ANZEIGE
ANZEIGE

Black Lion Audio B172A Opto-Kompressor – 1176/LA-2A Klon

24. Juni 2019

Zwei Kompressoren-Legenden in einem

black lion audio b172a

Black Lion Audio B172A Opto-Kompressor – 1176/LA-2A Klon

Gerade heute Vormittag haben wir unseren Test zum LA-2A Klon Klark Teknik KT-2A veröffentlicht, da rückt Black Lion Audio mit einem ähnlichen Produkt heraus, dem B172A Opto-Kompressor. Und gleich vorneweg: Es soll eine Mischung aus 1176 und LA-2A sein, oha.

Wenn es zwei Kompressoren gibt, die in die Hall of Fame des Recording-Equipments gehören, dann wohl der Universal Audio 1176 (UREI) und der Teletronix LA-2A. Viele Nachbauten und Klon-Versuche gibt es, sowohl in Hardware- als auch in Software-Form, aber so richtig ran kommt keiner. Nicht nur aufgrund der (Gebrauchtmarkt-) Preise werden sich die wenigsten User irgendwann einen der Beiden ins heimische Studio stellen, doch nun kommt Black Lion Audio und präsentiert den B172A. Dieser soll beide Kompressoren in einem Gerät vereinen und dazu auch noch bezahlbar machen. Klingt verrückt, ist es (wahrscheinlich) auch ein bisschen.

ANZEIGE

Die linke Seite des 2 HE messenden Kompressors nimmt die FET-Sektion ein die auf dem hauseigenen Seventeen basiert. Dessen Test findet ihr hier. Wie im Test bereits angemerkt, hat der Seventeen auf alle Fälle seinen eigenen Charakter, es handelt sich hierbei also nicht um einen hundertprozentigen Klon.

Die Ratio lässt sich auf 4:1, 8:1, 12:1 und 20:1 einstellen, dazu bietet die linke FET-Seite Regler für Input/Output, Attack, Release und einen Bypass-Schalter.

black lion audio b172a

Die linke Seite der Bedienoberfläche ist mit 2A beschriftet und bietet Regler für Gain, Peak Reduction, Limit/Compress-Schalter sowie wieder einen Bypass-Schalter.

Weiterhin zieren zwei VU-Meter sowie die Möglichkeit, deren Anzeige zwischen +4, +8 und GR umzuschalten die Frontseite.

ANZEIGE

Das Routing des Audiosignals lässt sich umschalten, so dass man das Signal wahlweise erst in den Seventeen-Part und danach in den 2A-Teil routen kann oder eben genau anders herum. Dank der Bypass-Schalter und der Einzel-Ein- und Ausgänge kann man jeweils auch nur eine Sektion zur Bearbeitung nutzen.

black lion audio b172a

Wer zwei B172A sein Eigen nennt, kann diese über die integrierte Link-Funktion auch zu einem Stereo-Kompressor kombinieren.

Die Rückseite bietet pro Sektion einen symmetrischen XLR-Eingang und einen XLR-Ausgang. Alternativ stehen Klinkenbuchsen zur Verbindung bereit. Der B172A verfügt über ein internes Netzteil, ein handelsübliches Kaltgerätekabel reicht somit für die Stromzufuhr aus, sehr gut.

Bei US-amerikanischen Händlern wird der B172A für 1.399,- US-Dollar gelistet. Wann er lieferbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

black lion audio b172a

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE