AMAZONA.de

Championship: Die besten Studiokopfhörer


Die beste Alternative zum Monitor? Richtige Kopfhörer.

Obwohl Kopfhörer von vielen Herstellern mittlerweile mehr als Lifestyle-Produkt vermarktet und designt werden, spielen die entsprechenden Pendants im Studiobereich eine große Rolle. Besonders für all diejenigen, die nicht über separate Studioräume verfügen, ist richtiges Abhören in der Regel ein Problem. Entweder sind oder können die Räumlichkeiten nicht akustisch präpariert werden oder die Nachbarn fühlen sich abends gestört. Auch wenn ein Kopfhörer diese Probleme nicht hundertprozentig lösen kann, kann er doch eine sehr gute zweite, alternative Abhöre darstellen.

Da wir bei AMAZONA.de mittlerweile eine Vielzahl von Kopfhörern getestet haben, präsentieren wir euch in unserer heutigen Championship alle aktuellen Modelle in der für uns richtigen Reihenfolge. Doch bevor wir damit starten, zunächst ein paar Informationen zu den unterschiedlichen Bauarten bzw. Typen.

Ein OFFENER Kopfhörer hat auf der Außenseite keine Abschottung der Schallwellen, es dringt also alles ungedämpft nach außen. Der Vorteil ist, dass sich das Klangbild extrem luftig und frei entwickeln und eine hervorragende Räumlichkeit vermittelt werden kann. Allerdings sind diese Kopfhörer nur am Mischpult zum Mischen oder Mastern geeignet, als Monitorhörer für die Musiker taugen sie nicht, da der austretende Schall allzu deutlich von den Mikrofonen wieder aufgenommen wird.

Der offene AKG K812 Pro

Der offene AKG K812 Pro

Vorteilhaft ist im Regieraum hingegen, dass man sich bei aufgesetztem Hörer noch unterhalten kann, im Gegenschluss dringen aber auch wieder unerwünschte Außengeräusche in den Hörer ein (wenn die Musiker miteinander reden etc.). Akustisch gesehen sind offene Kopfhörer leichter zu beherrschen als die geschlossenen Typen, da man hier mit weniger Reflexionen der Muscheln zu kämpfen hat. Darüber hinaus ist der Bassbereich bei offenen Typen tendenziell eher schlank und man schwitzt beim längeren Tragen nicht so sehr um die Ohren herum, da die warme Luft ungehindert austreten kann.

Der GESCHLOSSENE Kopfhörer ist exzellent für die Studioräume geeignet, da hier der Schall nur sehr mäßig nach außen tritt und somit kein großes Problem für Aufnahmen mit Mikrofonen darstellt. Man kann sie in Aufnahmesituationen relativ laut machen, was gerade Musiker im Rock-Bereich durchaus zu schätzen wissen. Der Bassbereich kommt meist druckvoll, bei billigen Kopfhörern dieser Bauart führt das dann gerne zu Matsch und Mulm.

ATH-m70x

Der geschlossene ATH-M70x

Für das Monitoring im Live- und DJ-Bereich ist dieser Typ die einzig vernünftige Wahl, denn ein geschlossener Hörer lässt nicht nur die Geräusche von innen nach außen wenig durchdringen, er isoliert auch in Gegenrichtung vernünftig. Nachteilig ist der Wärmestau um die Ohren herum (zumindest bei ohrumschließenden Typen) und manche mögen den „Voll-auf-die-Ohren“-Effekt nicht so gerne, denn geschlossene Kopfhörer klingen prinzipiell sehr direkt und wenig zurückhaltend.

Der HALBOFFENE Kopfhörer versucht, beide Bauweisen in ihren Vorteilen zu verbinden: Mehr Bass als beim offenen Typen, aber ein überzeugenderes Panoramagefüge gegenüber dem geschlossenen System. Durch die verhaltenere Isolation kann man sich auch bei aufgesetztem Hörer noch einigermaßen unterhalten, als Monitorhörer für die Musiker sind sie aber nur bedingt geeignet (zumindest bei offenen Mikrofonen), es dringt doch noch eine Menge Sound nach draußen.

In diese Championship nicht eingeflossen sind einerseits In Ear Kopfhörer, da sie für den Gebrauch im Studio entweder gar nicht oder nur sehr bedingt geeignet sind. Ebenso haben wir spezielle Kopfhörer herausgelassen die mit zusätzlichen Funktionen aufwarten beispielsweise den Vox amPhones AC30.

Testartikel zu diesem Beitrag

  1. Profilbild
  2. Profilbild
    kiro7

    Gibt es einen mit (regelbarem) Limiter? oder diesen als kleines Kästchen zum zwischenschalten?

    Gehörschutz ist ja in, und ich habe schon unangenehme Erfahrungen gemacht.

    • Profilbild
      Franz Walsch AHU

      Von Beyerdynamic gibt es vier Modelle ( DT250, DT280, DT770Pro, DT790) mit festem eingebautem Limiter. Wie das zu verstehen ist findet man unter »beyerdynamic.de/innovationen/limiter-konzept« erklärt.
      Beim DT770 Pro LTD arbeitet er bei 99 db. Dafür will Beyerdynamic fast 100% mehr Geld! Den Kopfhörer sollte man auch mit dem Modell ohne Limiter ausprobieren. Einen regelbaren Limiter an einem Kopfhörer kenne ich nicht, eine Lautstärkenregelung aber schon.

  3. Profilbild
    Franz Walsch AHU

    In der Liste fehlen zwei seit Jahren bewärte Klassiker, die hier aber in der neusten Pro-Version (mit einer »1« davor) aufgelistet sind »Beyerdynamic DT990PRO und Beyerdynamic DT-770 Pro 250 Ohm«. Beide gehören ganz sicher zu den besten Studiokopfhörern und man findet sie auch häufig in Filmstudios und bei Filmtonmeistern. Was auch wichtig ist: die hochohmige Variante dieser Modelle hat eine bessere Auflösung. Auch wichtig beim Kauf ist der Tragekomfort! Letztlich bekommt man auch für alle Modelle sehr leicht Ersatzohrpolster etc. und Handarbeit aus Deutschland zu einem moderaten Preis.

  4. Profilbild
    Franz Walsch AHU

    Die Idee vom Mixen und Mastern mit Kopfhörern ist heute durchaus ernst zu nehmen. So findet der Musikkonsum bei jüngeren Menschen fast nur noch über Kopfhörer statt. Im Stadtbild ist das sehr präsent und auch bei der Wohnsituation und der Rücksichtnahme auf die Nachbarn angesagt.
    So gibt es dazu das Simuations-PlugIn »Audified MixChecker«.
    Wer kein Geld für einen guten Raum und Monitore hat, findet hier eine Alternative. Gute Kopfhörer gibt es schon um die 150 Euro, eine entsprechende Abhöre erst um die 800 Euro.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Championship: Die besten Studiokopfhörer

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion