ANZEIGE
ANZEIGE

Erica Synths mki x es.edu, DIY Eurorack-System

3. August 2022

Nr. 7: Sample&Hold / Noise

erica synths mki es edu diy s&h noise eurorack

Weiter geht es mit dem von Moritz Klein und Erica Synths entwickelten mki x es edu-System. Das Modul dieses Monats ist eine Sample&Hold-Einheit mit Slew Limiter und Noise Generator, mit dem sich Zufallsmelodien an einem Oszillator oder lebendige Modulationen an Filtern und anderen Klangformern realisieren lassen.

ANZEIGE

Das Modul arbeitet mit einer vereinfachten JFET-Schaltung, die jedoch um ein paar Funktionen erweitert wurde. Die Sample&Hold-Einheit ist intern vorverkabelt und nutzt dabei White Noise und den Clock-Generator zur Erzeugung des S&H-Signals. Über CV Lvl kann die Modulationstiefe geregelt werden. Anstelle der internen Quellen lassen sich auch externe Signale für die Spannung und die Clock verwenden.
Mit dem integrierten Slew Limiter können die Signalsprünge verzögert werden, so dass weiche Übergänge entstehen. Außerdem lässt sich der Slew Limiter für externe Signale nutzen
Noise steht in gleich drei Arten an separaten Buchsen bereit: White, Pink und Blue.

Wie alle Module der edu-Serie, kommt auch der Mixer als DIY-Kit zum Eigenbau. Eine ausführliche Anleitung liegt dem Modul bei und es gibt ein Video. Der Erica Synths mki x es.edu S&H/Noise ist ab sofort erhältlich und kostet 60,- Euro zzgl. VAT und Versand.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Ab hier die Meldung vom 28.6.2022

erica synths mki x es.edu mixer eurorack

Wieder ist ein Monat rum und das nächste Modul des mki x es edu-Systems erscheint. Diesmal ist es ein Mixer, der für das DIY-Euroracksystem von Erica Synths und Moritz Klein entwickelt wurde.

Ein Mixer mag einfach wirken, aber seine Funktion gehört zu den essentiellen Bestandteilen eines Modularsystems. Der mki x es-Mixer hat drei Eingangskanäle, die im Pegel geregelt werden können. Das summierte Signal liegt an einem normalen und parallel auch an einem invertierten Ausgang an. Letztere Option ist für das Mischen von CV-Signalen oft nützlich, kann aber auch in bestimmten Fällen bei Audiosignalen sinnvoll eingesetzt werden.
Die Schaltung des Mixers beinhaltet auch eine Dioden-basierte Distortion-Schaltung, die bei entsprechend hohen Eingangspegeln das Signal verzerrt.

Wie alle Module der edu-Serie, kommt auch der Mixer als DIY-Kit zum selbst zusammenbauen. Eine ausführliche Anleitung liegt dem Modul bei. Der Erica Synths mki x es.edu Mixer ist ab sofort erhältlich und kostet 45,- Euro zzgl. VAT und Versand.

Ab hier die Meldung vom 31. Mai 2022

erica synths mki x es edu vcf eurorack diy

Das DIY-Modularsystem für mki x es.edu, das von Erica Synths und Moritz Klein zusammen entwickelt wurde und sich vorrangig an Einsteiger und Interessierte mit wenig DIY-Erfahrung richtet, wächst weiter. Jetzt wurde das Modul VCF veröffentlicht.

Das Modul VCF ist ein Tiefpassfilter auf Basis einer Diode-Ladder-Schaltung, ein echter Klassiker, der in kaum einem analogen System oder Synthesizer fehlt. Die Schaltung wurde so einfach wie möglich gehalten, um das knifflige Auswählen von passenden Komponenten-Paaren zu vermeiden, was sonst bei einer guten, klassischen Ladder-Schaltung Grundvoraussetzung ist.
Das VCF besitzt einen regelbaren Audioeingang und zwei CV-Eingänge, die jeweils über einen Abschwächer verfügen. Die Resonanz kann nur manuell eingestellt werden. Während die anderen Regler nur Potiachsen sind, lädt der abgesetzte Cutoff-Regler mit seiner Potikappe zum Schrauben ein.

Wie immer handelt es sich um einen DIY-Bausatz, dem eine ausführliche Anleitung beiliegt und es gibt auch ein Video dazu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das mki x es.edu VCF ist ab sofort erhältlich und kostet 70,- Euro, zzgl. VAT und Versand. Das nächste Modul wird in 4 bis 6 Wochen erscheinen.

Ab hier die Meldung vom 20. April 2022

erica synths diy edu sequencer eurorack

Das nächste Modul des mki x es.edu DIY-Modularsystems ist da. Der Sequencer ist wie die anderen Module des Projektes sehr einfach gehalten, hat aber auch kleine Besonderheiten.

Ungewöhnlich ist die Anzahl von fünf Steps. Die Sequenz kann per Schalter auch auf vier oder drei Steps verkürzt werden. Jeder Step lässt sich separat aktivieren und der CV-Wert wird mit einem Regler eingestellt. Die CV-Range lässt sich dafür wahlweise auf die üblichen 5 Volt oder auch 2,5 Volt global einstellen.
Es gibt eine interne Clock, mit der sich das Tempo des Sequencers einstellen lässt. Die Clock wird auch ausgegeben, um andere Module damit anzusteuern. Ebenso kann der Sequencer zu einer externen Clock synchronisiert werden. Außerdem ist ein Reset-Eingang vorhanden.

Wie immer handelt es sich um einen DIY-Bausatz, dem eine ausführliche Anleitung beiliegt und es gibt wie immer ein Video dazu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der mki x es.edu Sequencer ist ab sofort erhältlich und kostet 65,- Euro, zzgl. VAT und Versand.

Ab hier die vorangegangenen Meldungen

erica synths mki x es.Edu envelope diy eurorack module

Das DIY-System mki x es.edu, eine Kooperation zwischen Moritz Klein und Erica Synths, entwickelt sich weiter. Wie versprochen gibt es jeden Monat ein neues Eurorack-Modul als Kit zum selber zusammenbauen. Das jüngste Modul heißt Envelope.

Envelope ist eine ADSR-Hüllkurve, die ein wenig modifiziert wurde. Es gibt nur drei Regler: Attack, Decay/Release und Sustain. Wenn Sustain aktiv ist, arbeitet das Modul im ASR-Modus. Wenn der Sustain-Regler ganz nach links gedreht wird, schaltet sich die Sustain-Phase ab und das Modul wird zu einem AD-Generator, der die Länge des eingehenden Gate-Signals ignoriert und die eingestellten Attack- und Decay-Phasen nach dem Trigger komplett durchläuft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Außerdem hat das Modul eine Looping-Funktion und kann somit auch als LFO genutzt werden.
Neben dem normalen Ausgang ist auch ein Ausgang für ein invertiertes Signal vorhanden.
Für das komplette mki x es.edu-System, das mit dem Projekt angestrebt wird und für das ein eigener Rahmen vorgesehen ist, werden zwei Envelope-Module benötigt. In einem eigenne Rahmen kann man natürlich auch nur eine oder mehrere Hüllkurven einsetzen.
mki x es.edu Envelope ist ab sofort verfügbar und kostet 55,- Euro zzgl. VAT und Versand.

Ab hier die Meldung vom 7. Februar 2022

Erica Synths mki x es.EDU Dual VCA eurorack module

Mit dem Erica Synths mki x es.edu Dual VCA geht die neunteilige, in Kooperation mit Moritz Klein entwickelte Serie der DIY Eurorack-Module schon nur fünf Wochen nach dem ersten VCO-Modul nun in die zweite Runde.

Der Dual VCA ist wie alle Module der Serie sehr einfach gehalten. Das Modul beherbergt zwei unabhängige Transistor-basierte VCAs, die jeweils einen Ein- und Ausgang für Signale und einen CV-Eingang zur Steuerung des Pegels besitzen. Der Eingang des zweiten VCAs ist zum ersten normalisiert. Damit lässt sich ein Signal aufteilen und mit den beiden Einheiten unterschiedlich bearbeiten. Ebenso sind die CV-Eingänge normalisiert, so dass beide Kanäle mit einem Signal gemeinsam gesteuert werden können.
Außerdem sind die Kanaleingänge gleichspannungsgekoppelt, um sie sowohl für Audio- als auch für CV-Signale nutzen zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zusammen mit dem DIY Kit erhält man ein 60-setiges Handbuch, das die Schaltung genau erklärt und den Aufbau des Moduls Schritt für Schritt darlegt.

Der Erica Synths mki x es.edu Dual VCA ist ab sofort erhältlich und kostet 55,- Euro, zzgl. Versand und Importkosten.

Ab hier die Meldung vom 1. Januar 2022

erica synths mki x es.EDU eurorack

Erica Synths stellt die in Zusammenarbeit mit Moritz Klein entwickelte neue Serie an DIY-Modulen im Eurorack-Format vor. Bereits im Jahr 2020, als die vorherigen DIY-Kits von Erica Synths abgekündigt wurden, gab es bereits eine Vorankündigung für eine neue Educational-Serie, die nun unter dem Namen mki x es.edu erscheint. Das erste Modul ist ein VCO.

Der mki x es.edu VCO ist ein analoger Oszillator mit Sawtooth-Core und akkuratem Tracking. Wie alle Module der Serie, die in Zukunft folgen werden, ist auch der VCO einfach und übersichtlich gehalten. Es werden Saw und Pulse, mit modulierbarer Pulsbreite, erzeugt und es gibt neben dem 1 V/Oct-Eingang einen FM-Eingang zur Modulation der Tonhöhe. Regler für Grob- und Feinstimmung runden die Ausstattung ab.

Als nächstes werden ein Tiefpass-Filter, ein 3-kanaliger Mixer, eine loopbare Hüllkurve und ein Dual-VCA folgen. Weiterhin sind ein Sequencer, ein Wavefolder, ein kombiniertes Noise/S&H und ein Output Stereomixer mit Headphone-Verstärker in Vorbereitung. Es wird auch ein preiswertes Case mit DIY-Netzteil geben. Alle 4 bis 6 Wochen wird ein Kit veröffentlicht werden.

Die Kits sind für Einsteiger konzipiert und sollen zum Einstieg sowohl in die DIY- als auch die Modularwelt ermutigen. Umfangreiche Bauanleitungen (jeweils über 40 Seiten stark) führen den Anwender Schritt für Schritt durch die Schaltung und erklären die Zusammenhänge für die Anwendung im Modularsystem. Es wird darauf hingewiesen, dass es jedoch keinen weiterführenden Service im Falle von Fehlern beim Zusammenbau oder ähnlichem gibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der mki x es.edu VCO kann ab sofort bestellt werden und kostet 60,- Euro, zzgl. Mwst und Versandkosten.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    CrsPcrS

    Oh geil gleich bestellt bin mal gespannt ob ich das hinkriege wollte schon immer mal DIY versuchen .
    Wie sagt man so schön Neues Jahr neues Glück danke für den Artikel

  2. Profilbild
    Orest

    Diese EDU Serie ist wirklich richtig richtig gut! Habe zwar (noch) kein Modul davon gebaut, aber bereits lange die bisher veröffentlichten Anleitungen studiert in denen wirklich hervorragend erklärt wird, wie Synthesizer-Schaltkreise funktionieren. Wer sich dafür interessiert, dem kann ich das nur empfehlen

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE