width=

Behringer WASP Deluxe, Analoger Synthesizer Klon

21. November 2019

Wasp Klon im typischen Behringer Gehäuse

Kurz nach unserer Meldung hat Behringer nun die finale Version des WASP Deluxe Klons veröffentlicht. Leider ist auch hier die geplante Tastatur dem Rotstift zum Opfer gefallen. Wie bereits bei Model-D, K-2 oder Pro-1, steckt nun auch der WASP Deluxe im Konfektionsgehäuse, das allen jüngeren Behringer Synthesizern eigen ist.

Als Preis sind nach aktuellen Kenntnissen wieder 300,- Euro angepeilt.

Features & Facts

Über den genauen Liefertermin ist noch nichts bekannt. Doch auf der Sweetwater Websiet gab es bereits eine detaillierte Feature-Liste, die sich so liest:

  • Faithful reproduction of a cult classic monophonic synth
  • Two digital oscillators with three variable waveshapes — pulse, ramp, and enhanced mode
  • Pulse width modulation on OSC1
  • Variable pitch control on OSC2
  • Analog VCF with highpass, lowpass, notch, and bandpass modes and sweepable resonance
  • LFO with six selectable waveforms pitch and frequency mod controls
  • Two analog envelope generators with attack, decay, and sustain level controls
  • Eurorack compatible with an 80HP footprint
  • Combine with multiple synthesizers for up to 16 voice polyphony with Poly Chain
  • USB-MIDI plus 5-pin DIN In and Thru
  • Glide (portamento)
  • External audio input
  • Low-output and high-output 1/4″ outs
  • Behringer’s 3-year warranty

Wir sind gespannt, ob der WASP Deluxe von Behringer noch vor Weihnachten erscheinen wird. Bei dem aktuellen Tempo, das Behringer bei all seinen Neuheiten vorlegt, ist das aber gut denkbar.

Meldung vom 18.11.2019

Es kommt Bewegung in das Wasp Thema. Behringer hat heute ein „oh, and one more thing …“ Teaser auf Facebook veröffentlicht. Interessant hierbei ist die Wespe, die man in der oberen linken Ecke sieht. Das ist ein klarer Hinweis meiner Meinung nach auf den geplanten Wasp Synthesizer Klon im Eurorack-Format.

Wann er kommen wird, ist nicht bekannt. Jedoch hat Behringer in den letzten Monaten gezeigt, dass zwischen offiziellen Teaser-Bildern und Releases nicht viel Zeit vergeht. Ich gehe davon aus, dass wir ihn diese Woche schon sehen können.

Behringer Wasp

Wer mehr zum Themen wissen soll, kann sich die Meldung vom 17. April anschauen, wo es mehr Informationen gibt inklusive der Features, die im Jahr 2017 geleakt wurden.

Hier die Meldung vom 17. April 2019

Es geht munter weiter mit Behringer. Nach den Japanern sind nun die Briten dran. Bereits letztes Jahr hat die Music Group einen Trademark-Antrag für einen Nachbau des WASP Deluxe Synthesizer eingereicht. Zu diesem gehören beispielsweie auch das bekannte gelbe Wespenlogo. Wie man von den US-Dokumenten entnehmen kann, ist die Music Group, also Behringer, seit Ende November im Besitz dieses Trademarks. Ein offizielles Logo gibt es auch bereits und ähnelt stark dem Original.

Also steht ein Nachbau dieses bekannten Analog-Synthesizers von 1979 nichts mehr im Weg. Offizielle Informationen von Behringer zu diesem neuen Nachbau gibt es zurzeit nicht. Der WASP Deluxe zählt aber zu dem Synthesizer, der im 2017er Leak vorgekommen war. Neben Namen wurden auch die Features auf der Musictribes Seite damals ungeplant geleakt.

Hierzu schrieb Behringer auf der Website: WASP Deluxe – legendärer Analog-Synthesizer mit dualem Oszillator, VCF, Multimode-VCF, 16-stimmig Polychain-fähig und im Eurorack-Format. Der Nachbau soll auf den originalen Schaltkreisen basieren wie auch dazu passenden Transistoren und Sperrschicht-Feldeffekttransistoren. Auch soll eine komplete MIDI-Implementation wie auch Patch-Punkte, also ein semimodularer WASP Synth. Hier ein Bild des Originals mit Synthesizer ;-)

BEHRINGER Wasp Synthesizer

Inoffizielle Feature Liste

  • Legendary analog synthesizer with dual OSC design allows for insanely fat music creation
  • Authentic reproduction of original “Wasp Deluxe” circuitry with matched transistors and JFETs
  • Pure analog signal path based on authentic OSC, VCF and VCA designs
  • 3 variable oscillator shapes with pulse / ramp and enhanced mode for ultimate sounds
  • Switchable, multi-mode VCF with Lo, Hi, Band and Notch modes
  • Flexible LFO with 4 waveform shapes, frequency and pitch modulation control
  • 2 analog Envelope Generators for modulation of VCF and VCA
  • Noise generator dramatically expands waveform generation
  • 16-voice Poly Chain allows combining multiple synthesizers for up to 16 voice polyphony
  • Complete Eurorack solution – main module can be transferred to a standard Eurorack case
  • 29 controls give you direct and real-time access to all important parameters
  • External audio input for processing external sound sources
  • Comprehensive USB/MIDI implementation with MIDI channel and Voice Priority selection
  • 3-Year Warranty Program*
  • Designed and engineered in Germany

Mehr Informationen zum Behringer WASP Deluxe Synthesizer werden in naher Zukunft folgen, möglicherweise bereits nächsten Monat auf der Superbooth 2019. Sicherlich einer der interessanteren Klone von Behringer.

Und wer nun Lust bekommen hat, mehr über das Original zu erfahren, der springt gleich zu unserem BLUE BOX Report mit Audiobeispielen:

BLUE BOX EDP Wasp & Gnat

Hier ein Bild des original WASP-Synthesizers von 1978

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Wasp ist gebont. Aber ich möchte nicht immer 2 Jahre auf etwas Heisses warten müssen. Hoffentlich kommt bald auch der Octave Cat. Auf den freue ich mich am meisten.
    OSCar wäre auch nicht schlecht.

    Bin mal gespannt, mit was uns Behringer noch auf der Superbooth überraschen werden. Die halten doch bestimmt mit etwas zurück, weshalb sie z.Z. so ruhig sind.

  2. Profilbild
    wolftarkin  

    Nicht warten, sondern den Jasper Synth selber bauen. :-)
    Allerdings ist der nichts fuer Anfaenger. Und der B. wird wahrscheinlich guenstiger werden.
    Aber auch so gut?
    Wenn ich irgendwann wieder nach hause darf, werde ich auch mein Gehauese fertig machen…

  3. Profilbild
    dAS hEIKO  

    Wenn mir vor 20 Jahren einer erzählt hätte, dass Behringer Synthesizer baut…
    …und dass ich die auch noch geil finden würde…

    times r changing

    • Profilbild
      Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

      Viele Leute haben die Produkt Announcement Politik von Behringer glaube ich noch nicht ganz verstanden ;) Behringer kündigt seine neuen Produkte meistens in einem sehr frühen Stadium, also in Entwicklungsstadium an. Bei Roland, Arturia usw. erfahren wir immer die Neuankündigungen wenn sie schon fertig entwickelt sind, meistens auf der NAMM oder Superbooth. Da hat die Community dann wenig Einfluss was noch verändert werden kann. Ein MicroFreak wurde ja nicht Januar 2018 beispielsweise angekündigt. Der UB-Xa ist noch sehr weit entwert um in die Produktion zu gehen. Das letzte was ich von den B. Leuten gehörte habe, sind zurzeit 1-2 Prototypen in der internen Testphase. Die Kommunikationsstrategie von Uli ist clever: er sammelt das Feedback der Communities aber bleibt ständig in den Medien, also bleibt Thema da er stückenweise News zu den Produkten rausgibt. Eine andere Art und Weise wie man ein Produkt kommuniziert. Einigen geht das auf den Wecker, kann man auch gut verstehen. Aber besser man hat neue Einblicke als gar keine.

      • Profilbild
        tomk  AHU

        Naja … Behringer clont überwiegend das was Umsatz verspricht, wo hat eine fiktive Community (inzwischen schon Schimpfwort) denn auf diese Clonpolitik Einfluß? Im Sinne von Uli clone bitte dies oder das? Sehe dies eher als billige Strategie Kunden durch Framing zu binden. Wo sind Midi CC beim Model-D?
        Mich persönlich stösst so eine billige Marketingstrategie eher ab: Aka man hält dem Esel mit der Angel eine Karotte vor die Nase damit er das laufen anfängt. Oder anders gesagt: Je mehr mir ein Werbespot um die Nase fliegt, desto mehr empfinde ich dies als aufdringlich und entwickle dagegen eine Antipathie!
        Letztendlich wird hier GAS erzeugt, dass ich bei vorhandener Liquidität eher woanders investiere als Jahre zu warten. Totes Kapital? Erfahrungsgemäß sind erste Serien auch meist noch fehlerbehaftet, z. B. mit Tuningprobleme etc.
        Wo bleibt eigentlich die B-808, war die nicht für März 2019 angekündigt? Da wäre ein Update durchaus interessant … aber Pustekuchen gegenüber der ach so wertvollen Community!

        • Profilbild
          Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

          Naja mit intensivem Marketing ist Behringer nicht alleine, die meisten großen Hersteller benutzen viel Marketing. Das ist ja keine Verwunderung, man will ja Geld verdienen sonst wäre man die Charitas. Zum Thema Clonen, B. ist nicht die erste Firma die vieles clone, sie ist aber die erste sehr große Firma die es macht. Diverse andere Firmen machen das auch: ladder Filter klone, usw.
          Ich kenne keine Firma die keine Probleme im ersten Batch hat. Das passiert bei Arturia, Roland, Yamaha überall. Leute wollen nicht warten, dafür werden sie zwangsweise zu Beta Tester von Produkten die noch etwas Pflege gebraucht hätten aber ja schnell schnell. Behringer hat auf die Community gehört beim RD-808 und hat einige Features eingebaut. Anscheinend gibt es technische Probleme in der Produktion, die zurzeit gelöst werden.. Will kein B. Fanboy hier sein aber die anderne große Firmen sind mit dem Community Gedanken nicht besser.

          • Profilbild
            tomk  AHU

            Ich poste hier zu Behringer, empfinde deren Marketingstrategien als aufdringlich, spiele als Kunde für keine Marke den Betatester, und empfinde eher dass du deren Strategie nicht verstehst.
            Info von Dritten die nicht offiziell durch Behringerkanäle kommen, z.B. bezüglich des verschobenen Release der B-808, zeigen das wahre Gesicht: die fiktive Community geht denen am A… vorbei!
            Da kann jeder durchaus seine Sicht der Dinge haben, so ist das eben in einer Demokratie.

            UND nein, nicht der Kunde ist schuld wenn er ein unfertiges Produkt erwirbt, sondern die Firma, die sich damit Geld für Qualitätkontrolle spart. Leider heute trauriger Alltag. Dies dann einem gierigen Kunden zuzuschieben ist hanebüchene Umkehrschuld!

            • Profilbild
              SynthUndMetal  

              Lieber tomk, kannst Du das mal bitte näher erleutern, was du da Behringer unterstellen willst? Ich hatte bisher nicht das Gefühl gehabt bei den Behringer Synthesizern nur den Betatester zu spielen. Die Zeit die sie sich nehmen ist sicher der Qualität geschuldet um qualitätiv ausgereifte Produkte auf den Markt zu bringen. Andernfalls wäre das ja der Todeststoß für Behringers Ambitionen in diesen neuen Markt vorzudringen. Meine Behringer Produkte fand ich vom Start weg ausgereift, funktionieren zuverlässig und sind frei von Bugs. Zumindest sind mir bis jetzt noch keine aufgefallen, was ich leider nicht von allen Herstellern sagen kann die ich verwende.

              • Profilbild
                Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

                es muss aber klar gesagt werden, es gibt auch Fehlerhafte Behringer Synths. Der erste Batch des Deepmind12 hatte viele Keyboard Probleme, der MS-101 hat kein funktoniertendes MIDI-In und Sync Probleme usw. Also ähnlich wie bei anderen Firmen. Auch Behringer kann nicht hexen. Fehler gibt sogar bei den großen edleren Synth Firmen. Die Deepmind Probleme wurden behoben, ich schätze der MS-101 wird auch mit Firmware update gefixt.

                • Profilbild
                  SynthUndMetal  

                  Das mit dem Deepmind 12 klang mir damals eher nach einem Problem im Fertigungsprozess bzw. eine noch nicht optimierte Endkontrolle. Zum MS-101 kann ich nichts sagen, den habe ich noch nicht. Aber das hat eigentlich nichts damit zu tun, dass wir Käufer, wie tomk fest behaupten, die Betatester von Behringer sind. Das waren doch schon im Vorfeld Leute mit Erfahrung, gutem musikalischen Gespür und guter Reichweite, die die ersten Vorseriengeräte bekommen haben um noch mögliche Major-Bugs aufzuspüren.

                  Ich hatte mich in meiner Antwort aber vorallem an den Ergüssen von tomk gerieben, der anscheinend nicht den Unterschied kennt zwischen belegbaren Informationen und persönliche Einschätzungen gewürzt mit irgendwelchen haltlosen Annahmen und Unterstellungen.

                  • Profilbild
                    tomk  AHU

                    Ich habe nicht behauptet das Behringer hier mit solch Problematik allein ist. Ich habe geschrieben: ich poste hier zu B.
                    Belegbare Information hat Tom ja schon oben gepostet, und ich kann diesbezüglich die Suchmaschine der Wahl an`s Herz legen. Übergreifend zu solch Themen vor einem Kauf.
                    Folgendes eingeben: Behringer Model D Tuning Problems
                    Das ich Klon- und solch Fertigungspolitik nicht befürworte hat vielleicht damit zu tun das 80% meiner Familie in Asien leben, und ein anderes Lied als wir auf „Arbeitnehmerrechte“ singen. Denn irgendwo kommen solch dumping Preise her!
                    Was den Release der B808 betrifft so habe ich wahrlich einen genannten Termin 03/2019 im Kopf (gefühlt in irgend einem Musikmessenvideo). Ich kann mich absolut täuschen, und nein, ich warte nicht darauf. Aber unabhängig davon mag ich, egal von welcher Firma, solch viral unverbindliche Ankündigungspolitik nicht!!! Nennt Termine, macht Qualitätkontrolle!
                    Jeder hat seine individuellen Anforderungen als Konsument. Ein nicht stimmstabiler analoger kommt mir nicht ins Haus, auch sind Midi CC für meine Arbeitsweise wichtig. Für Modular bietet mir der B-D hingegen zu wenig Patchpunkte. Ein Synth mit Kühlventilator ist grundsätzlich ein „NEIN“ … usw. usf.
                    LG

                    • Profilbild
                      camarillobrillo  

                      @tomk: Fakten… Meine Suche nach „Behringer Model D Tuning Problems“ liefert vor allem Fragen von Leuten, die nicht begriffen haben, dass ein analoger Synthesizer nicht automatisch perfekt gestimmt ist.
                      Darüber hinaus hat es tatsächlich keine Ankündigung, Andeutung etc. zu einem „B-808“ gegeben. Hast du dir das Gerät selbst ausgedacht?

                    • Profilbild
                      SynthUndMetal  

                      Da scheinen wir wohl verschiedene Erfahrungen in Asien gemacht zu haben. Meine Familie ist zwar nur zu 50% aus Asien, aber ich kenne beruflich bedingt die Produktionsstandorte in China und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es einen gewaltigen Unterschied macht, ob diese von Chinesen oder von westlichen Firmen betrieben werden. Auserdem hat sich in Bezug auf die Arbeitnehmerrechte in China in den letzten zehn Jahren gewaltig viel getan. Ich würde daher Behringer und allen anderen westlichen Firmen mit eigener Produktion in China ein sozialeres Verhalten attestieren als den westlichen Firmen die sich lediglich einen chinesischen Partner für die Produktion suchen und ihre soziale Verantwortung für höhere Profite ignorieren.

              • Profilbild
                TimeActor  AHU

                Mein DM12D und Neutron funktionieren ebenso neben den anderen Namhaften Gerätschaften tadellos – da kann ich nicht meckern.

        • Profilbild
          SynthUndMetal  

          Ich glaube es sollt selbst Dir klar sein, dass man Midi CC beim Model-D nicht für 300 Euro realisiert bekommt. Das wäre ja so, als wenn Du einen VW Golf kaufst und dich beschwerst, dass der nicht standardmäßig mit Nappaleder ausgestattet ist :-P Ich denke Du bist dann bei den Roland Boutique Zwergen besser aufgehoben, die hatten Midi CC irgendwann mal nach einem Firmwareupdate bekommen.

          • Profilbild
            Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

            das fehlende MIDI CC liegt auch an der semi-modularen analogen Architektur des Model D, Neutron usw. Der Roland SE-02 hat mehr digitales eingebaut womit man MIDI CC realisieren kann, obwohl der SE-02 analog ist. Beim Model D handelt es sich vor allem um ein rein analoges Gerät. Das ist einfach nicht möglich für einen Synth der +- 270€, in USA sogar fast nur noch 210€

        • Profilbild
          camarillobrillo  

          @tomk: Ich kapier dein Problem hier nicht. Wenn jeder weiß, dass es bei Behringer meist *nach einer Ankündigung* noch etwas länger dauert, als geplant, wieso regst du dich dann jetzt auf, wenn es vermutlich noch etwas länger dauern wird, bis ein *noch nicht einmal angekündigtes* Produkt vielleicht auf den Markt kommt?
          Behringer hat schließlich bzgl. des Wasp bislang lediglich eine Marke angemeldet, und zwar bereits 2017. Keine Ankündigung, kein gar nix weiter.
          Im Übrigen hat Behringer natürlich noch nie einen B-808 angekündigt, auch nicht für März.

          • Profilbild
            TimeActor  AHU

            Warum muss man sich denn überhaupt dabei aufregen, wenn man keines dieser Produkte kaufen möchte?
            Das ist mir noch nicht ganz klar geworden.
            Wenn ich etwas nicht mag etc. vergeude ich auch keine Zeit mich damit weiter zu beschäftigen…es sei denn man hat grundsätzlich Gefallen daran ein entsprechendes Feindbild zur Untermauerung seiner Sichtweise zu „brauchen“ ;-)
            P.S.: wird alles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird – also cooldown.

  4. Profilbild
    kai_b

    Schon ein interessantes Teil.
    Off Topic, aber weil der Name gerade fiel: was macht eigentlich Roland bezüglich Synthesizer!? Man hört nichts, vielleicht ein gutes Zeichen?? Weiß jemand was?

  5. Profilbild
    lightman  AHU

    Der Deluxe war wertiger aufgebaut, ein Nachbau der Urversion wäre mir aber lieber, natürlich mit weniger brüchigem Plastik. Gerade die schrägen Töne, die beim Spielen mit der Folientastatur immer wieder mal auftreten, machen den Charakter einer Wasp-Session meiner Meinung nach aus.

  6. Profilbild
    heide69

    Wenn Behringer so weiter macht…das macht mein Kreislauf nicht mehr lange mit, ich muss jetzt schon immer vor Vorfreude in die Tüte atmen. ;-)

  7. Profilbild
    psv-ddv  AHU

    Schön vor der Superbooth noch ein paar Ankündigungen raushauen, damit das Geld nicht für fertige Produkte anderer (kleinerer) Hersteller ausgegeben wird.
    Sauber Ulli B.! Fair Play geht anders. Wo sind eigentlich die Teile, die ihr letztes Jahr angekündigt habt?

    Hey copy&paste in Billinger threads macht ja richtig Spass. @“penishead“: Danke für die Empfehlung :)

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Ach, geht hier Deine übliche Hetze weiter? Brauchst Du Aufmerksamkeit? Frag doch mal den Uli „Billinger“, ob Du seine Firma führen darfst, da Du ja immer alles besser kannst und besser weisst.
      Wenn Du „billig“ nicht magst, kauf teuer, aber quatsch nicht unentwegt so selbstgefällig daher. Und wenn Du Dir Teures nicht erlauben kannst, geh arbeiten oder kauf doch lieber Billinger, auch wenn es einem Narzissten schwer fallen dürfte sich einzugestehen, dass man sich doch nur Billig erlauben kann. Mehr scheinen wollen als man sein kann, das muss dem Ego schon sehr zusetzen.
      Ich frage mich, wieso Du nicht einfach fertige Produkte von kleinen Herstellern (darfst denen sogar aus ‚Anständigkeit‘ ein dickes Trinkgeld dazugeben) kaufst, statt über einen Hersteller zu motzen, den Du ostentativ verachtest. Da wirkt Deine Doppelmoral doch sehr unglaubwürdig und geheuchelt. Da Du aber ständig meckerst und alles besser weisst, denke ich, dass Du Dir selbst spinnefeind bist und davon abzulenken versuchst. Gute Besserung!

      • Profilbild
        SynthNerd  

        Gut, dass nicht immer alle einer Meinung sind – sonst wär’s schnell langweilig.
        Ich mag das, wenn mit Argumenten kontrovers diskutiert wird.

        Aber was Du hier gerade schreibst ist nur noch persönlich angreifend. Was soll das?
        Du unterstellst anderen Selbstherrlichkeit. Eventuell bist Du ja selbst nicht ganz frei davon.

        Wenn ich mal einen Wunsch äußern darf: Versuch mal sachlich zu bleiben! :-)

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Vielleicht denkst Du auch einfach nur falsch, weil Du eine zu starke emotionale Resonanz zu meinen Worten hast, bedingt dadurch, dass Du möglicherweise nicht mit direkten Worten umgehen kannst, weil Du zu sensibel für Dich selbst bist, bedingt durch Unreflektiertheit. Unangenehme Wahrheit tut ja vielen weh, und dann suchen sie die Schuld gerne bei denen, die sie aussprechen, unterstellen dann gar Aggressivität oder Unsachlichkeit. Wenn man diverse Aussagen deduktiv im Kontext betrachtet, verschwindet die vermeintliche „Unsachlichkeit“.

          Und wo bin ich denn eventuell „selbstherrlich“? Um mich geht es hier doch gar nicht. Ich verteidige nur die Veröffentlichungs- und Werbepolitik von Behringer gegen Dauerstänkerer, die mich und andere nur noch nerven.
          Die Verteidigung Behringers wird jetzt schon als Angriff meinerseits interpretiert. Der auf den Schmutz hinweist, wird also mehr kritisiert als der, der den Schmutz macht. Was für ein Kindergarten. Bloß nicht in den Spiegel schauen. Sollen die Behringer-Hasser doch solchen Themen fern bleiben, statt mit der Moralkeule die Stimmung zu versauen.
          Und bitte kein B-Gerät kaufen ;-))

          • Profilbild
            SynthNerd  

            na dann versuch ich das mal von hinten aufzurollen:

            Deine (offensichtlich nicht ernst gemeinte) Bitte, kein B-Gerät zu kaufen, kommt zu spät.
            Ich habe drei davon und bin fast sicher, es werden noch mehr. Und nein, ich schäme mich dafür nicht. :-)

            Du magst Behringer verteidigen – Da hab ich nichts einzuwenden, solange dies sachlich und mit Respekt vor anderen Meinungen geschieht.

            Darf ich Dich aus einem anderen Thread zitieren? „Zum Glück, müssen wir nicht an Deinem selbstherrlichen Wesen genesen“ – Ein Satz ohne jeden sachlichen Gehalt, nur persönlich angreifend. Eigentor nenne ich das.

            Und ja, unangenehme Wahrheiten tun manchmal weh. Aber wozu das in einem Forum über Musik und Instrumente? Wird Deine subjektive Meinung dadurch objektiver, dass Du versuchst andere verbal zu verletzen?

            Sei unbesorgt, ich kann mit direkten Worten umgehen, aber Unsachlichkeit wird durch küchenpsychlogisches Geschwurbel nicht besser.

            Und ja, ich denke bestimmt oft falsch – Diese Freiheit gönne ich mir und Sensibilität betrachte ich eher als Gabe denn als Schwäche. (…sage ich jetzt mal „selbstreflektiert … im dektuktiven Kontext“ ;-)

      • Profilbild
        psv-ddv  AHU

        @ Venus: Bleib sachlich und lass einfach mal die persönlichen Zuschreibungen. Wenn Du dann noch etwas zu sagen hast, gehe ich gerne darauf ein.
        Frohe Ostern!

      • Profilbild
        SynthUndMetal  

        @ Venusian: Einfach durchatmen. Ich kann Dich durchaus verstehen. Es lohnt aber nicht sich über Trolle aufzuregen. Denen kommt man sowieso weder argumentativ noch emotional bei. Am besten die Kommentare einfach ignorieren, da der Informationsgehalt dort eh meistens nahe null liegt. Hoffentlich hat man in diesem Forum irgendwann mal eine Funktion bestimmte Teilnehmer standardmäßig auszublenden. Dann wären einige Beiträge gleich viel übersichtlicher und informativer.

    • Profilbild
      ynwa

      So etwas nennt sich freie Marktwirtschaft, und der geneigte Käufer ist auch nicht ganz unmündig.

      • Profilbild
        psv-ddv  AHU

        Richtig. und es steht jedem frei aus einem solchen Geschäftsgebaren Konsequenzen zu ziehen, oder auch nicht.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Genau. Du darfst Behringer boykottieren, hast aber nicht das Recht, B. aus einem doppelmoralischen Tunnelblick heraus in die fast schon kriminelle Ecke zu schieben und Dein eigenses Problem Behringer oder B.-Unterstützern anzulasten. Deine Scheuklappen oder Naivität in Ehren, aber viel Ahnung vom Wirtschaftsmarkt scheinst Du nicht zu haben.
          Wenn Du Behringer die Verluste ersetzt, darfst Du Uli als privater Guru dienen, der der Welt das Licht bringt.
          Du vergisst in Deiner Engstirnigkeit, dass sich durch eine andere Geschäftspolitik der Verbraucherpreis dahingehend verändern würde, dass sich nicht mehr jeder so ein Gerät erlauben könnte. Bekommst Du da keine moralischen Bedenken, wenn ein talentierter Mensch, der arm ist, zugucken muss, wie vielleicht weniger talentierte Leute sich damit vergnügen?
          Es scheint also mehr um Dein Ego zu gehen als um echte Moral. Denn alle Dinge haben 2 Seiten. Wer Dinge mit zweierlei Maß misst, den kann man in seinen ‚Argumenten‘ nicht ernst nehmen. Hoffentlich isst Du kein Fleisch, meidest Ebay, Amazon und Co. Selbst Dein Badewasser ist schmutzig, mit dem Du die Umwelt quälst. Auch Ostereier erzeugen Leid.
          Kaufe keine Synthies, denn die Angestellten mussten für Lohn Lebenszeit opfern. Deine negative Stimmung ist auch nicht segensreich. Verstehst Du, was ich meine? Es hilft nicht. Du bist Dein Problem, nicht Behringer oder ich.

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            Sag mal Venusianer, bist der du der auserkohrene Mundtotmacher von klingonischen Klonkriegerclan? :D

            „Du bist das Problem…“ Da gab es doch mal ein Lied. Komm grad nicht drauf.

  8. Profilbild
    alebiege

    Das Gute ist, ich hab‘ eh nicht genug Geld, und selbst wenn, die Zeit fehlt manchmal viel mehr. Was ein Segen – da könnte Behringer einen Bupiter-8 rausbringen – macht nüscht. Konzentriere man sich auf das Wesentliche. Was war das? Ach ja ! Spaß am Musik machen. Danke schön für die Gedankenstütze. Jeah.

    • Profilbild
      Atarkid  AHU

      Gott sei Dank, werter Kollege :)… Mich freut’s. Schade sind nur die exorbitanten Wartezeiten zwischen Release und Ankündigung. Aber gerade die Wespe reizt mich sehr, weil der ja nun wirklich nicht leicht erhältlich ist. Ich hätte mal einen WASP kaufen können, aber der war lächerlich teuer und total „runtergenudelt“…

      • Profilbild
        TobyB  RED

        Frohe Ostern ATRK,

        So lang sind die Wartezeiten nun auch nicht. Es gibt Geräte z.b. von Waldorf auf die wartete ich länger und warte immer noch, Waldorf STVC z.B. Obs nun noch ne Acid Wespe braucht? Ich weiß es nicht, der Neutron macht jedenfalls einen sehr guten Job. Andererseits, englische Synthbauer haben auch Meilensteine gebaut. Ich meine heute flog durch die Timeline die „News“ Behringer würde sich am EMS AKS versuchen. Den hab ich neulich in Birmingham anfingern dürfen, da steh sowas in der Uni. Bei On the Run hat ich schon feuchte Augen :-D

        • Profilbild
          Atarkid  AHU

          Ha, der Toby!… Long time no speaky speaky :)… Auch frohe Ostern! :) Die Wespe kann man doch auch gut ohne Acid verwursten, findeste nicht?… Und ja, EMS wär wirklich ein feines Behringer-Leckerli

      • Profilbild
        costello  RED

        Jetzt bin ich erstmal auf den VC340 gespannt, der ja in 6 Wochen tatsächlich lieferbar sein soll. Wenn der so klingt, wie in den Mr. Firechild-Videos, ist er für 499,– gekauft :-)

  9. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    woher der Ärger auf Behringer kommt, scheint viele Gründe zu haben.
    Ich denke die Haterkommentare könnten sich ruhig in musikalischere wandeln:)
    Viele Geräte (DM12, Behringermoog, Neutron) sind für die meisten eine kleine Offenbahrung,
    für mich übrigens auch, aber ich bin auch nicht mit allen Sachen einverstanden, aber was solls.

    Jeder hat sein Budget und danach muss man halt gehen. Diejenigen, die sich Dickschiffe leisten
    können müssen nicht unbedingt damit angeben und alles andere belächeln und als Ramsch oder Mist abtun. Auf der anderen Seite, wenn ich mir etwas nicht leisten kann oder will, dann schwingt der Neid mit und man wird unsachlich, ohne jetzt jemanden persönlich anzusprechen.
    Lassen wir beides also weg und bleiben sachlich und fair, hat doch jeder was davon, denn ich lerne auch gerne was dazu oder sehe Dinge nach einer guten Diskussion vllt. anders. Also ran an den Stammtisch:)

    Euch schöne Ostern, man liest sich:)

  10. Profilbild
    Moogfeld  

    Ist ja ganz nett, was uns hier mal wieder ins virtuelle Osterkörbchen von Übermorgen aus dem Hause B. gelegt wurde. Trotzdem, neben den vielen Mono-Fiktionen zwischendrin auch mal wieder was real greifbares und evtl. darüber hinausgehend auch noch polyphones (ja wo bleibt denn der UBXa ??) liese mich da doch deutlich mehr österlich entzücken……..mein DM12 ist einsam und wünscht sich einen Bruder!

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Osterfreude hätte mir auch ein VCS3 oder Ein ARP 2600 gebracht,selbst wenn es nur eine Ankündigung gewesen wäre.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Vielleicht ist es bei Behringer ja deshalb gerade etwas still, weil man uns mit der einen oder anderen Neuigkeit überraschen will.
        Man muss das auch mal von Behringers Seite aus betrachten. Man stelle sich vor, die möchten uns wirklich mit etwas Großartigem überraschen und halten für die Superbooth still. Die Freude wäre doch ungleich größer, als wenn sie es schon vorher ausposaunen würden, oder? Die Superbooth ist dafür doch geeigneter als Ostern. Ostern ist Fastenzeit ;-)

        • Profilbild
          Moogfeld  

          Dein Wort in Ulis Ohr………..dann harren wir mal der großartigen Überraschung die da komme! Ich denke da wären wir alle (oder wenn ich mir die Kommentare hier teilweise so ansehe vielleicht doch nicht gänzlich alle) mit dabei ! …… :-) Ich jedenfalls bin immer immer offen für alles.

        • Profilbild
          Mick  AHU

          Interessante Theorie, nur hast Du vergessen zu erwähnen welche Superbooth das passieren soll! Diese (2019) war es nicht! :-))))

  11. Profilbild
    dubsetter  

    hui,…
    B haut einen nach dem anderen raus……

    die „wespe“ würde mich nach langer kaufabstinenz,
    was gear angeht, wirklich interessieren.

    let s see..

  12. Profilbild
    klingend  

    Da bin ich mal gespannt. Obwohl ein Sensor-Keyboard schon etwas feines wäre.
    Ist aber wahrscheinlich nicht lebenswichtig.

  13. Profilbild
    index

    ..ich glaube wenn ich auf was verzichten kann, ist es eine Folientastatur, oder Sensortasten

  14. Profilbild
    Wellenbad  

    Leider hasse ich Wespen und alles was damit zutun hat. Auch die Farben. Allein das Bild mit dem Wespenkopf lässt mich zusammenzucken. Ich selbst kenne auch niemanden, der sich etwas „Wespisches“ freiwillig hinstellt. Das Ding kann noch so geil klingen, würde ich nicht mal geschenkt nehmen. LEIDER.

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Der Klang ist im Prinzip prägend für den frühen britischen Industrial (Whitehouse haben damals fast ausschließlich mit dem Wasp gearbeitet), aber ich bin mir nicht sicher, ob es unbedingt ein Wasp-Clone hat sein müssen — erstmal gibt es da dieses DIY-Ding, und zum anderen bin ich mir nicht sicher, ob noch ein Monosynth, der im Prinzip nichts kann, eine Antwort auf alle unsere Fragen ist. Zumal ich Whitehouse immer ziemlich kacke fand…
      .
      Ich mag diese ganze Clonerei überhaupt nicht, aber wenn es einen Clone von irgendwas geben sollte, dann vom Syrinx. Da würde sogar ich schwach.
      .

      • Profilbild
        Wellenbad  

        Word. Ich warte auf den BS80, weil das ist der einzige fette Synth den ich nicht im Studio stehen habe. Hatte nie einen im perfekten Zustand für einen fairen Preis gefunden. Doch einmal, aber da hatte ich die Kohle nicht, super ärgerlich gewesen. Den JD800 z.B, hatte ich in den 90igern sehr günstig von einem Studiokollegen bekommen und nutze ihn heute noch. Ich fragte mich letztens im Studio „brauch ich diese Clones wirklich?“, NEIN. Aber ich hole sie einfach aus Neugier und was cool ist, bleibt im Studio. Odyssey war geil nur leider mit einem HPF-Kratzen im oberen Bereich und auf Gearslutz kam raus, dass jeder zweite dieses Problem hat, also ging er wieder zurück. Hatte die Version mit den bunten LEDs. Sieht MEGA aus!

  15. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Also macht Behringer ernst und klont den kompletten damaligen Leak. Ich glaube die 303 war da noch nicht dabei. Das Tempo ist schon Recht hoch.

    Von den damaligen ankündigen fand ich den wasp mit am spannendsten.

    • Profilbild
      Ashatur  AHU

      Ja die machen ernst :-D
      Ich warte noch auf den ARP 2600 und den UB XA.
      Freuen würde ich mich noch über einen Oscar.

  16. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Der Wasp als Eurorack-kompatibles Modul, warum nicht. Den könnte ich dann stilecht mit meinem MicroFreak ansteuern. Aber wo bleibt der Sampler?

  17. Profilbild
    trasher306

    Hallo zusammen habe meinen Oscar letztes Jahr verkauft, weil ich einem Gebot nicht wiederstehen konnte. Würde den sofort von Behringers kaufen, wenn dieser annähernd so gut klingt!
    Das Teil macht extrem Spaß………..

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Was den Zusatz „Deluxe“ ein wenig relativiert — der Witz beim Wasp Deluxe war, daß er über eine „richtige“ mechanische Tastatur verfügte im Gegensatz zum Standard-Wasp, der nur die Folientastatur hatte.
      .
      Meine erste Begegnung mit einem Wasp hatte ich 1984 im Musikunterricht an der örtlichen Musikschule — da stand eine Wespe im Musikzimmer und ich war ziemlich fasziniert. Leider war die Wespe defekt (was nicht verwundert) und somit blieb mir die erste hands-on Begegnung mit einem Synthesiser erspart und verschob sich um drei Jahre auf einen Korg MS-10.
      .
      Diese Begegnung war offenbar so prägend, daß ich die MS-Serie nie auf meinem Schirm hatte, wie es scheint…
      .

  18. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Im Prinzip finde ich es ganz gut, dass man auf das (Touch-)Keyboard verzichtet hat, aber etwas mehr Patch-Buchsen hätte ich gerne gesehen. Immerhin kann man die VCOs separat abnehmen und externe Quellen einspeisen, aber LFO, EGs und VCF bleiben unter sich. Da es auch keine Gate/Note-CV-Anschlüsse gibt, sehe ich keinen Sinn darin, den Wasp in ein Eurorack einzubauen.
    Klanglich wird er wohl dem Original recht nahe kommen; neugierig machen mich die „ENH“ (enhanced) bezeichneten Wellenformen der Oscillators…

  19. Profilbild
    Kari  

    Bitte erleuchtet mich: Was ist so faszinierend am WASP?
    Ich liebe Hardware Synths und ich würde lügen, wenn ich behaupten würde das mich K2, ProOne, TD-3 usw nicht anmachen würden. Aber der Klang vom WASP lässt mich wirklich absolut kalt.

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Der Wasp ist wahrscheinlich für die meisten Anwender die einzige Möglichkeit in ihrem Leben, dem Klang eines EMS jemals irgendwie nahe kommen zu können.
      .
      Ansonsten geht’s mir wie Dir — was soll das?
      .
      Die Antwort auf diese Frage werden tausende Käufer rund um den Globus geben.
      .

      • Profilbild
        Symeon

        Ich hatte zwei WASPs in den letzten 20 Jahren.. und zwar weil ich einen WASP wollte.. EMS ist mir total egal

        • Profilbild
          iggy_pop  AHU

          Das zu hören macht mich wirklich glücklich.
          .
          Nun kann ich beruhigt zu Bett gehen in der Gewißheit, daß keine bösen Träume mich heimsuchen werden.
          .

  20. Profilbild
    lightman  AHU

    Ich mag den knarzigen Sound des Wasp, er klingt anders als die Konkurrenz und macht sich aus meiner Sicht vor allem in Musik härterer Gangart gut. Man muß halt ein Ohr dafür haben.

  21. Profilbild
    Anthony Rother  

    Die riesige Palette der Behringer Klone ist wirklich beeindruckend. Auch das Tempo kann man nur bestaunen. Toller günstiger Einstieg für z.B. Anfänger auf Hardware oder der Umstieg von Software Synthesizer auf Hardware. Behringer Klone sind kleine Arbeitstiere und so genannte No Brainer.

    Das Konfektionsgehäuse kann mich mittlerweile emotional nicht mehr überzeugen. Die fehlende Tastatur nimmt den Behringer Klonen diese Erfahrung von direktem Zugriff. An dem Expander drehen und auf einer externen Tastatur spielen ist nicht das selbe wie zum Beispiel mit einem echten WASP oder einem WASP DIY Gerät mit Tastatur zu spielen.

    Ich persönlich mag Expander aus diesen Gründen überhaupt nicht, man benötigt immer noch ein zweites Gerät bzw. eine Tastatur um den Expander spielen zu können.

    Ich bin auch der Meinung wenn ich mir das Behringer Synthesizer Sortiment so preislich betrachte (Crave 149 € / TD3 149 €) und dazu auch zB. den Preis vom Arturia MicroFreak mit 277 € sehe, das der Behringer WASP, sollte er 300 € kosten, der Preis von 300 € mir gefühlt zu hoch erscheint.

  22. Profilbild
    penishead  AHU

    „der Preis von 300 € mir gefühlt zu hoch erscheint.“ Ja, das scheint paradox zu sein, überhaupt solche eine Aussage zu treffen in diesem Kontext. Aber ich stimme Dir zu, und begründe auch warum. Es sind nun weniger „Eurorack“ Anschlüsse vorhanden und auch optische Anzeigen (LEDS) sind fast verschwunden. Originalkonzept Hin oder her. Aber ich glaube ab diesem Modell setzt der Rotstift nun an, um etwas mehr an Marge herauszuholen. Ich weiß, steinigt mich nicht, für meine Aussage. Ich meine ja nicht, das er günstiger sein sollte. Allein aus wirtschaftlicher Sicht sollte dieses Wasp Modul etwas günstiger in der Herstellung sein, als die anderen Module. Auch in Anbetracht, das das Gestell dieser Kombiserien ja identisch ist.

    • Profilbild
      Larifari  

      Sehe ich ähnlich…Eurorack kompatibel ist die Wasp eigentlich nur physisch. Gate/Cv fehlt komplett. Die andere Option wäre natürlich gewesen dem ganzen die Folientastatur inkl anderem Gehäuse zu spendieren.Da wäre das Fehlen der Anschlüsse dann nicht so schlimm. Das würd aber auch wieder kosten. Deswegen das Eurorack Gehäuse – ohne Eurorack.

      • Profilbild
        tomtom123  

        Ja leider, dass CV/Gate fehlt ist ein Ausschlusskriterium – somit leider nein danke.
        Aber nicht so schlimm, das Doepfer Modul trifft den Sound perfekt und das für unter 100.-!

        Aja mal schauen wie hoch die RMA-Quote werden wird, das Filterdesign raucht ja gern mal ab. Wenn alles SMD wird’s wohl viel Ausschuss geben, wird kaum wer reparieren, …

  23. Profilbild
    el-folie  

    Zur Preisdiskussion:

    Ein Preis ist ja, glaube ich, noch nicht verbindlich angekündigt? Nur die Vermutungen irgendwelcher Händler. Da Uli ja sehr transparent seine Preisgestaltung kommuniziert, müsste sich der geringere Aufwand beim WASP ja demnach auch preislich niederschlagen?!? Wer weiß, vielleicht ja wie Crave 149.- oder halt 199.-.

    Soundmäßig und optisch total interessantes Ding und macht Lust auf den OSCar.

  24. Profilbild
    Marco Korda  AHU

    Gearnews meint, es wären 298 Dollar. Also allzu viele Hoffnungen auf einen bedeutsam niedrigeren Preis kann man nicht haben.

    Das ist der erste Synth, der mich jetzt nicht so richtig lockt, selbst wenn Iggy meint, der läuft bei Industrial (was ich mega finde). Da fehlt mir noch mehr brachialer Schmutz im Filter oder so ähnlich, da müsste man FX-mäßig was beisteuern, glaube ich. Eigenständig im Sound ist er sicherlich. Die fehlende Eurorack-Kompatibilität finde ich ärgerlich und auch, dass MIDI und USB oben statt hinten angebracht sind. Für den Einbau ins Eurorack wieder gut, aber ich sehe das so wie meine Vorredner, die Modularen Freiheiten sind dafür eigentlich zu beschränkt.

    Nun ja, man kann nicht alles haben! Behringer machen trotzdem so einiges richtig.

  25. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Nachdem ich das offizielle Video von Behringer gesehen habe, stimme ich Iggy Pop zu. Der Sound hat etwas vom EMS-Flair, der mich weitaus mehr reizen würde als der K-2 (oder MS-20). Mich würde auch ein Vergleich zum Doepfer A-124 Wasp Filter interessieren; ich habe die gelb-schwarze SE Version und bin sehr zufrieden damit. Zusammen mit dem Analogue Systems RS-95e kann ich schon recht britisch klingen…

  26. Profilbild
    mariemusic  

    Von einem Model D hatte ich damals geträumt. War leider finanztechnisch unerreichbar. Und just zu dieser Zeit kommt ein guter Bekannter, ein Brite, mit diesem kleinen Gelben „um die Ecke“. Gab es noch gar nicht in Deutschland, und ich fand den Synth richtig klasse. Und für die damalige Zeit ein absoluter Nobrainer, wie das heute so schön heißt. Nur die Sensorkeys fand ich nicht so super, habe dann daran auch gleich rumgebastelt, um ihn mit „richtigen“ Keys spielen zu können. Leider verbastelt, irgendwann landete er im Müll. Es gab dann ja auch so tolle bessere Sachen. Habe es später oft bedauert, diesen speziellen Kleinen entsorgt zu haben. Umso glücklicher bin ich nun, dass uns Uli die Wespe neu bringt. Sentimentalität ja, aber auch ein interessanter, recht eigenständiger Sound.

  27. Profilbild
    Larifari  

    Was ich ein bisschen schade finde und auch nicht ganz nachvollziehbar : Wieso baut man ein Gerät welches man ins Eurorack schrauben kann ohne Gate/Cv Anschlüsse ?

  28. Profilbild
    Armin

    Ab sofort beim großen T lieferbar in 2-3 Wochen!
    Bei großen M lieferbar 29.12.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.