Test: Retrokit RK-002 für Korg Volca Sample

2. Juni 2016

Geiles Spezialkabel für Korg Volca Sample!

 

Suchmaschinen sind eine feine Sache, wenn man weiß, wonach man sucht. Oder die richtige Frage stellt. Hier war das Schlüsselwort „Retro Kit Volca Sample“. Dazu wurden auch Retro Soundfiles gefunden, aber eben auch das Retrokit RK-002. Die Lösung für ein ziemlich nerviges Problem an der Volca Sample.

Ganz nebenbei: Wer die kleine Box Korg Volca Sample nicht kennt, sollte schleunigst unseren Test zu diesem Tool hier auf AMAZONA.de lesen.

Das Problem: Volca Sample erwartet, dass alle Samples über einen eigenen Midi-Kanal angesprochen werden. Kann man machen, muss man aber nicht. Die Lösung, ein Midiprozessor entsprechend programmieren, als das Volca Sample über einen Midikanal angesprochen wird und ich die Samples chromatisch auf einem Masterkeyboard spielen kann.

Kosten, ca 200 € für den Midiprozessor und jede Menge Gehirnschmalz.

Und hier setzt Retrokit  mit dem Retrokit RK-002 an. Retrokit kommt scheinbar als Midikabel daher. Beinhaltet aber einen kleinen Midiprozessor und eine Firmware, die uns dieses Problem lösen. Und das ist das Beste an diesem Kabel, die Volca Sample wird in Verbindung mit entsprechenden Controllern aufgewertet, das heißt, es gibt auf der Herstellerseite fertige Mappings, unterteilt in Keyboard und Performance Mapping. Darüber hinaus können mit einem Online Generator auf der Webseite für diverse Devices eigene Mappings erstellt und auf das Kabel transferiert werden.

Der Haken am Kabel? Das Retrokit RK-002 ist derzeit nur online über die Webseite bestellbar und es dauert ca. 14-21 Tage, bis ihr für 46 € (mit Shipment Tracking) oder 38,75 €(ohne Tracking) das Kabel erhaltet.

Der Preisunterschied in den Versandkosten zwischen „mit Tracking“ und „ohne Tracking“ ist auch der einzige Kritikpunkt. Tracking von Versandstücken ist mittlerweile in der Logistik Standard. Und hier beim Preis zu unterscheiden, ist eine ziemliche Frechheit des Logistikdienstleisters.

Fazit:

Das Retrokit RK-002 Kabel lohnt sich für alle, die im klassischen Zeit- oder Aufwand-Dilemma stecken und ist eine perfekte Ergänzung, um einige „Budgetlösungen“ der Volca Sample zu entschärfen. Perfekt für alle, die mit minimalem Equipment ein Maximum an Sound machen wollen!

Forum
  1. Profilbild
    BJack  

    Hatte mich auch auf eine lange Wartezeit eingestellt, meine Lieferung hat dann 8 Tage gedauert vom bestellen bis zum Postboten an der Haustüre. Verschickt wird von den Niederlanden aus.

    Sehr netter, persönlicher Support, man bekommt eine Nachricht was auf dem Kabel voreingestellt wird wenn es abgeschickt wird und es funktioniert einwandfrei.

    Die perfekte Ergänzung für den Volca Sample.

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo BJack,

      das ist doch positiv, nicht so lange zu warten. Ich habe Mittlerweile 3 Kabel im Setup. Da das RK002 via Konfigurator auch als Arpeggiator und Sync zu MIDI Prozessor arbeiten kann und somit eine Alternative zu wesentlich teureren MIDI Prozessoren ist. Der neueste Streich ist ein Mapping für den Korg Kaossilator, der dann über ein Keyboard bespielt werden kann. Tipp, über die Retrokits Webseite kannst Du mit einem WebMIDI kompatiblem Browser das Kabel selber konfigurieren, bzw. die Templates für Volca FM, Kaossilator, MIDI SYNC und Arpeggiator selber austauschen. Via CTRLR dürfte sicher noch mehr mit diesem Kabel gehen. Grüsse ToB

  2. Profilbild
    BÄM  

    DHL und Freunde berechnen für das Tracking eine Extragebühr, also kann man als Hersteller entweder immer den teuren Tarif verlangen und niemand beschwert sich oder man ist transparent und berechnet nur im Bedarfsfall, mit dem Effekt, dass die Leute das als Frechheit bezeichnen…

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo BÄM,

      der Punkt ist hier die Sendungsart „Frachtbrief“ und die ist weitgehend reguliert, mit Vorgaben für die Versender/Frachtführer. Letzteres gilt auch für die Niederlande. Also entweder ist es ein Einschreiben mit Tracking oder ein Standardbrief ohne Tracking. Beide Varianten sind für mich okay. Zumal die Frachtkosten hier wirklich untere Grenze sind.
      Und in Deutschland gilt das auch für die DPDHL, für den Briefbereich gilt hier PUDL VO und im Paketbereich, darf DHL nicht mit Überschüssen aus dem Briefbereich quersubvensionieren. Hat also nix mit Frechheit zu tun. Sondern was mit gesetzlichen Vorgaben. Tracking ist mittlerweile im Paketbereich Standard, es geht auch nicht anders, weil wie will man sonst die Sendungsmengen automatisiert bewältigen. Da fällt die Sendungsverfolgung als Mehrwert dann bei ab.

  3. Profilbild
    Emmbot  AHU

    Mittlerweile gibt’s einiges mehr an Konfigurationen für die Kabel. Schade das es keine Pakete gibt. So 3 für n Hunni mit Versand wäre doch n Vorschlag.

    • Profilbild
      TobyB  RED

      Hallo Emmbot,

      das stimmt, bei den Config Files hat sich einiges getan. Ich hab mittlerweile 4 RK002 mit verschiedenen Configs. So Pakete wären schön.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.