width=

Buch: R is for Roland – Kult-Synthesizer & Drumcomputer

24. Mai 2015

Schmökern und schmachten

Das kommt ja nicht alle Tage vor, dass AMAZONa.de eine Buch-Rezension veröffentlicht.

In diesem Fall aber ein absolutes MUSS, denn mit dem Hardcover-Buch „R is for ROLAND“ haben die verantwortlichen Autoren Michael Matlak und Florian Anwander gemeinsam mit der Fotografin Tabita Hub für Electronic Beats (dem internationalen Musikprogramm der Telekom) die Messlatte verdammt weit hoch gelegt für Bücher rund um Vintage-Equipment.

Wie der Titel bereits verrät, widmet sich „R is for ROLAND“ ausschließlich der Marke ROLAND und im Besonderen der kreativen Schaffensphase des Unternehmens von 1973 bis 1987.

In genau diesen Zeitraum fallen schließlich die großen Klassiker vom Roland System 100 bis Roland Jupiter-8, von Roland TB-303 bis Roland TR-909. Einfach alles, was heute am Gebrauchtmarkt begehrt und kostspielig ist.

Die Macher des fast 400 Seiten umfassenden englischsprachigen Wälzers im Format 26 cm x 18,5 cm (cool!!!) sind nicht nur randvoll mit hervorragenden Aufnahmen der Roland-Klassiker, sondern mit zahlreichen Geschichten und Interviews bekannter und weniger bekannter Künstler wie Jeff Mills, Au Revoir Simone, Legowelt, Portishead.

„R is for ROLAND“ versteht sich aber auch als Bildband, der zusätzlich zu den Abbildungen der Synthesizer und Drumcomputer, in vielen Aufnahmen auch die Künstler miteinbezieht und dadurch eine ganz persönliche Nähe zu den Roland-Geräten auslöst.

Fast wehmütig erinnert man sich an eine Ära, in der Plug-ins noch undenkbar waren und PCs gerade mal zur Textverarbeitung eingesetzt wurden. Da mussten Musiker noch Muskelkraft, Ohren und Feingefühl beim Patchen neuer Klänge besitzen. Da wurden Klänge noch erforscht und entdeckt und nicht nur durchgesteppt.

So wird dieses Buch nun auch in der AMAZONA.de-Redaktion keinen Staub ansetzen, sondern mitten auf einem Besprechungstisch eine Insel der Entspannung sein, die uns immer wieder unsere Wurzeln in Erinnerung ruft.

Mit einer weltweiten Erstauflage von 2.000 Exemplaren wird das schöne Stück zudem noch in den nächsten Zeit sicher auch ein wertbeständiges Sammlerobjekt werden. Von uns gibt es daher zu Recht, die BEST BUY Auszeichnung. Gratulation an das Team!!!

Fazit

Ein wunderschönes Buch mit einem erfrischend neuem Ansatz. Kennt man sonst solche Lektüren nur als technische Abhandlungen, haben die Macher hier die Chance ergriffen und die Produkte mit Geschichten und emotionalen Bildern aufgeladen. Für mich ein Werk zum Lesen oder Schmökern. Und mit etwas Glück folgen hoffentlich vielleicht Werke wie „K is for Korg“ ;-)

Plus

  • hochwertiges Buch zu einem angemessenen Preis

Preis

  • 54,90 Euro (in Deutschland inklusive Versandkosten)
Forum
  1. Profilbild
    Stephan Merk  RED

    Florian Anwander ist ja ein alter Bekannter: Ich erinnere mich noch gut ans KEYS-Magazin und seinen Workshop „Modulare Synthesen“ am Beispiel des Doepfer A-100-Systems und sein Buch über Synthesizer soll laut Amazon-Rezensionen sehr gut sein. Leider gibt es das nicht als eBook, so dass ich es nicht habe.

  2. Profilbild
    vfaerber

    Hm, da sind wir mal gespannt: Bestellnummer 2655 bei einer 2000er Auflage…

    Ja, das Buch PPV Medienverlag ist gut (6 Auflagen in 10 Jahren ist für ein Fachbuch schon eine Ansage), wenn man sich dem Thema auch kopfmäßig nähern mag.

    • Profilbild
      Trikker

      Bei mir ist es die 2639, aber das muß ja nichts heißen. Freue mich auf jeden Fall riesig auf das Buch. Es wirkt richtig hochwertig, bin gespannt.

    • Profilbild
      vfaerber

      Wer lesen kann, ist klar im Vorteil: Lt. AGB (Mann, muß ich Zeit haben…) unter „Shippingcosts & Delivery“ steht „Der Webshop schließt automatisch sobald keine Bücher mehr erhältlich sein sollten!“
      Wenn das technisch einwandfrei funktioniert,
      besteht Hoffnung. Vielleicht noch ein paar auf Halde legen und später in der Bucht verticken?

      • Profilbild
        PeterPesl

        na, wer wird denn… fände ich nicht sonderlich fair, sich an der arbeit anderer zu bereichern.

  3. Profilbild
    Florian Anwander  RED

    Hallo

    erstmal danke für das Lob von Peter und auch das von den Kommentaren. Ich werd‘ ganz rot…

    Das mit den Bestellnummern über der Auflagenzahl ist ganz einfach. Auf dem Webshop-System werden auch andere Sachen vertrieben, da wird einfach hochgezählt.

    Gruß
    Florian Anwander

  4. Profilbild
    tomk  AHU

    Möge die Macht mit den Machern sein … und so kann man dies gerne durchaus zweideutig deuten. Also ein Buch für Fans, die wie in der Einleitung erwähnt sich verdient gerne an alte Zeiten erinnern. Wer aber hindert daran abseits von Presets und alten Zeiten zu kreieren, somit individuell neu zu loten? Moderne Technik bestimmt nicht! Die verlorene Kreativität von Roland im Synthbereich hingegen könnte, gehofft gespürt, durchaus wieder neu keimen. Aber hier zurück zum Buch. Ich hätte ja gerne ein, einer (der) Verfasser Philosophie folgend, freies PDF für mein sauber geputztes Kaffeetisch Ipad!!! Schließlich ist das Urheberrecht, laut dessen Erkenntnis, komplett überholt, … und ein Buch dass sich an von Dritten Geschöpftem orientiert, und auch durch Dritte finanziell abgesichert ist, … sollte heut zutage folgend digital frei sein. Schließlich ist kompetenter Journalismus und moderne Musik übergreifend so gut wie profitfrei. Oder riecht man hier gar Presets, oder Promotion auf durch Anderem Verdienst?! So sollte man doch nur das Beste wünschen, und den erwähnten Pdf Free Download fordern.

  5. Profilbild
    synthlab01  AHU

    Ich bin bereits glücklicher Besitzer dieses Buchs und bin wirklich davon begeistert. Der Texte und Fotos sind wirklich toll geworden. Die ganze Aufmachung wirkt sehr hochwertig und was macht wirklich Spaß das Buch bei einer guten Tasse japanischen grünen Tee zu lesen.

    Persönlich bin ich der Meinung dieses Buch würde als PDF viel von seinem Charme verlieren. Über ein Tablett zu wischen oder eine Seite umzublättern ist schon etwas ganz Anderes.
    Die Forderung das Buch als kostenloses PDF ins Netz zu stellen kann ich nicht nachvollziehen und lehne so einen Wunsch persönlich ab, da hinter diesem Buch sehr viel Arbeit und Zeitaufwand steht. Wie die finanzielle Absicherung dieses Projekts aussieht wissen wir nicht. Allerdings spielt das finde ich auch keine Rolle. Ich wünsche Tabita, Michael & Florian viel Erfolg mit diesem Projekt.

    • Profilbild
      cubemusic

      Mich hat es leider nicht überzeugt, und ich hatte mich sehr darauf gefreut. Aber entweder habe ich etwas nicht verstanden, oder z.B. der JX-10 ist absichtlich nicht im Buch. Der JX-10 war aber der Grund, warum ich mir persönlich das Buch gekauft habe, denn er war mein erster, ich habe ihn noch, und er klingt fantastisch. Er ist übrigens von 1986.
      Bevor ich nach kurzem Durchblättern das Buch in den Schrank gelegt habe, ist mir noch aufgefallen, dass der Jupiter-6 prominent präsentiert wird, der 8er aber nur mit einem kleinen Bild, und auch wenn der 6er unbestritten klasse war und ist, so ist doch der 8er DAS Ding schlechthin.
      Dann habe ich noch den JX-8P vermisst, und der JX-3P hat einen Schalter oben in der Mitte, den er im Original nicht hat.

      Meine Meinung ist aber total subjektiv. Mein Synth war nicht drin, und da hat mich der Rest nicht mehr besonders interessiert, bzw. mein Blick war nicht mehr schwärmerisch.

      Für viele andere sicher ein tolles Buch. Für mich ein Fehlkauf.

  6. Profilbild
    Piet66  RED

    Ein schönes Buch, habe ich mit großem Interesse gelesen. Freue mich schon auf Band 2 ;-)

  7. Profilbild
    olivgrau

    Fast ein must have als Synth-Freak, auch wenn man nicht ganz so Roland-verliebt ist und keines der vorgestellten Geräte sein eigen nennt.

  8. Profilbild
    Synthie-Fire  AHU

    Klasse Buch. Schöne Berichterstattungen und super schöne Bilder. Leider fehlen ein paar Synths, aber hätte wahrscheinlich den Rahmen gesprengt ;-).

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.