ANZEIGE
ANZEIGE

Dean Guitars Thoroughbred Select, E-Gitarre

Dean Guitars Thoroughbred Paula

2. März 2022

Dean Guitars Thoroughbred Select, E-Gitarre

Endlich mal wieder eine Dean Single Cut – und eine äußerst ansehnliche obendrauf. Die meisten assoziieren mit der Marke Dean niemand Geringeres als Pantera Legende Dimebag Darrell – und das ist auch gut so. Trotzdem kann man ab und zu über den Tellerrand hinausblicken. Mit dem Natural Black Burst-Finish, das die Details des gesteppten Ahorns zur Geltung bringt, ist der Thoroughbred Select ein ziemlich hübsches Biest, wie ich finde – ausgestattet mit Seymour Duncan-Humbuckern.

ANZEIGE

Dean hat also eine neue Thoroughbred Select E-Gitarre auf den Markt gebracht, die den klassischen Solidbody-Singlecut-Archetyp modernisiert und preislich im Rahmen dessen liegt, was man gemeinhin unter Midrange versteht. Womit punktet die Thouroughbred Select? Es gibt eine stark gemaserte, gesteppte Ahorndecke, die durch das Natural Black Burst-Finish ergänzt wird, und die Floyd Rose 1000 Series Double-Locking Vibrato-Einheit verspricht alle Arten von Dive Bombs und Pitch Harmonics, die man braucht. All das ist für eine E-Gitarre unter 1000 € schon eine ganze Menge. Aber es kommt besser: Diese Thoroughbred Select ist mit einem klassischen Seymour Duncan Humbucker-Paar ausgestattet: dem jazzfreundlichen APH-1 Alnico II am Hals und dem „PAF-on-steroids“ Custom am Steg. Beide gehören zu den coolsten Tonabnehmer, die Seymour Duncan im Sortiment haben. Darüber hinaus handelt es sich um offene Zebra-Modelle, was bei einer Gitarre wie dieser immer sehr fein aussieht. Das Regler-Setup gibt jedem Tonabnehmer einen unabhängigen Lautstärke- und Tonregler und einen Drei-Wege-Pickup-Wahlschalter.

ANZEIGE

Die Thoroughbred Select hat einen massiven Korpus aus Mahagoni und einen durchgehenden Hals aus Mahagoni, der im Gegensatz zu den anderen Instrumenten satiniert ist – umso besser für eine Hochleistungs-Leadgitarre. Diese High-Performance-Ausstattung sitzt aber auf einem Chassis, das sich in seinen Dimensionen einmal mehr an der Les Paul orientiert. Alles in allem also eher ein Rock Classic Touch als Metal-Ästhetik. Die Mensurlänge liegt bei 24,75″ und das Ebenholz-Griffbrett hat den bekannten 12″-Radius. Die 22 Jumbo-Bünde sind jedoch etwas moderner – und so erreicht die Gitarre eine sehr coole Schnittmenge zwischen wirklich klassisch und modern. Abgerundet wird die beeindruckende Ausstattung durch Grover-Mechaniken und dem gesteppten Ahornholz auch an der Kopfplatte. Für den Preis ziemlich beachtlich. Die Thoroughbred Select Floyd Quilt Maple Natural Black Burst ist ab zu einem Preis von ca 1000 € erhältlich.

ANZEIGE

Preis

  • ca 1000,- Euro
ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X