Burning Finish: E-Gitarre mit verbranntem Look

19. September 2016

Mit echten Flammen zum Gitarren Finish

Nitrolack, Polyurethan, Schelllack… oder vielleicht doch mal Benzin und ein Feuerzeug??

VORISCHT beim Selbermachen ! ;-)

Über Gitarrenlackierungen lässt sich ja bekanntlich streiten:
Der eine schwört auf empfindlichen Nitrolack, der andere traut den eigenen Pflegekünsten (und Schweißdrüsen) dann doch eher weniger und greift zu Polyurethan oder Polyester Lack. Manch einer hat sich vielleicht sogar schon daran versucht, die eigene Dame der Wahl selbst umzulackieren.
Die Frage nach Lackmaterial und Farbe hat sich bei diesem Video von „sledge guitars“ wohl erledigt. Die Franzosen gießen einfach Feuerzeugbezin über die Gitarre und zünden sie kurzerhand an. Danach wird noch schnell mit Öl nachpoliert und fertig ist die „ge-agete“ Strat (nach eigenen Angaben „á la hendrix“).

Ob das Ganze wirklich so einfach ist, wie es im Video scheint oder ob das Ganze gar zuhause nachgemacht werden sollte, ist wohl eher fraglich.
Trotzdem auf alle Fälle mal eine interessante Idee, für alle Individualisten und Agingfans, frei nach einer literarischen Gruppe der Moderne: Feuer frei !

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.