Startup PeacePoti – Add-On für Gitarrenpedale

2. Dezember 2020

Das Start-Up PeacePoti löst euer Pedal-Problem - ein für alle Mal

Als langjähriger Gitarrist und Pedal-Enthusiast habe ich mich über die Jahre hinweg dabei ertappt, wie ich bei der Sichtung für mich in Frage kommender Pedale inzwischen ein klares Kaufkriterium habe: MIDI- oder Preset-Speicher – eins von beidem muss dabei sein (einzige Ausnahem sind Analog-Delays). Zu oft habe ich die Erfahrung sonst gemacht, dass vor allem vielseitige Pedale ohne Speichermöglichkeiten auf Dauer ungemein frustrieren können. Speziell Overdrive-Pedale oder Distortion-Pedale sind traditionell eher selten mit MIDI oder Presets ausgestattet. Das kann zum Problem werden, weil speziell Zerr-Pedale einen „sweet spot“ besitzen, bei dem sie perfekt mit dem Amp harmonieren. Geht die Einstellung verloren, kann das verdammt ärgerlich sein.

Das dürfte Michael Perwein-Seidl ähnlich empfunden haben. Denn der studierte Gitarrist und Firmengründer von PeacePoti hat mit seiner Frau Petra ein Konzept vorgelegt, das inzwischen als Patent angemeldet ist und als eine Art Add-On für euren Pedal-Poti und -Regler gedacht werden kann. Die Idee ist einfach: Unbeabsichtigte Änderungen eurer Pedaleinstellungen soll vorgebeugt werden. Das ist sogar abseits von MIDI eine tolle Sache, denn wenige Pedale besitzen Locking-Funktion für die Presets. Sprich – wenn du beim Live-Spiel bei einem ungeschickten Schritt dran kommst, hast du den Salat.

Recycelte Materialien und in der EU hergestellt – das spricht ebenfalls schon mal für das Ganze. Außerdem dürfte das ein gehöriges Maß an Nervosität herausnehmen aus der Live-Situation. Auch schön – bei laufendem Betrieb sind direkte Einstellungen möglich. Wer mit analogen Geräten arbeitet und ein zwei-reihiges Board besitzt, weiß, was das für eine knappe Nummer sein kann beim Ein- und Ausschalten eines Pedals, während man spielt. Wie oft ich beim Wegziehen des Fußes die Reglereinstellungen der unteren Reihe dann erwischte, weiß ich gar nicht mehr. Nur dass ich dann zum Teil blöd aus der Wäsche guckte.

Mike tut uns allen damit also einen großen Gefallen, indem er das Ende der Ära „Gaffer Tape“ einläutet. Es ist in seiner Einfachheit definitiv ziemlich attraktiv: einfach ein kleines Addendum, die als Topfknöpfe eine robuste Schutzhülle und ein integriertes Ziffernblatt mitbringt. Mit eurem Plektrum könnt ihr am aufgesetzten Peace-Zeichen dann auch die volle Knopffunktion nutzen.

Ein Satz PeacePotis wird für EUR 24,00 / USD 28,50 (geschätzter Verkaufspreis) angeboten. Innerhalb der Kickstarter-Kampagne gibt es einen Rabatt von bis zu 20%! Gefällt mir persönlich ziemlich gut, das Ganze. Wer nochmal genau sehen möchte, wie das Ganze funktioniert, kann das hier tun:

Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.