Der Modal 002 bekommt einen Nachfolger, den Modal Argon8 Polyphonic Synthesiser

6. September 2019

Der Modal 002 neu aufgelegt als Argon8

Modal Argon8 – der Modal 002 Nachfolger

Zur Knobcon in Chicago überraschte Modal Electronics die Fachwelt mit einem brandneuen Wavetable-Synthesizer. Rund fünf Jahre nach der Vorstellung des legendären Modal 002 hat Modal Electronics einen komplett neuen Synthesizer entwickelt, der einen Großteil der Funktionalität des Modal 002 zu einem modernen und preisgünstigen Kraftpaket zusammenfasst – dem Modal Argon8

Modals Argon8 wird Teil der wachsenden Modal Electronics-Familie

Modal Argon8 basiert auf seiner revolutionären neuen Wavetable-Synthesizer-Engine und leitet einen Großteil seines Erbes und seiner DNA aus dem polyphonen und kostspieligen Modal 002 ab.

Der Modal 002, der erstmals im Juni 2014 für  ca. 4.000,- Euro am Markt erschien, war seinerzeit leider kein großer Erfolg. Dafür war er trotz seiner innovativen Ideen einfach zu kostspielig.

Fünf Jahre nach der Einführung von Modal 002 hat Modal Electronics nun einen völlig neuen Synthesizer entwickelt, der einen Großteil der Sound-Design-Fähigkeiten und -Funktionalität des Modal 002 in einem kompakten und preisbewussten Paket vereint – dem Modal Argon8.

Technische Daten zum Modal Argon8

  • True 8 voice polyphony
  • Road ready Steel and Aluminium chassis
  • 120 carefully crafted wavetables split into 24 banks of 5 morphable waveform sets,
  • covering virtual analogue classics through to cutting edge EDM and many from the original Modal 002 as well as a whole range of mathematically generated tables. Additional PWM bank and 4 noise/modulation banks accessible on Oscillator 2
  • 28 static wavetable processors including de-rez, wave folders, wave shapers, phase shapers and rectify that can be applied to the 120 wavetables to give a mind boggling array of permutations and new waveshapes
  • 32 high resolution wavetable oscillators, 4 per voice, with 8 types of oscillator modifier including: Phase Mod (FM), Ring Mod, Amp Mod, Hard Sync and Windowed Sync
  • FATAR TP9/S Full size 37 key keybed with both velocity and aftertouch
  • 1.54 inch large OLED display – that provides instant visual feedback to the user at all
  • times of playing/editing
  • Bourns continuous rotary encoders throughout as standard

Modal Argon8 bietet eine klassenkonforme USB-MIDI-Verbindung, über die Argon8 in einem integrierten Setup abgespielt werden kann. Der kostenlose Software-Editor ModalApp ist für MacOSX-, Windows-, iOS- und Android-Tablets und -Telefone sowie ein VST3- und AU-Plugin für DAW-Anwendungen verfügbar.

Über Preis und Verfügbarkeit ist leider noch nichts bekannt.

Preis

  • Liste 649,-€ - Liefertermin voraussichtlich Anfang November 19
Forum
  1. Profilbild
    Kingfisher  

    Beim Sonicstate Video war einiges noch nicht implementiert. Sie hoffen den vor Weihnachten herausbringen zu können. Ich denke, der kommt eher nächste Jahr.

    Gefällt mir aber aufjedenfall besser als die kleinen von denen

  2. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Sehr interessant, leider nur eine 3-Oktaven-Tastatur (mal wieder). Bei polyphonen Synthies sind 4 Oktaven absolutes Minimum; hat mir schon beim Roland Gaia nicht gefallen…

  3. Profilbild
    goldline

    Ich liebe meinen Craftsynth 2.0…dies scheint mir die DeLuxe-Version in polyphon, toller Hardware, noch besserem Workflow und mit einer tollen Tastatur zu sein. Ich mag auch den Formfaktor – und der Preis ist heiß, wie ich finde. Irgendwie will sich Modal dieses Jahr mit Macht in mein Homestudio einnisten….

    • Profilbild
      tomeso  

      Doch … 649€ vom Hersteller bestätigt. ;-)
      Ich hoffe nur, dass Modal den angepeilten November Termin schaffen wird.
      Na ja, so lange das Teil vor Weihnachten eintrifft soll es mir recht sein. :-)

  4. Profilbild
    midilation

    Na das ist doch mal ne Ansage, hab das gute Teil schon die Tage bei Modal auf der Homepage gesehen. Jetzt wo ich den Preis sehe, freut es mich um so mehr und der Argon8 wäre eine Überlegung wert. Allein der CraftSynth 2.0 von Modal, hat mich schon überzeugt. Ein Synth der nach Spielzeug ausschaut und auch keine 200€ kostet, aber allein das morphen der zwei Oscillator, macht soviel Spass und klingt immer wieder fett. Modal hat mich voll und ganz Überzeugt, mit Ihren bisherigen Klangerzeugern. Da kommt der Argon8, auf jeden Fall auch noch in meine Sammlung dazu.

  5. Profilbild
    Thomas Columbo  

    Soso, dieser Mini-MODAL ist also der Nachfolger des legendären 002. Sagt Amazona.

    Ne kleine wenn auch sehr schöne (!!!) Blechbüchse mit 3 (!!!) Oktaven. Und einem Bruchteil der 002 Hardware. Nicht einmal die Hälfte der 12 analogen Filter des 002 würden da rein passen.

    Hat das Teil überhaupt analoge Filter ?

    Aber MODAL würde das Teil seriöserweise nie als eigenen Nachfolger des 002 bewerben, ganz anders offenbar die Presse in Gestalt von AMAZONA.

    FAZIT: Zwar kein Nachfolger des 002, aber zumindest mehr DSP Power als z.B. der (nur) hier gehypte Solaris, mit der Technik vor 2000. Für den Preis von 700 EUR ist es auf jeden Fall kaufenswert…

    TOP Produkt. Modal ist ne Klasse Firma.

    Aber die Headlines von AMAZONA sind manchmal sehr mit Vorsicht zu genießen.

    • Profilbild
      SynthUndMetal  

      Das mit den Headlines sehe ich zwar auch so, aber AMAZONA definiert sich ja laut Tyrell als Community und nicht als Presse, daher sollte man ihnen wohl diese Ungenauigkeiten verzeihen. Ansonsten stimme ich Dir zu, dass der Argon8 echt kaufenswert ist. Ich habe bereits den Craft Synth 2.0 und der drückt unglaublich gut für einen Monophonen.

    • Profilbild
      Robocob11  

      Modal selbst schreibt in seiner Original-PR, dass der Argon8 einen Großteil der Technik des 002 enthält. Mehrmals wird der 002 dabei zitiert. Er erscheint zudem 5 Jahre nach dem 002. Also ist er de facto sein Nachfolger, selbst wenn er dem Vorgänger haptisch unterlegen ist. So war auch der Jupiter 6 der Nachfolger des 8. Dergleichen Beispiele gibt es viele.

    • Profilbild
      Archivicious

      Nachfolger im Sinne von Weiterentwicklung ist er sicherlich nicht. Aber auch der Modal Entwickler („Jackson“) im Sonicstate-Video erwähnt, dass diverse Features und Technik vom 002 übernommen wurden (allerdings auch andere Features von den neuen Synths Craft/Skulpt). Insofern ist es sicherlich kein direkter Nachfolger, aber so weit hergeholt, wie es auf den ersten Blick erscheint, ist der Titel auch nicht.

  6. Profilbild
    Frame 65

    Was ich auf YouTube gehört habe , war überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Er klingt so ein bisschen wie Der Korg Prologue. Für mich zu dünn und zu steril. Ist natürlich Geschmackssache. Preisleistung scheint wirklich OK zu sein.

  7. Profilbild
    SimonChiChi  AHU

    Habe mal den 001 ausführlich anspielen dürfen, war spannend, aber von dem sogenannten Analogfilter hat man nicht viel mitbekommen. Das können heutige VAs meiner Meinung nach auch. Insofern vermisse ich die jetzt im Argon8, freue mich aber über den tollen Preis.

  8. Profilbild
    qwave

    Im Text steht. „Modal Argon8 basiert auf seiner revolutionären neuen Wavetable-Synthesizer-Engine und leitet einen Großteil seines Erbes und seiner DNA aus dem polyphonen und kostspieligen Modal 002 ab.“

    Also anders arbeitende Oszillatoren mit teilweise anderen Wellenformen. Und statt des analogen Filters ein digitaler. Encoder auch bei Basis-Parametern wie z.B. Hüllkurven mehrfach belegt. So viel DNA ist da vom 002 nicht geblieben. Ich würde den nicht mit einem 002 direkt vergleichen.
    Aber bei den Eigenschaften und dem Preis ist das natürlich ein extrem interessanter Synthesizer.

  9. Profilbild
    microbug  

    Wer sagt denn etwas von einem Nachfolger des 002? Geht man nach der Modal Webseite, ist der nach wie vor in Produktion, daher bitte korrigieren. Den Rest hat Till ja schon geschrieben.

    • Profilbild
      Robocob11  

      haha…. sehr lustig. Habe vor eineinhalb Jahren einen 002 bestellen wollen. Die deutschen Händler nahmen keine Bestellungen mehr an – und bei Modal erhielt ich die Auskunft: Lieferzeit unklar und Vorauskasse. Ich würde mal sagen, dass man das nur noch auf der Webseite hat um sich im Glanz dieser einst großen Synths zu sonnen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.