ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer UB-X, Entwurf eines polyphonen Synthesizers

22. April 2022

Reicht der UB-Xa nicht?

behringer ub-x polyphon synthesizer

Der UB-Xa ist seit 2019 im Gespräch und angeblich seit fast einem jahr in der Betatest-Phase, dessen Desktop-Version UB-Xa D wurde diesen Februar gezeigt, doch das reicht Behringer offenbar nicht, denn nun denkt man noch über einen UB-X nach.

ANZEIGE

Die Entwicklung des UB-X erklärt Behringer einerseits damit, dass man ca. 80% der Schaltung des UB-Xa hierfür nutzen kann und andererseits, dass man einen (namentlich nicht genannten) Entwickler gewinnen konnte, der ein ausgewiesener Spezialist für analoge Schaltungen im allgemeinen und denen des Oberheim OB-X im besonderen sein soll. Dieser polyphone Synthesizer zeichnet sich durch seinen diskreten Schaltungsaufbau aus, was die Herstellung eines originalgetreuen Nachbaus natürlich recht aufwendig macht.

Unsere Vintage-Story zum Oberheim OB-X findet ihr unter diesem Link.

Der UB-X soll achtstimmig werden. Versionen mit reduzierter Stimmenzahl, wie beim Original, wird es hier wohl nicht gegeben. Der Entwurf sieht auch weniger wuchtig aus. Die Ausstattung scheint sich sehr dicht am Oberheim zu bewegen. Aber bei den Preset (Programmer) setzt man auf eine Display-unterstützte Verwaltung und es sind ein Sequencer sowie Split- und Double-Modi vorgesehen. Außerdem ist die Sektion mit den Spielhilfen umfangreicher und enthält auch einen Performance LFO.

ANZEIGE

behringer ub-x synthesizer rendering

Für den Behringer UB-X peilt man einen Preis von 1.199,- US-Dollar an.
Den Stand der Entwicklung zum Behringer UB-Xa und die Ankündigung zum Desktopmodell Behringer UB-Xa D könnt ihr unter den jeweiligen Links nachlesen.

Und dann gibt es noch den Status-Report zu allen Synthesizer-Projekten, die Behringer bislang publik gemacht hat.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    MonsDuvall

    Absolut erschlagend die Menge an Ankündigungen irgendwelcher Ideen die irgendwann vielleicht kommen. Kann man sich ja glücklich schätzen dass nicht alle Hersteller jede Skizze/Idee/Entwurf zu einer News machen.

    • Profilbild
      Monolith2063

      Behringer macht das schon ganz geschickt. Die Ankündigungen und Rückfragen an die Community erfolgen eigentlich nur über wenige Kanäle, teilweise sogar nur in geschlossenen Foren. Dadurch, dass aber die sozialen Medien darüber berichten, wird es zu einer News.
      Im übrigen: sie haben 350 Entwickler. Ich gehe nicht davon aus, dass das, was wir hier sehen, sämtliche Ideen und Entwürfe sind, die bei Behringer rumgehen. Wir sehen das, was wir aktuell sehen dürfen bzw. sollen.

      • Profilbild
        monokit

        Das ist alles andere als geschickt. Geschickt wäre es, ein Gerät zu präsentieren und morgen oder nächste Woche auszuliefern. Alles andere ist heiße Luft.

  2. Profilbild
    defrigge AHU

    Owohl auch ich über das Ausmaß an Behringer Verlautbarungen über zum Teil sehr unfertige Produkte genervt bin, die noch nicht mal greifbar Monate vor dem Verkauf stehen, sondern nur dauer-nebulos als in Entwicklung befindlich gekennzeichnet werden, finde ich diese Nachricht doch wichtig.

    Ein OB-X ist retro-klanglich etwas so Eigenes und Besonderes, dass ein Nachbau für ca. 1200€ immer noch sehr interessant wäre.
    https://youtu.be/NXoIgVnNRag

    • Profilbild
      roseblood11

      Ich würde schätzen, dass 90% aller Zuhörer Synthesizer generell kaum voneinander unterscheiden können. Die anderen 10% packen die gängigen Resultate subtraktiver Synthese in die Schublade „80er“.

    • Profilbild
      Garfield Modular

      Hi Defrigge und Roseblood11,

      Defrigge: Wow geiler Sound von den YouTube Film, nur deswegen möchte ich fast den Synth kaufen ;-)

      Roseblood11: Keine Ahnung ob ich jetzt zu den 90% gehöre oder die 10% aber wenn ich dieser Synth kaufen wurde dann werde ich es sicherlich nicht irgendwie einfach in eine Schublade stecken. Ich wurde spielen und spielen bis ich umfalle vom Schlaf aber dieser Sounds möchte ich sehr gerne in meinem Studio hören :-)

      Spaß zur Seite, es gibt heutzutage so viele coole Synths (oder bald zu kaufen) das man da schon sehr kritisch sein muss mit: Welchem Synth werde ich mir jetzt zulegen? Gar nicht mal so einfach mit so viel Auswahl…

      Viele Grüße, Garfield.

  3. Profilbild
    hejasa AHU

    Ich bin diese Vorankündigungen von Behringer wirklich leid und habe mich in der Zwischenzeit für andere Lösungen entschieden, mit denen ich mehr als zufrieden bin. Am OB-X hatte ich großes Interesse, aber mit reicht es. Uli sollte sich doch mal überlegen, ob er mit den Werbeankündigungen seiner Werbeabteilung zufrieden sein kann. Das, was mich lediglich noch von Behringer reizen kann, ist der ARP Sequenzer, ob ich den noch erlebe, bezweifle ich!

  4. Profilbild
    Jupiter Six

    Jetzt macht sich Behringer schon im eigenen haus Konkurrenz. Wie alle Vintage-Freunde wissen, klang der OB-X besser als der OB-Xa. Und wo wir doch schon so lange gewartet haben, kann man doch gleich auf das vermeintlich „bessere“ Instrument warten, oder?

    • Profilbild
      micromoog AHU

      Bis die Teile lieferbar sind, ist vermutlich der mutmaßliche original OB-X Reissue selbst schon wieder Vintage.

      Wenn bei B. nur alles so gut laufen würde wie die Teaser-Abteilung…

  5. Profilbild
    Tyrell RED 1

    Vorausgesetzt das Teil klingt wirklich signifikant anders – und eben wie der echte OB-X, wäre das eine echte Versuchung. Bin auf das Innenleben gespannt.  😜

    • Profilbild
      GiorgioMaserati

      So wie ich den Post von Behringer verstanden habe, wird der UBX wie das Original auch hauptsächlich diskret aufgebaut sein. Mal sehen.

  6. Profilbild
    roseblood11

    Wir lernen gerade auf drastische Weise, was dabei herauskommt, wenn man ein autokratisches Regime mit imperialem Machtanspruch reich macht. „Wandel durch Handel“ erweist sich als völlig falsches Konzept. Und China ist keinen Deut besser, als Russland. Die logische Konsequenz sollte sein, in solche Regime keinen Cent mehr zu pumpen, als unbedingt nötig. Leider stehen auch in meinem Homestudio Geräte aus China, ich habe aber beschlossen, dass es nicht mehr werden. Deswegen sind meine wichtigen Synthesizer aktuell Software von europäischen Firmen.
    Und ja, das ist im weiteren Sinne ein politisches Statement. Das Leben ist politisch, und alle Konsumentscheidungen sind es auch. Könnt ihr löschen, ich bin dann halt weg.

    • Profilbild
      8 Bit Fighter

      Hi Roseblood, sogar der Strom aus den Steckdosen in Deutschland ist teilweise chinesisch. Rate mal, woher seltene Metalle wie Neodym in Windkraftanlagen oder seltene metalle in Solarmodulen stammen ? Diese Metalle weden mit massiver Umweltverschmutzung in China gewonnen.Das bedeutet : Ob du willst oder nicht, konsumierst du automatisch Tag und Nacht chinesische Produkte.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Selbst die Tomaten in der italienischen Tomatensauce sind chinesisch!

  7. Profilbild
    justme

    Die eigentliche Aussage hinter diesem Teaser ist :

    „Hey Leute, Dave Smith und Tom Oberheim machen ernst und bei denen weiss man, dass aus Ankündigungen schnell Realität wird.
    Wir sind noch nicht soweit. Aber kauft nicht das Reissue, wartet noch, bis wir auch diesen Synthesizer abgekupfert haben !
    Kostet dann ja auch nur 1/3 bis 1/4 und unser aller gemeinsame Maxime ist ja „Geiz ist geil“,oder ?“

    Ach ne, quatsch, wie komme ich nur da drauf, geiz ist geil und so…Blödsinn! Natürlich geht´s nur darum, auch Menschen mit wenig Einkommen den notwendigen Zugang zu solchen Instrumenten zu ermöglichen. Also :

    Danke Amazona, ich find´s total super und selbstlos von Euch, dass ihr den wahren, sozialen Diensten so viel Aufmerksamkeit widmet !

    • Profilbild
      Everpure AHU

      Ich hätte es etwas weniger aggressiv formuliert, aber letztlich: ja, genau das war auch das erste, was mir durch den Kopf gegangen ist. Es ist ganz sicher kein Zufall, dass diese „Nachricht“ herauskommt, so kurz nachdem Tom Oberheim mit seinem Teaser rausgekommen ist. https://youtu.be/yIDsupuqz7c

  8. Profilbild
    gaffer AHU

    Ich weiss nicht wie das aussieht, wenn ich das in einem größeren Rahmen betrachte. Interessiert sich etwa in 10 Jahren noch jemand um die Kopie eines analogen Instruments aus den 80ern? Wohl nicht. Und eine Idee auszuquetschen, bis nichts mehr rauskommt, gaaanz kalter Kaffee. Ein genialer Wurf, nehmen wir den DX 7 und es folgen fast 10 Jahre Bewegung rückwärts und seitwärts. Genauso M1, T, 01, 03, 05, und diverse Untermodelle, die mit N anfingen. Wenigstens war Z neu. Roland war auch voll dabei.

    • Profilbild
      Llisa

      Es ist ja jetzt schon so daß der Gebrauchtmarkt voll ist mit den Behringer Reissues, zu teilweise lächerlichen Preisen. Pro 1 und Model D für 180, TB für 70, Deepmind für 350…
      teilweise sogar noch weniger. Da könnte selbst ich schwach werden, obwohl ich sie nicht brauche ;-)

  9. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Behringer beim ewig langem Totgebären zuschauen nervt…

    Schwester: „Es wird ein UB-Xa, …ich kann das Layout schon erkennen!“
    Arzt: „Stop, alles vorbereiten für eine Steißgeburt, es fehlen dem Kind die ukrainischen Halbleiter und noch etwas Schwester Ulrike… Nach dem Beta testen muß das Frühchen für 4Jahre zum angucken in den Brutkasten, …vielleicht wird’s dann sogar ein UB-X!?!“

    Ich bin gespannt auf das neue Baby von Tom & Dave… Kostet garantiert das Vierfache, ist aber gewiss eher fertig und fühlt sich bestimmt „echter“an.

  10. Profilbild
    monokit

    Boah, wenn ich für jede Behringer Ankündigung 100 Euro kriegen würde, hätte ich mir schon längst ein neues Auto kaufen können.
    Ich mag lieber Hersteller, die heute ankündigen und morgen liefern. Behringer ist eine Luftnummer.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE