Preis. Korg kann es doch auch.

    • Profilbild
      Maxi  

      Ich wundere mich auch ein wenig. Hat nicht Roland dafür gesorgt, dass Propellerhead ReBirth aus dem App Store verschwindet? Nun weiß man natürlich nicht, ob ein Deal zwischen B & R läuft. Finde diese Nachbauten im übrigen ziemlich langweilig und irgendwie leiden sie an einem „Fake-Makel“ => „Aldidas-mäßig“. Ganz unabhängig davon, wer sie wo produziert.

  5. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Das finde ich absout super! Zu meinem vorherigen Schreiber. Es gibt ab einem bestimmten Zeitraum kein Patent mehr auf eine technische Schaltung wenn ich mich nicht irre. So kannst du auch eine alte Moog Schaltung in ein neues Produkt transferieren wenn du das willst. Aber ich stimme dir zu das einige Hersteller mit dem Spielzeugkram und Mini Tasten endlich mal was richtiges Erdiges wieder mit einer „Seele“ machen sollten. Daher arbeite ich auch liebend gerne mit „altem Gerödel“ bei der Hardware(auch Softwareemulationen alter Synths nehme ich sehr gerne) wie das einige nennen – diese teilweise Overfeature´ten neumodischen und seelenlosen Geräte animieren bzw. unterstützen mich nicht in meiner Kreativität…so entdecke ich gerade mangels Original den Wayoutware Timewarp 2600 wieder und erfreue mich an dem authentischen Klang und der vorhandenen Möglichkeiten trotz kleinem GUI. Wenn Uli so weiter macht, darf man vllt. doch noch auf einen EMS Synthi A oder VCS 3 hoffen!? :-)

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Meine Aussage war auch nicht unbedingt juristisch zu verstehen. Ich habe vor Firmen Respekt, die selber innovativ sind. Das kann man leider von Behringer nicht sagen, auch wenn sie vermutlich dazu inzwischen in der Lage wären.

      • Profilbild
        Soundreverend  AHU

        Naja aber Du weisst schon dass es bereits einige analoge/virtuelle/VST 808 und 909s auf dem Markt gibt? Das sind anscheinend (immer noch) heiss begehrte Sounds und man sollte eigentlich meinen es reicht langsam – auch wenn Sexual Healing ja wirklich ein toller Song ist… Und der DeepMind ist finde ich schon sehr eigenständig, halt vom Design minimal angelehnt an einen Juno.
        Aber womit Du definitiv Recht hast ist, das Roland langsam mal mit einem schönen Synthie, vielleicht sogar aus Metall und mit richtiger Tastatur – aufwarten könnte anstelle der Boutique Minikisten – habe selbst zwar auch 2x JP-08 aber eigentlich WILL ich einen JP-08 der auch seinen Namen Wert ist. Von mir aus ACB aber in Schön. Und der sich so anfühlt wie die Großen. Mit Character, Seele, Leben. Und Fadern für Menschen über 6 Jahre.

        • Profilbild
          P.Rotten  

          Wenn Roland etwas schönes, wertiges baut dazu noch aus Metall. Also richtig edel für Roland Verhältnis, dann wird es sehr teuer. In etwa so teuer wie der Fantom. Das ist nicht mehr die Boutique Zielgruppe.

  6. Profilbild
    a.jungkunst  AHU

    Brauchen wir wirklich so viel von diesem Zeug? Mein Puls verändert sich schon seit geraumer Zeit nur noch unwesentlich, wenn es um Neuerscheinungen oder Gerüchte im Bereich der elektronischen Klangerzeuger geht. Was will man einer Klopfmaschine abgewinnen, was es nicht schon gibt? Dieser Artikel macht niemanden in dieser Hinsicht schlauer.

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Man könnte glatt glauben, dieses Forum diene einzig und alleine dem Zweck, Reklame in Sachen Behringer zu machen.
      Ein Schuft, wer Arges dabei denkt.
      Mein Wunsch wäre übrigens eine vernünftig programmierbare CR78, ähem…

      • Profilbild
        Tyrell  RED 121

        hahaha.. das impliziert, dass wir einen Nutzen daraus hätten. Und welcher wäre das? Ungeachtet dessen, das die Redaktion rein gar nichts mit dem Banner-Verkauf zu tun hat – habe ich hier noch nicht mal einen Behringer Banner gesehen. Und der vorletzte Test zu einem Behringer-Produkt hat auf AMAZONA.de eine katastrophale Bewertung erhalten. ;-)

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            also von den charts her.. ist moog der geldgeber.. lol…
            spass bei seite,
            der markt wird wohl ordentlich aufgemischt…
            auf ulis page steht ja synths sampler…
            ach ja mein wunsch.. cr78 tr77 bd/ snare / clap

      • Profilbild
        Hein Schlau  AHU

        Fast 200 Comments für den Klon einer antiken Drum Maschine… So wird das nie wieder was mit neuer Musik.
        Meanwhile in England (ausgerechnet London!): Black Midi/John L und Squid/Narrator und Pamphlet.
        It’s the player, not the instrument, Stupid!

    • Profilbild
      Tyrell  RED 121

      Kann ich mir nicht vorstellen. Aber was wäre die Alternative? Die Meldung nicht zu bringen? Das würde aber bedeuten, die 2000 Leser die den Artikel bisher angeklickt haben, würden genau die selbe Meldung auf einer anderen Plattform ansehen. Warum sollten wir das wollen?Wenn wir denken, eine Meldung hat Relevanz für unserer Zielgruppe, dann bringen wir sie. Vollkommen ungeachtet von wem sie kam. Bei den DeepMind 12 Weeklys haben wir uns aber nach der dritten Meldung ausgeklinkt. Nicht wegen Behringer – und auch nciht wegen deren PR-Strategie – sondern schlechtweg, weil die Relevanz (=Quote) nicht mehr gegeben war.

      • Profilbild
        digital-synthologie  AHU

        Es gibt eben Meldungen, die bleiben hängen. Und das waren eben die fühlt tausend Meldungen zum Behringersynth. Erst die „Ich weiß was, aber darfs nicht sagen“-Story und dann die Videos für jeden einzelnen Knopf extra.

        Natürlich ist das jetzt völlig übertrieben von mir, aber vielleicht zu 0,1% wahr. :-)

        Und natürlich sollt ihr solche Meldung bringen. Man will ja nichts verpassen.

  7. Profilbild
    Synthfreak  AHU

    Ich finde es schön, das Behringer das Synthesizer-, Drummachinefieber gepackt zu haben scheint. Hoffentlich gibt es aber diesmal nicht so viele – nervtötende – Teaser. Außerdem bleibt zu hoffen, dass diese Produkte Erfolg haben, sodass Behringer es sich dann traut, etwas eigenständiges neues zu entwickeln.

    • Profilbild
      changeling  AHU

      Wie bitte? Der Drumbrute klingt ganz anders. Ich wünschte die HiHats würden mehr Richtung 808 oder 909 gehen. Lieber was gut klonen als was schlecht selber machen.

  8. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    das geleakte Bild scheint ja auch nur ein Rendering zu sein, wenn nicht, dann bedient sich Uli allerdings kräftig, muss man so sagen.
    Ausserdem muss ja auch der Sound stimmen. Optik ist nicht alles. Lassen wir uns mal überraschen.

  9. Profilbild
    planet313

    das wäre ein traum wenn die maschine so aussehen würde.ich hoffe das der name am ende auch gut klingt. bisher gabs ja gute klone mal waren sie hässlich mal hatten sie einen hässligen namen z.b yocto. hier sind einpaar gute beispiele für behringer: drum composer 808, rhythm 808, drum machine 808, tr-800, mission 808, drum operator 808, operator 808, planet 808, drum commander 808, dc-808, usw.

  10. Profilbild
    MaikM

    Go Uli Go!

    Glaub die Musikmacherei ist in der Kinderstube angekommen. Man kann auch von Mainstream reden. Gute Maschinen werden gekauft. (Siehe Elektron) und zuweilen vergöttert auch wenn sie fehler haben (stockholm syndrom). Wichtig ist, dass man es nachhaltig baut. Keinen Plastebomber. Du hast die Chance und die Mittel dir einen Namen zu machen was wiederum eine große Last beinhaltet. Ladenhüter wie Akai sie gebaut hat brauch kein Mensch. Arturia hat ein gutes Konzept abgeliefert, beim Sound hapert es jedoch wiederum etwas. Beim DM12 hast du auch nichts dem Zufall überlassen und denkbar alle Bugs vorab sichten lassen.

    Die Musikerwelt schaut auf dich! Nutze es und bring Behringer höher in den Synthhorizont.

      • Profilbild
        MaikM

        smile.. Satzbau von mir ggf ungünstig gewählt. Aber man sieht, Fanboy vorhanden. Zumal ich E. ebenso feier.

  11. Profilbild
    stephan

    Also ich bin auch kein Fan von diesen ganzen „Remakes“ aus anderem Hause.

    Statt Behringer zu feiern, sollte man Roland so dermaßen auf den Zeiger gehen und täglich 2 Briefe schreiben, mit der Bitte endlich wieder eine richtige 808, 909 usw. auf den Markt zu bringen. Ich weiß auch gar nicht warum das da noch keiner gecheckt hat?! Die Leute würden doch mit Kuss-Händen das Geld Roland in die Taschen stecken für eine echte analoge 808/909.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 121

      Exakt. Aber überleg mal wie lange Moog für diese Erkenntnis gebraucht hat. Wieviele Jahre haben die versucht das Rad neu zu erfinden, bevor sie einfach den Minimoog 1:1 wieder nachgebaut haben. Ich verstehs auch nicht. Dieser ganze billige VA-Kram in der Plastikbox ist einfach nicht sexy. Ein Nachbau der TR-808 und TR-909 sollte doch für Roland wirklich nicht schwer sein.

      • Profilbild
        stephan

        du sagst es. oder auch gerne mal was komplett neues von roland. z.B. eine 1001 oder what ever. Wir sind technologisch so weit fortgeschritten, warum wird immer noch alles so reduziert bzw. in kisten gepackt, warum kann es nicht eine DrumMaschine geben die alle sounds (606 – 909 + neues) abwickeln kann und mit mehr einstellungs/klangmodulations möglichkeiten ausgestattet ist?!

      • Profilbild
        Maxi  

        Die TR-8S scheint doch super anzukommen? Ist auch viel leistungsfähiger und flexibler als die alten Kisten. Um wirklich was damit zu machen, würde ich sie vorziehen.

  12. Profilbild
    Erich H

    Ja, das ist eher langweilig. Beim ersten Aufruf hatte ich sogar selbst einiges zusammengestellt und bei Gearnews und bei Facebook gepostet. Behringer ist auch eine chinesische Firma, und die können eben erstmal gut kopieren. … echt schade, – ich hatte viel mehr – und erst zu einem späteren Zeitpunkt erwartet.
    Aus meiner Sicht müssen für die Drums die Bedienregler und der jeweilige Drum-Synth (VCO, Noise, VCF, VCA-etc.) entkoppelt werden. Bei gegebenem Preisrahmen und fester Kopplunkg kann man nur ein paar wenige Regelmöglichkeiten anbieten. Als 808/909-Kopie entfalteten sich jedenfalls keine neuen Sound-Möglichkeiten.
    Nach meiner Erfahrung wäre eine Adaption des Bedienkozeptes des Zoom G3/G5 immer noch die beste Wahl zur Entkopplung der Sound/Effekt-Engine und einer sinnvollen Anzahl von Reglern je DrumSynth-Einheit. Ob Zoom soetwas nochmal als Idee aufgreifen sollte? .. hier der Link zu meinem alten Konzept, … ja, da sind auch einige Fehler drin: http://www.....83_127.pdf

  13. Profilbild
    changeling  AHU

    Es gibt schon einen Grund warum es so viele 808/909 Clones gibt. Analoge Drumsynthese klingt halt in gut schnell ähnlich wie ne 808. Die 909 vereint recht einzigartig Samples plus analoge Drumsynthese und das mit punchigen Sounds (BD und Snare knallen deutlich mehr als die 808), die eben für Techno so wichtig sind.
    Ich wäre für einen Digital/Analog Hybrid, was mal wirklich was Neues wäre. Der Analog Rytm kombiniert nur Analog plus Samples. Der DSI Tempest ist zu verwurschtelt. Ich wäre stark für getrennte analoge und digitale Stimmen. Die digitalen Stimmen dann bitte mit unbedingt mit FM (4 Operatoren sollten dafür reichen) und Ringmodulation und wenigstens ein paar ROM-Samples (gerne metallisches wie Fässer, Hammer auf Amboss und so).

  14. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Keine Ahnung ob man folgendes realisieren könnte. Eigene Samples laden und mittels Granular Synthese weiterverarbeiten fände ich interessant. Soetwas wie den EZ Drummer der einen automatisiert begleiten kann oder zur Ideenfindung beitragen kann, wenn man selbst kein Drummer ist.

    • Profilbild
      anttimaatteri   1

      sowas wie der „granulator2“ von monolake, nur in harter ware^^? :D und natürlich mit „heartbeat“ modulen obendrauf :D

      • Profilbild
        TimeActor  AHU

        Japp…dat wär doch wat! :-) …auch ein vernünftig großer Samplespeicher damit man nicht nur kurze Drumschnipsel abfeuern kann wäre schick. Effekte wie Delay, Phaser, Flanger, Reverb sollten auch nicht fehlen…die zur DAW syncronisierbar sind versteht sich – auch der LFO. Vllt. fallen mir noch so ein paar Dinge ein…

  15. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Also hier zu schreiben dass behringers deepmind ein seelenloser Roland nachbau sei ist ja der Witz des Tages. Ich glaube bei der Innovationskraft werden viele andere Hersteller erst mal bei Behringer zurück kopieren müssen um wieder Kongurrenz fähig zu bleiben.

  16. Profilbild
    80salive  

    Also erstmal nerven mich hier die Unterstellungen, dass hier Behringer Werbung betreiben würde… Selbst wenn es so wäre… Jeder kann sich sein Bild selbst machen, wer nur nachplappert und sich entscheidet weil einer einen guten Test macht, dem muss echt geholfen werden…
    Amazona ist eine kostenlose Seite, die meine Grundbedürfnisse in Sachen Elektronik,. Synths perfekt abdeckt! *Schleimende*

    Zu einem „Drumplayer“ habe ich eher Ansprüche in „live“ Performance… Sowas wie ein Songset aus mehreren Szenen ( mal mindestens 8) und Fills, am besten auch gut Midi steuerbar…

    Natürlich guter Samplespeicher, damit jeder was mit anfangen kann und selbstverständlich muss man die Sounds ordentlich verbiegen können, die Idee mit dem EQ find ich ebenfalls gut….

  17. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Midi Dump bzw. vernünftige Möglichkeit komplette Soundbänke, Patterns, Songs etc. auf ein externes Medium entweder auf eingebauten SD Kartenslot oder über USB an den Rechner oder eine 2,5er HD anschließen.

  18. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Mir fällt noch ein…sowas wie NI Battery 4 in Hardware mit bereits o.g. Ausstattungsmerkmalen von mir und meinen Mitschreibern weiter oben ;-)

  19. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich fände es cool wenn man zwischen Drumsets in Echtzeit morphen könnte. Zum Beispiel aus einer CR-78 ganz langsam eine TR-909 machen und nicht einfach nur hin und her schalten. Wird aber wohl analog schwer zu realisieren sein…

    • Profilbild
      TimeActor  AHU

      Hast Du ein Anwendungsszenario dafür? Mir fehlt da momentan der Ansatz. Bei Sounds mit langem Sustain kann ich ein Morphing nachvollziehen aber bei Sounds mit kurzem Attack sowie Sustain will´s sich mir nicht so recht erschließen – oder mir fehlt gerade die Fantasie. Gib mal bitte Aufschluss, wie Du Dir es genau vorstellst.

  20. Profilbild
    glain  

    Ich hatte mal eine Idee von einer Drummaschine mit einer erweiterten Synthesizer Struktur, welche sich intern resample lässt. Die erstellten Sounds sollten per Totalrecall aber immer wieder veränderbar sein.

    12 Bit Sampler wäre auch interessant.

  21. Profilbild
    syntach  

    – Ich würde mich über ein größeres x/y Pad freuen, dass zum Eintrommeln (könnte ja in 2 oder 4 Felde unterteilt sein), Modulationen, breaks/fills in posiitiver und negativer Anzahl an Schlägen (also auch weniger Schläge), Längen uvm nützlich wäre.

    – Falls es eine Hybrid Lösung wird (Physical Modelling!!) könnte man darüber auch Klangmakros steuern, also zb Klang „holziger“, „metallischer“, „Stoffklöppel“

    – intelligent ghost notes wären super

    – dass man alle Parameter (FUNCTION+KNOB bei elektron bzw edit im BEAT MODE bei der Tempest) oder nur bestimmte gleichzeitig verändern kann und wieder rückgängig machen ist auch super

    – pads to pattern, also dass man mit patterns „spielen“ kann über die pads wie bei der Tempest ist super , dazu wäre auch klasse, dass man von der Verwaltung her pro Pattern
    „Sub-patterns“ hat, für breaks, fills etc (zb so: „SUB“ Taste plus Pattern Taste, dann liegen die Sub patterns auf den Pads

    – die Random Funktion der drumbrute ist super

    – und vielleicht gibt es ja einie Möglichkeit,
    den digitalen und analogen Teile einer voice miteinander zu modulieren (Ringmod etc)

    PS der erste Satz im Artikel sollte nochmal genauer angesehen werden ;)

  22. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Da hatte ich bei den News zum RD-808 eben noch über einen RD-909 spekuliert und stolpere jetzt über diesen Artikel mit der gleichen Überlegung. Warten wir’s ab…

    • Profilbild
      Everpure  AHU

      Das war doch aber schon vor zwei Jahren klar, als Uli die diversen Foren und Social Media mit seinen unstrukturierten Ideen geflutet hat…

  23. Profilbild
    pol/tox  

    Seltsamer „Artikel“. Hier wird suggeriert es gäbe eine neue Behringer 909. Scheint ja nicht so zu sein aus heutiger Sicht. Warum das Was-Wäre-Wenn-Spiel?

    Generell finde ich die Auflistung der Superbooth 2018 News sehr verwirrend und durcheinander… Klickt man in die News kommen ziemlich rasch Superbooth 2017 Artikel usw…

    Ansonsten alles gut hier, aber das verwirrt mich.

    • Profilbild
      Son of MooG  AHU

      Tja, das war wohl nichts. Abgesehen davon, dass hier zwei Dumme den gleichen Gedanken hatten, wird es so bald keinen RD-909 geben und ich werde weiterhin mit meinem TR-09 arbeiten.

      • Profilbild
        Tyrell  RED 121

        Eins ist mal sicher, das Ding kommt so sicher wie das Amen in der Kirche. Außer, die RD-909 wird ein Flop – und davon kann man zum jetzigen Zeitpunkt wohl nicht davon ausgehen.

        • Profilbild
          Son of MooG  AHU

          Die wird es wohl erst frühestens im nächsten Jahr geben, Vielleicht kommt dann noch ein Step-Sequencer und der längst angekündigte Sampler, nicht zu vergessen der Ubie. Zur Krönung gibt es dann noch einen Arp 2600 und einen EMS Synthie A..

  24. Profilbild
    SimonChiChi  AHU

    Genau mein Ding – jetzt bitte bloß nicht wieder ein Behringer-Bashing. Ich freu mich wie ein Schnitzel wenn das Teil da ist.

  25. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Verstehe die Kritik in diesen Kommentaren nicht.
    „Geklont“ wurde seit 303 (bzw. den 90ern) schon und die Moogfilter waren auch schon immer das Objekt der Begierde…
    Nur weil ein Deepmind 12 Fader statt Potis hat, heißt das längst nicht dass es ein Juno Klone ist. Das Teil bringt weit aus mehr, wie hier jeder weiß.
    Leute die gegen Klonen sind sollten zur Digitalen (veganen) Fraktion übersiedeln, da wird nämlich nicht geklont. Oder einfach auf einen echten Mini oder dessen Eigenklon sparen. Schließlich hat Uli uns ermöglicht an den einen
    oder anderen brauchbaren Analogen zu kommen ohne sich gleich zu verschulden.
    Ich denke den Leuten (also Euch) geht es einfach zu gut, würde es euch nicht so gut gehen, wärt ihr für jeden Klone dankbar.

      • Profilbild
        Everpure  AHU

        Und daran ist ja auch grundsätzlich erstmal nichts falsch. Immerhin wurde er nicht als „Bruno 106“ verkauft, sondern man ist eben ein paar Schritte weiter gegangen und hat eine Menge neuer Features hinzugefügt, die den DM schon einiges an Alleinstellungsmerkmal geben.

  26. Profilbild
    lightman  AHU

    Werde ich mir sobald wie möglich vor Ort reinziehen und ggfs. zuschlagen. Bin schon gespannt, wie die zusätzlichen Funktionen klingen. So in zwei, drei Jahren wirds wohl soweit sein. :)

  27. Profilbild
    dflt  

    ja! haben will.

    @amazona: wie wär’s denn mit nem knopf, mit dem man zum ersten aktuellen kommentar springen kann? dieses zig 2 jahre alten kommentare sind leider echt ein wenig nervig.

  28. Profilbild
    Numitron  AHU

    Also doch wieder behringernews hier?
    aber zumindest die Platinenratespiele lässt ihr weg.
    Das design ist eher naja meiner Meinung nach.
    warum ist das Logo so groß?
    sieht nicht gerade elegant aus.
    Ich finde 808 und 909 schon viel zu abgelutscht. aber jedem das seine.

  29. Profilbild
    Kaikes  

    Ich finds auch Klasse ! Wenn ich es mir leisten könnte, hätte ich schon lange ne 808 und 909 .
    Wenn der Sound stimmt ….was will man mehr !

  30. Profilbild
    Soundreverend  AHU

    Freue mich mehr auf den Behringer Pro One – weil ich Depp meinen SCI Pro One vor zig Jahren verkauft habe… und der UBx ist auch spannend. 808 und 909 finde ich klasse, aber irgendwie auch zu abgenudelt. Ich bin sehr zufrieden mit den Roland Cloud Plugins… mal schauen was die Woche noch von Roland kommt (http://exp.....1536468127)

  31. Profilbild
    sltp

    Man will keinen Clone bauen aber wenn ich mir die Geräte so anschaue fällt es mir schwer das zu glauben. Ich glaube der Punkt ist wo eher dass die hierfür benötigten Teile nicht zu Kampfpreisen zu bekommen sind. Da hätte man dann doch besser was eigenes auf die Beine stellen sollen aber so ist es nichts halbes und nichts ganzes.

    • Profilbild
      Everpure  AHU

      Sehe ich ähnlich. Es ist ja nichts dagegen einzuwenden, sich inspirieren zu lassen. Immerhin gibt es gute Gründe, warum bestimmte Kisten so legendär geworden sind. Aber warum man sowas nun unbedingt als „neue“ 808 oder 909 vermarkten will, statt DeepMind oder Neutron mäßig einen ganz neuen Namen fürs Kind zu erfinden? Tja, die Verkaufszahlen werden uns irgendwann sagen, wer recht hat. Wenn es die Kisten jemals zu kaufen geben wird…

  32. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Nach dem Foto zu urteilen scheint die RD-909 etwas zierlicher als der Brummer TR-909 zu sein. Ich habe mir ja erst vor wenigen Monaten eine sehr günstige TR-09 samt Decksaver zugelegt und werde sie wahrscheinlich nicht gleich wieder verkaufen, aber wer keine virtuell analoge Synthese will und Einzelausgänge braucht, bekommt zu den DrumBrutes eine willkommene Alternative. Preislich wird die RD-909 wohl zwischen den Arturias liegen und günstiger als ein MFB Tanzbär Lite sein.

  33. Profilbild
    Everpure  AHU

    Mit Verlaub, das ist eher in die Kategorie “null-Nachricht” einzuordnen. Vor zwei Jahren hat Uli B. mal irgendwo angefragt, ob es Leute gäbe, die eine 909 in billig gut fänden. Die Antwort war – wenn auch bei weitem nicht eindeutig – wohl oft genug „ja“, dass daraus ein Business case für B. wurde. Zwei Jahre später ist die große Nachricht der Woche, dass man eine Kiste gestaltet hat, die irgendwie wie eine 909 aussieht (aber eigentlich nur eine hellgraue Kopie des „808“ Prototyps (!) aus eigenem Hause ist), aber immer noch keine richtigen Labels hat und vor allem (!!) noch keinen (!!!) Ton von sich gibt. Ja, nee, is‘ klar.

    • Profilbild
      Flying C  

      „Null-Nachricht“, das liegt ganz im Auge des Betrachters. Wie wir alle wissen steuert B. in Sachen News & Ankündigungen einen etwas anderen Kurs. Durch frühe Ankündigungen können Kundenwünsche berücksichtigt werden und das lange BEVOR die Entwicklung eines Gerätes abgeschlossen ist. Bei gewissen anderen Herstellern wird, auch hier im Forum, immer wieder (und wieder) bemängelt das gar nicht bzw. nicht ausreichend auf Kundenwünsche eingegangen wird, bei B. ist es Anlass zur Kritik wenn genau das getan wird.
      Das man der Behringer’schen „909 Mk2 Replica“ kein extra Gehäuse designed hat,..ist doch eigentlich kein Kritikpunkt, oder? Und das Gehäuse eines Prototypen darf auch mal mit Edding beschriftet sein, so etwas z.B. aus dem Hause Moog (nix für ungut) und alle wären Feucht im Schritt ;)

    • Profilbild
      Flying C  

      “Null-Nachricht”, das liegt ganz im Auge des Betrachters. Wie wir alle wissen steuert B. in Sachen News & Ankündigungen einen etwas anderen Kurs. Durch frühe Ankündigungen können Kundenwünsche berücksichtigt werden und das lange BEVOR die Entwicklung eines Gerätes abgeschlossen ist. Bei gewissen anderen Herstellern wird, auch hier im Forum, immer wieder bemängelt das gar nicht bzw. nicht ausreichend auf den Kunden eingegangen wird, bei B. ist es Anlass zur Kritik wenn genau das getan wird.
      Das man der Behringer’schen “909 Mk2 Replica” kein extra Gehäuse spendiert hat und der Prototyp z.T. mit Edding beschriftet ist sehe ich nicht als Kritikpunkt, mich würde eher der Sound interessieren.

      • Profilbild
        Everpure  AHU

        Das ist doch genau mein Punkt. Zwei Jahre Blabla und immer noch kein Ton aus der Kiste. Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn Hersteller versuchen auf Kundenwünsche Rücksicht zu nehmen, aber nach so langer Zeit hat man entweder eine Kiste am Start die schon mal eine Kickdrum macht – oder man bleibt zuhause in der Werkstatt und macht seine Hausaufgaben.

  34. Profilbild
    [P]-HEAD  AHU

    Ich finde es wirklich ermüdend ein Thema zig mal aufzuwärmen. Es ist ja super, wenn man etwas ankündigt und zeigt, aber dann sollte der nächste Schritt sein, das Produkt welches man ankündigt hat, auch zu produzieren und auszuliefern und sich an Aussagen halten.
    Speziell die RD808 ist ja immer noch nicht auf dem Markt, obwohl ich meiner Meinung nach mich erinnere, das Sie im Oktober oder November hätte lieferbar sein sollen.
    Das frustiert einfach und schafft ein negatives Gefühl zu der Marke.
    Bei Korg ist das ähnlich gewesen, und zwar mit der Lieferbarkeit der Volcas. Aber auch jedes Mal bei jeder neuen Volca verschob sich der Termin. Das muss doch nicht sein!
    Ich hätte die RD808 gerne zum Weihnachtsgeschäft gekauft.
    VÖ Daten von einem Produkt von Behringer sind schon immer Schall und Rauch gewesen. Seit den 90gern. Natürlich kauf ich trotzdem irgendwann das Produkt, aber Spaß macht das so nicht.
    Ich mag Behringer, aber dazulernen sollte man schon ein bißchen, was das Prozedere von Produktveröffentlichungen geht. Meine Meinung.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Da Behringer aber noch Kundenwünsche berücksichtigt hat, was ich super finde, geht die Verzögerung doch in Ordnung!

  35. Profilbild
    Marco Korda  AHU

    Das Ding wird ein Mega-Verkaufsschlager, da bin ich mir sicher. Bei dem Preis… wir werden in den nächsten Jahren viele Behringer-Drums in der Musik hören! Oder noch besser: denken, es wäre eine Original 909… :-))

  36. Profilbild
    Paul van Felz

    Wird es eine Möglichkeit geben die Parameter direkt aus der DAW zu automatisieren?
    Oder ist das nicht vorgesehen?

    • Profilbild
      Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

      Hallo Paul. Da das Teil voll analog ist, schätze ich nicht das es möglich sein wird. Mit der Automation für den analogen Filter und Wave Designer sind sie jetzt schon einen Schritt weiter was Arturia Drum Machines beispielsweise nicht können. Man muss immer denken, das Teil wird schlappe $299 USD kosten, so kann man nicht jedes Features erwarten. Schön wäre es sicherlich.

  37. Profilbild
    SynthNerd  AHU

    „Geduld haben du musst, junger Padawan“ ;-)

    Ich freu mich, dass ich mein Geld noch nicht für die TR-8S ausgegeben habe und warte ab, bis ich die RD808 und 909 ausprobieren kann. Vielleicht wird’s dann doch ’ne TR-8S – oder auch nicht :-)

  38. Profilbild
    Picard  

    „… ist die RD-909 Behringer voll analog…“
    Das glaube ich nicht, denn schon das Original TR-909 hatte mehrere Sampling-Klänge.

  39. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich freue mich schon auf 909 und 808, auch wenn ich noch lieber einen E-mu SP-1200 Klon hätte. Aber vielleicht kommt der ja noch. Uli, hast Du das gelesen? Uli? :-D

  40. Profilbild
    aszent  

    Ui.. und alle echten TR-909en werden bald wertlos und sinken im Preis ebenfalls auf 299.–

  41. Profilbild
    beatronomic

    WOW ! ! Nice move Uli Behringer !!

    Beide Geräte stehen ab sofort auf meiner Einkaufsliste. Kann es kaum noch abwarten.
    Schade, dass sie nicht schon wie angekündigt im Dezember auf den Markt kommen…

    Ich war auch ehrlich gesagt nie wirklich ein Fan von den Behringer Produkten.

    Aber die RD 808 und 909 haben mich überzeugt….muss ich haben….Preis ist einfach unschlagbar…
    Wer will da noch den völlig überteuerten Klassiker kaufen zumal die RD 909 ja wirklich komplett analog sein soll.

  42. Profilbild
    Tom 2102  

    Ich finde die Philosophie von Ulli nicht nur spannend, sondern sehr lobenswert…ich
    kann es kaum erwarten, das Ding in die Hände zu
    bekommen. Schade das Roland das mit den Einzelausgängen nicht in die TR-8 geschafft hat…

  43. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Da muss aber einer nach Fielmann. Die Kiste im Video ist eine 606! ;-)

    • Profilbild
      Tyrell  RED 121

      Wow…. echt jetzt. Glaub ich nicht, bei der 606 gibt es keine zwei Zahlenreihen wie im Video. Sieht das noch für irgendjemanden nach einer 606 aus?

  44. Profilbild
    Rough  

    Sieht tatsächlich nach 606 aus, für mich persönlich etwas schade, hätte mir ne 909 gewünscht. Aber ich denke, die Zeit arbeitet für meinen Wunsch :-)

  45. Profilbild
    R3laX  

    Langsam aber sicher gehen mir die Ankündigungen von Behringer auf n Keks.Vor Jahren wurde schon ein Klon von System100 angekündigt,aber bis jetzt ist nix daraus geworden.Schade Uli

  46. Profilbild
    Marco Korda  AHU

    Tja, was heißt das nun? Weiter gedulden… in dem Fall hätte ich mir gewünscht, man hätte sich mit den Vorankündigen, vor allem auf der Booth zurückgehalten. Mittlerweile nervt das doch ganz schön.
    Nach der RD-8, die ich super gelungen finde, wäre eine ebenso gut gelungene RD-9 natürlich der Gipfel der feuchten Drumcomputer-Träume… :-)

    Ich frage mich, was daran so problematisch ist. Es kann doch eigentlich nur um Rechtliches (?) gehen. Das Bedienkonzept kann man doch 1:1 von der RD-8 übernehmen, das erfordert doch keine Zeit mehr. Möglicherweise sind Bauteile in der Zwischenzeit überarbeitungswürdig geworden. Wenn man doch nur Mäuschen wäre…

    • Profilbild
      [P]-HEAD  AHU

      Nun ja, da kann es viele Gründe geben. Das kann an der Vielzahl der Projekte liegen, oder an Bauteilmangel, auch rechtliches kann manches dauern oder eben personell. Und bedenke, das derzeit Neujahr in China ist. Da geht gar nichts!

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Soll B sich lieber Zeit nehmen und einen gelungenen Klon wie bei der RD8 abliefern. Da fällt mir gerade auf dass es um die Acidlab Detroit ruhig geworden ist?

      • Profilbild
        Mopad

        und dazu kommt noch der Corona Virus,mehrere Grossstädte wurden quasi abgeriegelt. Das wird sich sicher auch auf die Wirtschaft auswirken.

  47. Profilbild
    patcassady  

    Ich vermute stark, dass das alles sicherlich nur eine Ausrede von Behringer ist, da man noch keine Lösung für das Copyright-Problem der Samples hat.

    • Profilbild
      Numitron  AHU

      Hm, es ist bekannt welche Becken damals bei der 909 verwendet wurden (paista formula 602 thin Crash und Medium hihat) also könnten die das einfach selber sampeln.

  48. Profilbild
    rio  

    Wie sieht es denn eigentlich mit der Midi-Implementation aus? Werden Patterns mit MIDI ansteuerbar sein?

    Es scheint, dass Behringer generell das Thema (bzw. die Dokumentation darüber) recht stiefmütterlich handhabt… zumindest konnte ich für die RD-8 Dokumentation nichts finden. Dabei ist das ganze Recht simple umzusetzen. Ich geh mal davon aus, dass die RD-9 sich auf die Firmware der RD-8 stützt.

    Aus der RD-8 doc:
    „The RD-8 can be controlled by a DAW if required. Songs and patterns
    exchanged, or individual sounds triggered by the DAW sequencer.“

    ..tja nur wie??

    Normalerweise legen Hersteller einen richtigen Midi-Implementation-Chart der Dokumentation bei, wenn Midi auch vorgesehen ist.

  49. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Da geht bestimmt bald was. Nur habe ich zu viele Klopfgeister, das meine Frau das noch erlauben würde.

  50. Profilbild
    rio  

    Auch wenn das Design nur minimal abgeändert wurde (graue Kappen, anderer Schriftzug), fand ich’s vorher einfach ansprechender..

  51. Profilbild
    zeitlos  

    Klingt doch gut, wenigstens in meinen Ohren : )) Toll das eingebaute Analogfilter und der Wave Designer. Hab nix zu meckern! ; ))
    gekauft !

  52. Profilbild
    calvato  

    das ding ist echt groß, cool! endlich mal keine miniaturisierung….
    zum sound: klingt ziemlich original, finde ich. ich muss fast schon „leider“ sagen. ich selbst hatte die original 909 ungefähr 5 jahre lang, hab sie dann in der ersten techno-welle verkaufen können. ich find den sound nach wie vor doof :D ich kann da echt nix mit anfangen, für mich drückt der auch kein stück., klingt für mich immer billig, schlagt mich ruhig :D

    • Profilbild
      anttimaatteri   1

      die dinger klangen doch eh immer nur gut im zusammenhang mit anderen geräten. allen voran einer sherman filterbox. dazu noch gute amps usw usf… die einzige drummachine die mich jemals überzeugt hat ist die linn in den händen von prince.

      • Profilbild
        Atarkid  AHU

        Das ist es ja! Ohne Outboard-Equipment hat auch eine 909 nicht besonders spannend geklungen. Ich war so entäuscht als ich meine Erste in Händen hielt. Da hat man dann alles an Geld reingesteckt was man entbehren konnte, aber für den guten Klang hats dann nicht mehr gereicht.
        Bei der 808 war das ein bißchen anders. Die musste man stellenweise entschärfen, vor allem wenn es an Kompressoren usw. gemangelt hat.
        Mit dem richtigen Zeug kommt aus der RD-8 schon was raus. Und mit der RD-9, wenn sie denn fertig ist, wird’s nicht anders sein

  53. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    Hand aufs Herz: Ich habe die 909 nie unter den Fingern gehabt.
    Für mich und meine Zwecke würde der Nachbau hier völlig reichen, auch wenn
    es platt klingt. Aber mir ist ein Gerät im Zusammenspiel der Musik einfach wichtiger.

    Am Rande: sind die Claps aus Tr505 und 909 die selben?

    netter Gruß

  54. Profilbild
    wedok  

    1.
    Also, was ich da an „Sound“ höhre … Naja, ich gebs auf.

    2.
    Hallo, ich suche verzweifelt ne unverbastelte und funktionierende 808 und 909 zum fairen Preis von 2500 Euro das Stück.
    :P

  55. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Mich interessiert es sehr was Behringer da alles raushaut, auch wenn so scheint das sie ihre eigene Großmutter an den Teufel verkaufen würden

  56. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Na hört sich doch gut an, sieht gut aus. Und endlich ne 909 und nicht die tausendste 808.

    Mensch ist schon der 09. September.

  57. Profilbild
    fanatic  

    Darf ich einen Behringer-Clone-Hard-User mal fragen was genau an einem solchen Gerät so geil flasht? Die Sounds sind ja nun soooo omnipräsent verfügbar in diversen DAW’s und hunderten libraries. Kurz die sounds auf die eigenen Pads der Hardware gelegt und gut ist. Ein Original wird es nie sein was dort mit fettem B. auf dem Tisch steht. Die Dinger werden nicht gekauft weil sie gebraucht werden sondern weil man schnell günstig das Studio vollgestellt bekommt für die Fotosession……..?
    Ich komme nicht dahinter. Bitte helft mir doch

    • Profilbild
      Chris  

      Mir ist die RD-9 zwar relativ egal, aber ich versuche mich trotzdem mal an einer Antwort. Wenn man lieber mit Hardware arbeitet und auf den Sound der 909 steht macht es in meinen Augen schon einen Unterschied, ob man sich durch hunderte Samples klicken muss (jedes Instrument mit verschiedenen Tunings, Decay-Settings, mit und ohne Accent, etc.) um einen Beat zu basteln, oder ob man einen Hardware-Klon vor sich stehen hat, an dem man munter rumschrauben kann, bis es passt. Um ein fotogenes Studio gehts wahrscheinlich eher denen, die heute Unsummen ausgeben um das Original bei sich stehen zu haben

    • Profilbild
      lightman  AHU

      Ich wette, mit den Behringer-Klons wird mehr Musik gemacht als mit den Originalen.

      Davon abgesehen bietet eine Drummachine wie Chris schon sagt direkten Zugriff auf alle Parameter und die 909 kommt darüber hinaus über einen entsprechend aufgebauten analogen Signalweg schön heiß in der Aufnahme an, besonders wenn sie über den Stereo-Ausgang angeschlossen ist. Besonders bei Musik härterer Gangart ergibt das durch leichte Übersteuerung und das Gedrängel der einzelnen Sounds ein dickes bis brachiales Klangbild, bei dem die Kick aber immer noch präsent ist und sich die Hihats und Toms durchsetzen können. Wer cleanere Sachen machen will, nimmt halt die Einzelausgänge.

      Mal sehen, ob das die RD-9 auch kann.

      • Profilbild
        fanatic  

        Ich habe selten gelesen das der Clone-Sound umhaut, gerade im Bezug auf die B-Drummies. Hier zu harsch, zu kalt, zu sonstwas….. Dann tun es auch geile Samples durch z.B ein dbx160 gejagt. Aber ok. Will hier nichts miesmachen. Bin auch kein B. Fan. Merkt man das?😬

        • Profilbild
          lightman  AHU

          Fällt kaum auf :)

          Gejammert wird immer, besonders online. Darauf gebe ich in der Regel nicht viel, sondern vertraue meinen Ohren. Meine RD-6 finde ich klanglich gut einsetzbar, arbeite gerade an einem neuen Track mit dem Ding. Ich könnte auch meine original 606 verwenden, aber die eingebaute Zerre der RD-6 kommt mir für den aktuellen Track klanglich mehr entgegen.

          Beim Vergleich mit den Originalen muß man auch bedenken, daß die schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel haben, das geht nicht spurlos an der Elektronik vorbei. Laßt RD-6, RD-8 und Co. mal zwanzig Jahre „reifen“, dann klingen die garantiert auch anders.

          Wie gesagt, mal abwarten, die wie RD-9 klingt und welche Extras sie mitbringt, ich bin jedenfalls mild gespannt.

          • Profilbild
            fanatic  

            Du besitzt sowie die TR606 als auch die RD-6? Das lese ich hier häufiger, das neben dem Original der Klon angeschafft wird…. Auch da bitte ich um Nachsicht, da wollen meine vom Elektrosmog verzogenen Gehirnwindungen nicht mit. Vielleicht ergänzen die beiden sich ja ganz prima ABER der Reiz der Anschaffung kommt doch erst garnicht zustande…imho.

            Abschliessend möchte ich sagen das ich das layout der RD-9 einfach furchtbar finde. Hätte Ulli B. die Chance, er würde den Roland-Schriftzug mit auf dem Gehäuse platzieren.
            Und diese extreme Nähe zum Original turnt mich total ab. Dann lieber den acidlab-Clone und einen Monat mehr sparen…

            • Profilbild
              fanatic  

              Habe gesehen das du auch live unterwegs bist, die RD mit zum Gig und die Alte zuhause lassen. Das könnte ich verarbeiten

            • Profilbild
              lightman  AHU

              Meine originale 606 ist schon ziemlich abgerockt und betagt, es funktioniert zwar noch alles, aber die Tasten sind zum Teil recht schwergängig, das kann live ziemlich nerven. Die RD-6 habe ich mir angehört und klanglich für gut befunden, sie hat zwar einige Ecken und Kanten gegenüber dem Original, aber das ist mir nicht wichtig.

              Ich hatte übrigens drei verschiedene Reparateure wegen einer Restauration der Tasten und anderer Teile meiner 606 gefragt, die Kosten lägen mindestens dreimal so hoch, als eine RD-6 kostet, das ist mir zuviel. So bleibt die alte Dame halt im Studio und wird immer noch als Klangquelle verwendet, aber nicht mehr mit auf Gigs genommen.

              • Profilbild
                lightman  AHU

                Nachtrag:

                Zur Frage, warum ich die RD-6 momentan mehr einsetze als das Original – hier ist ein Link zu meinem aktuellen Track: http://bit.ly/lightmanpacer (das ist jetzt keine Werbung oder so, nur zur Veranschaulichung).

                Fast alle maßgeblichen Drums kommen von der RD-6, mit Unterstützung durch die Volca Drum (das Gegrummel im Untergrund und schabendes Openhi).

                Diese Durchsetzung und das solide Fundament hat man so bei der originalen 606 nicht, die klangliche Eigenheiten hat, welche schwer zu mischen sein können, vor allem die resonant-bauchige Kick und die schneidende Cymbal können zum Problem werden. Natürlich wurde der Track eher heftig abgemischt, man kann auch den original Charakter der 606 (den die RD-6 m. E. durchaus hat) beibehalten, ich wollte aber mal einen Zahn zulegen.

                Sprich, die RD-6 klingt nahe am Original, hat aber mehr Wumms und ist mixtechnisch etwas ergiebiger, da sie nicht so stur ihren Soundstiefel fährt wie das Original.

                Nicht falsch verstehen, ich liebe meine 606, das Teil war bei mehr Aufnahmen und vor allem LIvegigs dabei, als ich zählen kann, die hat echt schon was mitgemacht, wir sind zusammen alt geworden und ich werde sie nie wieder hergeben, aber wie das halt so ist, kommen irgendwann die Jungen daher und übernehmen das Szepter, da sollte man sich als alter Zausel (ich nehme mich da nicht aus) nicht dagegenstellen. :)

                • Profilbild
                  fanatic  

                  lightman, danke für die Ausführung und den link. Schöner track, hättest die TD-Linie ruhig aufdringlicher und weniger diffus machen können;) Im Ernst, ich bin kein Purist und habe leider keinerlei technisches Gehör (mehr). Ich hätte nicht gehört ob es die Original 606 ist oder einer der Clones. Der Mix stimmt, der Beat hat angemessen Druck, fertig. Das Ergebnis stimmt.
                  Das ich mit dem B. ein Problem habe ist fast schon schade. Ich mag gear. Platz hätte ich auch und den Sound mag ich….
                  Gäbe es einen anderen Hersteller der ähnliches bietet würde ich bedenkenlos zuschlagen. Also reflexartige Anti-Haltung.

                  offtopic; bin seit langer langer Zeit Amazona-Leser aber erst seit wenigen Tagen angemeldet. Deinen unaufgeregten und ehrlichen Schreibstil, ausfürlich und nie beleidigend mag ich.
                  Vielleicht schaff ich das auch irgendwann…

                  • Profilbild
                    lightman  AHU

                    Ich habe die Filterresonanz der TD-3 drei oder vier Striche unter Maximum gelassen, um sie schwärender zu machen. So blendet sie zwischen Hintergrund und Vordergrund hin und her, was einen hypnotischen Effekt ergeben soll.

                    Jau, der Sound der RD-6 paßt mir, das ist mein Hauptkriterium. Wenn ein Teil grundsätzlich bezahlbar und interessant ist, wird es getestet und bei Gefallen gekauft, wer da als Hersteller draufsteht, ist mir egal. Ich will mit meiner Musik weiterkommen und meine Vorstellungen umsetzen, was mit meinem sehr kleinen Budget (das jetzt wegen der ausgefallenen Gigs noch kleiner ist) wirklich nicht einfach ist, ich kann es mir nicht leisten, lange um den heißen Brei herumzudiskutieren. Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

                    Einige Behringer-Aktionen der letzten Jahre und Jahrzehnte waren ethisch höchst zweifelhaft, deswegen kann ich verstehen, wenn jemand keinen Bock auf die Firma hat. Man sollte nur nicht den Fehler machen, Behringer als das Urböse des Business hinzustellen, da gehen noch ganz andere üble Sachen ab, allerdings eher dezent im Hintergrund, es geht halt wie immer ums Geschäft, und da gibts leider nur wenig Freunde, besonders in der heutigen Zeit.

                    Danke für deine netten Worte. Mein Tip: Wenn man sich hier mal ärgert, einfach den Rechner runterfahren und Musik machen, das ist produktiver und schont die Nerven immens. :)

  58. Profilbild
    Vincent  RED

    Die kreativen Versuche das Gerät „in die Neuzeit zu katapultieren“ in allen Ehren – bringt aber nix, wenn es einfach nur schrecklich klingt. Im Januar Video klingt es, als hätte das komplette Gerät einen Offset à la bonheur, im März Video klingt es so, als hätte man den billigsten Hardware Limiter draufgeschmissen den es zu kaufen gibt, da macht ja selbst ein 3630 in stun besseren Sound. Was ist denn da los? Hoffe, dass für sämtliche Klientengruppen Klang und Einsetzbarkeit bei der Kaufentscheidung über dem Nostalgiegedanken stehen werden.

        • Profilbild
          Larifari  AHU

          Ne, für mich heißt a la bonheur „hervorragend“ oder „ausgezeichnet“ – in jedem Fall ist es ein positiver Ausdruck. Aber was meintest du denn jetzt eigentlich ?

          • Profilbild
            Vincent  RED

            Dass es so klingt, als hätte vor allen Dingen die Kick einen DC- oder Waveformoffset. Und zwar à la bonheur. :D

            • Profilbild
              lightman  AHU

              Wenn das Ding in meinen Ohren kickt, kann da gern auch ein Apfelmusoffset drin sein. Von mir aus auch á la bonschlaumeier in Bierteig gebacken und mit Puderzucker drauf.

              • Profilbild
                Vincent  RED

                Wenn sie in deinen Ohren so lecker tönt – warum nicht. In meinen klingt sie eher nach Deinem Rezeptvorschlag. Spaß beiseite. ;) Jedem das seine!

                • Profilbild
                  Larifari  AHU

                  Ernst beiseite – Vom Sound her ist es eben Geschmacksache. Es klingt erstmal wie ne 909. Lightman, ich und viele andere finden das geil. Wer aber denkt, er kauft sich eine 909, rd9 oder whatever, und klingt damit auf Anhieb wie die geliebte Detroit Scheibe, der irrt sich und wird enttäuscht sein. Die Dinger wurden bis ans Limit gepusht.

                  Und ja…die Offset Sache ist wirklich sehr unschön. Die Präsentation in beiden Videos ebenso. Dazu kommt noch das „ghost knobbing“ .

                  • Profilbild
                    lightman  AHU

                    Jau, in vielen Tracks, in denen die 909 als tragendes Element drin ist, wurde sie mit Kompressoren und EQ durchgeknetet bis zum Gehtnichmehr. Wenn die RD-9 den richtigen Grundschnarr hat, kriegt man den Drive auch damit hin, aber da warte ich wie gesagt mal ab, was Behringer tatsächlich liefert, momentan ist es kaum möglich, anhand der vorhandenen Teaser und Promovideos eine Aussage zu treffen.

                    Letztlich muß man das alles ja auch nicht überbewerten, das ist halt ein Nachbau einer gutklingenden (je nach Geschmack) Drummachine, die aus meiner Erfahrung flexibel einsetzbar ist und keineswegs nur Detroit kann, diese Grenzbereiche gedenke ich auszuloten, wenn die RD-9 da ist und sie halbwegs korrekt klingt.

                    Aber mal echt jetzt… Gedeckter 909-Apfelkuchen mit Staubzucker… mmmmmjamjam…

                    • Profilbild
                      Larifari  AHU

                      Wie du sagst, das mit den Videos ist eh immer schwer…manchmal klingt es in natura besser, manchmal schlechter. Ich hab aufgehört dem große Beachtung zu schenken.

                      Ich hab noch ein defektes Original. Hätte ich gewusst dass Steda einen Klon raushaut, dessen Teile mit dem Original kompatibel sind, hätte ich da zugeschlagen. So hab ich mir ( 1 Monat vor der Ankündigung) so ein Nava Extra 9 Kit geholt. Ist jetzt mein Corona Projekt.

                      Mal sehen…vielleicht schreib ich mal eine Leserstory dazu.

                  • Profilbild
                    Vincent  RED

                    War mir nicht klar… Werde schauen dass sich dem ein Admin annimmt und es rausnimmt!

  59. Profilbild
    lightman  AHU

    Bezüglich des Titels des Artikels ziehe ich morgen vors Bundesverfassungsgericht, die 909 ist locker zu 60% digital!!!11!

    Lügenpresse! :) :p

    Außerdem bitte nicht das Gendern bei „Klon“ vergessen, also immer „KlonIn“ schreiben, sonst kommt der Sexismushubschrauber.

    • Profilbild
      Tyrell  RED 121

      Hi lightman, ich bin ja bei der Genderthematik ganz Deiner Meinung, aber wollen wir jetzt unter jedem Artikel eine Genderdiskussion anstoßen? – Einfach so aus dem Nichts. Antwort bitte als PM.

    • Profilbild
      syntics  AHU

      Zum perfekten „De-Gendern“ müsste sowieso auch das böse Pronomen aus der deutschen Sprache getilgt werden.

      Also unterhalten wir uns am besten gleich in english, da ist das einfacher ;-)

      Und nein, bitte keine derartige Diskussion hier – geht es doch um … Musik!

  60. Profilbild
    heide69  

    Ein warmes Bettchen ist bereits im Rack zurechtgemacht, damit meine RD-9 nach der strapaziösen Reise erst einmal schlafen kann. Hoffentlich lebt sie sich schnell ein hier und schließt Freundschaft mit all den anderen Geräten. ;-)

  61. Profilbild
    fanatic  

    Ich bin schwer für Massenbewegungen zu begeistern, aber der Hund hat ein B in den Hamburger Schnee gepieselt. Der Kopf war frei dank der guten, kalten Luft und eine Hirnhälfte rief vocoderitär: „ Komm schon…versuch‘s doch einfach mal…. ist doch günstig….. und alle feiern das……..“

    Ich kann es nicht mehr ausschliessen für solch einen Kurs🥃

    • Profilbild
      Larifari  AHU

      Interessant dass du das hier anführst. Genau auf Speedy J wollte ich dich eigentlich in deinem ursprünglichen Kommentar ( Samples vs. Hardware ) hinweisen.
      Aber – schau dir mal die Speedy J Stoor Sessions auf YouTube an. Da kannst du gut hören und sehen wie eine 909 in spontanen Live Situationen über Stunden die Spannung hält. Zudem klingt es da auch, dank „live processing“ brachial.

      Das Soundshaping und der spontane Flow wird mit Samples schwer, da brauch es denn mehr Vorarbeit.

      Die Sessions sind mit das Beste was ich im Techno Bereich gehört hab….brutal…improvisiert..und ohne doppelten Boden.

      Nebenbei ist das ganze auch noch ein technisches Novum, während wir hier noch über „online miteinander musizieren“ reden, werden dort 2 Studios mit der vollen Ladung Hardware – egal wo auf der Welt – problemlos in Midi und Audio gesynct das sogar beatmatching drin ist.

      • Profilbild
        fanatic  

        Hallo larifari,
        ich habe mich wahrscheinlich sehr unglücklich ausgedrückt. Hätte ich eine 909 hier stehen würde ich sie nutzen. Meine Art Beatgerüste zu erstellen ist aber auch mit dem Nutzen eines einzigen Drumcomputers nicht machbar. Ich erstelle fast ausschließlich Collagen, Base von hier, Snare von dort, hihat Rx11, Clap 505, Rim aus dem Ensoniq Sampler….
        Deine Speedy J session kannte ich nicht.
        Kennste das?
        https://m.youtube.com/watch?v=eU-UsvYbIV0
        unglaublich organisch

        • Profilbild
          Larifari  AHU

          Na klar…ich hab die Exhibitionist Sachen noch auf VHS/ DVD. Hab Anfang der 2000 meine 909 zu nem Jeff Mills Gig mitgeschleppt und mir die unterschreiben lassen…irgendwie ganz schön peinlich…

          Aber persönlich find ich Speedy J an der 909 besser. Anyway..Allgemein gilt Mills als Meister der 909.

          • Profilbild
            fanatic  

            Peinlich? OMG, nein!!!! Ich hatte 12 Jahre eine TB303 zuhause stehen und konnte sie nicht vernünftig programmieren. Aber 303 Shirt an und Fischerhut auf der Rübe……….
            Sowas ist peinlich

  62. Profilbild
    P.Rotten  

    Behringer baut für Nostalgiker und Synthesizer Begeisterte alte Hardware nach. Da sind nur minimale Innovation dabei wie die stimmbare Kick Drum und ein USB Anschluss aber ansonsten ist das 80er Jahre Technik.
    Roland hat da eine andere Zielgruppe. Sie produzieren eher für professionelle Live und Studio Anwender, die ihr Equipment pragmatisch nutzen und nicht mit starken Emotionen verbinden. Da macht es Sinn auf dem Stand der Technik herzustellen. Und das ist in den 2020er nunmal digital.

    Aber ich würde mich natürlich auch freuen, wenn Roland beide Zielgruppe bedienen würde. Also auch die 300 € Sparte.

    • Profilbild
      Larifari  AHU

      Naja…das kick drum Tuning gibts auch seit den 90igern. Der Typ der damals die Mods gemacht hat, hat heute ne eigene Firma ( Jürgen Michaelis – Jomox ) und hat schon vor über 20 Jahren einen der Besten 909 Klons rausgehauen.

      • Profilbild
        P.Rotten  

        Mit stimmbarer Kick Drum meinte ich eigentlich, dass es über USB MIDI in Echtzeit von einer DAW in unterschiedlichen Tonhöhen abgespielt werden kann oder im eigenen Sequenzer als Midi Track so gespeichert werden kann.
        So dass die Kick einen eigenen Synthesizer mit Pitch und ADSR Envelope darstellt. Habe mich mit den Behringer RD8 und RD9 nie im Detail beschäftigt. Weiss nicht ob das so möglich ist. Ich nehme es Mal an ansonsten wäre die RD8 oder RD9 für heutigen Trap Produktionen völlig unbrauchbar. Da gibt es für 808 Bässe auch genug tolle VST Alternativen.
        Ansonsten wären das nur noch Nostalgie Produkte mit analoger Klangerzeugung.

        • Profilbild
          Larifari  AHU

          „Mit stimmbarer Kick Drum meinte ich eigentlich, dass es über USB MIDI in Echtzeit von einer DAW in unterschiedlichen Tonhöhen abgespielt werden kann oder im eigenen Sequenzer als Midi Track so gespeichert werden kann.“

          Wie gesagt…das und mehr gab es ( bis auf die usb Buchse ) ALLES schon 1997. Siehe xbase09.

  63. Profilbild
    rio  

    Mal was ganz anderes: Ist es von Behringer echt Ernst gemeint, nur einen Mono-Out(!) statt einen Stereo-Master-Ausgang auf der Rückseite zu platzieren?…oder habe ich da was übersehen??

  64. Profilbild
    GiorgioMaserati  

    Gute zwei – drei Monate Verzögerung. Finde ich in aktueller Lage (massive Lieferschwierigkeiten bei Halbleitern etc.) sogar vertretbar. OBXa also als nächstes?

  65. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Sieht aus wie irgendwas von Arturia, rein von der Farbgebung her.

    Hot now, Schrott tomorrow — in nur kurzer Zeit wird sich kein Mensch mehr über diese Dose unterhalten, ebensowenig wie über die Behringer 808, um die es mittlerweile auch reichlich still geworden ist.

    Vor allem gemessen am Sturm im Wasserglas, der der Präsentation voranging.

    • Profilbild
      Holden  AHU

      Hätte nie gedacht das ich die Roland-Cloud einmal einer Hardware vorziehen würde. In dem Fall jedoch eindeutig.

    • Profilbild
      Pavel

      „Hot now, Schrott tomorrow“ Ja, vielleicht. Aber das war schon so einiges, Nena z.B.

      Sehr geehrter Herr Parsick, Sie nehmen immer alles so dermaßen negativ. (siehe schon wg. 808 türkischer Herkunft und so) Ich freue mich wegen diesem Angebot.
      Ihnen fehlt ein kleines bisschen osteuropäische oder auch mediterrane Lebensfreude. Vllt. ein Wohnortswechsel? Ostwestfalen soll ja so trübe sein. Kenne aber auch nur Paderborn.
      Ansonsten: weniger Internetzeit, mehr arbeiten bzw. mehr Hobby / Musik aufnehmen. Hat schon Großvater geheilt :)

      Hochachtungsvoll, P. Smirch – hoffe es geht Ihnen gut.

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Es geht nichts über geistreiche Repliken, gerade dieses Forum liebe ich aus diesem Grunde:

        „(siehe schon wg. 808 türkischer Herkunft und so) Ich freue mich wegen diesem Angebot.“

        Da fällt mir nichts ein, außer:

        1.) Hä?

        2.) es heißt „wegen dieses Angebotes“ -> „wegen“ zieht den Genitiv nach sich (klingt komisch ist aber so)

        3.) Ostwestfalen lachen nach Innen.

        4.) Paderborn ist eine schöne Stadt.

        „Um die Behringer 808 ist es so still geworden, daß sie beim T. auf Platz 1 der meistverkauften Drumcomputer steht. Zwei Jahre nach erscheinen…“

        Nur hier schweigen die berufenen Experten und Propheten. Vielleicht sitzen sie im stillen Kämmerlein und schrieben einen Hit nach dem anderen?

        Laßt mal hören, Jungs.

        • Profilbild
          heimannrudolf  

          Kontra.

          Ich nutze die Behringer 08/15 äh RD-8 bei einer Produktion mit 10 Tracks gerade bewusst als Drumsynth. Also nur die Sounds per DAW/Midi. Haptik, „Workflow“ und Patternblabla interesieren mich also absolut nicht. Die Roland TR-8 habe ich diesmal ausgemustert, da im direkten Vergleich die RD-8 „in sich harmonischer“ klingt. Mit externem Kompressor wird das noch hörbarer: Die RD-8-Sounds verdichten sich, klingen homogen. (psst… FETT!) Dagegen klingt die TR-8 mit ihrer hochwissenschaftlichen ACB-Technologie in meinen Ohren wie eine unkoordinierte Ansammlung von Samples.

          Diesmal „fahre“ ich die Drums in Mono in der Stereomitte, da ich genug L/R-Gezappel der Synths habe. Dabei sind die Einzelausgänge der RD-8 super für separates EQing und gezielte Kompression/EFX nutzbar.

          Sobald die augenscheinlich exakt gleich strukturierte RD-9 real existierend lieferbar ist, wird meine TR-8 bei ebay erscheinen.

          Ich bin aber kein Top-10-Producer, daher wird meine Meinung nicht so sehr ins Gewicht fallen ;)

          • Profilbild
            Round Robin  

            Ich unterstütze Iggy’s Meinung grundsätzlich. Aber lass mal hören, bin echt gespannt und lasse mich vom Gegenteil überzeugen. Dank im Voraus.

        • Profilbild
          Deepmind  

          Mann mann mann, um was geht es hier eigentlich?
          Wer schon immer eine 808 haben wollte ohne ein Vermögen auszugeben hat jetzt die Möglichkeit…
          was gibts da zu meckern, jeder ist glücklich.
          Es wird die Zeit kommen wo Ihr alle am Hungertuch nagen werdet
          und euer gesamtes Equipment nicht mehr betreiben könnt weil Ihr den Strom dafür nicht mehr bezahlen könnt… also freut euch solange noch was geht.

        • Profilbild
          Flying C  

          Seid geerdet Grüßlinge! :)

          @Iggy & die Amazona-Leserschaft | Betreff: „Laßt mal hören, Jungs“

          Bitteschön. ;)

          https://www.beatport.com/release/flux-continuum/3325987

          https://www.youtube.com/playlist?list=PLwA7Sw3vVeFu13xlHo-XYueIi3Rc-CGsQ

          Alle Tracks komplett in Echtzeit („live“) mit je einem Take aufgenommen (Stereosumme), nicht nachträglich editiert.
          Panning, EQing +PreMastering (grins) auf Hardware-Ebene. Cubase hat via Midi-Clock alles synced & recorded. 2 VSTi’s fürs Mastering.

            • Profilbild
              Flying C  

              Au fein! Ick freu mir wie Bolle ;)

              Ich danke dir!
              Bezug nehmend auf deinen Keller: Dann biste doch fein raus. „herzlichen Glückwunsch zur goldenen Halbwertszeit!“

              Die RD-8 rauscht halt nicht so stark.
              Meine ist aus der ersten Charge (mittlerweile ist Hardware Revision 3 am Start) und hat einige Eigenheiten die sich auch Firmware-seitig nicht beheben lassen, z,B. den/das „Rimzilla“- Hardware Bug/Feature.

              Siehe YouTube https://tinyurl.com/749h4yc9
              Top Video btw.

              LG

    • Profilbild
      wolftarkin  AHU

      Um die Behringer 808 ist es so still geworden, daß sie beim T. auf Platz 1 der meistverkauften Drumcomputer steht. Zwei Jahre nach erscheinen…
      Weitere Vorschläge für Geräte, über die sich kein Mensch mehr unterhält?

    • Profilbild
      hejasa  AHU

      kein Wunder, das Wasserglas ist so gut wie leer. Für den käuflichen Rest zahlt man so langsam steigende Preise!

    • Profilbild
      [P]-HEAD (S.Bernhardt)  RED

      Hi Iggy, ich liebe Deine Kommentare. Echt! Ohne Dich würde hier etwas fehlen. Ich selbst bin mit der RD-8 echt zufrieden. Für viele unter uns hat sich ein Traum (aus gerätetechnischer Sicht) erfüllt. Ich sehe auch nicht mal einen Grund diese wieder zu veräußern! Die Clock füttert zuverlässig meine Eurorack Systeme. Sogar ein echt brutales herunter fallen hat Sie überstanden. Das Bashing zu diesem Gerät ist irgendwie doch recht überflüssig. Die RD-9 werde ich wohl nicht benötigen, obwohl sie echt super gut gelungen scheint. Gab es eigentlich schon mal eine AHU Story von Dir? Das würde allen aber so richtig gefallen. Aber nur, wenn Du aus Deinem Erdnussbutterrausch heraus dazu fähig bist.

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Ich bashe nicht das Gerät, sondern die Halbwertszeit, mit der hier Säue durch’s Dorf getrieben werden — heute hot, morgen Schrott, weil die Doofen schon wieder was Neues kaufen und dem Stimulus Folge leisten müssen.

        Da hier im Forum nur hochintelligente Leser sind und keine Doofen, werden die das schon richtig verstanden haben — wie man auch den überaus reflektierten und rhetorisch pointierten Reaktionen entnehmen kann.

        Und da hier nur intelligentes Publikum rumläuft, werden selbstverständlich alle dem Locken des nächsten Stimulus widerstehen.

        • Profilbild
          hejasa  AHU

          …nun les´ ich hier, ich kann nicht anders…
          Halbwertszeit der RD 8 null vielleicht, wenn ich das Gerät für sich betrachte und benutze. Aber im Verbund mit meinem Eurorack so lange ich lebe, denn dafür läßt sich zuviel damit anstellen, was weit über das Ding an sich hinausgeht!

        • Profilbild
          Atarkid  AHU

          Acid mochte ich schon früh.. Und ich mag ihn immer noch, wenn ich ihn selber mache ^^…. Auch wenn nicht mit kommerziellen „Konsequenzen“ zu rechnen ist, machen solche Maschinen Sinn, wenn man sie nutzt. Und wenn es nur für sich selbst ist. Man denke an diese krassen Organisten, die sich für Zuhause eine fette Sakralorgel hinstellen. Auch da werden die wenigsten Geld mit verdienen oder einem Publikum oder einem Trend hinterherlaufen. Wenn jemand meine Acid-Sessions mag, darf sie/er das gerne anschauen… Und das auch noch völlig kostenlos ^^… Ist Acid noch/wieder modern? Mir scheißegal…. ^^

        • Profilbild
          Flying C  

          Zitat: „Ich bashe nicht das Gerät, sondern die Halbwertszeit,(…)

          Echt jetzt? Nee, oder? :D

          Halbwertszeiten von Dingen die man weder besitzt und auch nicht zu erwerben gedenkt waren schon immer ein ernsthaftes globales Problem!

          LG :)

          • Profilbild
            iggy_pop  AHU

            Ich brauche keine RD-8.

            Ich habe noch irgendwo eine originale 808 im Keller rumfliegen, seit fast 30 Jahren.

            Von daher interessiert mich nur meine eigene Halbwertszeit.

  66. Profilbild
    anttimaatteri   1

    also ich weiss ja nicht ob ichs schon gesagt hab. aber ich find das design echt richtig hammergeil. viel besser als wie das original und als arturia.

    ok, sry tyrell aber das musste echt sein. und zur not auch n drittes mal^^

  67. Profilbild
    Everpure  AHU

    Nur weil es ein Foto von irgendwelchen zugeklebten Kartons mit 909 Schriftzug zu sehen gibt, heißt es noch lange nicht, dass da irgend etwas irgendwann ausgeliefert wird. Sachichmaso.

    • Profilbild
      rio  

      Da steht nix von 909, sondern RD 9. Und warum sollten sie es nicht fertig bringen. Das ist ja nun kein Wunderwerk mehr.

        • Profilbild
          iggy_pop  AHU

          Vergiß den Sarkasmus im Internet (oder sonstwo im deutschsprachigen Kultur(?)kreis) — das ist von vorneherein zum Scheitern verurteilt.

    • Profilbild
      anttimaatteri   1

      „Allerdings heißt das noch nicht, dass der TR-909-Klon bereits in Kürze in den Läden stehen wird.“

      steht im text ganz oben, den man lesen sollte bevor man was im ragemode schreibt udn das noch als joke im nachgang verhökern will.

      ist auch nicht so, daß so n frachter nur wegen ein paar popelkisten elektrozeugs nach europa fährt

      • Profilbild
        Everpure  AHU

        Keine Angst. Von „ragemode“ kann keine Rede sein. Und ein „joke“ sollte das auch nicht sein, denn Sarkasmus hat mit „joke“ nicht wirklich etwas zu tun. Ist aber auch vollkommen egal.

    • Profilbild
      Monolith2063  

      Thomann bekommt normalerweise bei begehrten Geräten die erste Lieferung per Luftfracht. Und was man so hört, scheint eine erste Lieferung im Juni erwartet zu werden. Klar, die wird schnell verkauft sein und dann kann es etwas dauern, bis die Lager wieder aufgefüllt sind, weil der normale Transportweg per Schiff ist und das dauert natürlich länger als per Flugzeug. Das war bei der RD-8 am Anfang auch so.

  68. Profilbild
    Monolith2063  

    Thomann hat die RD-9 seit heute in der Vorbestellung. Und wahrscheinlich bekommen sie auch wieder eine erste Palette per Luftfracht noch im Juni. Von daher: schnell sein, wer ganz vorne dabei sein will.

  69. Profilbild
    Lapin  

    eh cool wahrscheinlich, abseits von hands on live performances bin ich aber skeptisch was den Mehrwert gegenüber samples betrifft. die gibts ja zur genüge

    Falls ihr mal einen vergleichstest vorhabt würde mich neben rd9 und original auch die roland tr8s und ein samples from mars kit im sampler eures vertrauens interessieren

  70. Profilbild
    xmario  

    hm mal einige monate abwarten. beim crave gibts ja auch mind. 3versch hardware revisionen…

  71. Profilbild
    Holden  AHU

    Schön war die Zeit als Techno noch neu war und wir unsere Kisten im Kleingartenverein zusammengetragen haben. Kommt nie wieder. Muss ich abhaken und die Erinnerung pflegen. Jetzt aber erstmal Kotze runterschlucken und mit viel Kaffee spülen.

    • Profilbild
      Atarkid  AHU

      Ja, das war ne tolle Zeit!!!!! Diesbezüglich waren für mich ’89-’93 auch die besten Jahre. Allerdings macht es immer noch Spaß, richtigen „Maschinen-Acid-House-Techno“ zu machen. Roh, milimalistisch. Und ganz ehrlich, auch mit den Behringern macht das Spaß. Orignal 202, 303, 808 und 909 hab ich schon seit 20 Jahren nicht mehr ^^…. Der einzig schmerzhafte Unterschied ist, dass man damit heute kaum Zuschauer hat, die mit Fragezeichen über den Köpfen vor dem Equipment stehen und staunen ^^….

      • Profilbild
        Pavel

        …wenn Sie sich mal nach z.B. Bydgoszcz oder Belgrad oder Timisoara oder bewegen würden, dann ginge es immer noch so recht gut. Bartisch aus OSB-Platten, Rauchen egal wo, Getränke kosten fast nix, kein dB-Meter, Leute sind sehr gut drauf.

        Aber nein, Hauptsache meckern, leider sooo typisch Deutsch (So wie dieser Gucci-Badeschlappen-Punkverschnitt der irgendwie immer nur mault – dafür AHU – naja was soll es ich gönne es :)). Nein die Loveparade etc. kommen net wieder. Aber es gibt nach wie vor genug sehr gute Sachen.

        Meinen Kindern (~Mitte 20) gefällt es jedenfalls weiterhin dafür rumzureisen :)

        Machen Sie halt Musik, hab mir vorhin eine Supernova 2 XL gegönnt – wird auch mein Sohn nutzen :)

        • Profilbild
          Atarkid  AHU

          Ja, es gibt sie noch, die Flecken wo man das machen kann. Hier ist einfach alles so übersättigt, schnelllebig. Schade! Wie gesagt, ich hab den Spaß daran noch nicht verloren. Ist eben nur für mich (und ein paar Leute die sich auf Youtube auf meinen Kanal verirren)…

  72. Profilbild
    Herr von W.  

    Habe mir jetzt einige Demovideos angehört, wie immer unvoreingenommen und mit neutraler Offenheit. Aber; mich fasst es einfach nicht an. Weder der Sound, die Toms sind ganz in Ordnung. Snare ist richtig übel, Kick klingt nach Plastikschüssel. Diese Roll-Features würde ich nicht nutzen. Distortion und Wave Designer klingen eben auch nach Behringer wie eh und je. Halbfertig und ohne Substanz 🤷‍♂️

    Die RD-8 finde ich regelrecht widerlich. Die Beckensounds sind dermaßen harsch und unangenehm körnig, während die 808 angenehm und präsent zugleich klingt.

    Natürlich hätte ich es begrüßt, für einen Bruchteil des Geldes den 808 oder 909 Sound zu erstehen. Denn genau das wollte ich: 909 und 808. Bei der 909-Recherche vorab habe ich dann (RD-9 gab es noch nicht) z Bsp die Nava gehört und bis dato die wirklich super produzierten Samples from Mars genutzt. Das hat bei mir nicht das ausgelöst, was selbst ältere und mittelmäßig aufgenommene 909-Videos auslösen. Also habe ich mir das Original gekauft und das war absolut die beste Entscheidung. Der Sound ist sofort da und auch die Bedienung trägt bei mir erheblich zum sofortigen Wohlbefinden bei. Man fühlt sich „angekommen“, die innere Suche ist beendet.

    • Profilbild
      Herr von W.  

      Bei der 808 nun vor ein paar Wochen dieselbe Entscheidung. Und ich bin auch hier absolut zufrieden. Habe mal ein paar Aufnahmen mit 192kHz gemacht, spielen wird der vorhandene Raum ausgenutzt. Die 808 generiert spielend Signalanteile bis zum hier oberen Limit von 96kHz. Und das bei der wie schon erwähnten Rundheit und Präsenz.

      Mein Fazit: wenn ich X möchte, dann kaufe ich X und nicht Z. ISt doch in anderen Lebensbereichen genauso. Und schaue ich auf andere Instrumente, dann relativiert sich auch der Preis. Eine solide Gitarre kostet, Verstärker auch. Drumsets, Klaviere, Blas- oder gar Streichinstrumente ebenso.

  73. Profilbild
    rio  

    Ob Behringer es schafft ein Midi „Program change“ Event für den Patternwechsel zu implementieren? Das schien ja beim RD-8 schier unlösbar 🙄 … und das ist sicher beim RD-9 nicht anders. Bzw. hatten sie es nie auf dem Schirm. Ich versteh es nur nicht.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.