ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Gewinnspiel: Sonicware Synthesizer Liven Bass&Beats, XFM & 8bit warps

1. Mai 2022

Bass & Beats in one Box

Das Gewinnspiel ist beendet – wir haben drei glückliche Gewinner gezogen!
Der Sonicware Synthesizer Liven Bass&Beats geht an Gregor R. alias komabot aus Köln. Peter B. alias GarfieldModular gewinnt einen Sonicware Liven 8bit warps. Und Frank N. alias Xerox.AFL darf sich über einen Sonicware Liven XFM freuen. Wir gratulieren herzlich!
_____________________________________________

Bei unserer neusten Verlosung können wir euch wirklich das Gelbe vom Ei versprechen, denn gemeinsam mit B4 Distribution/ Sonicware suchen wir gleich drei Gewinner für drei verschiedene Synthesizer – den Liven Bass&Beats, den Liven XFM und den Liven 8bit warps im Gesamtwert von € 720,-.

ANZEIGE

Falls du also nicht bald gelb vor Neid werden möchtest, beantworte schnell unsere Gewinnspielfrage! Wir drücken die Daumen!

Liven 8bit warps

Sonicware Liven 8-bit warps

Der Liven 8bit warps kombiniert einen 8bit Waveform Synthesizer mit einem Step Sequenzer. Parameter locking für jede Sequenz, 16 Knöpfe, ein integrierter Looper, sowie SYNC In/Out und MIDI In/Out machen ihn zu einem perfekten Live-Performer.

Der kompakte Sonicware Liven 8bit Warps ist ein 8bit Wave Memory Synthesizer mit 6-facher Polyphonie, 4 Synth-Engines (auch 8bit FM), einem polyphonen Stepsequencer für die Live-Performance, Arpeggiator, Filter, Effekteinheit und sogar mit eingebautem 4-Spur-Looper. Der Liven 8bit Warps liefert klassische Retro-Game-Sounds, aber auch Kreationen zur Verwendung in anderem Musikkontext, wie EDM, Hiphop oder Techno sind  möglich.

Auf einen Blick:

  • für den mobilen Einsatz geeignet
  • 4 8-Bit Sound-Engines: Warp, Attack, Morph und FM
  • leistungsstarker Voice-Modus: Poly, Mono und Arpeggiator
  • dynamischer Sequenzer-Modus: Slice, Random und Stutter
  • ADSR-Hüllkurve
  • mit Step-Sequenzer, Filter, internen Effekten und Looper
  • 16 Kontrollregler
  • Latch-Funktion
  • LC-Display
  • eine Parametersperre für jeden Sequenzerschritt
  • mit Preset Waveforms und editierbaren User Waveforms
  • 6-stimmige Polyphony
  • integrierter Referenzlautsprecher
  • Stereo Line-Eingang: 3,5 mm Klinke
  • 1 Stereo Line-Ausgang: 3,5 mm
  • Klinke
  • 1 Stereo-Kopfhöreranschluss: 3,5 mm
  • Klinke
  • SYNC IN/OUT: 3,5 mm Monoklinke
  • MIDI IN/OUT
  • 128 Patch- und Waveform Speicher
  • Metronom
  • Stromversorgung: 9V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten) oder 6x AA Batterien
  • Abmessungen (B x H x T): 297 x 48 x 176 mm
  • Gewicht: 790 g
  • Farbe: Schwarz

Unser Autor P-Head hat den Synthesizer HIER für euch genauer unter die Lupe genommen.

ANZEIGE

Nähere Informationen kannst du auch auf der Seite des Herstellers von B4 Distribution/ SONICWARE nachlesen.

Bei Thomann findest Du den Liven 8bit warps HIER.

Liven XFM

Der Liven XFM bietet klassische FM Sounds – dank der intuitiven FM Fusion Engine, 4-Track Looper und 64-Step Sequenzer lassen sich im Handumdrehen ganze Songs kreieren. In Sachen Anschlussmöglichkeiten wurde an alles gedacht, so lässt sich der Liven XFM perfekt in jedes Setup integrieren.

Der Sonicware Liven XFM ist eine kleine Groovebox mit großem Potential unter der Haube. Gerade im Verbund mit anderen Klangerzeugern oder Grooveboxen kann er sehr viel beisteuern und nach kurzer Eingewöhnungszeit kann man das stringente Konzept sinnvoll und kreativ einsetzen – gerade für die Fraktion DAW-less/Groovebox Jam kann der XFM eine echte Waffe sein.

Zusammenfassung:

  • 27 Mini-Tasten (mit Hold-Funktion)
  • vier FM SynthEngines: X-LAB, XFORM, X-LFO und LIBRARY
  • 6-stimmiger polyphoner Modus, Mono-Modus, Legato-Modus mit einstellbarer Glide-Zeit, Arpeggiator-Modi
  • integrierter 4-Track Looper
  • 64-Step Sequenzer
  • 128 Patterns
  • Pattern-Kettenfunktion
  • Schrittlänge kann von 1/1 bis 1/32 eingestellt werden
  • Spurpegel und Pan können unabhängig voneinander eingestellt werden
  • Stutter-Funktion
  • 3,5 mm Klinke Sync In/Out
  • MIDI In/Out
  • eingebauter Lautsprecher
  • Filter: LPF / HPF / BPF
  • Effekte: Chorus, Flanger, Delay, Bit-Crusher, Reverb, Distortion und mehr
  • Stromversorgung über 9 V DC Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten) oder 6x AA Batterien
  • Abmessungen: 297 x 176 x 48 mm
  • Gewicht: 0,79 kg

Lest bitte HIER, was unser Autor Valentin Hopp über den Sonicware Liven XFM geschrieben hat.

Näheres könnt ihr auch bei B4 Distribution/ Sonicware direkt nachlesen.

Auch Thomann bietet den Liven XFM HIER an.

Liven Bass&Beats

Mit Liven Bass&Beats kündigt Sonicware eine weitere Groovebox der Liven-Familie an. Ein monophoner Bass-Synthesizer und eine Sample-basierte Drum-Maschine sorgen für kernige Grooves im rabiaten Sonicware-Sound.

Wie alle Liven-Geräte hat auch Bass&Beats eine digitale Klangerzeugung. Die kompakte Groovebox lässt sich über MIDI oder analogen Sync mit anderen Geräten verbinden und besitzt einen eingebauten Lautsprecher. Neben Stereo- und Kopfhörerausgängen ist auch ein Stereo-Audioeingang vorhanden, der über den internen Mixer zu Bass und Beat dazugemischt werden kann.

Der Bass-Synthesizer arbeitet mit zwei modulierbaren Oszillatoren mit 32 Wavestables und einem Suboszillator mit Sine, Square, Sawtooth, Reverse Sawtooth, Triangle und Random. Dazu kommt ein Noise Generator, der insgesamt 10 unterschiedliche Sorten von Rauschen erzeugen kann. Mit einem resonanzfähigen Filter (Tief-, Band- und Hochpass) und einem Distortion kann der Sound bearbeitet werden. Zwei Hüllkurven und ein synchronisierbarer LFO können diverse Parameter modulieren. Es gibt einen Mono- und einen Legato-Mode sowie ein einstellbarer Glide.

Die Drum-Sektion besitzt über 150 Drum-Samples und mehr als 50 FX-Samples. Die Engine kann zwischen 4 und 16 Bit eingestellt werden, womit sich markante Lo-Fi-Sounds erzeugen lassen. Ein Kit besteht aus 16 Sounds. Die Drums sind auf Styles wie Dubstep, Techno, EDM, Drum&Bass, Trap, Hip Hop, Breakbeats und ähnliche ausgerichtet und lassen sich mit Level, Pan, Pitch, Decay, Reverb-Send, Reverse und einem Total EQ editieren.
Für Bass- und Drum-Sektion sind jeweils 128 Speicherplätze vorhanden.

Die wichtigsten Features:

  • 2 unabhängige Oszillatoren mit 64 Wavetables, 1 Sub-Oszillator
  • Noise Generator mit 16 verschiedene Rauscharten
  • LFO, Hüllkurven Generator, Unisono-Steuerung, Multimode-Filter, Verzerrungseffekte
  • 64 Bass Presets
  • 2 Performance-Knöpfe können mehreren Parametern gleichzeitig zugeordnet werden
  • 2 Assign-Drehregler für die komplexe Steuerung mehrerer Parameter
  • 350 Beats
  • 4-16 bit Engine
  • über 150 Drum Samples
  • über 50FX Samples
  • 64-Step Sequencer
  • Abmessungen (L x B x H): 297 x 176 x 48 mm
  • Gewicht: 0,8 kg

Bitte lest auch den Test von unserem Autor P-Head zum Liven Bass&Beats.

Auf der Herstellerseite von Sonicware gibts mehr zum Gerät zu lesen.

Die ganz Ungeduldigen unter euch finden das Gerät auch bei Thomann.

Teilnahme:

Alles, was ihr tun müsst, ist euch mit eurem AMAZONA.de-Account einzuloggen und danach die Gewinnspielfrage zu beantworten – VIEL GLÜCK!

Einsendeschluss:

Die Teilnahmemöglichkeit für dieses Gewinnspiel endet am 31. Mai 2022 um 24 Uhr.

Benachrichtigung Gewinner über Newsletter

Die Gewinner*innen unserer Gewinnspiele werden in unserem monatlichen Newsletter bekannt gegeben. Den Newsletter könnt ihr direkt auf unserer Community-Seite abonnieren. Dort werden vorab übrigens auch künftige Gewinnspiele angekündigt.

Selbstverständlich informieren wir den Gewinner auch persönlich per E-Mail.

Bestätigung Teilnahme

Mit seiner Teilnahme erklärt sich der Gewinner ausdrücklich damit einverstanden, dass bei der Bekanntgabe sein Vorname, die Initiale seines Nachnamens, sein AMAZONA.de-Avatarname sowie sein Wohnort öffentlich durch AMAZONA.de bekannt gegeben werden dürfen.

Und schon mal vorab an die künftigen Gewinner:

Falls du gewinnen solltest, schick uns doch bitte ein Foto von dir und dem Gewinn oder alternativ: Schick uns ein Foto nur von dem Gewinn im Umfeld deines Recording-Sets. Wir würden das Foto sehr, sehr gerne veröffentlichen, damit auch andere Leser sehen, dass unsere Preisausschreiben keine Fakes sind.

SEHR WICHTIG:

Bestätigung der Annahme des Gewinns

Damit dieser Gewinn hier zuletzt auch bei einem realen Leser landet und nicht bei einem „Roboter“, gibt es eine kurze Sicherheitsabfrage wie folgt: Nach Bekanntgabe seines Namens hier im Gewinnspiel hat der Gewinner 14 Tage Zeit, seinen Namen und seine Adresse schriftlich bei AMAZONA.de zu bestätigen. Leider verfällt der Gewinn ohne Anspruch auf Ersatz, wenn sich der Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe schriftlich bei uns gemeldet hat.

Nun wünschen wir euch viel Glück bei dieser Runde unseres AMAZONA.de-Gewinnspiels!

Fragen
Zur Teilnahme am Gewinnspiel musst du angemeldet sein. Du hast noch kein Benutzerkonto?
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad AHU

    Glaube die Mitmachlaune hält sich laut Anzahl der Kommentare noch in Grenzen. Nichtsdestotrotz wieder einmal ein tolles Gewinnspiel mit 3 spaßigen Grooveboxen. Was ich nochmal gerne Unterschreibe: P-Head hat ein wirklich gutes Vorstellungsvideo vom Bass&Beats, was etwa ne ganze Stunde geht. Inklusive P-Maske. ^^ Aber natürlich gibt es auch Videos zu den anderen Modellen.

    • Profilbild
      nashiouz

      Findet man das Vorstellungsvideo von P-Head auf Youtube oder sollte ich eher auf diverse Schmuddelseiten suchen? :D

  2. Profilbild
    moinho AHU

    Mhmmm, schwierige Gewinnspielfrage, fast wie ein Monty-Hall-Problem (die leere Tür ist bei mir der Warps, da ich den schon hab‘).

  3. Profilbild
    Garfield Modular AHU

    Hallo Susanne,

    Herzlichen Dank für das Gewinnspiel. Ich habe, wie auch schon in meinem Kommentare erwähnt, der 8bit Warps ausgewählt, da der für mich von den 3 der meist interessanteste ist :-)

    Viele Grüße, Garfield.

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      Interessant Holodeck Sven. Bei mir zum Beispiel gar nicht. Deshalb bin ich diesmal nicht dabei. Ich gönne es jemanden, der damit Freude hat. Ich bin dann lieber wieder bei fetten Synth u. Drum-Machines dabei. Richtig professionelle Headphones wären auch supi. So viel Ehrlichkeit muss sein.

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ich wüsste nicht mehr wohin damit… Viel Glück Euch!

    • Profilbild
      Garfield Modular AHU

      Moin Freudenthaler,

      Zeit um ein ex-Sporthalle zu mieten (oder zu kaufen) und das als deine neue Studio zu benützen? Dann sollte Platz erst mal kein Thema mehr sein ;-)

      Tja… der Dynamik vom Raum könnte dann aber ein „interessantes“ Thema werden… Und wenn dann beim Musik machen irgendwann mal eine Pause benötigt wird dann kletterst du einfach mal auf der Brücke (oder wie das Ding mit die 2 Holzlatten auch heißen darf auf Deutsch) oder in die Ringen. Nach einige sportliche abgelenkte Momenten bist du wieder voll fit für mehrere Stunden Studio/Musik Arbeit :-) So siehst du, eine Sporthalle hat fast nur Vorteile!

      Viele Grüße, Garfield (Studio im Keller und nicht in der Sporthalle…)

      P.S.: Ich frage auch mich selbst… wie komme ich zum Sporthalle Thema???

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Moin Garfield,

        Das Ding mit die 2 Holzlatten schimpft sich bei uns „Barren“ und wie Du zum Thema Sporthalle kommst, da kann ich nur mutmaßen (um 1:24Uhr)🍸🥦?!?

        …aber Mensch, ’ne Turnhalle, das ist die Lösung zu all meinen Gewinnspielproblemen👍
        Eine U-Bahn Station oder’n Flughafen Terminal wären noch viel geiler… Nie wieder’n Gewinnspiel auslassen, ich flip aus… „Ahhhhhhhhhh“🤪

        • Profilbild
          Garfield Modular AHU

          Moin Freudenthaler,

          Ach ja die Barren :-)

          Nein, kein Alkohol oder Rauchwaren waren im Spiel, einfach die Fantasie ;-)

          Genau, aber dir reicht ein Turnhalle nicht, direkt zum Berliner Flughafen gefahren und unsere nette Berliner Kollegen erzählt dass der neue Flughafen schon längst wieder alt ist, und das du ihm nach dem Sommerurlaub übernimmst? ;-) Nicht etwas übertrieben ein Flughafen…?

          Aber ein U-Bahn Station wäre noch ein Idee! Da hat man an beide Seiten, also in beide Richtungen, direkt eine Art von Tunnel-Bass-Reflex-Öffnung, wenn dann der Bass nicht ab geht…

          Jeder sein eigene Mist (frei übersetzt aus dem Holländisch), du deinen Flughafen oder Bahnhof (Berliner Bahnhof vielleicht okay? Ich finde eigentlich der Münchener Bahnhof schöner aber der ist etwas klein, reicht kaum aus für ’ne vernünftige Studio) und mir reicht aber ein ordentliche Turnhalle ;-)

          Viel Spaß und Erfolg bei der Umzug, ich hoffe bei der Neu-Eröffnung deine neue Studio vergisst du mich nicht einzuladen? ;-) Ciao, Garfield.

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            Moin Garfield,

            Nix Rauchwaren, das kannst Du mal schön in Deiner Heimat machen… Wir Deutschen saufen und schnupfen lieber!
            Ne, das ist Brokkoli, der gehört zum Martini einfach dazu.

            Nicht den ganzen BER Flughafen, ich brauch nur Terminal 1 ABER das mit den 2 Bassreflexöffnungen bei ’ner U-Bahnstation ist natürlich der Gewinner, …ich nehm Alexanderplatz U5! Da kann ich zum Bass mixen immer schnell rüber zur U2 oder U8 laufen und hören wie der Bass klingt und in der U-Bahnstation Alt-Tempelhof check ich dann den Mix für kleine Speaker… Das ist soooo praktisch!
            Wenn ich mit meinem Studio eingezogen bin, dann bist Du natürlich mein Ehrengast… Du und circa 3,7Millionen Berliner!

            Wünsch Dir’n entspannten…

  5. Profilbild
    ollo

    Ich glaube, der Bass & Beats könnte ganz cool sein, auch wenn die Bedienung sicherlich nicht ganz einfach ist. Der 8bit warps sagt mir in den Demos irgendwie nicht so zu, obwohl ich auf diese Art von Sound durchaus stehe. Der XFM hat auf jedenfall auch was, klingt in den Demos auch wirklich gut. Aber ich setze mein Pferd auf die überfrachtete Groovebox^^

  6. Profilbild
    Tim

    Ich versuche mein Glück bei der Bass & Beats Box – scheint mir sehr interessant.

  7. Profilbild
    albonymus

    Hm Bin wohl der erste der sich für den XFM in den Kommentaren entschlossen hat ^^
    Für mich einfach interessanter da es normale grooveboxen, subtraktive Synths und drum machines zur fülle gibt und sich da auch schon der ein oder andere bei mir zuhause eingefunden hat. FM synths habe ich daher jetzt schon seit längerer Zeit im Auge um den ganzen einen bisschen anderen Sound touch geben zu können :)
    Viel Glück allen Teilnehmern!

  8. Profilbild
    Luna

    Super Gewinnspiel! Ich wünsche viel Glück allen und für mich natürlich!

  9. Profilbild
    Sinus Surfer

    Coole Preise habt ihr immer. Bass&Beats hört sich nach Spass an. Der 8bit warps ist aber auch cool. Würde auch alle 3 nehmen :)

  10. Profilbild
    Synthphreak

    Da ich damals den Kickstarter des Liven 8bit Warps mitgemacht habe, kann ich nur sagen: tolle Kiste!
    Macht wirklich Spaß!

    Damit kann ich zumindest einen der 3 schon ausschließen… obwohl… man kann nie genug Synthesizer haben. ;oD

  11. Profilbild
    Michael

    Wieder mal sehr schöne Gewinne. Nur dass man sich so oft entscheiden muss, was man denn genau will, macht die Sache nicht einfacher :D

  12. Profilbild
    adissu

    Da ich gerade erst gewonnen habe, halte ich mich dieses Mal zurück. Viel Glück an alle, auch wenn es in den Fingern juckt. :-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X