ANZEIGE
ANZEIGE

Best of: Die besten Gitarrenverstärker für 2022

11. Januar 2022

Best of 2021 - die besten Gitarrenverstärker des Jahres

Gitarrenverstärker sind ein Thema, das uns weitgehend nicht loslassen wird. Doch es gibt keinen Bereich der Gitarren- und Equipmentwelt, der vor so vielen Umwälzungen steht und weiterhin stehen wird. Es wird weiter Röhrenamps geben. 6V6s und EL84s werden weiter eine Rolle in der Klangkultur spielen. Es wird auch weiter Transistoramps geben. Aber die digitale Welt schläft nicht. Und wenn meine Beschäftigung mit dem Quad Cortex die letzten Monate eins gezeigt hat, dann das: Man weiß nicht, wo die Gitarrenwelt in fünf Jahren stehen wird. Gab es einen Quantensprung in den letzten fünf Jahren in Sachen Sound der Emulationen? Nein. Aber Neural DSP erschienen auf der Bildfläche. Fractal Audio hat extreme Akzente gesetzt. Die IRs werden immer besser und hochauflösender, die Natürlichkeit der digitalen Amps auch. Dennoch sind wir überzeugt, dass das nicht das Ende der analogen Röhrenamps einläuten wird. Wir haben euch unsere persönlichen Amp-Highlights des Jahres nun zusammengestellt:

ANZEIGE

Supro Delta King 12 Combo BC

So muss Brit Magic: Mit dem Delta King 12 Combo BC präsentiert Supro einen erstklassig verarbeiteten und typisch britisch klingenden Röhren-Combo, der neben seinem großartigen Sound für Blues und Rock sinnvoll ausgestattet wurde, schick aussieht und dabei zu einem fairen Preis angeboten wird. Das ist das Ding – man kann sich bei den zurückgekehrten Supro grundsätzlich für die kommenden Jahre auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis einstellen. Der Sound des Amps soll nach den frühen britischen Klassikern klingen – zu viel versprochen? Mitnichten. Man hat vom ersten Ton an das Gefühl, einen Amp von der Insel im Stile eines Vox, Marshall, Hiwatt oder Orange zu spielen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Fender Tone Master Twin Reverb Blonde

Wir wissen: So ein Reissue einer echten Legende kann ja auch immer nach hinten losgehen. Vor allem dann, wenn es sich wie hier um eine völlige Neukonstruktion auf digitaler Basis handelt. Die Erwartungen waren entsprechend hoch, doch Fender hat mit dem Tone Master Twin Reverb Blonde ein glückliches Händchen bewiesen. Das Klangverhalten des Ur-Twin wurde bis in das kleinste Detail analysiert und fürs digitale Zeitalter fit gemacht. Herausgekommen ist ein echter Twin Reverb, der mit sinnvollen Features ausgestattet wurde. Das beste aber: mit seinem halben Gewicht und dem halben Preis im Gegensatz zum Original dürfte er sich in die Herzen vieler Fender-Fans spielen. Fender Twin Reverb-Magie in erschwinglich!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Supro 64 Reverb Combo

Wie ich es bereits im Test sagte: Du suchst den perfekten Amp für Zuhause, arbeitest mit einer Stratocaster, Jazzmaster oder Halbakustik-Gitarre, willst keinen Firlefanz, sondern einfach nur einen verdammt guten, natürlichen Röhrensound, einen Kanal und bestenfalls noch einen guten Federhall obendrauf? Der Supro 64 liefert wenig, aber das liefert er perfekt. Er beweist: es muss nicht immer Fender sein, wenn es um den kalifornischen Sound geht: Der Supro 64 Reverb ist für seine Größe nicht das Billigste, aber wer zugreift, wird mit einem grandiosen Sound belohnt, der ein sehr flexibles Fundament für eure Overdrive- und Fuzz-Pedale liefert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sound City Master One Hundred

Sound City Master One Hundred Test

Klassiker haben uns auch dieses Jahr beschäftigt. Mit dem Sound City Master One Hundred wurde ein altes Trademark unter der Ägide von Steven Fryette zu neuem Leben erweckt – und was für eins! Das VHT-Urgestein schafft es hier, eine Crunch-Marke der Oberklasse zu reanimieren und eine tolle Alternative zu den großen britischen Namen des Crunchs zu schaffen. Wer die Möglichkeit hat, einen 100 Watt Vollröhrenamp in seiner Gänze ausfahren und erleben zu können, sollte diesen Amp auf jeden Fall einmal antesten, allein schon, um einmal kurz zu erleben, was Rockmusik einmal bedeutet hat und warum alle Gitarrenhelden entweder tot oder über 70 Jahre alt sind. Ein – das lässt sich schlichtweg nicht anders sagen – geiler Amp, einfach.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Boss Nextone Special

Test: BOSS Nextone Special Amp, Gitarrencombo

Tja – Boss schlafen nicht. Und hat mit dem Nextone Special einen sehr gut klingenden und vielseitigen Combo-Verstärker präsentiert, der vor allem eins ist: Vielfältig. Das Konzept, den Charakter verschiedener Endstufenschaltungen zu simulieren, um dadurch den Grundsound des Verstärkers ändern zu können, ist originell und hebt sich von den üblichen „Modeling-Verdächtigen“ ab. Somit ist der Amp ein ideales Werkzeug, sowohl für den Live- als auch für den Studioeinsatz, das den anderen digitalen Modellen ein Stück weit das authentische Feeling voraus hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Soldano SLO-30

Unser Interview mit Mike Soldano hat uns erneut darin bekräftigt: Die Marke Soldano ist und bleibt etwas ganz Besonderes. Mit dem Soldano SLO-30 gelingt es Amp-Legende hervorragend, die Brücke zur SLO-100 Legende zu schlagen. Der Amp bietet bis auf die leicht anders klingende Endstufe eine 1:1 Kopie des 4.000 Euro Monsters und überzeugt klanglich in allen Bereichen. Der berühmte Soldano Sound ist in allen Schattierungen zu greifen und bietet eine perfekte Basis für jegliche Form des Rock ’n’ Roll und allen seinen Spielarten. Ein legendärer Sound, jetzt auch mit 33 % Preisnachlass.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Blackstar ID-Core 40 V3

Viele haben Blackstar im Laufe der letzten Jahre ein bisschen abgeschrieben – ich zählte mich zum Teil dazu. Aber die Firma spendiert der dritten Generation seiner ID-Core-Amps einige sinnvolle neue Features, die einen an sich schon guten Gitarrenverstärker noch deutlich besser machen. Der ID-Core ist einfach ein unverschämt cleveres Bürschchen. Das kommt insbesondere durch die Software-Unterstützung, die nicht nur ein bequemes Steuern des Amps vom Rechner aus ermöglicht, sondern die Architektur um weitere Optionen erweitert. Betrachtet man sich dazu den günstigen Preis, dann kann nur gesagt werden: Blackstar hat seine Formel fürs neue Jahrzehnt gefunden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Orange Super Crush 100

Orange Super Crush 100, Bild 1

Mein Orange Rockerverb MKII ist und bleibt eine alte Liebe. Wenn Orange also was raushauen, horchen wir immer auf. Man kann dem Testkandidaten einen sehr satten, rockigen Sound attestieren, der tatsächlich ein „röhrenartiges“ Spielgefühl liefert – aber das ist nicht alles. Der Supercrush 100 klingt verzerrt einfach großartig. Sein Gewicht ist recht hoch für eine Combo ohne Glaskolben, der keine großen Trafos benötigt und zudem lediglich einen 12″-Lautsprecher besitzt, dennoch schafft gerade seine robuste Bauweise den Boden für den soliden und kraftvollen Klang. Eine schöne Neuergänzung zur Orange-Familie!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

REVV Generator 100R

Der Amp aller Amps – wenn man vor allem auf Features setzt. Mit dem Revv Generator 100R MK3 führt der kanadische Hersteller einen hochgezüchteten Vollröhren Head in seinen Reihen, welcher mit großer Flexibilität und umfangreichen Bedienungselementen glänzt. Der Amp ist sehr gut verarbeitet und bietet seinem Besitzer einen stattlichen Boliden, welcher aber dennoch dank der Torpedo-Software auch für den Homerecording-Bereich gewappnet ist. Ähnlich dem REVV G20 also ein hyperflexibles und zeitgemäßes Produnkt, das zudem ein hochwertiger Vollröhrenamp ist, welcher sowohl auf der Bühne als auch im Studio eingesetzt werden kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Koch Amps „The Greg“ Koch

Ein Highlight für uns, das wir ein bisschen spät entdeckt haben aber euch einfach ans Herz legen wollten: Der Greg Koch Signature Amp „The Greg“. Er bietet Röhrenkultur vom Feinstesn, gepaart mit nützlichen, intelligenten Gimmicks wie dem OTS-Schaltkreis, dem grandiosen Federhall oder dem fein justierbaren Vibrato und dem gut abgestimmten Boost des Overdrive-Kanals. Dem Amp gelingt das Kunststück, sowohl leise als auch brüllend laut, einen immer ausgewogenen, durchsetzungsfähigen, sehr eigenständigen Klang zu produzieren. Das ist kein Gain-Monster, sondern ein Amp, der sich als genialer Partner in crime entpuppt, wenn man ihn mit einem guten Signal füttert. Natürlich ist der Amp mit knapp 2.600,- Euro nicht gerade ein Schnäppchen. Aber wenn es um Combos geht, hat uns dieses Jahr kaum einer so beeindruckt wie der Greg Koch Amp.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Tja was soll ich sagen?
    U.a. angeregt durch den Amazona Test konnte ich mir den Soldano SLO30 zulegen.
    Allerdings von der Konrurrenz 😎.
    Bei Eurem „Stake Holder“ war der Amp zu diesem Zeitpunkt nicht am Lager🤪.

    Wer auf den Amp Sound von

    – Eric Clapton (80er …. 24 Nights),
    – Marc Knopfler (80er … On Every Night)
    – Gary Moore
    – Warren Haynes (GOV‘t Mule)
    – etc.

    steht, der ist hier – nach meinem Geschmack – so gut aufgehoben wie bei keinem anderen Amp.
    Man muss natürlich gestehen, dass der Amp-Sound nicht alles ist …. die Finger der Stars hat man halt nicht.

    Ist ja auch nur Hausmusik im eigenen (Raum-im-Raum) Dachgeschoss ….

    Aber der AMP macht sooooo einen Spaß!

    Ok …. der Overdrive Channel ist etwas heiß …. den kann man aber tonal mit einem MXR 10 Band EQ im (röhnrengetriebenen) Effekt-Loop wunderbar beinflussen.

    Für mich persönlich gibt es nichts besseres.
    …. SUPER Pedalplattform im Clean oder leicht angezerrten Chrunch Kanal.

    Nicht billig …. das muss ich sagen. Und das kann sich auch leider nicht jeder leisten.
    Aber billig ist nun mal …. zu oft …. billig.

    Nachdem ich im Zuge dessen mein ganzes „multispektrales“ Digital-Equipment verkauft habe, konnte ich noch die folgende positive Erfahrung für mich persönlich machen:

    Man stellt sich seinen Sound ein und dann ….. übt man mehr …. und schraubt weniger an gefühlten 1000 Digitalparametern rum.

    Aber ACHTUNG …. das ist MEINE Erfahrung …. anderen mag es anders gehen … was voll ok ist.

  2. Profilbild
    Clueless

    Hallo,

    „Fractal Audio haben extreme Akzente gesetzt.“
    Richtig ist: „Fractal Audio hat…“

    „Blackstar haben ihre Formel fürs neue Jahrzehnt gefunden.“
    Richtig ist: „Blackstar hat …“

    Kleine Fehler können schon mal vorkommen, aber meiner Meinung nach sollte schon ein gewisser Standard eingehalten werden, gerade was wiederkehrende Fehler in jedem einzelnen Beitrag angeht.

    Viele Grüße

    Clueless

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich behaupte mal, dass der

    Orange Guitar Butler

    zu den Amps/Pedalen des Jahres 2022 gehören wird.

    Bitte unbedingt antesten!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE