ANZEIGE
ANZEIGE

Cherry Audio / MRB VM900 Collection, Software-Modularsystem

14. Oktober 2021

Moog-Module für Voltage Modular

cherry audio mrb vm900 collection voltage modular

Cherry Audio und MRB stellen die VM900 Collection vor, eine Erweiterung für die Voltage Modular-Software, welche die Module der Moog 900-Series nachbildet. Nach der VM2500 Collection ist es das zweite System, das Programmierer Mark Barton einem Modular-Klassiker nachempfunden hat.

ANZEIGE

Die VM900 Collection beinhaltet 27 unterschiedliche Module (wobei auch zwei Blank Panels enthalten sind) und eine große Sammlung an Presets. Die Module sind den Vorbildern von Moog optisch genau nachempfunden. Eine Anpassung an „moderne“ Features gab es nicht, damit die Software nicht nur so originalgetreu wie möglich klingt, sondern ebenso authentisch zu bedienen ist.
Bei den Modulen finden sich natürlich die großen Klassiker der 900-Series wie der Frequency Shifter, die Fixed Filter Bänke 907 und 914, die Filter 904A und 904B samt Filter Coupler 904C, die Oszillatoren 901 sowie 921 (jeweils A und B) als übliche Vierer-Kombination aus einem Driver und drei VCOs sowie der stilprägende Sequencer 960 mit dem Sequential Switch 962. Dazu kommen Hüllkurve, Sample & Hold, Noise, Multiple, Dual Trigger Delay, Attenuators, Mixer und weitere.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Bei der Programmierung wurde besonders auf klangliche Besonderheiten geachtet, wie der Drift der Oszillatoren oder dem Übersteuern der Mixer.
Die Cherry Audio / MRB VM900 Collection ist zum Einführungspreis von 79,- Dollar erhältlich, regulär wird die Collection dann 99,- Dollar kosten. Eine Demo-Version ist verfügbar.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Chufu  

    Ich habe mir diese VM900 Collection zum Einführingspreis gegönnt. Die Voraussetzung ist natürlich der Besitz von Voltage Modular und ein Leistungsfähiger Rechner. Besonders wenn man mehrere Instansen von Voltage Modular laufen lassen will oder wenn mann eine grössere Menge Module einbauen möchte. Sonst hat man keinen richtigen Spass damit. Aber schon die ersten Versuche mit diesem Modul Set zeigen schon das der Sound stimmig ist. Man hört da ist was Moogisches am Werk. Nicht schlecht und Preislich völlig in Ordnung.

  2. Profilbild
    Sven Blau  

    Die Demos klingen auf jeden Fall schonmal vielversprechend und besser als der Arturia Moog Modular.
    Ein weiterer Vorteil ist mMn, dass man sich eben sein System selber zusammenstellen kann. Verstehe bis heute nicht, warum das bei Arturia nie wirklich implementiert wurde.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE