ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Empfehlung: Die besten Youtube-Kanäle für Gitarristen, Teil 2

23. November 2021

Ein grenzenloser Quell an Wissen - die besten Youtube Channels für Gitarre!

Youtube ist eine Quelle richtiger und falscher Informationen, echter Inspirationen und wichtiger Impulse. Wir haben in diesem Special genau hingesehen und euch ein paar der wichtigsten Youtube-Kanäle für Gitarristen gezeigt. Doch die Auswahl ist riesig – inzwischen gibt es soviel Gitarren- und Equipment-Content auf Youtube, dass es schwer ist, die Spreu vom Weizen zu trennen. Aber keine Sorge – deshalb habt ihr uns.

ANZEIGE

Empfehlung: Die besten YouTube-Kanäle für Gitarristen

Man mag sich das gar nicht vorstellen, wie das früher war: Ein paar VHS-Tapes oder Kassetten mit Instruktionen waren alles, was man zum Teil kriegen konnte. Gitarrenlehrer sind meines Erachtens trotzdem nicht zu ersetzen. Die digitale Sphäre hat vor allem in Sachen Effektivität ihre Grenzen und man ist durchaus versucht, zu glauben, dass die Quantität der Qualität vorzuziehen ist. Gitarre lernen mit Youtube – also ich habe meine Zweifel, dass das wirklich geht, zumindest am Anfang. Wer ein Fundament gelegt hat, kann sich Playthroughs und Tabulator-unterstützte Lernvideos auf Youtube ansehen. Doch in den ersten zwei Jahren kann es Gold wert sein, wenn euch ein professioneller Gitarrist gegenübersitzt und in Echtzeit Dinge korrigiert, ehe man falsche Dinge verinnerlicht.

Aber pure Lernvideos sind nur die Spitze des Eisberges. Es gibt unzählige informative und großartige Youtube-Kanäle, die dem Thema Gitarre, Amps und Effekten gewidmet sind und dabei auf neue spannende Formate setzen. Man glaubt zum Teil gar nicht, wie einfallsreich Künstler und Content Creators inzwischen sind. Auch hier gilt wieder: ein Großteil ist englisch und der Querschnitt betrifft alle möglichen Bereiche: Instruktionen, Inspirationen, Unterhaltung. Hier unsere Empfehlungen:

1. Nik Nocturnal

Reaction-Videos klappen – oder eben nicht. Ich kann nicht genau sagen, wovon die Formel hier abhängt. Es muss so etwas wie Charisma vorhanden sein, das ist klar. Bestenfalls führt die Person einen noch durch aktuelle Genres und gibt einem ein ungefähres Gefühl für die aktuellen Strömungen. Und bestenfalls ist die Person noch selbst ein gewiefter Gitarrist, der Impulse und Ideen vermitteln kann.

Nik Nocturnal sitzt da ein bisschen in der goldenen Schnittmenge. Er besitzt Humor – der natürlich subjektiv ist und nicht jedermanns Sache, aber Nic gehört zu den Kronenträgern, die es schafften, DragonForces Through Fire and Flames in einem Playthough zu knacken – damit hat er sich die Sporen zweifelsfrei verdient. Eine Mischung aus Playthroughs, Reaction Videos und Recording Tipps. Kein endloser Schrein technischer Weisheiten (dazu kommen wir später), aber eine alle Mal unterhaltsamer Gitarren-Kanal mit einer halben Millionen Subscriber.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

2. Rob Scallon

Rob Scallon hat Musik im Blut – wer seine Videos kennt, weiß, dass er in der Lage ist, so ziemlich jedes Saiteninstrument auf absolut höchstem Niveau zu spielen. Aber das macht den Reiz seines Channels nicht aus. Ob Rob eine gigantische Orgel mithilfe CV-Schnittstelle bedient, die japanische Koto erforscht, das größte Pedalboard aller Zeiten baut, mit Andrew Huang kooperiert, einen Turm voller Glocken zum Ringen bringt oder Slayer auf der Ukulele performt – sein Kanal ist der vielleicht einfallsreichste auf Youtube. Er kommt wirklich auf Sachen und Experimente, auf die man selbst nie kommen würde. Woher der Mann die Ressourcen für seine irren Vorhaben nimmt, weiß ich jetzt nicht – aber kaum ein Kanal lädt so sehr zum Durchforsten ein wie Rob Scallons.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Rick Beato

Rick Beato steht ein Stück weit für eine verlorene Zeit – das sagt der gute Mann über sich selbst. Rick, der sich selbstironisch als Boomer bezeichnet, hat einen der größten Youtube-Kanäle überhaupt aufgebaut. Er sinniert über die beste AC DC Riffs, eröffnet interessante Gedanken und Überlegungen zum Thema Musik- und Gitarrenwelt, er interviewt Sting und holt die neue Riege der Gitarrenwelt ins Studio – sein runder Tisch mit Tim Henson und Tosin Abasi kann ich nur jedem ans Herz legen.

Als er sich über die Qualität der heutigen Popmusik ausließ, wurde der gute Rick nicht gerade zimperlich von der jungen Generation Z angegangen, auf Twitter, Instagram und Youtube. Doch das brachte den Kerl nicht aus der Ruhe. Seiner zentralen Frage „War früher wirklich die Musik besser, oder sind wir nostalgisch“ trägt der Musiker regelmäßig Rechnung. Doch er ist nicht verblendet und bleibt am Puls der Zeit. Unbedingt abchecken!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4. Rabea Massaad

Rabea Massaad hat jeder schon mal irgendwie gesehen. Der Erfolg seines Channels basiert auf einem sehr guten Gespür für das, was aktuell die Musikszene rumtreibt. Es ist in erster Linie ein Gear-Channel. Rabea testet alles unter der Sonne, was irgendwie relevant ist – und bettet das dann in seinem Homestudio ein.

Aber das ist nicht alles. Rabea hat zu allem eine sehr differenzierte Meinung. Er weiß ganz genau, womit man als Gitarrist zu kämpfen hat. Er hat einen fantastischen EQ-Workshop, Mix- und Mastering-Classes für umsonst, sehr viele Vergleichstests und erzählt ausführlich und ungeschönt von seinem Tourleben. Es ist der Channel eines Vollblutmusikers, der zu den beliebtesten auf Youtube gehört.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5. Rhett Shull

Rhett Shull versteht sich auf eins: Vergangenheit und Gegenwart zu verknüpfen. Er befindet sich im gleichen Fährwasser wie Rabea und bedient eine breite Sparte von Gear Reviews über Interviews bis hin Tourberichte.

Das Anlegen seines gigantischen Homestudios hat er täglich mit Kamera mitverfolgt. Entstanden ist dadurch ein Videotagebuch, wenn man so will, dass diesen enorm spannenden und aufwendigen Prozess protokollierte. Was Rhett so sympathisch macht: Er zeigt sich freimütig in seinen Schwächen, redet offen über Bühnenängste, Verdienstdruck, Tourleben und wie schwierig es sein kann, eine Ehe aufrecht zu erhalten, während man im Namen der Musik unterwegs ist. Ein persönlicher und zugleich hochprofessioneller Channel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

6. Rudy Ayoub

Auf unserer letzten Liste hatten wir KMac, der die Gitarren- und speziell Metalwelt ganz herrlich auf die Schippe nimmt. Ganz ähnlich geht es hier mit Rudy Ayoub zu – ein Satiriker in erster Linie, der Reaction Videos produziert.

Rudy ist seltsam – keine Frage. Aber seine Videos sind pointiert und haben ein Körnchen Wahrheit in sich. Als Musiker hat Rudy keine allzu große Meinung von sich – my music sucks, and so does yours. Rudy liebt es, Bandvideos von aufstrebenden Bands zu nehmen und zu zerlegen. Er findet meistens eine etwas versöhnliche Note, ist aber in erster Linie absolut gnadenlos. Mit KMac wahrscheinlich der beliebteste Satirekanal für Gitarren-Content:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

7. Troy Grady

Wenn man Gitarre anfängt, zu spielen, realisiert man recht schnell, dass das A und O die Koordination zwischen beiden Händen ist. Doch mit dieser Realisation ist es selbstredend nicht getan. Es ist verdammt schwierig, die Anschlagshand zu trainieren, geschweige denn die Links-Rechts-Koordination.

Troy ist in dieser Hinsicht der König. Wie kein anderer Lernkanal versteht er sich darauf, einem eine ergonomischere und bessere Spielweise wirklich Schritt für Schritt nahezubringen. Der Augenmerk liegt hierbei wirklich auf Schlüsselbegriffe wie Wrist-Control und Economy-Picking. Eine grandiose Ressource für Übungen, von der ich froh bin, sie zuletzt gefunden zu haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8. Ola Englund

My dear Ola – was hat der Junge für eine interessante Karriere hingelegt bislang. Vom Musiker über  Youtube-Größe bis hin zum Gitarrenbauer. Mit seinen Solar Guitars mischt Ola den Metal-Axt-Markt seit geraumer Zeit ordentlich auf.

Doch angefangen hat wirklich das Ganze wirklich mit dem Youtube-Channel des Musikers. Will it chug? Die Frage des Ola – haut das rein, weitet er wirklich auf alle Marken aus, die denkbar sind. Es sind Gear Reviews, Interviews, Songwriting Sessions und recht viel über seine Marke Solar Guitars. Das alles zusammen ergibt einen großartigen Einblick in einen Vollblutmusiker und modernen Unternehmer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

9. SpectreSoundStudios

SpectreSoundStudios ist ein Studio-Kanal für Hard Rock Gitarre und Metal. Glenn Fricker ist eine absolute Legende und jemand, der wirklich keinerlei Blatt vorm Mund nimmt. Es überrascht, dass der Video nicht bekannter ist. Er hat viel über verschiedene Themen geredet – und greift dabei auf einen jahrzehntelangen Erfahrungsschatz als Studioproduzent zurück.

Doch das Ding ist: Glenn ist lustig. Und genervt. Und dieses performative Element in seinem Channel macht einfach ungemein viel Spaß. Ob er sich über dämliche Studioanfragen auslässt oder kritisch hinterfragt, was man als Musiker heutzutage eigentlich denn können muss – hier spricht ein Profi, ein alteingesessener, reflektierter Dude – der mal aber eine Bandbreite an Studio- und Aufnahmewissen präsentiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10. Crimson Custom Guitars

Kanäle von Gitarrenbauern gibt es viele – doch Crimson Custom Guitars haben den ultimativen. Das meine ich wirklich, wie ich es sage – hier wird jede Facette, jeder Unterpunkt des Themas im Detail ausgeschlachtet. Kaum ein Kanal ist so eng mit seinen Fans vernetzt und geht auf die Anfragen ein, die bei dem 300.000 Subscriber starken Channel einlaufen.

How to build a guitar – Crimson Guitars sind mit Haut und Haaren dieser einfachen Frage verschrieben. Dazu gibt es umfangreiche Videotagebücher für die Anfertigung ganzer Custom Schönheiten, Factory-Tours, Tipps für Gitarrenpflege und Erfahrungsberichte zu Materialfragen und vielem mehr. Zweifelsfrei ein Quell umfangreichen Wissens, geliefert von ein paar echten Liebhabern des Themas und Vollblut-Profis. Das hier eingefügte Video verschafft einen ziemlich guten Eindruck darüber, wie es hier zugeht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    paap narF ZK  AHU 1

    von all den Kanälen halte ich für absolut essentiell für jeden angehenden gitarrenspieler nur den von troy grady. worum gehts in kurz: rechte hand pick technik/koordination. die meisten gitarristen, die ich so kennengelernt habe oder gehört, ich gehöre noch zur generation computer?/internet?-gabs alles nicht, hatten alle nur die linke hand im kopf, rechte hand ausbildung fehlanzeige. und dann wunderte man sich über malmsteen und lagrene und später noch mehr.

    olas kanal ist erstens unterhaltsam und zweitens für metalsounds interessant. er beherrscht es aus den amps schnell den sogenannten „chug“ rauszukitzeln, den amtlichen metal-sound.

    beato, ok naja. generation „ich hab das absolute gehör. hast du es auch? ausserdem hab ich musik studiert“ hat wohl trotzdem nicht gereicht. pop-musik hat ihre ganz eigenen chaotischen gesetze jenseits von „II-V-I“. ausser man will studiomusiker werden.

    rest kenn ich kaum bis gar nicht, dafür kenn ich andere^^. mehr so jazz, manouche usw.

    • Profilbild
      Fredi  

      Hallo paap narF ZK,

      also Beato als ‚Generation „ich hab das absolute gehör. hast du es auch? ausserdem hab ich musik studiert“‘ und „hat wohl trotzdem nicht gereicht“ finde ich massiv unfreundlich und unangemessen.

      Rick Beato hat zumindest mal einen #1-Hit in den Airplay-Country-Charts von Billboard gehabt; ich stehe überhaupt nicht auf Country-Musik, aber das ist sicher mehr als viele hier im Forum je erreichen werden.

      Und er behauptet auch niemals, dass er das absolute Gehör hat; das bezieht sich auf seinen Sohn und wird von ihm durchaus als problematisch angesehen.

      Ich finde ihn ziemlich unterhaltsam; er hat ein fundiertes Wissen über Musiktheorie (eben weil er das studiert hat), er analysiert Songs sehr detailliert, und er beherrscht seine Instrumente, insbesondere die Gitarre.

      Daher kann ich dieses wohlfeile Nasegerümpfe gar nicht teilen; es kann sein, dass Du ihn nicht magst, aber ihm die Qualifikation ernsthaft abzusprechen, erscheint mir gewagt.

      Gruß Fredi

  2. Profilbild
    OscSync  

    Hmm. Also das sind vielleicht die meistfrequentierten Channels, aber sind es wirklich die besten oder wichtigsten? Helfen die einem wirklich beim Musikmachen? Die meisten der genannten Channels sind für mich in erster Linie Zeitgräber, in denen man Stunden vergeuden kann, ohne etwas gelernt zu haben. Die meisten der Empfehlungen sind weitgehend product placement und triggern nur GAS. Finde ich es unterstützenswert, Karrieren von YT-Werbern wie Massad zu befeuern, indem ich Ihnen meine Zeit schenke? Ganz klares Nein. Beatos Song-Analysen sind hier und da ganz interessant, wenn sie Formen sichtbar machen und zeigen, wie aus einfachen Elementen der Zauber eines guten Popsongs ensteht, aber auch hier kann man eindeutig zuviel Zeit verlieren. Insofern kann ich die Einschätzung, dass das die besten Channels sind, überhaupt nicht teilen. Und bevor mich jetzt einer fragt, welche ich empfehlen würde: Meine Empfehlung wäre, YT auszulassen, Songs lernen. sein Instrument üben, Ideen aufzunehmen und mit dem Equipment zu arbeiten, dass man hat. In konkreten Fragen (wie ist der Fingersatz an der Stelle) findet man in YT oft eine Lösung, aber ansonsten versuche ich selbst, mich eher nicht in diese Spirale reinziehen zu lassen…..

    • Profilbild
      OscSync  

      PS: Ein Gitarrenbauer ist für mich jemand, der Gitarren baut. Ola Englund hingegen lässt Gitarren für sein Label so wie viele andere Labels die kommen und gehen irgendwo in Asien herstellen, vielleicht auch bei World Musical Instruments. Hat er eine eigene QC? Service? Ihn als Gitarrenbauer zu bezeichnen, halte ich für arg überhöht….

    • Profilbild
      Hein Schlau  AHU

      Dabei würde YT sicher niemanden damit aufhalten, einen sinnvollen Kanal mit richtigen Gitarrenlessons aufzubauen. Eventuell existeren sogar ein paar, die gehen aber alle im Werbeschrott unter.
      Persönlich wäre ich mitterweile sehr dafür, dem Treiben gesetzlich einen Riegel vorzuschieben, weil das eine üble Form manipulativen Marketings ist. Die Influencer werden mit Gear zugeschüttet und teilweise auch bezahlt, damit sie in vermeintlich vertrauenswürdigen Reviews ihr Publikum zum ungebremsten Konsum bewegen. Dabei ist das ganze Zeug am Ende eher ein Spiel- und Spaßverderber.
      Amazona ist auch nicht frei davon, siehe die Jubeltexte bei den News, die wie abgeschrieben wirken, ebenso manche Reviews.

  3. Profilbild
    RainerJ45  

    Rhett Shull finde ich super. Der ist irgendwie anders.

    Rabea Massad steht für mich für alles das was mich an diesen ganzen Produktwerblingen besonders nervt …. die unendlich geringe Glaubwürdigkeit. Der verkauft bzw. bewirbt doch alles was ihm von den Herstellern in die Hände gedrückt wird.

    Am meissten schaue ich mir die Pedal Show an und zwar deshalb, weil diese ganzen Pedale von den beiden Jungs sehr ausführlich und ehrlich rübergebracht werden … ohne den Betrachter mit irgendwelchen hippen Kaufergumenten zuzumüllen.

  4. Profilbild
    Equilibrium

    Für Pedal Demos bevorzuge ich Andy Martin und Josh Scott. Plus Henning Pauly für eine ehrliche Expertise bei diverser Hard- und Software generell.

    Ola und Glenn sind okay, schau ich auch hin und wieder, auf Dauer aber zu anstrengend (speziell Glenn) und sehr eindimensional unterwegs.

  5. Profilbild
    ESPenlaub

    Liebe AmazonaautorInnen!
    Könnt Ihr mal das Wort „beste“ aus Euerm Titel-Vokabular streichen?
    Lese ich irgendwo in der Süddeutschen: „Die besten Umweltparteien!“ ?, beim Bestattungsinstitut: „Die besten Särge bis 1500.-€!“ ??, bei Youporn: „Die besten Stellungen!“ ??? Das ist einfach nur beknackt. Jeder bevorzugt doch anderes Zeug. Zumal das im obigen Fall suggeriert, hier kenne jemand ALLE Kanäle. Gern drücke ich im Freundeskreis ein Auge zu, wenn es heißt: Bei XY in Italien kriegst du die beste Pasta im ganzen Land. Wer redaktionell und damit öffentlich schreibt, sollte sich auch über den Umgang mit Sprache Gedanken machen. Sonst schreibt doch gleich „Werbung“ drüber. Dann ist Wurscht.

    PS: Wie wärs mit:
    Wahlweise einsetzen, oder eben nicht: Feine, Coole, Krassgeile, für den geneigenten Leser respektive die geneigte Leserin möglicherweise gewinnbringene und profunde Youtube-Kanäle für Gitarristen, Teil 2

  6. Profilbild
    Hein Schlau  AHU

    Ich halt mittlerweile nur noch Videos aus, in deren Titel „No Talking“ steht. Ole macht flache Unterhaltung ohne Erkenntns-Gewinn (Roland Mini Cube – Will it chug? Pfffft.) und Massad ist ein perfektes Beispiel für den tüchtigen bis gierigen Geschäftemacher, dem aus mir nicht einsehbaren Gründen irgendiwe trotzdem Credibility und Vertrauen geschenkt wird. Speziell Massad gibt sich auch gar keine Mühe bei seinen Reviews – wenn ich ein OD 200 von Boss teste, sollte man auch ein paar der simulierten Pedale zum A/B-Vergleich am Start haben. Noch dazu taucht er auch in Werbevideos von Boss auf.
    Technisch sind die alle viel besser als ich, musikalisch haben die aber allesamt außer dem immer gleichen Rock-/Blues-/Metal-Gegniedel überhaupt nix anzubieten.

    Leider ist der Kanal nicht mehr aktiv, aber er zeigt ganz gut, das es auch wirklich anders geht.

    https://www.youtube.com/watch?v=aUB4zXDwuPI

  7. Profilbild
    RainerJ45  

    Das ist eine gute Idee …. es sei denn man führt eine Umfrage durch …. was ich durchaus mal interessant fände.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE