Top News: Boss RC-505 Loop Station

2. April 2013

Der BOSS unter den Loop-Stations?

 

Es ist wieder soweit, die Musikmesse 2013 lockt mit Neuheiten und Innovationen.

Mit der aktuellen Meldung von BOSS dürfen wir ein kleines, aber feines, wenn nicht gar mächtiges Tool für DJs und Sänger ankündigen. Die Facts lesen sich jedenfalls sehr spannend. Wir sind schon gespannt auf das erste Testexemplar. Inzwischen viel Spaß beim Ausprobieren des RC-505 auf der Musikmesse in Frankfurt.

BOSS RC-505 Loopstation

BOSS stellt zur Musikmesse 2013 die neue Loop Station RC-505 vor. Die RC-505 ist ein einzigartiges, mächtiges Live Performance Tool und als Desktop-Looper perfekt für DJs, Beatboxer und Sänger. Bei dieser Loop Station können Nutzer alles mit den Händen kontrollieren: die fünf Stereo-Spuren und deren Wiedergabe-Optionen sowie Input- und Track-Effekte, mit der sich in Echtzeit dynamische, ausdrucksstarke Sounds formen lassen. Die RC-505 besitzt Anschlüsse für Mikrofone, Instrumente und andere Audioquellen; die intuitiven Bedienelemente bieten beste Möglichkeiten, um großartige Loops zu bauen und zu mixen. Weitere Anschlussmöglichkeiten, wie USB, MIDI und externe Fußschalter, machen den Über-Looper komplett.

Die RC-505 bietet mit fünf Stereo-Spuren, die alle simultan abgespielt werden können, mehr als alle bisherigen BOSS Loop Stations. Mit unabhängigen Record/Overdub/Play- und Stop-Tastern für jede Spur sowie separaten Volume-Fadern können Loops unkompliziert und spontan aufgenommen, gesteuert und gemixt werden. Jede Spur hat ihren eigenen Playback-Modus (Multi, Single, One-Shot, Reverse etc.) und Tempo-Synchronisations-Settings, so dass es unbegrenzte Möglichkeiten für kreatives Loopen gibt.

Effekte und Zusatztools

Eine riesige Auswahl an eingebauten Effekten macht es leicht, Sounds während der Performance zu verändern. Input-Effekte wie „Robot“ und „Vocoder“ erzeugen einzigartige Sound-Texturen bei der Aufnahme, während Track-Effekte wie „Vinyl Flick“ und „Beat Repeat“ in Echtzeit dynamische DJ- und Sampler-Effekte auf die Loops legen. Sechs spezielle Taster – jeweils drei für Input- und drei für Track-Effekte – können bevorzugten Effekten zugewiesen und so direkt während des Loopens abgerufen werden. Außerdem können Effekt-Parameter (Filter Cutoff, Effektintensität, etc.) in Echtzeit mit den INPUT FX und TRACK FX Reglern verändert werden. Compressor- und Hall-Effekte für den Gesamt-Output (Main-Mix) sind ebenfalls vorhanden.

99 interne Speicherplätze stehen für Loops, Playback- und Effekteinstellungen zur Verfügung. Häufig genutzte Einstellungen können als „User Set“ abgespeichert und spontan wieder aufgerufen werden, um einen Loop umzugestalten. 85 verschiedene Rhythmen, auch in ungeraden Taktarten, stehen als Begleitung für die Loops zur Verfügung. Der Rhythmus-Part lässt sich separat auf den Kopfhörerausgang routen, wodurch der Nutzer einen Klicktrack für Monitoring-Zwecke erhält.

Eingänge, Synchronisation und Steuerung

Die RC-505 ist mit einer Reihe von Eingängen für alle erdenklichen Audioquellen ausgestattet, auf die parallel zuggegriffen werden kann, während Loops aufgebaut werden. Neben einem XLR-Mikrofoneingang mit Phantomspeisung, Mono/Stereo-Klinkeneingänge für Gitarren, Synthies oder andere Instrumente, gibt es einen AUX-Eingang z. B. für MP3-Player oder Smartphones. Per USB kann der Nutzer WAV-Audiodateien importieren bzw. exportieren, so dass Loops archiviert oder Backing Tracks/Sounds zum Sampler-artigen Triggern in die RC-505 geladen werden können. Die RC-505 funktioniert außerdem als USB-Audio/MIDI-Interface, wodurch die Nutzung mit der bevorzugten DAW-Software für Audio-Recording, MIDI-Synchronisation und anderes problemlos möglich wird.

Mit der RC-505 hat der Nutzer die Möglichkeit, individuelle Echtzeit-Steuerungsmöglichkeiten einzurichten. Bis zu acht verschiedene Funktionen können zugewiesen und auf verschiedene Art und Weise abgerufen und bedient werden – mit Hilfe von Reglern der Loop Station, einem externen Expression-Pedal, Fußschaltern sowie durch MIDI-Steuerung. Die acht Steuerungs-Zuordnungen werden innerhalb des Phrasen-Speichers gespeichert, so dass jederzeit auf individuelle Setups für Songs und auch Performances zugegriffen werden kann.

Forum
  1. Profilbild
    elmrule

    Genialer Schachzug von Boss. Endlich ein kompakter Looper, 5 (!) Stereo-Spuren und ein Design, das sehr benutzerfreundlich aussieht. Wenn das Ding hält, was der PR-Text verspricht, kann EHX mit seinem neuen 45000 Looper wohl einpacken. Hoffentlich gibt’s bald ein Video.

  2. Profilbild
    syntach  

    Da hat Eletro Harmonix soundtechnisch die Messlatte aber schon sehr hochgehängt…grade für Roland, die ja – auch wenn sehr gut – oft mehr nach PlasticTokyo 2223 als nach Reality 2013 klingen ;)

  3. Profilbild
    elmrule

    Mag schon sein :)
    Und ja, der 45000 sieht cooler aus als das Plastikteil von Boss. Dennoch glaube ich, dass der neue Desktop-Looper ein wirklich brauchbares Live-Werkzeug sein könnte.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.