GRP V22 – Vocoder mit 22 Bändern

6. Februar 2019

Ausblick auf ein neues Produkt

Es ist bislang nur ein Post auf Instagram, eine Zeichnung samt vieler Hashtags. Doch diese Ankündigung des GRP V22 Vocoders macht uns neugierig.

Über eine Liste mit Spezifikationen oder eine ausführliche Produktbeschreibung hätten wir uns auch gefreut, aber so bleibt uns nur ein Blick auf die Front des GRP V22, deren Rendering auf eine ähnliche Bauform bzw. Größe wie beim GRP-Sequenxer R24 oder den Synthesizer A2 schließen lässt.

Als erstes fallen die Patch-Buchsen für Analyse-Outputs und Synthese-Inputs auf, da sie uns verraten, dass der Vocoder seinem Namen entsprechend über 22 Bänder verfügt. Auch wenn Software-Vocoder mit weitaus mehr Bändern aufwarten können, ist das für einen analogen Vocoder eine sehr hohe Anzahl. Selbst der legendäre, von Herbie Hancock gern eingesetzte Sennheiser VSM 201 besaß „nur“ 20 Bänder und auch modernere Modular-Vocoder, wie das nicht mehr erhältliche Vocoder-Subsystem A-129 von Doepfer oder der im vergangene Jahr vorgestellte Fumana von Frap Tools (eigentlich ein Filterbank, jedoch mit Vocoder-ähnlichen Features), können in diesem Punkt nicht ganz mit dem V22 mithalten.
Abseits davon beinhaltet der GRP-Vocoder offenbar die komplette Ausstattung, die man zum Stand-alone-Betrieb braucht. Der Oszillator (Saw, Square) ist zu FM und PWM fähig und kann wahlweise mit feststehender Tonhöhe eingesetzt oder über einen 1V/Oct-Eingang gespielt werden. Da es auch einen MIDI-Eingang in Form einer 3,5 mm Buchse gibt, kann man den Oszillator offenbar auch hierüber spielen. Dazu sind ein Rauschgenerator, ein Hochpassfilter und ein LFO (Square, Triangle) vorhanden. Ebenso gibt es eine Slew-Sektion, die auch eine Freeze-Funktion beinhaltet.
Die Voiced/Unvoiced-Sektion kann auch mit externen Signalen gespeist werden. Und für den Eingang ist offenbar eine XLR-Buchse (oder eine XLR/Klinke-Kombi?) vorgesehen. Für die Anzeige von Eingangs- und Ausgangspegel gibt es wieder die für GRP typischen Voltmeter.

Angesichts der Qualität der bisherigen Synthesizer und Module des italienischen Herstellers kann man auch vom GRP V22 nur Bestwerte erwarten. Bezüglich Preis und Lieferbarkeit werden wir uns noch etwas gedulden müssen, aber die Superbooth 19 ist ja nicht mehr fern.

Forum
  1. Profilbild
    pol/tox  

    Das Ding ist soweit ich mich richtig erinnere schon auf der letzten Superbooth still und heimlich neben dem Eurorack Case angekündigt gewesen.
    Es wird imposant aussehen, aber ich weiß immer noch nicht, was ich mit einem Vocoder anstellen könnte =)

    • Profilbild
      Bernd-Michael Land  

      Da gibt es doch tausend Möglichkeiten, von der Bearbeitung von Drums bis hin zu völlig abgedrehten Effekten. Man muss sich nur mal vom üblichen Lösen, einerseits mit verschiedenen Carriern herumprobieren und andererseits statt sprechen auch mal ins Mikrofon Röcheln, Atmen, Grunzen oder Stöhnen. Hab mal ein Stück ausschließlich mit einem Vocoder (Roland VP-550) gemacht: https://youtu.be/Z_BZ4hyKA7Y

  2. Profilbild
    dilux  AHU

    beim sennheiser vsm würde mir als erstes kraftwerk einfallen…das wäre übrigens auch ein nettes bluebox-thema ;-)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.