ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Positron 16 – Entwurf für einen Behringer Synthesizer

31. Mai 2021

Das ist (noch) kein Behringer-Synthesizer

heinakroon positron 16 synthesizer

Vor einiger Zeit gab es von Behringer einen Aufruf, Ideen für einen neuen Synthesizer auszutüfteln. Der für seine Synthesizer-Overlays bekannte Hersteller Heinakroon hat jetzt nicht nur eine einfache Skizze, sondern ein ausgereiftes Konzept vorgestellt.

ANZEIGE

Positron 16 heißt der Fantasynth und er sieht als Rendering schon mal recht beeindruckend aus. Die Elemente der Klangerzeugung wirken dabei durchaus vertraut, hier orientiert sich der Entwurf offensichtlich an Lösungen, die Behringer auch umsetzen könnte.
Es soll zwei VCOs auf Basis des 3340-Chips geben. Die Filtersektion ist dual angelegt und hat ein 3320-Multimode und ein Behringer Moffatt Solid State Filter. Weiterhin sind je vier LFOs und Hüllkurven sowie eine Mod Matrix, Effekte, ein Arpeggiator und ein Sequencer vorgesehen. Soweit eigentlich nichts Neues oder Unbekanntes. Die Nummer im Namen ist die angepeilte Stimmenzahl.
Das Video erklärt jede Sektion:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Es gibt aber auch Elemente, die herausstechen, wie zum Beispiel ein Joystick zur Steuerung diverser Parameter, wobei sich die Bewegung auch aufzeichnen und als Modulationsquelle nutzen lassen sollen.
Die meisten Regler würden mit LED-Kränzen ausgestattet sein und ein großes Display ist eingeplant. Als Spielhilfe ist ein langer Ribbon-Controller über der Tastatur vorgesehen. Die Ausstattung mit Anschlüssen ist großzügig ausgefallen und es soll auch CV/Gate geben.

Das ganze Projekt Positron 16 ist im Moment noch ein völliges Luftschloss, aber ein schönes. Ob der Entwurf irgendwann tatsächlich mal in Angriff genommen werden sollte, hängt jetzt auch davon ab, wie groß das ernsthafte Interesse an solch einem Synthesizer wäre und Heinakroon eine entsprechend große Community dafür auf die Beine stellen kann. Dann wäre eventuell auch Behringer nicht abgeneigt – der Name steht ja schließlich schon drauf.

positron 16 synthesizer front

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Allthatsynth

    Aufgrund der blauen Farbe muss ich spontan an eine polyphone Version des Vermona 14 denken.

    Vielleicht wäre dieses tolle Konzept bei Vermona zur Umsetzung gut aufgehoben.

    • Profilbild
      krautkopf  

      Definitiv! Würde dann aber auch dementsprechend kosten, wenn man allein den Preis des monophonen Vermona bedenkt.

      • Profilbild
        Allthatsynth

        Das unterste Ende der Preisskala wird doch seit Längerem sehr ausgeprägt repräsentiert.
        Es wäre schön, wenn es mehr Synthesizer gäbe, die die Wertigkeit und Qualitätsanmutung eines Quantum, eines Super 6 oder eines Vermona 14 hätten.
        Ohne gleich in den Preisolymp eines Moog One zu steigen.

    • Profilbild
      VirusTI82  

      Scheiß auf die Optik, wenn der Sound und die Bedienung gigantisch ist. Außerdem sieht er aus wie eine Polyversion vom Vermona 14 und der sieht geil aus. Und wenn der Preis wie von Behrinfer gewohnt noch gut ist, dann schwurbel di bang bang…

    • Profilbild
      Deepmind  

      könnte man ja von Heinakroon noch ne Folie ordern, wobei ich mit der Qualität von den Folien bisher überhaupt nicht zufrieden war
      1. viel zu groß
      2. viel zu dünn

  2. Profilbild
    Stratosphere  

    Ein durchdachtes Wunschkonzert aus bekannten Grundfunktionen.
    Für einen möglichen Erfolg werden Klang und Preis entscheiden.
    Bezüglich der Farbe wird die ‚Black Edition‘ dann die Käufer überzeugen :)

  3. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Designed by UDO Schmidt at Arturia.

    Das Auge ißt bekanntlich mit, und meines ist irgendwie satt. Blau ist hier nur ein Synthesiser, und der kommt aus Hamburg und ist ständig kaputt.

    Womöglich ist eine durchdachte eigene Kreation sinnstiftender als irgendwelche halbgaren Clones irgendwelcher Dickschiffe aus der Frühzeit der elektronischen Klangerzeugung?

  4. Profilbild
    Sontopi

    Das Rendering wirkt durchaus professionell, das dritte Mod-Wheel irritiert mich aber etwas.

    • Profilbild
      Filterpad  AHU

      @Sontopi: Hatte der Quasim. „Raven“ oder der neuere Seq. „Pro 3“ (2 Wheels + Ribbon) auch. Mal abgesehen davon finde ich den optisch nicht schlecht, außer die Holzseitenteile. Hier was dunkleres anbringen, dann passts.

  5. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Immer dieser scheußliche Materialmix mit diesen grauslichen Holzseitenteilen — dann klingt’s gleich wärmer und organischer, oder was?

    Hat ästhetisch leider die Wertigkeit von SB Möbel Boss — denn das gibt’s ja gar nicht (doch, bei Roller!).

    • Profilbild
      Deepmind  

      WAS??
      ein guter äschtetischer Synth muss ordendlich Holz vor der Hütte haben.
      überhaupt ist jedes anständige Instrument aus Holz (u. Blech).
      er sollte einach nur schwarz sein dann passt das schon,
      also Folie draufpappen und fertich.

      • Profilbild
        iggy_pop  AHU

        Ich weiß nicht, weshalb Du Dinge in einen Topf wirfst, die dort nichts zu suchen haben — ich dachte, Du gehörst zur intellektuellen Elite hier im Forum. Jetzt bin ich enttäuscht.

        Ich rede nicht vom Mini Moog, sondern von dem oben präsentierten Entwurf, der ebenso scheußlich aussieht wie der UDO oder der Vermona 14. Helles Babyblau und Holz ist SB Möbel Boss.

        Oder Roller. Und als solches ein ästhetischer Schlag in die Fresse.

        PS: Es soll sogar Leute geben, die einem DX5 oder Jupiter-6/8 Holzseitenteile verpassen…

        • Profilbild
          SynthNerd  AHU

          wow, bis eben noch intellektuelle Elite – ja, wenn ich das gewusst hätte…
          Darum sagte einst jemand „Hätte er geschwiegen, wäre er Philosoph geblieben.“

          Nichts für ungut. Minnimoog und Positron sind beides Synthies und gehören somit objektiv in einen Topf, auch ohne deine subjektive Zustimmung.

          Für mich las sich dein Kommentar so, als hättest du generell etwas gegen Holz am Synth. Solch pauschale Ablehnung könnte ich nicht teilen. Da stören mich eher Auto-Cockpits mit Wurzelholz-Imitat.

          Dein Unbehagen betreffs der Farbgebung hingegen kann ich nachvollziehen.

          • Profilbild
            iggy_pop  AHU

            „[…] wow, bis eben noch intellektuelle Elite – ja, wenn ich das gewusst hätte… […]“

            Siehste. Wenn ich Dich nicht darauf hingewiesen hätte…

            „[…] Dein Unbehagen betreffs der Farbgebung hingegen kann ich nachvollziehen.

            Na, dann ist doch alles gut.

            • Profilbild
              SynthNerd  AHU

              alles gut? ja, bis auf ein paar Ausrutscher: babyblaue Oberflächen beim Synth, elliptischen Anordnung der Knöpfe beim Andromeda, die Karosserie des Ssangyong Rodius, Ornamente auf Geschirr, der Bierpinsel in Berlin Steglitz, Fliesentische u.v.a.m….

  6. Profilbild
    krautkopf  

    ich find den nicht häßlich und die Funktionen gefallen mir sehr gut.
    OK, die hellen Seitenteile passen allerdings nicht so, dunkles Holz oder anderes Material wär passender, aber hey, das ist ja wohl ein Detail, welches am wenigsten ausmacht.
    bin mal gespannt ob der seine Herstellerfirma findet.

  7. Profilbild
    justme  

    Ist doch toll, dass es in den letzten Jahren so viele Geister gab, die uns so viele neue, interessante Synthesizer beschert haben.
    Und Behringer nun die Möglichkeit, hier in einem Sammelsurium überall etwas herauszupicken. Wenn man das Video schaut, wird man gefühlt von einer Idee und Besonderheit eines kreativen Geistes zur nächsten geführt.
    Kein 1:1 Clone einer Ikone, nein, ein Best-Off der Produkte derer, die mit eigenen Ideen glänzen.
    Mündet aber, das muss man dann zugeben, in einem heftig performanten Synthesizer !
    Und, wenn das denn tatsächlich so wird, traut sich dann tatsächlich das umzusetzen, was alle anderen in den letzten mit ihren noch so tollen Synths vermissen liessen : Polyphoner Aftertouch !
    Bin jetzt echt gespannt, denn : Qualitativ halbwegs adäquat umgesetzt muss dieser Synthesizer in einer Preisregion liegen, für die Behringer (das ist meine Meinung) nicht die Cochones hat !
    Oder sie trauen sich jetzt tatsächlich an ein, auch im entsprechenden Preissegment angeordnetes, Masterpiece um etwas gegen den Ruf des ausschließlichen Billigheimers zu tun…wobei die bisher gezeigte Optik dem wahrlich nicht entspricht.
    Ich bin mal seeehr gespannt, ob wir wirklich bald einen solchen Synthesizer mit polyphonem Aftertouch erleben werden…

  8. Profilbild
    SynthNerd  AHU

    Der Uli kann machen was er will:
    – klont er alte Klassiker, sagen wir „es ist alles nur geklaut“.
    – kreiert er was eigenes, sagen wir „sieht aber Schei.. aus“.

    Letztlich kann’s ihm egal sein: Er verkauft und verkauft und…

    Ich hab sechs Synthies von ihm erworben, zwei wieder abgestoßen, also vier behalten.
    Sind wohl doch nicht ganz so übel, die Kisten :-)
    Nur schade, dass der Odyssey klanglich so weit weg ist vom Original.

  9. Profilbild
    Erich H

    Design? – bei Behringer denke ich immer, die sollten endlich mal ihre Firmenfarben für ihre Kisten verwenden. Weißes Gehäuse mit orange/gelben Applikationen drauf. …
    Etwas in Weiss erinnert automatisch an Apple, Braun etc. und kommt im Wohnzimmer und vermutlich im Studio auch nicht so klobig daher.
    Beim groben Abschätzen der Anzahl der Encoder komme ich irgendwo auf 50. Wenn jeder Encoder nun noch 16 LEDs als Kranz hat, dann sind das ziemlich viele Anschlüsse, .. ca. 800, die mittels vieler Multiplexer angesteuert werden müssen. Wenn dann eines dieser Bedienelemente bei der Produktion nicht richtig funktioniert, dann kann man schnell ausrechnen, dass da viel manuelle Nacharbeit notwendig ist und eine schnelle Produktion mit Robotern kaum möglich ist. Behringer müsste die Encoder mit dem LED-Kranz als fertigen Baustein erstellen und dann eine Zwischenprüfung machen…. elektrisch und mechanisch ist das dann nicht mehr so toll. So einmalig ist das Konzept dann auch wieder nicht und der Markt im Hochpreis-Segment ist gerade während Corona nicht besser geworden. Das wäre jetzt vermutlich so, als würde Fiat einen „Mercedes 500SL“ bauen wollen – während einer Ölkrise. Jeder sieht Behringer als guten Lieferanten im günstigen Preissegment.

    Ich vermute, dass Behringer erst garnicht darauf reagieren wird. Die werden einfach ihren Weg gehen.

  10. Profilbild
    GiorgioMaserati  

    Toll. Mein Synthesizer, den ich gerade hier auf meinen Notizblock gekritzelt habe, ist aber viel besser. Er hat 8 Oszillatoren pro Stimme, ist Co2-neutral, spuckt automatisch Hit-Melodien aus und kann dazu noch die Ehefrau befriedigen.
    Nein ernsthaft. Was sollen diese Render bringen? Andreas Heinakroon verfügt nicht über die Kenntnisse, das Innenleben und die Soundengine eines Polysynths zu entwickeln.
    Das ist einfach nur eine digitale Zeichnung.

  11. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Mich würde wirklich interessieren ob so ein Vieh von Synth tatsächlich von Behringer angenommen werden könnte????? Ich denke eher nicht, zu komplex für eine flotte Idee. Aber Behringer operiert ja auch im Dunkeln etwas herum, und so erwarte ich demnächst doch so eine spontane Überraschung wie es damals der Neutron war – und dazu was wirklich eigenständiges! Der Neutron ist inzwischen einer meiner Lieblings synths!!!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE