Avid Artist Transport

Avid Artist Transport

Artist Transport übernimmt natürlich die Transportsteuerung der DAW, aber was dieses Teil aus meiner Sicht zu einem “muß” macht sind programmierbaren Tasten, die die gesamte Controllereinheit enorm aufwertet. Man kann eigentlich fast alle Befehle in Logic auf einer der Tasten legen und hat damit eine riesige Fundgrube zum anpassen an den eigenen Workflow. Zusätzlich gibt es einen “Assignable Knob” der das Jogwheel aktiviert jeweils den Parameter zu steuern, über dem sich der Mauszeiger befindet. Bei den Logic-eigenen Plugins muß man den Plugin-Parameter einmal anklicken. Die Funktion gibt es auch im Novation Nocturn und ist sehr nützlich.

Für mich sind da vor allem die Speicherplätze für Mixer-Layouts des Artist Mix von Bedeutung. Ich habe nur 8 Motorfader, aber Projekte mit 60, 70 oder mehr Kanälen. Dank der Mixer-Layouts ist es nun möglich z.B. alle wichtigen Drum-Spuren und den Bass in ein Layout zu speichern. Oder die wichtigsten Gruppen, Backgraundvocals, etc…Ich habe so etwa 6-8 Layouts in einem Song gespeichert und kann ohne die Hände vom Controller zu nehmen die Bänke durch switchen und komme dabei mit einem Klick normalerweise an jeden Mixerkanal. Das finde ich absolut genial. Das unübersichtliche Suchen, welcher Kanal jetzt eigentlich was ist, das ich von meinem Behringer Controller her kenne gehört nun der Vergangenheit an. Ich kann durch das Projekt navigieren ohne auf den Bildschirm zu schauen und auch die Bedienung der wichtigsten Plugins funktioniert ohne vom Controller überhaupt auf zu sehen.

Und da kommt dann der eigentliche Gewinn ins Spiel. Ich kann die Augen zumachen und zuhören was passiert, wenn ich etwas prozessiere. Das gibt mir viel mehr Sicherheit bei den einzelnen Bearbeitungsschritten. Ich starre nicht mehr wie gebannt auf die Analyzerkurve eines Plugins um zu sehen was passiert, nein ich höre zu! Das kann man sicher auch konventionell mit Maus und Tastatur, mir aber fällt es wesentlich leichter so – ein neuer Workflow. Und die Computertastatur steht links abseits und wird eigentlich nur mehr benötigt um die Alt/Shift/Command-Tasten zu betätigen (die wären auch noch schön auf dem Controller).

Daher mein Fazit: Die Anschaffung hat sich gelohnt und es macht Sinn für mich damit zu arbeiten. Der Controller ist jetzt das Zentrum meines DAW-Arbeitsplatzes geworden.
Der Funktionsumfang der mit der Eucon-Software geliefert wird ist sehr hoch, dabei ist die Lernkurve um flüssig und intuitiv mit dem Controller arbeiten zu können erfreulich klein. Allerdings glaube ich, daß erst die beiden Module zusammen ausreichenden Zugriff auf die DAW vom Controller aus ermöglichen um Tastatur und weitestgehend auch die Maus aus dem Blickfeld zu schieben. Bleibt zu wünschen, daß AVID noch das ein oder andere nützliche Modul für die Artist-Serie nachschiebt.

Fazit
Gerade in der Kombination ein super Paar. Ich denke der Artist Mix alleine würde nicht ausreichen Maus und Tastatur weitestgehend zu ersetzen. In der Kombination aus Mix und Transport ergibt sich aber eine riesige Funktionsvielfalt die zwar noch Wünsche offen läßt, aber einen neuen Workflow zulässt und fördert.
Forum
  1. Profilbild
    0dB

    Einen Gedanken zum Thema Controller möchte ich noch nachreichen:

    Grundsätzlich muß man sich von dem Gedanken verabschieden, ein kleines Gerät zu kaufen und damit eine Eierlegende Wollmilchsau zu bekommen. Insofern bieten die meisten Hersteller auch erweiterbare Lösungen an.

    Dabei muß aber bedacht werden, daß eine Controlleroberfläche einer gewisse Systematik unterliegt, die unmittelbaren Einfluß auf den Workflow mit dem Gerät hat. Mit dieser sollte man sich beschäftigen. Denn wenn diese Sytematik der eigenen Arbeitsweise entgegen läuft, wird man mit dem Controller nicht glücklich werden.

    Eucon bietet dazu eine ganze Menge Optionen diese Systematik an den eigenen Workflow anzupassen. Auch wenn natürlich das ein oder andere Feature fehlt oder für meinen Workflow nicht ganz optimal implementiert ist, kann ich das System sehr gut an meine Arbeitsweise anpassen.
    Ich persönlich halte die Diskussion über die Lautstärke des Motorfaders x/y dahingehend absolut zweitrangig.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.