Fun: Geheimbotschaften im Innenleben von Effektpedalen!?

14. September 2016

Catalinbread und ihr Verhältnis zu Bassisten

Die Kreativität von Boutiquepedalherstellern kennt oft keine Grenzen. Das bezieht sich nicht nur auf das in aller Regel sehr auffällige und extravagante Design der Geräte – man will ja als Käufer schließlich auch sehen, für was man so viel Geld ausgegeben hat. In der Effektküche der Amerikaner von Catalinbread geht man wohl noch eine Stufe weiter und macht seiner Meinung über die Bassistenzunft ganz offen Luft:

sft

— Damit schafft man sich unter Bassern keine Freunde —

Das ist die Platine des Catalinbread SFT, einem Ampeg SVT Clone und zugleich auch ein Testgerät, dessen Veröffentlichung bald ansteht. Wir aus der G&B Redaktion solidarisieren uns aber selbstverständlich mit allen Bassisten dieser Welt und der Erkenntnis, dass es auch unbeliebte Gitarristen gibt ;)

Forum
  1. Profilbild
    XCenter  

    Grossartig!
    Und ich wurde heute belehrt, dass es sich dabei mitnichten um eine Verbalattacke an die Tieftonfraktion handelt. Tatsächlich handelt es sich dabei wohl um ein abgewandeltes Zitat von Altgitarrero Keith Richards:

    „The advantage (of the open-G tuning) is that you can get certain drone notes going. It’s an open-G tuning, with the low E-string removed and there’s really only three notes you use.

    My favorite phrase about this style of playing is that all you need to play it is five strings, two notes, two fingers and one asshole.“

    http://han.....ve-strings

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.