ANZEIGE
ANZEIGE

GS Music e7, polyphoner Analogsynthesizer

Nun in 4 Farben verfügbar

25. April 2022

gs music e7 polyphonic analog synthesizer

Der argentinische Hersteller GS Music stellte im vergangenen Sommer den polyphonen Synthesizer e7 vor. Von dem Desktop-Modul wurden zunächst nur 10 Einheiten gebaut, doch inzwischen ist man für eine größere Stückzahl bereit und bietet sogar vier Farbvarianten an: schwarz, blau, rot und grau.

ANZEIGE

Die Features des Synthesizers haben sich seit der ersten Meldung nicht verändert. Der Synthesizer ist 7-stimmig, vierfach multitimbral und besitzt einen komplett analogen Signalweg. Jede Stimme verfügt über zwei VCOs (Triangle, Saw-Tri, Saw, Pulse / PWM) mit Sync-Funktion und einen Suboszillator, einen Noise-Generator, einen Mixer, ein 24 dB Tiefpassfilter und einen VCA.
Die Modulatoren werden digital erzeugt. Es gibt drei LFOs, inkl. S&H sowie zwei ADSR-Hüllkurven, bei denen die Attack-Phase abhängig von der Velocity arbeiten kann.
Ein Effektprozessor erzeugt Chorus und Delay.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Der Synthesizer kann 512 Presets und 128 Multi-Sets speichern. Außerdem wird der MPE-Standard unterstützt. An Anschlüssen sind MIDI-In/Out/Thru, USB, Pitch CV-In, Cutoff CV-In, Gain CV-In, External Input, Audio Out (L/Mono, R, 1/4″ TRS balanced) und Headphones vorhanden.

GS Music e7 kann direkt beim Hersteller bestellt werden. Der Preis beträgt 1.499,- US-Dollar zzgl. Importkosten. Der Versand ist kostenlos.

Ab hier die Meldung vom 8. Juli 2021

gs music e7 polyphon analog synthesizer

Mit dem GS Music e7 kündigt der argentinische Hersteller einen polyphonen Synthesizer mit ungerader Stimmenzahl an. Das Projekt richtet sich zunächst nur an einen kleinen Kundenkreis, der die Kapazität des kleinen Herstellers nicht überfordert.

Bislang kennen wir die monophonen Synthesizer Apollo I, Apollo II und Apollo mini von GS Music. Auch über das ambitionierte Projekt des polyphonen Keyboardsynthesizers Zeus teilt der Hersteller immer wieder seine Fortschritte in der Entwicklung mit.

Nun befindet sich mit dem e7 ein neuer Analogsynthesizer in der Entwicklung. Sein auffälligstes Merkmal ist wohl die siebenfache Polyphonie. Die restliche Ausstattung liest sich zwar nicht unbedingt spektakulär, bewegt sich jedoch im Rahmen der Vintage-Klassiker.

gs music e7 polyphon analog synthesizer angle

Noch ein Rendering, ab Dezember sind 10 Stück real

e7 besitzt zwei Oszillatoren mit Triangle, Saw-Tri, Saw und Pulse (PWM), wobei Pulse mit einer der anderen zusammen genutzt werden kann. Beiden VCOs ist jeweils ein Suboszillator angegliedert und es gibt Hardsync sowie eine Autotuning-Funktion. Außerdem kann Noise oder ein extern eingespeistes Audiosignal im Mixer hinzugefügt werden.
Das Filter ist ein Tiefpass mit 24 dB. Für VCF und VCA ist jeweils eine ADSR-Hüllkurve vorhanden. Mit drei LFOs lassen verschiedene Parameter modulieren. Weiterhin gibt es einen Chorus und ein Delay.
Der Synthesizer ist nicht nur polyphon, sondern auch vierfach multitimbral. Es lassen sich 512 Presets und 128 Multi-Sets abspeichern.
Die Rückseite bietet Anschlüsse für MIDI-In/Out/Thru, USB, External In und CV-Eingänge für Pitch, Cutoff und Gain, wobei letztere für einen polyphonen Synthesizer eher unüblich sind. Für Audio gibt es einen Stereo- und einen Kopfhörerausgang.

gs music e7 rear

Die Rückseite des e7 mit CV-Eingängen

Der GS Music e7 wird zunächst nur in einer Kleinstauflage von 10 Stück produziert. Das ist jedoch ausdrücklich nur die erste Auflage. Wie es danach in größeren Chargen weitergeht, wird vermutlich vom Interesse in der Zwischenzeit abhängen. Mit Sicherheit wird das kein Massenprodukt, sondern eher ein Synthesizer für Freunde des Ungewöhnlichen werden. Außerdem hat GS Music derweil eine größere Version ihres erfolgreichen Monosynths namens Apollo III geplant. Es wird also erfreulicherweise mit Synthesizern Made in Argentinia weitergehen.

In dem Demovideo wird der Prototyp des e7 ausgiebig angetestet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Preis

  • 1.499,- US-Dollar
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Phoenix

    7 Stimmen und 4-fach multitimbral….?
    Kann man machen….

    Bei einer Auflage von (zunächst) 10 Stück und dazu noch den exklusiven Preis, weiß ich jetzt schon, dass ich dieses Teil sowieso nicht zu Gesicht bekommen werde – abhaken!

  2. Profilbild
    Emmbot AHU

    Jetzt hatte ich schon 10 Stück vorbestellt ;). Ist das der Minimoog ähnliche Synth der schon vor Jahren angeteasert wurde?

  3. Profilbild
    Filterpad AHU

    Sieht gut aus, klingt toll, übersichtlich, substraktiv und in 4 Farben erhältlich. Auf den ersten Eindruck ein komplett durchtachter Synthesizer. Der Klang ist nicht wesentlich neuer Natur, aber muss auch nicht sein. Bei dem Thema wird eh langsam die Luft dünn meiner Ansicht nach. Bei dieser angeblich eher geringen Stückzahl finde ich sogar den Preis relativ normal. Persönlich verzichtet man auf Racksynthesizer. Aber für alle anderen macht dieser keinen schlechten Eindruck. Man ist gespannt auf einen Test.

  4. Profilbild
    Garfield Modular AHU

    Hallo der Jim,

    Herzlichen Dank für den interessanten Artikel!

    Das letzte Teil von der erste Video erinnert mich an Isao Tomita Musik, schon mal gut :-)

    Ich bin schon mal gespannt auf ein Test und hoffen wir das die Stückzahlen bedeutend hoch gehen werden damit das Teil bezahlbar wird! Viele Grüße, Garfield.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Es ist also aufgefallen und wurde korrigiert😉

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE