Frequency Central klont mit Whiteface das Odyssey-Filter

12. März 2019

ARP 4023 VCF als Modul

Frequency Central stellt mit dem Modul Whiteface, das ironischerweise ein schwarzes Panel hat, einen Klon des nach wie vor sehr beliebten ARP 4023 Filters vor, welches in der MK I-Version des ARP Odyssey (Spitzname Whiteface) zu finden war.

Frequency Central Whiteface

Bei der Entwicklung von Whiteface hielt man sich bei Frequency Central an die originale Schaltung. Doch musste man beim Probeaufbau feststellen, dass dies nicht ohne Tücken war. Der Entwickler fand dafür die lyrischen Worte: „Built stock from the schematic, the resonance would clip like a motherfucker above 3 o’clock, in a way which is neither musical or desirable.“ Nach Vergleichen mit einigen anderen Version stellte sich heraus, dass mit der Änderung eines einzelnen Widerstandswertes sich das Problem beheben ließ und die Resonanz sich nun musikalisch über den gesamten Bereich einsetzen lässt.

Während der gesamte Audiosignalweg sich strikt an ARP orientiert, ist die Ansteuerung über die CV-Eingänge eher im Stile von Roland-Schaltungen aufgebaut, was laut Hersteller einfacher zu realisieren ist, jedoch keine Auswirkungen auf den „Vibe“ des Filters hat.
Der Audioausgang von Whiteface ist mit einem invertierten Buffer gepuffert, was ein wenig mehr Gain bringen soll und als netten Nebeneffekt bei Rückführung des Audioausganges zum Filtereingang auch einen Highpass bei der richtigen Einstellung erzeugt.

Frequency Central Whiteface PCB

Es ist doch schön, wenn ein Hersteller einen so klaren Einblick in eine Produktentwicklung gibt. Frequency Central Whiteface ist als fertiges Modul oder als DIY-Set, bestehend aus Platine und Panel, erhältlich.

Preis

  • Modul: 140,- GBP
  • DIY (PCB + Panel): 30,- GBP
Forum
  1. Profilbild
    iggy_pop  AHU

    Das 4023 hat tatsächlich ein komisches Resonanzverhalten, da muß man vorsichtig sein, sonst pfeift es sehr schnell sehr unschön.
    .
    Das 4023 braucht allerdings auch gutes Futter: Die VCOs im originalen Odyssey sind fuzzy und chaotisch, was zusammen mit dem Filter diesen typischen Klang ergibt — die VCOs im Odyssey-Klon von Korg sind da viel zu sehr an die späteren Designs angelehnt und viel zu stabil, da fndet das Filter nicht viel Substanz.
    .

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.