9. Oktober 2019

Probleme mit dem Behringer X32 ab High Sierra

behringer-x32

Behringer X32 – der Preisgünstige.

Probleme mit Behringer X32 ab Mac OS High Sierra

Eigentlich wollte ich für meinen „Black Corporation Kijimi Synthesizer & DIY Report“ (erscheint demnächst) noch ein paar Audiodemos machen, als zunächst mein Macbook Pro Grafikchip nach 8 Jahren den Dienst versagte, danach war der neue iMac der Meinung, nicht mehr mit meinem Behringer X32 arbeiten zu wollen: Distortion nach 15 Sekunden beim Playback und Aufnahme. Nach ein paar Stunden Troubleshooting mit anderen Kabeln und Einstellungen, Updates fand ich jedoch die „vermeintliche“ Lösung auf YouTube und im Musictribe Forum: ein bekannter Fehler mit neueren MacOS Versionen (High Sierra) und dem X32 – die Clock verliert den Sync. (X-FW Card im X32).

Laut Forum und YouTuber erhalten betroffene Kunden gratis eine Ersatzkarte (X-USB). Also den Support per Online-Ticketsystem kontaktiert und am nächsten Tag eine Antwort bekommen. Man kann mir keine X32 X-USB/FW-Karte ersetzen, auch kein Hinweis, ob ich überhaupt selber eine Ersatzkarte kaufen kann oder gar den Mixer entsorgen muss.

Da außerhalb der Garantie, ist es erst mal so richtig,  dennoch ist es meines Erachtens ein Unding, dass weder USB noch Firewire an einem CoreAudio System (nach 6 Jahren am Markt und hunderttausendfachen Verkäufen) nicht mehr laufen, wo kommen wir denn hin, wenn sie nach wenigen Jahren Basisfunktionen nicht mehr laufen. Auch wenn Vermutungen hier nicht reingehören, so gehe ich davon aus, dass es ein Architekturproblem des X32 ist, denn es gab vor ein paar Jahren noch einen extra Updater für die X-UF Karten, die Karten wurden nicht mittels normalen X32 Update geupdatet.

Somit bat ich bei Musictribe um Ticketeskalation, es folgte:

  • Das Ergebnis/Antwort meiner Ticket Eskalation soll nicht in sozialen Medien oder Foren veröffentlicht werden.
  • Die oben erwähnten Musictribe Forumseinträge wolle man entfernen.
  • Ich erhielt ein Paket.

Da kommen bei mir viele Fragen auf:

Wie sollen Anwender den Fehler eingrenzen können, wenn wichtige Forumseinträge gelöscht werden? Warum findet man keine Support Telefonnummer und regionalen Support, obwohl auf der Supportseite überall Bilder von Personen mit Headsets abgebildet sind? Warum existiert keine offene „Fehler Datenbank/Selbsthilfe Datenbank“, überlässt man das lieber dem Musictribe Forum und hofft auf Hilfe anderer Benutzer?

Fazit
Offener Umgang mit Update-Problemen sieht anders aus.
Forum
  1. Profilbild
    Hectorpascal  AHU

    Da wird seit Jahren und Herstellerübergreifend davor gewarnt Apple OSX-Updates in Produktivumgebungen zu machen und dann sowas…… Ich würde sagen, pech gehabt. Du hättest es besser wissen müssen. Ob ein Produkt 1 Monat oder viele Jahre am Markt ist, ist nun wirklich kein Indikator.
    https://www.gearnews.de/macos-10-15-catalina-kommt-updaten-oder-lieber-warten/
    Behringer steht zwar nicht drin aber das geht schon längere Zeit rum.
    Es tut mir zwar leid für dich aber mit solchen Artikeln kannst du das Internet zupflastern.
    Das schadet den Unternehmen und die müssen erhebliche Ressourcen darin investieren damit es nicht ausartet.
    Das immerwährende Behringer-bashing belegt wohl schon ganze Petabyte auf Serverfarmen.
    Ich hoffe dir wurde geholfen und es funktioniert wieder? Das ging nicht so klar hervor. ;)

    • Profilbild
      DSL-man  RED

      High Sierra wurde 09/2017 released inzwischen habe ich eine Ersatzkarte hier (leider ohne FireWire).
      Es geht nicht darum gezielt gegen einen Hersteller zu bashen !
      Dieser Artikel wurde von einen anderen Artikel abgetrennt und veröffentlicht.

      • Profilbild
        Hectorpascal  AHU

        Es ist doch jedesmal bei einem Apple-Update so. ;) Auf Firewire würde ich auch ungerne verzichten wollen. FW ist nach wie vor eine unproblematische Schnittstelle und meine Dawicontrol-Karte ist schon durch 4 Rechner gewandert. Wie wäre es mit einem Wechsel auf Windows? Ich kann dir einen tollen Rechner für 500€ konfigurieren der Leistungsmäßig in der gehobenen Kategorie spielt. AMD macht da derzeit einen tollen Job. Mit Windows 10 for Workstation kannst du auch alle Updates bis auf ewig hinauszögern. ;)

        • Profilbild
          DSL-man  RED

          Danke für Dein Angebot, mit Microsoft hab ich schon lange abgeschlossen ;)
          Die nächste Mixing Lösung wird wahrscheinlich bei einem Hersteller wie RME oder Antelope sein.

  2. Profilbild
    Kutscher  

    Das ist natürlich voll uncool mit deiner Karte und HighSierra ist ja schon wirklich ein getestetes System.

    Die Karten insbesondere die X-FW&USB sind generell häufig von Bugs betroffen und sind nicht besonders zuverlässig.

    Du könntest ja mal die Thirdparty Karten von CymaticAudio mit USB-Interface und integriertem Recorder oder die Waves Karte ausprobieren.

    Und die Art und weise wie dort mit dem Vorfall umgegangen wird ist ja auch unter alle Kanone. Ist ja auch der Grund warum SIch Midas wieder aus der MusicTribe rausgekauft hat.

    Gruß Kutscher

    • Profilbild
      Green Dino  AHU

      Midas hat sich aus dem Musictribe „rausgekauft“?
      Das verwirrt mich jetzt etwas.
      Laut der Midas Website sind sie jedenfalls immer noch Teil von Musictribe.

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Ich bügel seit mehr oder minder 8 Jahren über mein MacOS die neueste OS Version einfach drüber, meine als Aggregate Device eingebundenen AH ZED14 und ZED420 und meine MOTU 828 haben noch nicht mal im Ansatz nach einem Wechsel von Version zu Version gezickt oder sind ausgefallen. Was machen AH und MOTU nun anders?

  3. Profilbild
    gaffer  AHU

    Ja OS Updates und endende Treiber Unterstützung sind ein schönes Thema. Aber was hindert dich daran, als Workaround einfach irgend ein anderes OS als Zweit OS einzusetzen (zweite Platte dran, eine 250er SSD kostet 30€, notfalls die Interne partitionieren). Man KANN ja jederzeit zurück, ist ja nicht wie bei iOS. Da dein Mac noch FW hat, muss er mindestens 7 Jahre alt sein, da hast du Auswahl aus mindestens 7 macOS. Natürlich ist es Käse, wenn der Hersteller ältere Systeme nicht mehr supportet. Deshalb u.a. ist ein ClassCompliant Interface meine erste, zweite und dritte Wahl.

    • Profilbild
      Hectorpascal  AHU

      Das X32 wäre nicht so erfolgreich wenn es nicht Class-Compliant wäre. Die X-USB Karte läuft überall. Wenn Firewire nicht mehr supported wird ist das oft Pech. Mein altes geliebtes M-Audio ProFire2626 lief trotz alter Treiber mit einigen Tricks bis Windows 10. Apple macht sowas eben nicht mit, wobei Firewire ein Bestandteil von Thunderbolt sein sollte. Wer ASIO will und ein paar ms sparen möchte kann dann noch das Wave-Paket nehmen. USB Roundtrip ist beim X32 je nach Rechner ca. 8ms und Waves Soundgrid 6ms. Bessere Werte habe ich mit Firewire am FF800 auch nicht bei 64 Samples und 44.1khz. Wäre das X32 nicht so fett im Rack hätte ich es schon hier stehen. ;)

        • Profilbild
          Markus Galla  RED

          Bei mir laufen drei X32, zwei mit X-USB, eines mit X-Live einwandfrei. Wichtig sind gute USB-Kabel. Mit der X-Live gab es auch ein Problem, die wurde ausgetauscht. Probier einfach mal eine andere Karte, zur Not das 30-Tage Rückgaberecht nutzen, wenn das geht.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.