ANZEIGE
ANZEIGE

Die Top 7 der teuersten Lautsprecher der Welt

30. Januar 2021

Das sind die teuersten Lautsprecher der Welt

Was ist alles notwendig, um Musik hören zu können? Instrumente, klar, Musiker, auch ziemlich einleuchtend, und natürlich auch Lautsprecher. Wie teuer so ein Lautsprecher allerdings werden kann, das sit wirklich erstaunlich. Und dass es dann im Klang noch einen Unterschied macht, das wagen wir zu bezweifeln. Aus diesm Grund präsentieren wir euch heute die 7 teuersten Lautsprecher der Welt, die man im Einzelhandel kaufen kann. Ob sich der Preis dann im Endeffekt lohnt, bleibt jedem selbst überlassen. Wir haben euch auf jeden Fall am Ende des Artikels noch ein paar preiswertere Modelle verlinkt. ;-)

Die teuersten Lautsprecher der Welt

7. Platz: Magico Ultimat 3

Fangen wir aber mit dem siebten Platz an. Die Firma Magico bietet den Magico Ultimat 3 an. Mit Maßen, die einem Kleinwagen nahe kommen und einer halben Tonne Gewicht ein echter Knaller. Und auch optisch kein Allerweltslautsprecher. Allerdings mit einem Kaufpreis von 395.000 Euro auch nicht unbedingt billig.

ANZEIGE
Die Top 7 der teuersten Lautsprecher der Welt

Credit: Magico

6. Platz: Tidal La Assoluta

Auf dem nächsten Platz haben wir ein deutlich klassischeres Design, das aber nicht weniger kostspielig ist. Der Tidal La Assoluta hat laut Hersteller ein überdurchschnittlich gutes Klangbild, was den Diamantmembranen (immerhin 24 Karat) in den Boxenpaaren geschuldet ist. Der Kaufpreis ist mit 445.000 Euro betitelt.

Die Top 7 der teuersten Lautsprecher der Welt

Credit: Laasoluta

5. Platz: Kharma Grand Enigm

Auf Platz Nummer fünf wartet ein Raumausfüllendes Setup auf euch. 104 Lautsprechertreiber pro Boxenpaar lassen so ziemlich jede Wand wackeln. Allerdings sind die Kharma Grand Enigma auf nur 25 Stück begrenzt. Bei einem Stückpreis von 660.000 Euro ist das auch nicht weiter verwunderlich.

Die Top 7 der teuersten Lautsprecher der Welt

Credit: Kharma

Die teuersten Lautsprecher – ist das schon Science Fiction?

4. Platz: Wilson Audio WAMM Master Chronosonic

Nur um einen Platz an der Top 3 vorbei liegt der Wilson Audio WAMM Master Chronosonic. Stolze zwei Meter ragt dieser Multimodullautsprecher in die Höhe. Kostenpunkt: 750.000 Euro.

ANZEIGE
Die Top 7 der teuersten Lautsprecher der Welt

Credit: Wilson Audio

3. Platz: HigherFi Audio Opulence

Kommen wir zum dritten Platz. Der wird belegt durch HigherFi Audio Opulence, und so exklusiv wie sich dieser Name anhört, so exklusiv ist auch das Lautsprecherpaar. Denn die Stückzahl dieses Lautsprechers wurde auf gerade einmal 10 Stück weltweit begrenzt. Aktuell veranschlagter Preis beim Händler? Stolze 995.000 US-Dollar.

Die Top 7 der teuersten Lautsprecher der Welt

Credit: HigherFi

2. Platz: Transmission Audio Ultimate

Nur um einen Platz am teuersten Lautsprecher der Welt vorbei, und trotzdem verdammt teuer sind die Transmission Audio Ultimate Lautsprecher. Vielmehr sollte das Konstrukt aber als Lautsprecherwand bezeichnet werden. Und ja, dafür wird auch ein großes Zimmer benötigt. ;-) Auch der Kostenpunkt ist dementsprechend groß. Stolze 1,3 Millionen Euro werden für diese Schmuckstücke verlangt.

Diese Lautsprecher sehen eher nach Wänden aus

Credit: Transmission

1. Platz: Hart Audio D&W Aural Pleasure

Kommen wir jetzt zum krönenden Abschluss der Top 7 teuersten Lautsprecher der Welt. Der Hart Audio D&W Aural Pleasure orientiert sich im Design am menschlichen Ohr und sieht dementsprechend auch recht extravagant aus. Das Gehäuse besteht aus 24 Karat Gold, was auch den enormen Preis erklärt. 5,6 Millionen Euro!

Die Top 7 der teuersten Lautsprecher der Welt

Credit: Hartaudio

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Was nutzen die teuersten Lautsprecher der Welt, wenn man mit ihnen schlecht produzierte, schlecht gemischte und schlecht gemasterte Kackmusik anhört?

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Das war eine überraschend intelligente Replik.

        Hätte ich Dir gar nicht zugetraut.

        Nur an der Spontaneität müssen wir noch ein bißchen arbeiten — anderthalb Tage Versatz, das muß noch schneller.

        • Profilbild
          wolftarkin  AHU

          Daß du so schlecht im Rechnen bist, hätte ich dir gar nicht zugetraut.
          Von 12:20 Uhr am 30. bis 13:26 Uhr am folgenden Tag sind 25 Stunden und 6 Minuten. 1 Stunde und 6 Minuten machen bei dir einen halben Tag aus?
          Apropos Spontaneität: deinen Beiträg habe ich zufällig gefunden, schneller konnte ich darauf nicht antworten. Du hingegen hast 9 Stunden und 32 Minuten gebraucht, nachdem die Benachrichtigung an dich rausging.

  2. Profilbild
    markusfrisch

    Naja, hier gehts anscheinend darum, wer den Längsten und Größten hat. Hauptsache teuer und Gold klingt ja nicht wirklich besser. Da stell ich mir lieber was von L‘Acoustics oder so hin, das klingt garantiert besser und kostet klar weniger…

  3. Profilbild
    Wotan

    Angeblich sind die teuersten Lautsprecher in den Sonar-Abteilungen amerikanischer Atom-U-Boote.
    Das könnte ich mir sogar vorstellen.

  4. Profilbild
    bluebell  AHU

    Die Preise erklären sich durch den hohen Entwicklungsaufwand umgelegt auf eine Kleinststerie.

    Dass man solche Lautsprecher nicht in großen Studios findet, wird daran aber eher nicht liegen.

    Ob sie einfach nicht gut genug sind, oder ob das sperrige und teils lächerliche Design den Ausschlag gibt, sie nicht einzusetzen, kann ich als Nicht-Studiobetreiber nicht sagen. Spielte Geld keine Rolle, würde ich mir trotzdem Studiomonitore ins Wohnzimmer stellen und nicht solche „High End“-Geräte, die mich schon vom Aussehen her peinlich berühren.

    • Profilbild
      Henrik Fisch  AHU

      Ich glaube, bei HiFi – und da vor allem die sog. »High End«-Variante – ist EXTREM viel Voodoo mit im Spiel. Und das auch noch exponentiell (Exponent größer 1) zur Dicke des Geldbeutels steigend.

      Ich kann mich auch noch sehr gut daran erinnern, dass High-End-Zeitschriften das ernsthaft mit den blauen Leuchtdioden in den CD-Playern empfohlen haben. (kopfschüttel)

      • Profilbild
        bluebell  AHU

        Meine Voodoo-Favoriten sind derzeit Stromanschlusskabel für vierstellige Beträge und die darauffolgenden Testberichte, die dann über breiterer Bühne und mehr Luftigkeit jubeln.

        50 Meter 0815-Baumarktkabel vom Verteilerschrank zur Steckdose, und dann sollen 1,5 Meter Goldöhrchenkabel den Klang verfeinern. Ja ne is klar.

        Resonanzminderungsfüße für Geräte ohne bewegliche Teile wie Vorverstärker und Streamer sind auch ganz heiße Kandidaten.

        • Profilbild
          SynthNerd  AHU

          und nicht vergessen, die CDs durch Lagerung im Teifkühlfach klanglich zu tunen – nur nicht zu lange, sonst klingt’s harsch :-)

          (Ein Klangtip aus der „Fach“zeitschrift!)

    • Profilbild
      AQ  AHU

      Glaub ich nicht. Da machst Du mal ne verrückte Zeichnung. Dann per Computer etwas rechnen, teure Komponenten einkaufen, etwas von Diamanten und Gold schwafeln und dann auf einen gemütlichen Ruhestand hoffen. HighEnd HiFi Kunden die alles glauben gibt es immer noch zuhauf. Keiner der hier genannten LS kostet in der Herstellung mehr als 5% des angegebenen Preises.
      Aber, auf die Idee die Mütze von Papa Schlumpf zu vergolden musst Du erst mal kommen – unbezahlbar 😎

  5. Profilbild
    Henrik Fisch  AHU

    Witziger Artikel. Ich finde so etwas als Lesespaß immer klasse.

    Meine private Meinung geht dahin, dass ich mir, natürlich mit dem nötigen Kleingeld bestückt, die »Magico Ultimat 3« nicht hinstellen würde. Vor denen hätte ich Angst. Genau so vor den »HigherFi Audio Opulence« … die sehen mir zu sehr nach »Dalek« aus. 😉

  6. Profilbild
    tantris  

    Zu den Lautsprechern auf Platz 1 folgende Rechnung.

    – 1 Tieftöner, maximal 1000 USD
    – 1 Hochtöner, maximal 1000 USD
    – 1 Kilo 18 Karat Gold, maximal 60000 * 18 / 24 = 45000 USD
    – 1 Barhockerfuss aus Chrom, maximal 1000 USD
    – 1 Design + Fertigung maximal 50000 USD

    macht in Summe für ein Paar ca. 200-Tausend USD. Die restlichen ca. 4,5 Millionen USD sind die Strafzahlung für die Dummheit des Käufers. Was mich im Hinblick auf die Intelligenz der Weltgemeinschaft hoffen lässt, ist die Tatsache, dass diese Dinger bis heute nicht verkauft wurden.

  7. Profilbild
    Ruhestörung

    Platz 1 sieht aus wie eine vergoldete Schlumpfmütze.
    Das Design ist sensationell hässlich, zumindest besaß der Designer Mut.

    Gäbe es eine Hitliste für „Extrem teure Dinge mit enormen Fremdschäm-Faktor“ – das Teil wäre auch hier ganz weit vorn.

    So, ein gepflegter Rant am Abend ist befreiend.
    Jetzt gehts wieder besser… ;)

  8. Profilbild
    Tom Techno  

    Das Kharma Soundsystem schön auf die Terrasse stellen und das ganze Dorf mit Reggaeton beschallen, bis es regnet.

  9. Profilbild
    Phoenix

    …könnte auch die Top 7 der „Design-Gurken“ darstellen!
    Teuer bedeutet ja zum Glück nicht immer besser! Interessanter wäre es vielleicht einmal die Top-Ten der klanglich besten Lautsprecher hier aufzustellen – wobei, der Transmissionline würde ich sogar noch einen Platz darunter zutrauen.

    Wie gerne erinnere ich mich noch (und die Älteren unter den Hifi-Freaks von euch sicher auch) an die legenderen Infinity Reference-Standard Boxen. Laut Hersteller der Versuch, die best – klingenden Lautsprecher der Welt zu bauen – zum vergleichbaren Schnäppchenpreis von damals 100 000 DM!
    Na ja – hier scheint wohl eher das Kredo zu sein: “ Eure Armut kotzt mich an!“

  10. Profilbild
    AQ  AHU

    Wenn die Dinger in Relation zum Preis nur annähernd so gut klingen würden, müssten doch in mindestens einem top Studio auf der Welt welche zu finden sein? Ist aber nicht so. Vermutlich scheitert es an den Anschlusskabeln bei denen dann ja auch noch mal mehrere tausend Euros/Dollars pro Meter zu berappen wären, würden, hätten, täten…
    Man stelle sich den Spinner vor der das wirklich in sein Haus stellt. Vielleicht tönt dort Kameltreibermusik dann doch besser?
    Ich träume ja schon lange vom JBL M2 (~60‘000.- für das Paar), aber…

    • Profilbild
      Saxifraga  

      Dabei reicht beim Kabel dünner Klingeldraht! Das sagt die Physik, aber mit der kann man nicht obszön viel Geld verdienen und ausgeben. :D

      • Profilbild
        SynthNerd  AHU

        Ich warte ja noch darauf, dass mit flüssigem Stickstoff gekühlte, supraleitende Kabel auf den Markt kommen – wegen der geringen Verluste – nur so erreicht man den ultimativen Hörgenuss…

  11. Profilbild
    Armin Bauer  RED

    Na ja, diese Liste, egal ob Top 10 oder Top 7, ist ja schon seit einigen Jahren in etlichen Medien aufgeführt.
    Teuer heisst nun nicht unbedingt sinnvoll oder klangstark. Für was soll z.B. Platz Nr.5 gut sein, ein, wie es aussieht, PA System mit 6 Doppel 15″ Bassrutschen pro Seite? Amping? Gesamt RMS? Keine Angaben! Was soll das besser können wie d&b, KS Audio, L-Acoustics und andere, die seit Jahrzehnten die Basisarbeit leisten?
    Platz1 erzielt seinen Preis durch das Gehäuse aus Gold. Da kann ich jeden billigen Multimedia-Speaker mit Diamanten im zweistelligen Millionenbereich bekleben und habe die teuersten und damit auch besten(?) Speaker der Welt?
    Eigentlich sollten wir solche Listen den Autofreak überlassen, da fährt ein Bugatti Chiron natürlich auch mind. 15x besser wie ein Porsche 911 Turbo S…Muster ohne Wert.

  12. Profilbild
    Saxifraga  

    Und dann stehen die Dinger bei reichen CEOs und Bankstern zwischen nackten Betonwänden und Glasfenstern! lmfao

    • Profilbild
      iggy_pop  AHU

      Oder in irgendwelchen Beduinenzelten, und es schallt lauthals Radio Mekka aus ihnen…

      Wobei ich glaube, daß Beduinenzelte akustisch unproblematischer sind als Sichtbetonwände und Glasflächen.

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      Ich pflege mit einem Kumpel als Zeitvertrieb einschlägige HiFi- und Auktionsplattformen nach solchen Fenster-Sichtbeton-mit-Fliesenboden (!!) – Hörgelegenheiten zu durchforsten und dann abzulästern. Ihr glaubt gar nicht, wie weit verbreitet solche Unsitte z.B. in Zürich ist. Ganz wichtig: zwischen den Trümmern muss ein geschmackloses abstraktes Gemälde oder Pink Floyd-Cover hängen.

      • Profilbild
        bluebell  AHU

        Ah, Du meinst die Wohnzimmer, die auch der typische Käufer eines Sofas hat, wenn man sich die Prospekte anschaut: mindestens 100 m² bei einer Höhe ab 4 m, eine Seite nur Glas.

        Unverbauter Ausblick in die Natur (der zugehörige Park zum Landhaus-Glaspalast) oder zur Skyline der Großstadt (falls schick-schäbiges Industriegebäude mit teils blankliegenden Ziegelwänden).

        So leben wir doch irgendwie alle. Die Prospekte richten sich ja an den Durchschnitt. Es fehlen uns nur die angepriesene Wohnlandschaft und die erlesenen Lautsprecher samt Endstufen, Vorverstärker und aus vollem Gold herausgearbeitete Stecker.

        Eine hübsche Frau wird – glaub ich – immer mitgeliefert. Ist jedenfalls meist auf dem Foto. Seltener ist ein attraktiver Mittdreißiger mit Dreitagebart und sorgfältig hergerichteter Out-of-Bed-Frisur erhältlich. Kann man sich aber bestimmt zusammenklicken.

  13. Profilbild
    lightman  AHU

    Mit nichts kannst du Leute besser bescheißen als mit pseudo-exklusivem Schmarrn für haufenweise Knete. Ab einem gewissen Punkt wird die Urteilsfähigkeit über Bord geworfen und dem Marketinggefasel geglaubt.

    Da weiß man nicht, was trauriger ist, die Firmen, welche die Chuzpe haben, solchen Quatsch anzubieten, oder die bedauernswerten Zeitgenossen, die ihn kaufen.

  14. Profilbild
    SynthNerd  AHU

    Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie neugierige Kinderhände ausprobieren, was passiert, wenn man mit dem Daumen die Kalotte eindrückt, bis es knackt :-)

    • Profilbild
      lightman  AHU

      Das hat die kleine Tochter eines Labelkollegen von mir gemacht. Danach hat sie sich vor sein Rack gesetzt, die Schublade des damals sündhaft teuren Sony DAT-Laufwerks rausgefahren und mit Brei gefüttert, weil es ihren Aussagen zufolge Hunger hatte, und natürlich wieder reingefahren.

      Jahre später hat mein Kollege sogar darüber lachen können.

      • Profilbild
        SynthNerd  AHU

        Für soviel Empathie mit einem DAT-Laufwerk muss man das Mädel loben! – Zumal DAT eine vom Aussterben bedrohte Spezies ist.

        • Profilbild
          lightman  AHU

          Das ist schon viele Jahre her, damals hatte Sony gerade ihr dickes Super-DAT-Teil rausgebracht und mein Kollege hatte es für mächtig viel Geld für sein Studio angeschafft.

          Alessa ist jetzt 25 Jahre alt und selbst als Musikerin unterwegs. :)

    • Profilbild
      lightman  AHU

      Definitiv. Das sind Arbeiterklasse-Boxen, so ohne Gold und sauerstoffreien Kupferkabelverbindungen. Schande über dich.

          • Profilbild
            SynthNerd  AHU

            Connaisseur – ja, so bezeichnete Andreas Rebers seinen Freund in der Shell-Boutique – Der verkaufte einen vorzüglichen Rotwein im Tetra-Pack. Der Karton war bedruckt mit Eichenlaub – quasi Barrique-Ausbau.

            • Profilbild
              lightman  AHU

              Guter Mann, der Rebers, ist seit langem mein Favorit unter den Satirikern. Ich sag nur „Bio-Wildlachs“, einfach nur genial.

                  • Profilbild
                    lightman  AHU

                    Ach was, das Thema ist doch sowieso nicht ernst zu nehmen.

                    Meine Wohnzimmerboxen sind übrigens von Grundig, Super HiFi Box 850a, Professional Line und so, von 1978, die schleppe ich seit Urzeiten mit mir rum. Klingen supergut, mittlerweile zahlen Sammler dafür einen Haufen Geld, was ich lustig finde, die Dinger habe ich praktisch vom Müll geholt.

  15. Profilbild
    SynthNerd  AHU

    erinnere mich gerade an einen Spruch von Otto Waalkes:
    „Und morgen liebe Kinder zeige ich euch, wie ihr aus Papa’s neuen Stereo-Boxen zwei dufte Hamster-Käfige basteln könnt…“

  16. Profilbild
    vssmnn  AHU

    Auf Anfrage baue ich auch Lautsprecher.
    Der Stückpreis für mein Modell RTK1208/b beträgt 2,567 Milliarden Euro.
    Damit habe ich jetzt den teuersten Lautsprecher der Welt.
    Wenn jemand einen teureren findet, so garantiere ich mit meiner Teuerst-Preis-Garantie, dass er immer mindestens 1 Mio mehr bezahlt, als bei der Konkurrenz.

  17. Profilbild
    GiorgioMaserati  

    Was für ein Schwachsinn, vor allem die Nr. 1. Würde zu gerne wissen welcher selbstgefällige Cretin so etwas daheim stehen hat. Bestimmt irgendwelche amerikanischen Proleten-Rapper mit verchromter Kauleiste, die damit ihre eigene Schrottmusik hören.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE