ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer DeepMind 12 in Desktop Version

2. August 2016

DeepMind 12 als Desktop-Studie

 

DeepMind Desktop

ANZEIGE

Wie uns gestern Uli Behringer am Telefon erzählte, sind sie jetzt schon am sondieren, welche Synths und Produkte sie als nächsten Step auf den Markt bringen wollen.

Die hier vorliegenden Bilder sind nur Renderings und noch nicht in Planung. Vielmehr sollte damit in Erfahrung gebracht werden, in welchen Versionen sich der User weltweit den DeepMind 12 wünschen würde.

1

ANZEIGE

Darüber hinaus denkt Uli aber in Peripherie jeder Art. Sobald der DeepMind 12 am Markt ist, werden wir gemeinsam mit Uli eine weltweite Umfrage starten. „Ziel ist es…“ so Uli „…soweit wie irgendwie möglich den User bei den künftigen Behringer Produkten zu involvieren“.

Auch im Sinne neuer Kooperationen ist Uli ganz offen und sucht das Gespräch zu den Legenden der Szene. Mit dem ein oder anderen habe er bereits Kontakt aufgenommen. Mal sehen. Unser Tipp:
Mario Maggi und ein richtig geiler Synthex II – voll analog ;-)

4

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    h3rtz  

    Yes! Sieht geil aus! Find ich viel besser als die Keys Version. Flacher könnt er vielleicht sein. Prophet 08 Killer?

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Find ich auch, der sieht ja putzig aus und paßt irgendwie besser und stimmiger als die (Schmalspur-) Keyboard Version, also bei einem Preis von dann sicherlich unter 1000 EUR ist der gekauft!

  2. Profilbild
    Obie69  RED

    Oha, dass sind ja erfreuliche Neuigkeiten. Der Schriftzug hinten sieht sehr nach Juno 6/60 aus.

  3. Profilbild
    richard  AHU

    Eine Desktop Version wäre super, nimmt weniger Platz weg im Studio.
    Tastaturen hat man über die Zeit ja schon einige angesammelt und meist auch seine persönlichen Favoriten im Studio, so das neue Synths sowieso meist angesteuert werden (außer man klimpert ein wenig zum editieren dran rum)-zumindest ist das bei mir so.

  4. Profilbild
    Atomicosix  

    Ja die Desktopversion währe nicht schlecht, man hat ja in der Regel schon genug Keyboards im Studio. Seinerzeit hatte ich meinen Juno 106 vorallem aus Platzgründen verkauft. Wenn es so eine Desktopversion gegeben hätte würde er noch in meinem Homestudio stehen.

      • Profilbild
        kiro7  

        nur leider ohne Bedienelemente, und der Speicher ist flüchtig wie die Panzerknacker ;-)

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          schonmal was von den lemuren gehört.. sind so niedliche pad-bewohner… ohne die wäre mein marion prosynth/msr auch ungeniessbar.. :D

          • Profilbild
            kiro7  

            Ja habe ich, ein nettes Völkchen :-) Aber da ich lieber echte Regler drehe vertraue ich alle meine Vintage Bewohner ohne Bedienoberfläche meiner IBK 10 Control an :-D

            • Profilbild
              AMAZONA Archiv

              was auch immer.. hauptsache controller… für mich ist der mks7 eh nur mein 2t juno.. da ich den 60iger auch habe.. in harter konkurenz zum polysix :D

                • Profilbild
                  AMAZONA Archiv

                  bisschen bunter.. 2x polysix.. ein monopoly jp8 jp6 j8xp sh1000 und vieles mehr.. :)

  5. Profilbild
    A.Vogel  AHU

    Genau in diese Richtung sollte es gehen; da macht Behringer m.E. einiges richtig.
    Durch die vorhandenen Fertigungskapazitäten können unterschiedliche Modellvarianten und Spin-Offs gefertigt werden, die dann zielgruppengerechter platziert werden können. Wichtig wäre jedoch (neben der Einbindung der potentiellen Käufer in die Modellentwicklung) die leidlich transparente Darstellung der Richtung, sprich eine Roadmap o.ä., damit der geneigte Käufer weiß, wann er sich auf was einstellen kann.
    DAS könnte den Synthmarkt wirklich aufmischen….

  6. Profilbild
    h3rtz  

    Supergeil waere – gerade fuer die Desktop Version – polyphones Aftertouch. Man stelle sich das Ding dann zusammen mit nem Seaboard oder Aehnlichem vor. Der Prophet 08 kann das, soweit ich weiss.

  7. Profilbild
    chain  AHU

    mir fehlt hier ein Stepsequencer, möglichst 128 Schritte…einfach mal in die Botique schauen, wie die das machen, aber bitte: Polyphon (darf ruhig Anleihen aus einer Korg Tribe EMX geben :)

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo Chain,

      beim Boutique Steq Sequencer sehe ich noch viel Potential nach oben ;-) Da war Roland bei den MCs oder der TR Programmierung innovativer. Und konsistenter. Aber gegen einen intuitiv zu bedienenden Stet Sequencer hab ich nichts. Beim DM12 wäre ja noch Platz für 32 Steps, wenn man das Raster etwas anders gestaltet.

      • Profilbild
        chain  AHU

        Wenn du da noch Hoffnung hast ;) finds schon seltsam, JX 03 nur monophon im Sequenzer. Gerade am JX03 würde ich gern diesen Synth messen, Größe bitte mal 3.. . schaut ja auch so aus. Und für die Hüllkurven bitte Fader. Und max 4 Encoder, der Rest, bitte ausschließlich Potis (schön einen definierten rechts-links Anschlag, gerade in den Filtern keine Fader und Encoder).

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Hallo Chain,

          ich hab schon noch Hoffnung. ich denke bei den Wettbewerbern wird der DM12 hoffentlich auch für Impulse Sorgen. Wenn Behringer seine Quailitätssicherung in der Fertigung hinkriegt, gibt das hier einen schönen Wind. Die Frage ist wie sich der Handel positioniert. Ich denke die Miniaturisierung ist zwar gut und schön. Allerdings wäre ein richtiges Instrument auch wieder gut. Wie bringts Dieter Doepfer so schön, in „I dream of wires“, auf den Punkt, „… the more competitors, its better for all of us.“

          • Profilbild
            chain  AHU

            Volca und Boutique, sind doch klasse, um die Kinder an die Materie heran zu führen. Wie sage ich zu meinem Großen (fast 6),wenn du den jx03 kannst, dann kannste auch fast alles, was papa hier so rum stehen hat…. und ich finde den jx03, noch nicht mal haptisch daneben für meine Finger. Klar der Cutoff liegt sehr eng, aber es gab schon schlimmeres. Gerade im Mixer bereich. Und das ist immer das erste was ich schaue. Passen meine Finger und wie ist die Anordnung. Ich versteh ja auch nicht, wie die Elektrons mit 10 Encoder einen so viel besseren workflow bieten, als ein mit 32 Encodern bestückter Spektralis…Für manche sind vielleicht gar, 1000 Presets ala Virus wichtig ;) Die brute hats vorgemacht, was haptisch noch möglich ist, wobei mir sogar ein shruti reicht, ich aber einem mopho recht hackelig fand. Encoder finde ich zur Zeit wieder suboptimal, da ist man so abhängig vom Display. Ich dand ja auch die rozzbox sensationell, aber Kilian will ja lieber was anderes herausfinden (warum hören Menschen Musik und warum nicht oder so :) was man alles sxhon im OSC Bereich anstellen könnte, wenn man die Stimmen einzeln verteilen könnte, aber das wäre nicht mein Ziel eines poly analog synth. (6 OSC machen poly u d die anderen 6 sowas wie drums, wenn man gerade keine 12 Stimmen jamt oder paar OSC können wavetables :)

            • Profilbild
              TobyB  RED

              musikalische Frühbildung ist immer gut. :) Ich bin kein großer Freund von Encodern, aktuell steht hier eine Novation Circuit vor mir und ich sehe an einem gedimmten farbigen Licht was ich tue. Oder ich sehs nicht. Mir fordert das zuviel Gehirnzeit ab und es hindert das intuitive bedienen. Was dann wieder bei den Airas und Boutique da ist. Der MX1 zeigt dir alles in bunten Lichtern an und das stimmt dann zur Stellung der Regler. Aus dem Hause Behringer find ich den BCR 2000 sehr gut, ich werde mir wieder einen kaufen. Der spricht auch Klartext mit Beschriftungsoverlay. Ich denke in Sachen Bedienung und Schnittstelle wurde in den letzten 10 Jahren in der Hardware Synthesizer oftmals das kleine 1×1 der Gestaltung ignoriert. Was sich dann wieder in Fehlbedienung und Frust niederschlägt. Insofern finde ich DM12 gut.

              • Profilbild
                chain  AHU

                Midi finde ich wichtig. Keine 3,5mini Klinke. Bitte ein Trio. Encoder waren für mich mal genaus hip, wie blaue Beleuchtung, praktisch erwies sich dies, als unpraktisch. Einen Audio-in sollte gegeben sein. Beleuchtet Poti aus den volca sind super, gibts die auch in groß!? Einen vst Editor und eine usb, der alles kann. Ja wir sind uns einig, die mx1 ist fantastisch, leider nur auf Roland usb begrenzt. Das ein aira Netzteil 35€, hat mich schon was an der Stirn, aufzeigen lassen. Oder die volcas mit diesem seltsamen Maß von der Strom Buchse. Die können ja auch ein Netzteil rein bauen, aber hinten dran ein Kaltgerätestecker (machen ja einige ;) vielleicht könnte man die „Abwärme“ auch mal zu Stimmstabilität nutzen, anstatt sie raus zu blasen? Die Legende besagt alte analoge, klingen überall anderes, wegen der Wärme. Wenn wifi, weg von Kabeln heist, bin ich dabei ;) so lange es dann nicht wieder bei den ewigen Latzenzproblemen endet.

              • Profilbild
                chain  AHU

                People are People…bcr war nur etwas riesig, aber sehr haltbar und dank dem zapp-sequ und den overlays, nicht Tod. Da haben sie viel richtig gemacht. Dazumal (liegt hier noch rum)

    • Profilbild
      A.Vogel  AHU

      Ansonsten die Sparversion (aktuell für 249 EUR): Akai TimbreWolf daneben stellen, dann hast du eine ordentliche 2-Oktaven-Tastatur zum Schrauben und zumindest 4 monophone 32er-Spuren. Damit lässt sich schon arbeiten :)

      • Profilbild
        chain  AHU

        Bitte keine Zweitgeräte dazu. Bisher fand ich den Orgin sexy. Die plaste Tasten der Boutique sind richtig geil, wie auch bei den AIRA. Ich bevorzuge so einen Synth, den man auf den Schoß nehmen kann. Es schaut ja aus, wie ein JP8080 mit blofeld Display. Warum nicht nen schicken SH101 Sequenzer drin, mit einer eigenen 16ner Reihe, umschaltbar ala EMX. Ich wäre ja auch für Motion Sequenzen. Ich finde es leichter als Parameter Looks im Workflow. Auch sowas wie in der LXR umgesetzt wurde, Stichwort abrufbare Sequenzen und/oder volca – active Step. Hauptsache musikalisch im Ausdruck, damit der „Instrumentenfaktor“ weiterhin gegeben bleibt.

    • Profilbild
      A.Vogel  AHU

      Motorfader wohl eher nicht :)
      Und bitte bitte keine Endlospotis. Ich bin sehr froh, dass sich allmählich wieder Fader durchsetzen, insbesondere für Hüllkurven die allererste Wahl. Zumindest wenn es einen Fadersatz pro Hüllkurve gibt. Denn besser lässt sich der Status einer Hüllkurve (und auch anderer Parameter) nicht ablesen als an einem Fader….

      • Profilbild
        chain  AHU

        Bitte min 3 mal ADSR. Hammer waren diese OLED Display x32 und miniloge, als OSC. Ist vielleicht optischer Schickschnack, aber das Auge isst mit und man muss nicht so viel imaginieren ;)

  8. Profilbild
    Green Dino  AHU

    Aber bitte bitte bitte mit Fadern (oder gerne auch Knöpfen) für alle Hüllkurven! Zumindest ne zweite könnte man doch auf nem Desktop Modul unterbringen, vielleicht auch wie beim Novation KS4/KS5 eine mit Fadern und eine mit Drehern.

    Sehr wichtig :)

  9. Profilbild
    satchy  

    Zitat von Peter:
    „Unser Tipp:
    Mario Maggi und ein richtig geiler Synthex II – voll analog ;-)“

    Wie wäre es denn mit einer rein Deutschen Zusammenarbeit? z. Bsp.
    PalmBehringerGermany…oder PalmWaldorfBehringerGermany…usw?

  10. Profilbild
    to bias

    In dieser Form würde ich ihn bei angemessenem Preis sofort kaufen. Aber bitte ohne aktiven Lüfter!

      • Profilbild
        A.Vogel  AHU

        Aber sicher doch. Dazu musst du nur die Stromversorgung des Lüfters abklemmen…. :)
        Davon abgesehen gibt es aber auch noch passive Kühlungsmöglichkeiten.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Da hast du recht . Sowie es auch trocken eis gibt..der satz aktiver lüfter… hat mi etwas wie soll i sagen..nachdenklich gemacht :-)…wurscht

  11. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Hallo sagt mal liegt das bei mir. Dieser beitrag ist nicht über die startSeite von Amazona.de zu finden sondern nur über z.b. google. Der neuste beitrag Uf amazona is bei mir was über dänische boxen….? thx

    • Profilbild
      A.Vogel  AHU

      Guck immer mal auch unter „Community“. Da sind die ganzen Klatsch- und Tratschgeschichten zu finden (und nix anderes ist diese Studie hier ja auch).
      Quasi die „Bravo“-Unterseite von amazona.de….

  12. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Danke liebes dr. Sommer team…jetzt kommt man auch über die seite ran….war gestern mal auf der seite gears….usw…also da is ja hier seniorenheim. Gut ist ja auch in english…hr.behringer meldet sich da auch mal zu wort.und schliesslich hat er ja die menscheit aufgerufen sich mit einzubringen. Und nun is jeder designer.usw. Ob das für den deepmind nicht zu spät ist. Ich finds gewagt.bei dave smith is plötzlich ein produkt da….egal..zum deepmind speziell zum desktop..super sache..das logo mittig zu setzen weniger sollte links oben sein…hatte der sunsyn auch ventilatoren denke ja..12 stimmen bei 10 finger naja (klar gibts sequencer hab halt mal gelesen das hr. Behringer selbst keyboard spielt bzw jazzst)..da sollte hr. behringer schalten in sachen layering usw..und zusätzlich nen stereo ausgang..ähnlich mks80.stimmt dan der sound performance.support..etc…der preis …wenns den so is geht dann.. mehr als in ordnung..denk i hoalt.wird zeit das er kimmt puh.thx

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Dave – was Neues schon wieder? Oder ist OB6 gemeint?

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Was ich meinte dave smith überrascht plötzlich mit neuen produkten.und stellt sie dann vor..meist…

  13. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Leute , Leute…
    warum sind wohl „die echten“ vintage Synths so gefragt?
    ja genau, weil sie nicht so vollgestopft sind mit (meist) unnützen Funktionen und scroll Menues…

    was jetzt passiert…
    Ihr wünscht euch wieder die Synths von denen Ihr eigentlich schon genug gesammelt habt…
    ja soviel davon, dass Ihr oft nicht mal mehr Platz habt für ne anständige Tastaturversion.

    na ja, der Mensch ist seines Glückes Schmied :o)

  14. Profilbild
    gutzufuss  

    Cool! Ich persönlich würde mir einen Synthesizer – ob mono oder poly – wünschen, der die komplexe Ringmodulator-Sektion des Yamaha CS80 nachempfindet.

  15. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Mich würde mal intressieren ob bei einer entwicklung eines synths man schon weiss wie er mal klingt zb anhand der bauteile z.b…oder erst wenn alles fertig ist?kennt sich da einer aus ..ich meine jetzt keine nachbauten oder so..thx

  16. Profilbild
    chain  AHU

    Und wenn wir schon am rum Philosophieren sind. Einen synth, mit 16 oder 32 von diesen kleinen OLED Displays, welche alles mögliche, optisch unterstützen würde… Wenn die Dinger, Behringer nicht schon irgendwo verbaut hätte… Hauptsache optische Kontrolle… Mir käme das um Faktor 42, wirklich sehr entgegen… Damit wäre es auch denkbar, dass komplette Handbuch direkt nur intern zu halten. Man könnte auch gewisse Dinge anniemieren, dank OLED. Usw usw

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Hallo chain mach sound dir zuhören fällt schwer ….lesen..i bin 55 und denk ma hoert ihr net den unterschied…oder i net. Lach geb euch plug ins fraktion 2 sekund
      en dann hört auch ihr birschal wS analoge power is ach ja iele reden den prophet 6 schlecht. Er is der hammer denke 90% prozent hier ham koa ahnung..leider thx ich sehe höre Non

      • Profilbild
        Viertelnote  AHU 1

        falls du mit deinem Post meinst, daß zwischen Software und Hardware kein Unterschied besteht, dann ist daß zwar Deine Meinung, aber ob jemand Ahnung oder nicht hat, denke ich, steht hier nicht zur Debatte.
        Die Desktopversion ist jedenfalls als Rendering hübsch geworden. Wer nun was bevorzugt, sei dahingestellt.
        Können denn die Effekte, wie beim Prophet 6, direkt per Bypass aus dem Signalweg genommen werden?

      • Profilbild
        chain  AHU

        Ich finde, das eine ist der solo Sound und ein zweites, wie er sich im mix macht. Was meinst, warum ich die aira so geil finde? Kein Display, super musikalische Ergebnisse. Digital-Analog Diskussion mal dahin gestellt. Musikalisch muss er sein und einen spielerischen Ausdruck unterstützen.was du nicht lesen konntest, Autokorretur vom Smartphone…

      • Profilbild
        A.Vogel  AHU

        Ich versuch mich mal an einer Übersetzung, bevor hier noch weitere Missverständnisse und ggf. Flames aufkommen:
        „Hallo chain mach sound dir zuhören fällt schwer ….lesen..“
        => Hallo chain [Rest nicht rekonstruierbar; irgendwas scheint schwer zu fallen]
        „i bin 55 und denk ma hoert ihr net den unterschied…oder i net.“
        => Ich bin 55 und frage mich, ob ihr den Unterschied nicht hört, oder ich nicht. [Hat keinerlei Bezug zum kommentierten Post, aber gut.]
        „Lach geb euch plug ins fraktion 2 sekund
        en dann hört auch ihr birschal wS analoge power is “
        => LOL Ich gebe euch Plug-In-Fraktion mal 2 Sekunden, dann hört ihr auch ihr Bürschchen, was analoge Power ist.
        „ach ja iele reden den prophet 6 schlecht. “
        => Ach ja, viele reden den Prophet6 schlecht.
        „Er is der hammer denke 90% prozent hier ham koa ahnung.. leider“
        => Er ist der Hammer. Ich denke, 90% hier [von denen, die den Prophet6 blöd finden] haben keine Ahnung, leider.
        „thx ich sehe höre Non“
        => Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Ich sehe und höre NON [Boyd Rice] sehr gerne.

        • Profilbild
          TobyB  RED

          Hallo Gevatter,

          danke für die Übersetzung :-) Ich muss mal die Lachtränen wegwischen :-)

      • Profilbild
        Tyrell  RED 113

        Verehrter Lovesound, wir schätzen wirklich jeden Beitrag in unserem Forum, aber der Inhalt sollte so formuliert werden, dass er für die Betroffenen auch verständlich ist. Bitte versuch doch künftig Deine Kommentare etwas klarer zu formulieren. Viele Grüße, Peter Grandl

  17. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Sorry. Des war whyski und a buchla system eines freundes…..an die 909 kommt sie nie ran….mann hoert lg

  18. Profilbild
    Chris Gate  

    Schöne Studie diese Desktop Version. Aus Platzgründen würde ich diese gegenüber der Tastenversion durchaus bevorzugen. Das sehen andere Amazona-Leser sicherlich auch so. Als Zugabe würde ich mir noch einen Step-Sequenzer mit entsprechenden Tasten (16) wünschen, mit Sync. über Midi-Clock und spearate Tasten für mehrere Seq. Presets wären auch gut. Da gibt es von der Funktion her sicherlich EIniges beim Minilogue von Korg abzuschauen. Bitte auch alles über Midi-OUT nach draußen geben, damit man die eigene Tweak-Session auch in der DAW aufzeichnen und nacharbeiten kann. Preislich würde ich mir die Version im Bereich 1000-1100 € wünschen. Ich wäre dann jedenfalls dabei.

  19. Profilbild
    chain  AHU

    Ich mein: ne Mischung zwischen rozzbox und JP8080 sollte doch was hergeben. Jeh mehr man sich mit den OSC’s austoben kann, desto besser. Und ich wäre wirklich an den kleinen OLED Displays interessiert mit nem polyphonen Sequenzer bitte… halt nem Schuß JX03.

  20. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Aus den Renderings geht leider nicht hervor, ob man den Desktop auch ins 19″-Rack schrauben könnte (Holzwangen ab- und Rack-Winkel angeschraubt). Leider ist die Zeit, als es für fast jeden Synth eine Rack-Variante gab, anscheinend vorbei. Auf einen Sequencer kann ich verzichten, aber ein Arpeggiator ala Juno-6/60 sollte drin sein, möglichst auch mit Clock-In. Der sollte auch so schlicht und gut bedienbar sein; was nützt mir ein Live-Feature, das ich nur durch Menus erreichen kann?! Bei einer uvP von 999,-$ für die KB-Variante könnte die Desktop/Rack-Version bei 700,-$ liegen, was mir sehr gelegen käme…

  21. Profilbild
    TimeActor  AHU

    Genau so oder ähnlich stelle ich mir das vor. Einen Desktop Synth der mittels Rackohren auch ins Rack geschraubt werden kann mit Step Seq (bitte Seq. über CV ausgeben) und direktem Zugriff auf die 2. Hüllkurve.
    Würde den sofort kaufen.

    • Profilbild
      TimeActor  AHU

      Ich möchte noch folgendes Ergänzen. Einen Standard Step Sequenzer wünsche ich mir nicht – wäre schön wenn er sowas wie den Morph Sequenzer vom Quasimidi Polymorph hätte! Verschiedene Spuren nicht nur für Tonhöhen sondern auch für zuweisbare sinnvolle Parameter wie z.B. Cutoff, Resonance, Delay, Hüllkurven etc. Ratcheting und Wiederholung von Steps mit unterschiedlicher Auflösung wäre auch noch ganz nett! :-)
      Ist das jetzt zuviel auf einmal verlangt? :-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE