ANZEIGE
ANZEIGE

Critter & Guitari Organelle S, Music Computer

28. Januar 2022

Ohne Speaker und Batterien

critter guitari organelle s music computer

Die Organellen S & M im Vergleich

Mit der Critter & Guitari Organelle S stellen die Entwickler aus New York, Brooklyn eine kompaktere Version ihres Music Computers vor. Bei der gleichen Funktionalität wurde hier nur auf den eingebauten Lautsprecher und das Batteriefach verzichtet.

Die Organelle wird als von den Hersteller Music Computer bezeichnet, tatsächlich handelt es sich um eine Kombination aus Synthesizer, Sampler, Effektgerät und Sequencer mit einer zwei Oktaven umfassenden Tastatur. Da ursprünglich einfach gehaltene Gerät konnte immer nur eine Anwendungen ausführen. Seit der Weiterentwicklung zur Organelle M wurde daraus eine echte kleine Workstation.
Unter diesem Link findet ihr den Amazona.de-Testbericht zur Organelle M.

ANZEIGE

Die neue Organelle S verfügt über das identische Innenleben wie die große Version: 1,2 GHz ARM Cortex A53 (Quad-core; 64 Bit) Prozessor, Linux Operating System, 1 GB RAM, Audio- und MIDI-Anschlüsse, Tasten, vier Parameter-Regler, OLED-Display, integriertes Mikrophon, HDMI-Ausgang, USB-Port und Netzteilbuchse sind, ebenso wie die Ausstattung mit den Patches, gleich geblieben. Nur die Maße sind aufgrund des Wegfalls von Lautsprecher und Batteriefach geringer, das Gewicht ist um über 150 g geringer geworden.

organelle s rear

Die Critter & Guitari Organelle S ist für den Einsatz in Studios oder auf Pedalboards gedacht, wo man auf Lautsprecher und Batterien gut verzichten kann. Die Organelle S ist ab sofort verfügbar und kostet beim Hersteller 495,- Dollar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

ANZEIGE

Video laden

ANZEIGE

Preis

  • 495,- Dollar (beim Hersteller)
ANZEIGE
Forum
    • Profilbild
      oldwired  

      9V wäre gar nicht so verkehrt. Aber „center positive“ ist doof, weil die meisten Effekte doch eher auf „center negative“ setzen.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Naja, center-negative ist der Pedalstandard.
        Abgesehen davon, glaube ich, dass center-positiv der Standard für Spannungsversorgung ist. Es gibt übrigens Adapterkabel, welche die Polarität umdrehen.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Bei allem Respekt: Der Artikel ist wirklich nicht lang. Hast du ihn gelesen?

      • Profilbild
        Leverkusen  

        Natürlich habe ich den Artikel gelesen. Jetzt gleich noch mal.

        Deiner strengen Antwort entnehme ich, dass Du den Unterschied kennst.

        Dann sag doch einfach mal. Statt mich zu erziehen. Das ist doch albern.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Anscheinend hab ich es falsch verstanden.
          Tut mir leid. Ich dachte du wolltest wissen, was der Unterschied zwischen den beiden oben erwähnten Varianten ist (also zwischen M und S). Aber du hast anscheinend die alte Organelle gemeint.
          Steht aber eigentlich auch da:
          „Da ursprünglich einfach gehaltene Gerät konnte immer nur eine Anwendungen ausführen. Seit der Weiterentwicklung zur Organelle M wurde daraus eine echte kleine Workstation.“
          Da soll wahrscheinlich das heißen.
          Du kannst quasi mit M und S mehrere Anwendungen parallel laufen lassen.

          • Profilbild
            Leverkusen  

            Ja, vielleicht hätte ich das noch klarer machen können, dass ich die ganz alte Organelle meine.

            Die Organelle M konnte zu Beginn eigentlich auch nur einen patch zur Zeit spielen. Das erweiterte, oder alternative Betreibsystem ORAC kam etwas später aus der community und damit ließen sich dann mehrere patches gleichzeitig laden. Das wiederum funktioniert aber auch auf der alten Organelle. Also, da ist der Artikel quasi nicht ganz korrekt.

            ORAC läuft übrigens auch auf der Monome Norns Plattform, bzw. auf der DIY version Fates, weil die noch einen Encoder mehr hat.
            Ich glaube auf der Superbooth gab’s was zu weiteren ORAC kompatiblen Plattformen auf denen dann, wenn ich das richtig verstanden habe, auch Organelle/Pure Data Patches parallel laufen.
            MIttlerweile ist ein spannender Aspekt an Organelle wohl auch die community, die fleißig entwickelt.

            • Profilbild
              AMAZONA Archiv

              Danke für die Info. Das hatte ich mich tatsächlich schon gefragt. (Ob ORAC nicht auch auf der Alten läuft).
              Die alte Version kann dann also bedingt durch die Hardware nicht so viele Anwendungen parallel laufen lassen wie die neue, aber es funktioniert.
              Bezüglich der Unterschiede zwischen der Alten und der M-Version gibt/gab es eine Video von CRITTER & GUITARI. ORAC war da aber noch nicht vorhanden.
              War lange daran interessiert, hab mich auch schon mit Pure Data beschäftigt, bis mir dann bewusst wurde, dass ich so noch weniger Musik mache und hab mir dann erst mal den OP-Z als portables Spielzeug geholt.
              Die Community und die vorhandenen Patches sind echt stark!

              • Profilbild
                Leverkusen  

                Ja, mir ging’s so ähnlich mit Supercollider. Es ist natürlich auch cool, neue Sachen zu lernen. ABer bis da was bei rum kommt, muss echt viel Zeit und Übung investiert werden, die dann woanders fehlt. Gut, dass die, die da mehr ein Händchen für haben, so tolle Sachen programmieren und teilen. Man muss sich das Leben ja nicht komplizierter machen, als es eh schon ist.
                Mir scheint auch, dass die neue Organelle jetzt einfach die alte in ein bisschen besser ist. Ich glaube, der Lautsprecher ist nicht bei allen so gut angekommen. Ich find‘ auch, dass das ein bisschen komisch aussieht. Zumindest nicht mehr so elegant. Aber sich vorzustellen, damit in den Park oder zum Zelten zu fahren ist ja gerade irgendwie modern.

                • Profilbild
                  AMAZONA Archiv

                  Bei den fertigen Patches ist echt für Jeden was dabei.
                  Ja, der Lautsprecher wäre mir auch zu klobig. Meine Version wäre ohne Lautsprecher aber mit Batterien/Akkus.
                  „ Aber sich vorzustellen…“
                  Schön gesagt. Bei der Vorstellung bleibt es bei mir (und damit bin ich wahrscheinlich nicht allein) leider auch oft :(

        • Profilbild
          Leverkusen  

          So, hab’s rausgefunden:

          Processor update von 32 auf 64 Bit und RAM update von 512 auf 1 GB.

          Mal schauen, ob die alten jetzt attraktive Gebrauchtpreise entwickeln. Ich fand das Holzknopfklavier immer so hübsch.

          • Profilbild
            Leverkusen  

            Man, spart Euch doch mal Eure neunmalklugen Bemerkungen, wenn Ihr es auch nicht besser wißt, Ihr Vögel!

            Es geht nicht um den Vergleich zur Organelle M sondern zur gleich aussehenden original Organelle. Die hatte weder Batteriefach noch Speaker.

            Was sie allerdings auch nicht hatte war Midi und das eingebaute Mikrofon.

            Ich finde, wenn von einem Instrument nach einer deutlichen Revision wieder eine Variante erscheint, die genau so aussieht wie die ursprüngliche Version, ist es schon erlaubt und naheliegend zu fragen, worin sich die beiden unterscheiden.

            • Profilbild
              dilux  AHU

              nun ja, in diesem artikel geht es um die organelle m und s, weswegen deine frage eher zu dem verlinkten testbericht der organelle m passt, wo, glaube ich diese frage aber auch schon beantwortet wird.

              • Profilbild
                Leverkusen  

                Erst habe ich den Artikel nicht richtig gelesen, bzw. verstanden und jetzt ist es doch eher, dass ich eine unpassende Frage im falschen Artikel gestellt habe? Na, Hauptsache recht behalten…

                Im verlinkten Artikel über die Organelle M wird die Frage übrigens nicht beantwortet. Wie auch.

                Was spricht denn dagegen, sich über so was miteinander auszutauschen, statt andere so abzubügeln. Man kann dann ja auch einfacherhalber gleich ganz auf Artikel und Kommentare verzichten und einfach links zur Herstellerseite und Thomann verschicken.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE