Mein Arbeitsplatz mit Avid Artist Mix und Transport

Mein Arbeitsplatz mit Avid Artist Mix und Transport

Vielleicht ein paar Gedanken vorneweg. Das Steuern einer DAW (in meinem Fall Logic X) mittels eines Controllers und parallel dazu eine Computertastatur mit Maus vor sich zu haben führt eigentlich immer dazu, daß die Tastatur im Weg um geht. Vor dem Controller hat man keinen Platz mehr für die Ellbogen, oder der Controller muß zu weit nach hinten gerückt werden.

Berücksichtige ich die Tatsache, daß so manches Plugin weit mehr als 8, bzw. 16 parameter hat, wird schnell klar, daß die Steuerung der plugins auch nicht gänzlich mit dem Controller sinnvoll funktionieren kann. Das bedeutet aber, man wird die hand schon auch noch an der Maus haben und plötzlich ist die Tastatur wieder im Weg….was tun?
Wie oben geschrieben, habe ich mir eine Kombi aus Fader und Transportsteuerung gekauft.

Den Artist Transport habe ich links an den Artist Mix angebaut und beides zusammen hat etwa die breite meines Computermonitors.

Dabei übernimmt die Artist Mix die gängigen Funktionen eines Motorfader-Controllers. Was dabei aus meiner Sicht sehr gut gelöst ist, ist die Parameterbelegung der Logic-Onboard-Plugins. Die lassen sich fast allesamt sehr übersichtlich und schnell mit dem Controller bedienen. Auch die Auswahl eines Plugins über den Controller, das hin und her springen zwischen einzelnen plugins funktioniert sehr gut. Lediglich bei einigen Drittanbietern finde ich das Parameterlayout auf der Artist Mix nicht besonders gelungen. Ich bin noch am Suchen, ob ich das vielleicht selbst adressieren kann. Das wäre auf jeden Fall noch sehr hilfreich.

Forum
  1. Profilbild
    0dB

    Einen Gedanken zum Thema Controller möchte ich noch nachreichen:

    Grundsätzlich muß man sich von dem Gedanken verabschieden, ein kleines Gerät zu kaufen und damit eine Eierlegende Wollmilchsau zu bekommen. Insofern bieten die meisten Hersteller auch erweiterbare Lösungen an.

    Dabei muß aber bedacht werden, daß eine Controlleroberfläche einer gewisse Systematik unterliegt, die unmittelbaren Einfluß auf den Workflow mit dem Gerät hat. Mit dieser sollte man sich beschäftigen. Denn wenn diese Sytematik der eigenen Arbeitsweise entgegen läuft, wird man mit dem Controller nicht glücklich werden.

    Eucon bietet dazu eine ganze Menge Optionen diese Systematik an den eigenen Workflow anzupassen. Auch wenn natürlich das ein oder andere Feature fehlt oder für meinen Workflow nicht ganz optimal implementiert ist, kann ich das System sehr gut an meine Arbeitsweise anpassen.
    Ich persönlich halte die Diskussion über die Lautstärke des Motorfaders x/y dahingehend absolut zweitrangig.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.