Rekka und Devine, Orca – Esoterischer Tracker?

18. Mai 2020

Esoterischer Sequencer Freeware

Die etwas Älteren werden sich erinnern an die Anfänge der Tracker- und sog. Demoszene, die duch die große Verbreitung der Commodore-Computer C64 und Amiga in den 80ern ihren Ursprung hat.

ORCA

Auf dieser Basis bieten Rekka und Devine, die sich zusammen die Rabbits nennen, ihre Plattform Orca an. Sie beschreiben sie selbst als esoterische Programmiersprache, die entworfen wurde, um prozeduale Sequenzer durch Buchstaben des Alphabets als Operatoren steuern zu können, wobei kleine Buchstaben sog. Bangs und große jedes jeweilige Frame kontrollieren.

Das Ganze ist kein Synthesizer, sondern eine flexible Livecoding-Umgebung, die in der Lage ist, MIDI-, OSC- (open sound control) oder UDP- (user datagram protocol) Signale zu Audiointerfaces zu schicken, z.B. zu DAWs wie Ableton, Renoise, VCV Rack oder Supercollider.

MARABU

Ein simpler Tracker, der auch für blutige Anfänger leicht zu vertehen sein soll. Er unterteilt sich typischerweise vertikal in drei Abschnitte: Sequenzer, Pattern-Editor und Instrument (max. 16). Das Ergebnis eines gebastelten Tracks kann dann ein exportierbares Audiofile sein. Navigiert wird mit den Pfeilen der PC-Tastatur, Notenwerte entsprechen Buchstaben usw.

PILOT

Dies ist ein extern kontrollierbarer UDP-Synth, der im Zusammenspiel mit ORCA und MARABU genutzt werden kann.

Neben musikalischen Anwendungen haben die beiden noch diverse andere im Portfolio, das Ganze gibt es kostenlos für Windows, OSX und Linux. Anhänger der Tracker- und Demoszene werden daran ihre helle Freude haben, ebenso diejenigen, die es avantgardistisch mögen.

Forum
  1. Profilbild
    Henrik Fisch  

    Whow … wieder etwas super Spannendes, auf das ich wohl so ohne weiteres sonst nicht gestoßen wäre. 👍

    Ich würde als IT-Freak noch einen weiteren Vergleich vorschlagen: Nämlich den eines »zellulären Automaten« (falls jemand »Conway’s Live« oder »Game of Live« kennt) oder als eine Variante von »Robot Wars«, wo sich Programme auf einem zweidimensionalen Raster mittels einer simplen Programmiersprache bekämpfen. Nur dass hier eben MIDI-Events erzeugt werden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.