AMAZONA.de

CURiOS #3: Waldorf Attack, SidTracker64, Audiobus Remote


Das iOS-Magazin: #3 Juli 2015

 

Curios Editorial
Willkommen zu dritten Ausgabe von CURiOS dem iOS-Magazin rund ums iPad.

Die Neuigkeit überschnitt sich gerade so mit der letzten Ausgabe: Apple wird in iOS 9 sein DAW-Plug-in-Format AudioUnits einführen. Das ist nicht nur technisch sehr interessant, sondern dürfte die iOS-App Ökonomie nochmals erheblich vergrößern und aufmischen, da die Umsetzung von bestehenden AU-Plug-ins erheblich erleichtert würde. Zudem ist der Vertrieb von AU-Plug-ins unter OSX nicht wie bei iOS-Apps an ein kostenpflichtiges Entwicklerkonto und Apple-Provisionen gebunden, was Prototyping und Marktpräsenz erheblich erleichtert. Außerdem reicht hier der Mac als Hardware-Dongle. Vielleicht könnte das für OS X 10.11 aber endlich AudioUnits im MacAppStore bedeuten.
Wie das genau aussehen und was da noch kommen wird, weiß aber noch keiner und von Beta-Versionen sollte man nicht allzu viel schließen. Hoffen wir also, dass Apple konkretere Pläne hat als bei der erstmaligen Ankündigung von IAA, die damals nur PR-Talk war.

Da wir gerade von PR-Talk sprechen, komme ich nicht darum herum, den PR-Fail der Einführung der neuen Musikplattform Apple Music zu kommentieren. Ein Service, der basismäßig davon lebt, Musiker nicht zu bezahlen, aufgrund des dreimonatigen kostenlosen Probeabos. Nicht dass mit Streaming Plattformen überhaupt Geld zu machen wäre, wenn man nicht Taylor Swift heißt. Für 100.000 Streams zahlt z.B. Spotify € 0,19, Apple deutlich weniger. Außerdem müssen sämtlich Daten (bisher) von einem iOS-Gerät hochgeladen werden und die ganze Handhabung des Services ist zum Zähneknirschen aufreibend.
Zudem werden Künstlern keine Marketing-relevanten Statistiken zur Verfügung gestellt. Man sollte eigentlich glauben, Apple habe nach dem ebenfalls missglückten Ping – erinnert sich überhaupt noch jemand daran? – und den Erfolgen von iTunes genug Erfahrung gesammelt, um zu wissen, was funktionieren kann und was nicht. Apple ist mal wieder „Hit or miss‟. Das weckt Erinnerungen.

Ab dieser Ausgabe von CURiOS haben wir auch eine neue Rubrik. Sie heißt CURiOSUM und widmet sich musikartigen Apps jenseits der ausgetretenen Pfade. Seien es Controller, Instrumente, Krachmacher oder Musikspielzeug, die mit außergewöhnlichen Ideen und Konzepten experimentieren und das Touchscreens als Instrument von Anfang an so interessant gemacht haben und Experimentierfreude ist ja das wesentliche Charakteristikum von iOS-Musikern.

Und wie immer sind wir für konstruktive Kommentare, Kritik und Anregungen offen.

  1. NEW APPS: Audibus Remote ToneStack, audiomux, Cubasis, iAudioGate, Aira Modular Customizer, Arpeggist, LoopTree
  2. NEWS HARDWARE: Mikme, Xkeys Air
  3. iM FOKUS: Attack, SidTracker64
  4. CURiOSUM: Hexaplyphics, The Wablet
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >

  1. Profilbild
    iOwner

    Toller Bericht. Ich finde von allen neueren IOS Apps hat Attack das meiste Potential neben Cubasis. Der Attack Sound ist klasse. Allerdings vermisse ich eine Automation sowie die Möglichkeit sich als Inter-App Instrument (nicht nur Audio) in andere Programme wie Cubasis einbinden zu lassen. Hier wünsche ich mir eine schnellere Weiterentwicklung. Leider lassen sich die Hersteller viel zuviel Zeit bei Verbesserungen. Allen voran leider auch bei Korg mit der Gadget App. Hier mögen die zukaufbaren Instrumente toll sein, jedoch bleiben rudimentäre Funktionen auf der Strecke (keine Spulfunktion, keine Audiospuren etc).

  2. Profilbild
    TobyB RED

    Hallo Markus,

    erstklassig! Apples Reaktion auf die Streamingdienste kann ich ehrlich gesagt auch nicht so komplett nachvollziehen. Zumal Apple willigen Künstlern hier auch noch Steine in Form einer US Steuer TAX ID in den Weg legt. Dagegen ist die Beantragung einer innergemeinschaftlichen Umsatzsteuer ID ein Spaziergang ;-) Zum Anderen ob ich streamen und/oder verkaufen möchte ist auch sehr speziell gelöst. Ich dachte ich werde noch nach EAN/UPC für meinen nächsten Datensatz gefragt ;-) Technisch ist Apple sicher Hit, aber ökonomisch aus der Sicht eines Contentproduzenten sicher eher Miss.

  3. Profilbild
    bommelito

    The Wablet macht einen starken Eindruck! Schade, daß ich es im AppStore nirgends finden kann!?

    Gibt es das bei uns (noch) nicht?

    • Profilbild
      Markus Schroeder RED

      Hallo bommelito,

      als ich das letze Woche geschrieben habe, war es nocht auf iTunes erhältlich.
      Kein Ahnung was da los ist. Da hilft nur bei Robert Tubb direkt anfragen.

      grüße,
      M.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

CURiOS

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

AMAZONA.de Charts

Aktion